Statistik
Besucher jetzt online : 190
Benutzer registriert : 21662
Gesamtanzahl Postings : 1067652
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Eure Klassiker-Fernrohre ?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 28

Feuerkugel
Neues Mitglied im Astrotreff


14 Beiträge

Erstellt  am: 29.05.2018 :  20:44:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Seit letzter Woche bin ich stolzer Besitzer eines TOWA 6305 / Revue Spezial 60/910 Refraktors.
Bisher bin ich ganz begeistert davon. :-)

[url=https://flic.kr/p/J1TbvZ][/url][url=https://flic.kr/p/J1TbvZ]15276276981341761235745[/url] by [url=https://www.flickr.com/photos/142143002(==>)N03/]Jörg Duda[/url], auf Flickr

Bearbeitet von: Feuerkugel am: 30.05.2018 09:09:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3413 Beiträge

Erstellt  am: 29.05.2018 :  22:39:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Ab wann ist es ein Klassiker? Ich habe einen Mizar SC 220/1880. Leider habe ich im Netz nichts darüber gefunden, außer dass es Baujahr 1987 sein soll, also jetzt 31 Jahre alt ist. Wer weiß mehr?


Hallo Joachim,

Deine Anfrage ist ein bisschen unter die Raeder gekommen, und ich habe sie jetzt erst gesehen. Das Mizar 220/1880 wurde in der Tat um 1987 von Bresser auf einer BSP-Montierung (Vixen SuperPolaris in schwarz) angeboten. Das Instrument wurde von der japanischen Firma Mizar hergestellt. Daher wohl der Name, auch wenn Bresser alle Geraete nach astronomischen Objekten benamst hatte. Es gab in "Sterne und Weltraum" mal einen Testbericht davon, so um 1990. Das Geraet soll ziemlich gut sein, und dank Helikalfokussierer kein Spiegelshifting haben. Glueckwunsch zu diesem Klassiker!


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3143 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2018 :  09:28:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Feuerkugel

Seit letzter Woche bin ich stolzer Besitzer eines TOWA 6305 / Revue Spezial 60/910 Refraktors.
Bisher bin ich ganz begeistert davon. :-)

Für 25€ mit 4 Okularen (H6, H12, KE22 und H35mm) konnte ich einfach nicht nein sagen und ich hoffe, das es mir bei meinen ersten Schritten in der Planetenbeobachtung viel Freude machen wird.
Der Mond war schonmal recht beeindruckend.
Für Jupiter fehlte mir bisher die Zeit und die Wolken spielten nicht mit.

Das einzige was mir noch fehlt ist zusätzliches ein 8-9mm Okular, da das 6mm eigentlich schon zu klein ist und ein brauchbarer Zenithspiegel.



Moin gefeuerte Kugel

Ja, diese 60er sind allenthalben schwer unterschätzt. Ich hab auch schon welche von denen gehabt und die machten durchweg einen optisch echt guten Eindruck (allerdings bin ich mit dem Sucher, der bei Deinem drauf sitzt, nie so recht klar gekommen - da war mir die Bresser-Ausgabe mit dem 6x30er Sucher lieber). Bis 150fach kann man die richtig gut nutzen, ich hab auch schon (Mond) bis 225fach mit denen beobachtet. Das funzte auch sehr anständig. Doppelsterne machen die Dinger bis 2"3 sek, also kannst alle vier Komponenten von e Lyrae schon gut sehen. Und selbst aus der Stadt heraus kannst Du mit so einem Teleskop Deep-Sky machen: PNs wie NGC 6210, 6286, 6543 - natürlich auch der Ringnebel M57 - sind machbar. Tip: versuch Dir ein 5,6,7er oder 9er 0"96-Vixen-Ortho (so zwischen 20 & 30€ gebraucht) zu besorgen, das macht doch einen recht lohnenden Unterschied zum H-6mm aus. Und vielleicht - beizeiten - ein anderes Stativ. Denn die Klapperstative sind bei diesen schönen alten Japanern eigentlich durchgängig der Schwach/Wackelpunkt. Das merkt man am Übergang vom Stativbein zur Montageplatte der Montierung. Da hast immer schnell horizontalen "Wackel", der diese eigentlich schönen Geräte entwertet.

Aber das nur mal als Tip; jetzt erstmal viel Freude mit Deinen schönen Schnapper

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: hasebergen am: 30.05.2018 09:29:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

Feuerkugel
Neues Mitglied im Astrotreff


14 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2018 :  10:57:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bin schon fleißig auf der Suche nach einem vernünftigen Okular in 0,96.
Leider ist der Gebrauchtmarkt bei den 0,96ern mehr als dünn bestückt.
Die andere Überlegung ist einen Adapter auf 1,25 zu nehmen.


Bearbeitet von: Feuerkugel am: 30.05.2018 10:58:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3143 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2018 :  12:59:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Feuerkugel

Bin schon fleißig auf der Suche nach einem vernünftigen Okular in 0,96.
Leider ist der Gebrauchtmarkt bei den 0,96ern mehr als dünn bestückt.
Die andere Überlegung ist einen Adapter auf 1,25 zu nehmen.





Moin,

ja, da braucht man Geduld. Schalte hier doch mal ein Gesuch. Oder eines nach einem Adapter auf 1 1/4". Dafür bekommt man ja jede Menge Okulare. Viel Erfolg bei der Suche !

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

memento
Senior im Astrotreff

Deutschland
113 Beiträge

Erstellt  am: 03.06.2018 :  21:37:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche memento's Homepage  Antwort mit Zitat
Das mit den Okularen kann wirklich eine lange Suche werden. Ich habe hier und auch bei a.de eine Suchanzeige laufen ... bislang quasi 0 Resonanz.

Nur die ganzen Huygens / Ramsden Okulare bekommt man problemlos. Da sind aber bei jedem alten Teleskop in der Regel eh schon zwei oder drei dabei. Aber Orthos oder höherwertige ... diese nicht mehr aufzutreiben. Einzige Ausnahme: Zeiss Jena. Aber die dafür aufgerufenen Preise sind einfach uninteressant, wenn man wirklich "Beobachter" ist.

Ich habe mir jetzt Antares Plössl aus den USA bestellt. Hier ein Beispiel, es gibt zahlreiche Brennweiten von 25 bis 6 mm:

https://optcorp.com/products/antares-17mm-plossl-eyepiece-965inch?ref=isp_rel_prd&isp_ref_pos=2

Es sind "umgebaute" 1.25" Plössl-Okulare mit 0.96" Steckhülsen. Leider importiert Teleskop Service (nach meinen Anfragen ist das der einzige Händler mit direktem Kontakt zu Antares in Deutschland) diese Okulare nicht. Und die Amis sind keine Spezialisten bei internationalem Versand. Sie haben bei meiner Sendung keine von außen zugängliche Rechnung draufgemacht, so daß ich die Sendung noch beim Zoll abholen muß.

Wenn man hingegen was aus China bestellt, bekommen die Händler es ja heutzutage meistens hin, die Rechnungen so zu plazieren, daß der Zoll die automatisch abfertigen kann ...

In jedem Fall scheint es so zu sein, daß die aus den USA importierten Okulare die einzige realistische Möglichkeit sind, heute noch an höherwertige 0.96" Okulare zu kommen.

LG
Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3729 Beiträge

Erstellt  am: 04.06.2018 :  17:26:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas, mit etwas Glück und Geduld findet man in der Bucht oder hier bzw. A.de auch noch die guten Schweizer Spectros Okulare in 0.96"

MfG Michael

Freund klassischer Astro-Gerätschaft. Restaurierung und Reparatur ( nicht nur ) klassischer Astro-Gerätschaft

Lieblings-Song: Johnny Cash - Hurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3413 Beiträge

Erstellt  am: 04.06.2018 :  19:15:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Thomas,

ich wuerde eher einen Adapter verwenden, oder einen Hybridspiegel. Ist zwar nicht mehr "klassisch", aber die neuen Okulare sind das ja auch nicht. Es hat sich einfach viel zu viel getan auf dem Okularmarkt, und die kleinen Okulare werden halt nicht mehr aufgelegt, weil sich der Standard fuer die Hersteller nicht mehr lohnt. Und die alten 24.5er entsprechen halt nicht modernen Standards. Ich hatte mal ein O-6mm, und das war im Vergleich zu heutigen Okularen immer noch matt, mit leicht unscharfer Feldblende und miesem Einblickverhalten. Und damals war das "High End". Sicher, Zeiss hat das besser hinbekommen, aber wie Du ja schon schriebst, ist das ueberpreisige Sammlerware.

Mit einer Adaption umgehst Du all diese Probleme, und Du kannst wirklich ein Maximum aus Deinem Klassiker herausholen. Es war ein Augenoeffner fuer mich, an meinem Tasco 9T 60/700er gute Okulare einzusetzen. Okay, ich hatte den Okularauszug getauscht und den Tubus dafuer gekuerzt - das wuerde man bei einem richtigen Klassiker natuerlich nicht machen wollen. Aber der Hybriddiagonal oder die Erweiterungshuelse (sofern der Fokussierbereich reicht) stellt ja keine bauliche Aenderung mehr dar.

PS: Ist es der Dai-Ichi Kogaku 60/910? Der Okularauszug sieht mir sehr danach aus, dass man die 24.5er Aufnahme herausschrauben und durch eine 1.25"-Aufnahme ersetzen kann. Hat wahrscheinlich ein 36.4mm-Gewinde.

Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 04.06.2018 19:18:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3729 Beiträge

Erstellt  am: 04.06.2018 :  22:12:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
jo - und dann einen Satz Baader Classic Orthos, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben wie ich finde !

MfG Michael

Freund klassischer Astro-Gerätschaft. Restaurierung und Reparatur ( nicht nur ) klassischer Astro-Gerätschaft

Lieblings-Song: Johnny Cash - Hurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

memento
Senior im Astrotreff

Deutschland
113 Beiträge

Erstellt  am: 05.06.2018 :  14:23:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche memento's Homepage  Antwort mit Zitat
Die Baader Classic sind absolut spitzenmäßig und nutze ich gerne. Es gibt leider nur 6, 10, 18 und 32 mm. Der größte Vorteil gegenüber alten 70er Jahre Okularen ist m.E. die bessere Vergütung und noch weniger Reflexe z.B. bei sehr hellen Objekten. Die Baader Classic sind auch annähernd parfokal, was das Beobachten sehr angenehm macht.

Bei den alten f/15 Refraktoren fände ich auch Abstufungen zwischen 6 und 10 mm schön, die leider in der Okular-Linie nicht vorhanden sind.

Bei meinem 60er Refraktor (dem Dai-Ichi Kogaku) paßt der normale Vixen-Adapter für 1 1/4" Zoll "fast" (hatte ich im anderen Thread ja schon beschrieben, das Gewinde ist irgendwie leicht abweichend) so daß man in der Praxis mit den 1 1/4" Okularen gut beobachten kann. Bei meinem neuen / wambo's altem 80er Refraktor (circle T) geht das so nicht, da bliebe nur der Weg über einen Hybrid-Zenitspiegel.

Und natürlich hat man ab und an mal ein Teleskop, wo eine Adaptierung einfach gar nicht geht, z.B. bei alten Newton mit 24.5mm Auszug. (Klar, ein neuer OAZ geht auch dann, aber das lohnt sich oft nicht wirklich. Dann einfach 24.5mm Okulare nehmen, meine Meinung.)

Leider bekommt man auch Hybrid-Zenitspiegel nur noch gebraucht, übrigens! Die deutschen Astro-Händler haben 24.5mm Zubehör komplett eingestellt. Ich glaube, es gibt vereinzelt noch Restbestände von 24.5mm Hybrid-Amiciprismen und das war's.

Neues 24.5mm Zubehör, obwohl es in China problemlos auch heute noch in guter Qualität hergestellt wird, kann man derzeit als normaler Kunde wirklich ausschließlich aus den USA bestellen. Wenn ich meine Okulare hab, berichte ich gern mal darüber. Aber ansich sollten chinesische Plössl ja von der Qualität her gut bekannt sein.

Danke für den Tip mit Spectros, mal gucken was sich da so findet. Bei ebay ist aktuell ein 24.5mm Spectros Okular drin, das aber auch teuer ist (vergleichbar Zeiss Jena):

https://www.ebay.de/itm/Telescope-Okular-24-5mm-Spectros-F5-Astro/153045595727?hash=item23a23a764f:g:Ut0AAOSwBnVW-3Pz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3729 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2018 :  13:59:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
..brauchst Du noch ein 4 mm Ortho in 0,96" ? Ich habe hier noch eines ( Vollmetall ), allerdings ohne Branding. Kann ich Dir kostenfrei zusenden.

Michael

Freund klassischer Astro-Gerätschaft. Restaurierung und Reparatur ( nicht nur ) klassischer Astro-Gerätschaft

Lieblings-Song: Johnny Cash - Hurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3143 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2018 :  14:04:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Micha,

jo ich suche noch so eines .. könnte ich gut brauchen :-)
Kann Dir auch gerne was geben dafür.

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3729 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2018 :  14:42:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Hannes,

war jetzt aber primär an Thomas gerichtet

LG Micha

Freund klassischer Astro-Gerätschaft. Restaurierung und Reparatur ( nicht nur ) klassischer Astro-Gerätschaft

Lieblings-Song: Johnny Cash - Hurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

memento
Senior im Astrotreff

Deutschland
113 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2018 :  14:47:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche memento's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Micha,

gerne, nehm ich. Bezüglich Obulus usw. schreibe ich Dir nochmal privat. :)

LG
Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrofranze
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
88 Beiträge

Erstellt  am: 14.07.2018 :  16:04:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier mal ein paar Fotos von meinen blauen 3" Weltblick und 4" Unitron/Polarex:





http://www.astrotreff.de/upload/Astrofranze/20180714/3 Zoll 5.jpg" border="0">

Ich habe zu dem Weltblick eine Stahlsäule auf Rollen mit dazubekommen, dafür habe ich mir einen Aufnahmeflansch für die Montierung gebaut, der passt mit Adapter sowohl für die kleine, als auch für die große Montierung des 4" Unitron...



Hier der Unihex Okularrevolver:




...das kleine weisse Fernrohr auf der Couch ist übrigens ein 100/600 Kometenjäger von BW-Langner&Voss...



Als Optik trägt der große Unitron ein Polarex Objektiv, erstanden von einem freundlichen Herrn aus Holland, instandgesetzt von einem Freund von ihm...Namen nenne ich keine, aber mancher weiß schon, von wem die Rede ist...



In einem der Fotos spiegelt sich meine Vixen Saturnmontierung auf einem Bild an der Wand..

So, daß sind meine Klassiker, den Butenschön auf der Astronom 2 kennt Ihr ja schon...

Viel zum Beobachten komme ich nicht mehr, da beruflich oft sehr eingespannt, zudem ist meine Partnerin schwerkrank und braucht mich sehr.
Was ich aber immer gerne mache, alte Geräte wieder hübsch machen, vor allem Montierungen zerlegen und neu fetten...tja, bin halt ein Metaller..

Viele Grüße an Euch alle

Astrofranze

Unitron 102/1500, Weltblick 75/1200, C8 orange, Intes Micro Alter 150/1500,TMB 115/805

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 28 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?