Statistik
Besucher jetzt online : 257
Benutzer registriert : 21978
Gesamtanzahl Postings : 1082726
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Gewindeabdichtung von altem Zielfernrohr

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
CaptainObvious Erstellt am: 22.07.2019 : 16:42:29 Uhr
Hallo,
Ich habe ein altes Zielfernrohr, das auf einer Seite eine fettige Verschmutzung auf der Linse hat. Ich würde die Linse gerne Putzen und danach das Ganze wieder Abdichten. Ursprünglich wurde eine Art Wachs/hochviskoses Fett zum Abdichten und Fixieren des Linsenhalterung verwendet. Ich suche jetzt bereits seit 2 Jahren etwas, das ich zum Abdichten eines Fernrohres verwenden kann und das ich auch auftreiben kann. Ich habe schon bei allen in der Umgebung nachgefragt, ob sie mir helfen können, aber es macht kaum wer noch Reperaturen selber. Die Einzigen, die noch reparieren nehmen Gummiringe, aber ich weiss nicht ob das bei dem Modell Zielfernrohr geht.
Falls es jemanden interessiert, es handelt sich um folgendes:
https://en.wikipedia.org/wiki/PU_scope
Ich weiss, dass ich in diesem Forum nicht ganz richtig bin, aber mir wurde geraten, dass ich am ehesten in Astronomieforen Hilfe finde, da ihr euch mit Fernrohren auskennt.

PS.: Hier sieht man recht schön die Teile
https://www.milsurpselect.com/store/p26/PU_scope_cleaning.html
D I E    2   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
rainer-l Erstellt am: 24.07.2019 : 22:03:38 Uhr
Hallo ohne Nahmen

Das ganz gewöhnliche dünne Teflon Dichtband dichtet verhindert Spiel und wirkt auch gegen losdrehen . Du mußt nur ausprobieren wie oft Du umwickeln mußt . Dabei schön stramm ziehen . Bei sehr feinen Gewinde sollten zwei bis drei Törns reichen .

Viele Grüße Rainer
AS-Fan Erstellt am: 22.07.2019 : 18:03:32 Uhr
Googel mal nach Torsten Schilling. Neubukow, Fernglasreparatur. Nähe Rostock. Der repariert auch solche alten Teile.
War mal bei ihm und er macht einen sehr fähigen Eindruck.

Gruß Armin

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.25 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?