24" F/4,47 Selbstbau-Dobson ist fertig

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Leute,


    zurück vom ITV, möchte ich meinen Dobson vorstellen.
    Vor knapp 2,5 Jahren begann der Bau.
    Im Nov.2003 begann ich mit dem Spiegelschliff (erstes mal Glas in der Hand), ich kann mich noch sehr gut an ein Kommentar beim Gemütlichen zusammensitzen beim ITT 2002 erinnern. Wo jemand meinte ich sollte doch besser erst mal eine Obstschale aus Holz schleifen. Nun, muss ich sagen es ist eine sehr scharfe Obstschale aus Glas geworden. Dieses Kommentar half mir enorm Verbissenheit beim schleifen und polieren zu zeigen. [8D]


    Den Anfang des Projektes könnt ihr <font color="yellow"><font size="4">hier <font size="2">(Spiegelschliff)</font id="size2"> </font id="size4"></font id="yellow"> und <font color="yellow"><font size="4">hier <font size="2">(Rohbau des Teleskops)</font id="size2"> </font id="size4"></font id="yellow"> nachlesen.


    Vor knapp 3 Wochen beendete ich das parabolisieren des Spiegels, ohne jemanden etwas zu sagen [:)], außer demjenigen der mir freundlicher weise den Spiegel zu Befort lieferte, danke nochmals für deine Mühen.
    Am Mi. Morgen holte ich dann den Spiegel von Befort ab, um dem Spiegel eine Mittemarkierung zu verpassen und ihn in seine Heimat, die Spiegelbox zu legen. [:)]
    Das Wetter auf dem ITV ließ eigentlich keine Hoffnung auf ein richtiges First Light, doch in der Nacht zum Do. und in der Nacht zum Sa. rissen tatsächlich für ca. 1 Stunde vereinzelnd Löcher in der Wolkendecke auf. [:p] Der Himmel war natürlich dementsprechend schlecht, Zirren dazwischen und höchstens 5 m in den Löchern. Trotzdem konnte ich Jupiter, Saturn, M 66,65 M 13, M 57 und Wega für einen Sterntest sehen.
    <s>M 65</s> M 66 zeigte ein wie ein S verlaufenden Spiralarm, <s>M 66</s> M 65 zeigte ebenfalls einen Spiralarm.


    M13 war der Oberhammer, bis ca. 523 x konnte man unterschiedliche Farben in den Sternen sehen, ich hatte das Gefühl man könnte durch den GC durchsehen [:p].Die NW gelegene Gx Ngc 6207 zeichnete sich leicht gemottelt und man konnte gut sehen das der Kern außer mittig lag.


    M 57 hier wollte ich mal versuchen den ZS zu sehen, doch die Zirren vereitelten die Aktion.


    Jupiter und Saturn waren ebenfalls atemberaubend, wie ich sie in meinem alten 12,5 " er ebenfalls noch nicht gesehen habe.


    Wega zeigte dann Intra und extra Fokal fast gleiche Beugungsscheibchen, schön Rund ohne ein Zeichen von Asti oder abgesunkenem Rand. [^]



    So nun Bilder:





    Uwe Glahn und Roland beim fachsimpeln.



    Natürlich hat mein Dobson einen Sucher(6" F/4,17), der ebenfalls als Reisedobson eingesetzt wird.
    Vorstellung und First Light <font color="yellow"><font size="4">hier<font size="2"> (Vorstellung) </font id="size2"> </font id="size4"></font id="yellow"> und <font color="yellow"><font size="4">hier <font size="2">(First Light) </font id="size2"> </font id="size4"></font id="yellow">.




    Hier sieht man gut die 18 Punkt HS Zelle und die Befestigung des Suchers.
    Der Spiegel schwingt mit der Zelle gerade mal 39 mm über dem Untergrund durch.






    Hier der Hut.




    Spinne mit FS und Halter (habe mich an Stathis seine Konstruktion gehalten).




    Hier sieht man gut das Bodenbrett das anstatt einer Zentralen Achse 3 Kugellager hat.




    Anstatt einer Schlinge halten mit Schrumpfschlauch ummantelte Kugellager der Spiegel.
    Wie sich das auswirkt habe ich am Test an Wega beschrieben, zudem kann man <font color="yellow"><font size="4">hier <font size="2">(Verhalten im I-Meter)</font id="size2"> </font id="size4"></font id="yellow"> nachlesen wie es sich im I-Meter verhält.





    Jetzt freue ich mich auf ein klares Second Light.


    Hier noch weitere Bilder von meinem Dobsen... (klick auf die Namen)


    <font color="blue"><font size="4">Ulli</font id="size4"></font id="blue">
    <font color="blue"><font size="4">Timm</font id="size4"></font id="blue">
    <font color="blue"><font size="4">Andi</font id="size4"></font id="blue">


    Ebenso kann man um weiteres zu erfahren, das GELB markierte &gt;hier&lt; anklicken. (Dazu muss man aber schon den Mauszeiger darauf bewegen und es anklicken).[:o)]



    Nachtrag: <font color="orange">ITV Preisverleihung 2005</font id="orange">




    Gruß und klaren dunklen Himmel



    Yves

  • Hallo,
    Wirklich ein außergewöhnlich schönes Teleskop, ich hatte ja auch die Ehre und das Vergnügen am Freitagnacht einen Blick hindurch zu werfen. (Natürlich ist das Vorbild von Stathis deutlich zu erkennen, aber warum eine sehr gute Konstruktion verbessern?) Ganz ungewöhnlich ist der Spiegel mit 24" als Erstling. Meinen Glückwunsch!
    Grüße Martin

  • Grüzi Yves!


    Einfach atemberaubend schön!!![:)]
    Herzlichen Glückwunsch und bessere Rahmenbedingungen fürs nächsten Sternenlichtsammeln!![:D]
    Wegen deiner HS-Lagerung wollte ich noch fragen: sind da tatsächlich nur unten die zwei Doppellager mit Schlauch, genügt das??[?]


    Liebe Grüße
    Winni

  • Hallo Winni,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Wegen deiner HS-Lagerung wollte ich noch fragen: sind da tatsächlich nur unten die zwei Doppellager mit Schlauch, genügt das??<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ja das genügt siehe auch hier: <font color="yellow"><font size="4">HIER</font id="size4"></font id="yellow">




    Gruß


    Yves

  • Hallo Yves,


    ich hatte das Vergnügen, dein super sauber gearbeitetes Teleskop in Augenschein nehmen zu können - alle Achtung und meinen höchsten Respekt! Du hast dich für all die Mühen selbst großzügig entschädigt: mit solch einem Teleskop beobachten zu dürfen, was will man denn noch mehr?


    Gerne hätte ich auch einen Blick durch das Teleskop geworfen, vielleicht ist es aber auch gut so, bevor bei mir Begehrlichkeiten oder gar der Keim zu einem "Großprojekt" gelegt wird [;)]


    Klaren Himmel wünscht



    Achim

  • Hehe, alter Schlawiner! [;)]
    Von wegen der Spiegel ist noch nicht fertig und die Kante macht noch Probleme, da versucht man den Kerl am Telefon wieder aufzurichten und dabei ist das Teil schon fertig! Die Überraschung ist dir aber vollends gelungen, ich glaubte mich tritt ein Pferd als ich aus dem Auto stieg. [:D]
    Nun mit dem wertvollsten Preis bei der Prämierung ist der Dob ja gerecht bewertet worden, ein super Teil und ein sauscharfer Spiegel zudem noch klasse Verarbeitet - Gratulation.
    Bin schon ganz scharf drauf da mal bei 6m5 durchzuschauen [:p]


    Grüße Roland

  • Super Leistung , alle Achtung, und ich hatte mir als nächsten "nur"einen 18er vorgenommen, jetzt geh ich erst mal in die Ecke weinen .
    Gruß Erich

  • Moin Yves,


    toller Dobson! Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen und leistungsstarken Teleskop. Wie schwer ist denn der komplette Dobson?


    Viele Grüße
    Armin

  • Lieber Yves,
    ich gratuliere Dir herzlich zu diesem schönen Scope.
    Ich bin wieder bei 8" angelangt; freue mich aber, dereinst einen Blick durch deinen 24"er riskieren zu dürfen.
    :)
    Viele Grüße
    Klarinetto

  • Moin Armin,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Armin_Quante</i>
    <br />
    Wie schwer ist denn der komplette Dobson?



    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">




    leider etwas schwere wie ich mir gewünscht habe... .


    Hut : 5,00 Kg
    Stangen mit Winkeln und Kugeln: 6,00 Kg
    Box mit Höhenrädern : 20,50 Kg
    Spiegel : 24,50 Kg
    Wiege mit Grundplatte : 14,30 Kg
    ________________
    <b>70,30 Kg</b>


    6" Sucher mit Höhenrädern : + 2,30 Kg


    _____________


    72,60 Kg


    Gruß



    Yves

  • Hallo Yves,


    auch von mir Glückwunsch und allen Respekt:


    -Für den Mut, mal eben von 0 auf 24 Zoll zu beschleunigen


    -Für die vorzügliche Bearbeitung von Glas UND Holz (vom verwendeten Metall ganz abgesehen)



    Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Teil, und lass auch mal andere durchschauen {;-)



    Gruß Franjo

  • Hallo Ives,
    Dein 24-Zöller ist 'ne echte Augenweide. Auf dem ITV-Gelände konnte man ihn nicht übersehen.
    Eigentlich wollte ich mich nur nach dem Kleinen 6er Huckepack umschauen (Ideensuche), da ich selbst noch einen 4,5er zimmern will, nachdem ich den Spiegel dafür schon poliert habe. Du mußt ja schon früh gewusst haben, wie der Große aussehen soll, denn beide passen perfekt zueinander.
    Hat Stathis Pate gestanden? Gewisse Ähnlichkeiten sind erkennbar.
    Interessant auch die Auflager (Rollen) für den Hauptspiegel. Ich wünsche mir da mal einen Erfahrungsbericht, nach den ersten Beobachtungen, ob sich der Aufwand lohnt.
    Viele Grüße und detailreiche Nächte
    Kalle

  • Hi Yves,
    Gratulation auch noch mal von meiner Seite! Ich konnte den 24er zwar nicht mehr am Stern testen, aber ... beeindruckend schön ist er schon. Und ausserdem haste jetzt ja auch noch einen schönen Kleinen bei der Preisverleihung bekommen.[;)]


    Und nextes Jahr (spätestens) will ich Deinen 24er auch mal geniessen[;)].


    Bis zum nächsten Stammtisch, besten Gruss Hannes

  • (==&gt;)Ives
    Gratulation zu Deinem Dobs. Schaut verdammt gut aus.
    Hab noch eine Frage: In einem Post steht von 0 auf 24", stimmt das?


    Möchte mir vielleicht auch mal einen Spiegel schleifen, kann mich aber nicht so recht dazu überwinden weil es doch ein gehöriger Aufwand ist und vor allem möchte ich nicht erst Zeit "verschwenden" mit kleinen Spiegeln um dann einen größeren zu schleifen.


    Viel Spaß mit Deinem Dobson
    Günther

  • Hallo Leute,


    es freut mich riesig das es Zuspruch erlangt hat, das gute Stück hat mich schon einige male Nerven gekostet.[}:)]


    (==&gt;) Kalle:


    Details und Ergebnisse zu den Kugelagern stehen in diesem Link: http://www.astrotreff.de/topic…ID=17517&SearchTerms=asti [;)]


    Der Link steht nun 3 mal auf dieser Seite. [:o)]


    Und das Ergebnis, vom Test am Stern, habe ich in der Beschreibung erläutert.[;)]


    (==&gt;) Günther:


    Ja... es war mein erster Spiegel, den 6" er habe ich dazwischen fertig gestellt. [;)] Es war aber nicht einfach. [xx(]



    Gruß


    Yves

  • Hi Yves,


    jo, voll das Hammerteil.
    Durfte es ja auf dem ITV bestaunen...leider nicht durchkucken, das Wetter?
    Respekt, dass es Dein erster Spiegel ist, kann man bald gar nicht glauben. Macht aber Mut bei Leuten wie mir, die bei so einem Anblick wieder mal den Öffnungswahn bekommen und auch sowas haben wollen [:D]


    Viele, nunmehr auch lateral gelagerte Grüße
    Uwe
    <hr noshade size="1">
    http://www.sternenfreunde-eichsfeld.de
    http://www.fachgruppe-deepsky.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!