Posts by JogiNet

    Laut Prognose hab ich heute Nacht klare Sicht, werde gerne ein paar zusätzliche Lights sammeln.

    Das wäre cool, würde mich freuen.


    Prognose gebe ich heute Abend bei der Fahrt nach Hause ab. :D

    Genau ;) Bei mir ist auch CS angesagt, der Wolkenfilm sieht aber irgendwie verdächtig aus. Wenn es klar wird, sammle ich weiter...


    der Irisnebel von gestern Nacht, velinkt aus der Galerie:

    Beautiful! :thumbup:


    CS, Jochen

    Moin Forum,


    ich habe mich letzte Nacht (18./19.07.2024) mit beiden Seestars mal auf die winkenden Geisterchen im Cepheus (Sh2-136, VdB 141) gestürzt.

    Die Belichtungszeit reicht noch nicht für einen Upload in die Galerie, aber ich glaube, das könnte ganz cool werden.


    Bisher habe ich 5,28 Stunden zusammengebracht (Dach-Observatorium: 995x10s , mobiles Seestar: 904x10s)

    Ich werde das bei nächster Gelegenheit nochmal wiederholen.

    Wer Lust hat, Licht dazu beizusteuern - Ihr findet das Objekt im Seestar-Katalog unter Sh2-136


    Ich habe natürlich gleich um 3:30 Uhr den Stack angeschmissen - hier ein erster "preview":


    SE_Sh2_136_k12_19072024.jpg


    ic59_ic63np.png


    Aufnahmedaten:

    Datum: 18./19.07.2024

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 1899x10s = 5,28 Stunden| gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS



    Und zum Vergleich: so sehen die Winkegeister im meinem C11 mit 2800mm Brennweite aus (mit 15,5h Belichtungszeit - also 3x so lange) - damals dachte ich noch, dass Spikes irgendwie cool sind :saint: :whistling:


    1177-vdb141-cb230-l1177-the-ghosts-of-cepheus


    CS, Jochen

    Juhu CS! :partying_face:


    Die Meteore der Nacht vom 18. auf den 19.07.2024: :dizzy:


    18.07.2024 | 23:44:47 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_234447.gif


    Meteor_20240718_234447.jpg


    19.07.2024 | 00:00:40 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_000040.gif


    Meteor_20240719_000040.jpg


    19.07.2024 | 00:06:49 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_000649.gif


    Meteor_20240719_000649.jpg


    19.07.2024 | 00:58:55 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_005855.gif


    Meteor_20240719_005855.jpg


    19.07.2024 | 01:28:07 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_012807.gif


    Meteor_20240719_012807.jpg


    19.07.2024 | 01:52:12 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_015212.gif


    Meteor_20240719_015212.jpg


    19.07.2024 | 02:59:40 Uhr MESZ


    Meteor_20240719_025940.gif


    Meteor_20240719_025940.jpg


    CS, Jochen

    Fette Beute in der Nacht vom 17. auf den 18.07.2024! Eigentlich sollte es bewölkt bleiben - deshalb habe ich das überraschende CS leider verpennt. :rolleyes:

    Hier die Meteore der Nacht: :dizzy:


    17.07.2024 | 23:53:36 Uhr MESZ


    Meteor_20240717_235336.jpg


    18.07.2024 | 00:00:46 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_000046.gif


    18.07.2024 | 00:25:42 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_002542.gif


    18.07.2024 | 01:03:17 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_010317.jpg


    18.07.2024 | 01:16:05 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_011605.jpg


    18.07.2024 | 01:30:46 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_013046.gif


    Meteor_20240718_013046.jpg


    18.07.2024 | 01:30:57 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_013057.jpg


    18.07.2024 | 01:43:35 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_014335.gif


    Meteor_20240718_014335.jpg


    18.07.2024 | 02:13:18 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_021318.gif


    Meteor_20240718_021318.jpg


    18.07.2024 | 02:21:10 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_022110.jpg


    18.07.2024 | 02:43:32 Uhr MESZ


    Meteor_20240718_024332.gif


    CS, Jochen

    Hallo Ale,


    fühle mich einfach alleine, .. das ist der Frust. nur Online sein zu müssen ist eben nicht meins!

    da muss keiner 800 Km fahren. aus der nähe sind alle nur verklemmt. ich verstehe es nicht..


    wir können Dir sicher auf die eine oder andere Weise bei Deinem Problem mit der Ausrüstung helfen.

    Aber Du solltest da nicht mit der Erwartungshaltung herangehen, speziell dadurch Freundschaften schließen zu können.


    Das Forum ist voll von sympathischen Leuten und mit den allermeisten würde ich gerne mal ein Bierchen trinken gehen.

    Richtige Freundschaften aber wachsen mit der Zeit, in der Regel werden die auch nicht bei einem kurzen Teleskop-Support geschlossen.

    Wenn jemand mehrere Stunden Fahrt auf sich nimmt um zu Dir zu fahren, dann ist ist nicht wahrscheinlich, dass daraus auch eine nachhaltige Freundschaft entsteht (schon wegen der Entfernung).


    An Deiner Stelle würde ich mir vor Ort Anschluss suchen. Wenn es bei der Sternwarte nicht geklappt hat, dann schalte doch mal eine Kleinanzeige "wer hat Lust, mich mit meinem Teleskop zu unterstützen".

    Wer weiß - vielleicht findet sich ja jemand, der astronomisch tätig ist und nicht online bzw. in Foren unterwegs ist.


    Und eins noch: "Ich bekomme das nicht hin, macht das mal für mich" wird nicht funktionieren. Du solltest Dich ernsthaft mal mit den hier gemachten Vorschlägen beschäftigen.

    Versuchs doch einfach mal mit einen Seestar und/oder einem Fernglas. Beides kostet nicht die Welt und wenn Du es doof findest, kannst Du es jederzeit wieder ohne viel Wertverlust verkaufen.


    Viele Grüße, Jochen

    wer von mir. 1 Stunde oder +- 2 weg wohnt und dabei behauptet der weg ist zu weit für ein treffen.. frag ich mich schon.. bin ich in der Schulzeit?

    In der Regel kommt der Brunnen ja nicht zum Krug... ;)

    besitze ich keine Möglichkeit zu dir zu kommen.

    Bahn?

    Und ja - es wiegt 100kg - aber das Problem hast Du doch bei jedem Rausfahren.

    Sorry, ich glaube Du hast einfach für Deine Bedürfnisse und Umstände die komplett falsche Ausrüstung.


    Gruß, Jochen

    Das Seestar soll in eine Fahradsatteltasche passen, das wäre für deine Wohnlage und Mobilität gut.

    In die andere Seite müsste ein Dobson? Schrauben kannst du ja, ich denke das könnte man bis 12" hinbekommen, nicht zu kaufen, da musst du gut Schrauben können.

    Beim Seestar gehe ich mit, aber ein 12" Dobson in die Satteltasche? 8| Ich habe irgendwie gerade einen Raketenwerfer vor Augen... :D

    Ich war über drei stunden mit dir verbunden

    Wow - nochmals Respekt, Seraphin! :thumbup:

    Ale, ich glaube mehr kannst Du nicht erwarten - das solltest Du nicht am Teamviewer scheitern lassen.

    Und Drehn hat Dir sogar angeboten,dass Du vorbeikommen kannst!

    Ich sag es mal so: wir hatten alle unsere Startschwierigkeiten. Auch ich habe gleich mit großer Brennweite angefangen - nach dem Motto "viel hilft viel".

    Ich habe mich da halt durchgebissen und eingefuchst - so wie wir vermutlich alle.


    Hilfsangebote hast Du ja - nur müsstest Du Dich dann auch ein Stück bewegen und evt. mal irgendwo hin fahren.

    Du kannst doch nicht erwarten, dass die Leute zu Dir kommen und für Dich Dein Problem lösen.

    Wenn Du etwas wirklich schaffen willst, dann erfordert das eben immer auch ein gutes Stück Eigeninitiative.


    Gruß, Jochen

    Moin Guido,

    Ich ärgere mich bei meinem Seestar wegen was anderem...
    ... er sortiert fett Satelliten-Spuren nicht aus.

    Ich habe zwar bemerkt, dass wenn man sehr lange aufnimmt, die Spur zwar mit der Zeit schwächer wird. Also wenn man bei der Aufnahme von M51 in der 2. Minute eine Spur hat und man dann 60 Minuten aufnimmt, ist die Spur dann nach 60 Minuten nicht mehr zu sehen.

    deswegen (und weil die erzielbare Qualität viel besser ist) würde ich immer die Einzelframes stacken.

    Das vom Seestar erstellte "Summen-fits" ist ja quasi nur die unkomprimierte Version des jpg-Liveviews. Das wird während der Aufnahme immer wieder draufgepackt,

    Eine externe Stacking-Software (DSS, Siril, APP,...) kann aber i.d. Regel Sigma Clipping, das rechnet Dir alle Satellitenspuren zuverlässig heraus.


    Wenn man aber Kometen fotografiert, bei welchen schon ab der 7 Minute der Kern matschig wird wegen der hohen Eigenbewegung,

    Bei Kometen ist das Stacking der Einzelframes sogar noch sinnvoller, denn das Seestar stackt nur auf die Sterne.

    Der Kern wird also nicht wegen der Eigenbewegung "matschig" sondern es wird einfach nicht auf dem Kometen gestackt - der wird nach dann einiger Zeit zur "Wurst".

    Wäre es anderes herum, wäre der Komet scharf und die Sterne wären länglich.

    Wenn Du den Kometen richtig darstellen willst, brauchst Du zwingend die Einzelframes und eine externe Software. Bei mir hat sich ASTAP bewährt - es ist aber eine Sauarbeit, denn man muß in jedem Frame den Kometen händisch markieren. Wenn Du Sterne und Kometen gleichzeitig scharf darstellen willst, musst Du zwei Bilder kombinieren - eins auf die Sterne registriert und eins auf den Kometen.


    Gruß, Jochen

    Moin Zusammen,


    Es ist nicht die Ausrüstung die zickt, sondern bisher einfach keinerlei praktische Erfahrung und die grosse Hemmung sie zu machen.

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich (alleine) mit einem sternwarten-tauglichen Harmonic-Mount und sämtlichen Gerödel im Bollerwagen mit der Bahn in die Pampa fahren sollte OHNE (von Trockenübungen abgesehen) eine einzige praktische Erfahrung damit gemacht zu haben... mich würde das auch eher hemmen.

    Das Zeug ist sicher super, aber echt nichts für Anfänger. Schon gar nicht für einen Anfänger, der auf mobile Nutzung angewiesen ist und keine feste Aufstellmöglichkeit hat.

    Das hätte m.E. schon bei der Beratung im Fachgeschäft deutlich werden müssen, die Montierung liegt immerhin so bei 7k€.


    Ich bleibe dabei:

    ein kompaktes, transportables und sicher bedienbares Setup

    Das wäre - zumindest für den Einsteig - eine sehr gute, taugliche Lösung und lässt mich meine Empfehlung wiederholen.


    Gruß, Jochen

    Also mir gefällt die M31 vom Seestar deutlich besser als dieses Vorzeigebeispiel.

    An dem finde ich vor allem links unten diese zebrastreifenartigen Wellen sehr störend ... Und der Rest... Na ja.

    Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass das Bild von Psion mit einem Guidescope (!) gemacht wurde.

    Sehen Sie sich die Auflösung der Galaxie an, die auf 50 % ihrer ursprünglichen Größe reduziert ist. Unser Spielzeug und ein herkömmliches 50-mm-Teleskop sind also zwei völlig verschiedene Welten. Das Bild wurde mit einem automatischen Skript bearbeitet und die Farbverläufe entfernt.

    Naja - so viel schlechter finde ich das Seestar-Ergebnis jetzt nicht - die Frage ist ja auch: wie lange wurde hier belichtet.

    Hier die M31 mit dem Seestar nach nur 27 Minuten Belichtung:


    11479-m31-und-m32-mit-dem-seestar-s50


    m31np.png


    Aufnahmedaten:

    Datum: 22.10.2023

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 162x10s = 27 Minuten | gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS


    Gruß, Jochen

    Mein Script 8b ignoriert daher Einzelbilder, die schlechter als FWHM 8 sind (das ist echt schon unscharf), oder Sterne die um mehr als das Doppelte in der Breite/Höhe verformt sind (Eiersterne durch Nachführfehler) oder deren Hintergrund über 3 Sigma abweicht (Dämmerungsuafhellung,

    Im APP nehme ich einfach "die besten 90%" oder ähnlich. Ich blinke die Lightframes nie durch.

    Beim Stacken dann nicht "automatic" ein sondern "average" mit "weights" auf "quality". Da berücksichtigt er Sternenanzahl, Size und Shape usw.

    Dann bei "local normalization rejection" auf "adaptive rejection" mit "kappa high = 2,8" (das rechnet alle Satellitenspuren raus).

    Zusätzlich: "2nd degree LNC" mit 3 iterations. Das klappt eigentlich immer fantastisch.

    Gruß, Jochen