Statistik
Besucher jetzt online : 248
Benutzer registriert : 22118
Gesamtanzahl Postings : 1091155
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M64 Gemeinschaftsbelichtung ?

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
30sec Erstellt am: 11.03.2019 : 14:40:42 Uhr
Neu: (Eine Zusammenfassung, damit man nicht alle 17 Seiten durchlesen muss, gibt es auf Seite 17 gegen Ende)

Hallo Astrofotografen,

es hat sich irgendwie ergeben und jetzt ist die Idee da. Ein Gemeinschaftsprojekt zu dem jeder etwas SNR beisteuern kann. Ob es klappt werden wir sehen, zu verlieren haben wir nichts.
Mein Gedanke ist es, eine Saison lang, mal M64 im Hinterkopf zu haben. Vielleicht hattet ihr ja eh vor die Gx mal zu fotografieren. Möglicherweise bekommen wir so viel Material zusammen, dass da etwas „Großes“ draus wird.
Es soll auf keinen Fall „mein“ Projekt sein, es soll, wenn, dann „unser“ Projekt sein.
M64 schlage ich vor, weil sie sowohl für „kleine Scharfe“ als auch für „große Tiefe“ Fans interessant ist. Wir können uns aber auch gerne auf ein anderes Objekt stürzen.
Die wohl wichtigste Frage ist, ob auch weniger tiefe oder etwas unschärfere Fotos noch verwendet werden können. Meine Antwort: grundsätzlich ja. Unten seht ihr einen 1000er Stack von jeweils 2 s Belichtungszeit, linear gestreckt sonst nichts. 999 Fotos hätten wohl kein sonderlich anderes Ergebnis geliefert, richtig, Aber wenn auf einem Foto eine Satellitenspur zu sehen ist, dann ist sie im Endbild auch zu sehen. Also hat das einzelne Bild sehr wohl einen Beitrag geleistet. Etwas anders scheint es mit der Schärfe zu sein. Ein relativ unscharfes Bild kann ein Scharfes nicht verbessern., aber es kann zur Tiefe beitragen. Deshalb habe ich M64 gewählt, da gibt es sehr schwache Arme und wer weiß, was da noch so heraus kommt.
Ich schlage vor wir schauen mal und sammeln.
Die Perfektionisten werden sagen, das geht nicht. Man müsste ja alle Bilder zusammen stacken und gewichten usw. Richtig, perfekt wird das nicht gehen, aber die Summe der Bilder sollte am Ende mehr ergeben als das beste Bild eines Einzelnen. Ich schlage deshalb vor, dass jeder seine Bilder so weit bearbeitet wie er möchte. Ein Stack sollte es aber schon sein, denke ich. Wichtig ist, dass an keiner Stelle „destruktive“ Prozesse ablaufen. Keine Rauschreduzierung, auch keine versteckte, kein Hintergrund glätten o.ä. Das ganze brauchen wir ja zum Mitteln im 2. Durchgang, wenn wir die Dinger zusammenwerfen. Ich habe da auch schon etwas Erfahrung. Improvisation ist da natürlich auch gefragt. Ich finde es sollte sich auch jeder der möchte an dem Material versuchen dürfen. Die Endergebnisse werden sicher unterschiedlich ausfallen, wir könnten diese dann mischen oder ...keine Ahnung...werden wir sehen.
Gebrauchen könnten wir Luminanz, Farbe, H-alpha. Aber warum nicht auch IR oder gewöhnliches Blau? Warum nicht? Es ist zwar nicht so „sexy“, aber natürlich können wir auch schon vorhandenes Material mitnehmen, oder wie seht ihr das? Sollte etwas Vorzeigbares dabei heraus kommen, dann würde ich das Bild gerne nächstes Jahr zum Wettbewerb nach Geenwich schicken. Das wäre dann ein Ziel. Und als Bildautor stehen dann ganz viele Namen drunter :-)
Viele Grüße,
ralf

D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
hobbyknipser Erstellt am: 27.09.2019 : 18:19:35 Uhr
Hallo,

wie ist es denn als Winterobjekt mit den Orion Streamers, zusammen mit NGC 1999, also HH 35, HH 222, HH1, HH2 (südl. von M42)?
Die verändern sich doch auch im Laufe der Zeit?...dann kann man vielleicht sogar ein .gif machen, wenn hier Kollegen mit alten Aufnahmen ihre Daten beisteuern?

...oder IC 59, IC 63 nahe Gamma Cass.? Ist vielleicht noch ein Herbstobjekt?...hätte mich mal interessiert, ob die Nebel ganz um Gamma Cass. herumreichen...hier mit schon großem Nebel:
https://www.decanstars.com/Images/Nebulae/i-34jrw3t

viele Grüße und cs
Andreas
30sec Erstellt am: 27.09.2019 : 09:38:36 Uhr
Hallo Jan,
genau, 2. Runde und bis März wollten wir es dann beim Astrofotowettbewerb in Geenwich einreichen, so als Fixpunkt. Alles, was danach kommt ist noch offen. Es gab hier auch schon Vorschläge für ein neues "Winterobjekt"(eigentlich Herbst, aber wir sind ja nun schon etwas weiter).
Wenn du da eine Idee hast? gerne. Gilt natürlich auch für alle.
Viele Grüße,
ralf
janpbeckmann Erstellt am: 27.09.2019 : 02:52:51 Uhr
Hallo Ralf,
Freut mich euer Baby noch ein bisschen dicker, ähm wohlgenährter füttern zu können :-) leider dauerts ja aber noch ein paar Monate bevor das Objekt wieder sinnvoll beobachtbar ist. Ich nehme mal an, dann startet das Projekt in die zweite Runde oder gibt es nächstes Jahr ein neues Objekt?
LG und CS
Jan
30sec Erstellt am: 23.09.2019 : 18:50:43 Uhr
Hallo Jan,
auf einer der viele Seiten hier hatte ich mal geschrieben, dass es doch sehr spannend sei mal zu beobachten, und offen zu sein dafür, was alles Unerwartetes passieren kann. Dein Angebot ist so etwas Unerwartetes. Ich finde es großartig und freue mich auf neues Material.
Und noch mal an alle anderen, die jetzt vielleicht Angst haben, dass ihre Bilder dagegen nicht "anstinken" können. Jedes Bild konnte bisher gewinnbringend verwendet werden, daran wird sich auch nichts ändern, das ist Physik. Ändern tun sich nur die prozentualen Anteile der jeweiligen Bilder. Im Gegenzug wird unser "gemeinsames Baby" immer dicker, äh größer...
Das ist doch toll und wer weiß, was noch so alles passieren kann. Baby´s beginnen ja dann an zu krabbeln :-)
Viele Grüße,
ralf
janpbeckmann Erstellt am: 23.09.2019 : 16:52:20 Uhr
Hallo zusammen,

ich bin neulich auf Euer Projekt aufmerksam geworden. Normalerweise beobachte ich vom Stadtrand Heidelberg mit einem 10" Newton bei ziemlich katastrophaler Lichtverschmutzung. Allerdings hab ich durch mein Studium und meine Stelle an der Landessternwarte Heidelberg die Möglichkeit die dort stehenden Teleskope zu benutzen. Vor allem das 70cm RC Teleskop mit ca. 5m Brennweite verwende ich (z.B für kleine wissenschaftliche Projekte) gerne wenn das Wetter passt. Als Kamera haben wir dort eine SBIG STX-16803 mit Filterrad. Ich finde Euer Projekt echt beeindruckend und dachte mir, dass dieses Setup doch bestimmt gut geeignet wäre sich daran zu beteiligen. Da ich bis jetzt noch sehr unerfahren in Sachen Astrophotografie bin, vor allem bei der Bearbeitung von Rohdaten passt es sich ja sehr gut, dass das hier von den Profis übernommen wird. Habt Ihr was dagegen, wenn ich bei einem eigentlich amateurastronomischen Projekt mit diesem Teleskop ebenfalls Daten beitrage? Dafür könnte man gerne mal eine kalte Winternacht investerien. Wahrscheinlich wäre es am besten nur Luminanz aufzunehmen, da wir keine RGB Filter haben sondern nur photometrische UVBRI Filter von denen der V Filter kaputt ist.

Viele Grüße und Clear Skies,
Jan
TakFan Erstellt am: 23.09.2019 : 06:18:29 Uhr
Absolut beeindruckend. Hut ab!

Dirk
Monoceros Erstellt am: 23.09.2019 : 05:05:19 Uhr
Beeindruckend,

Gratulation

Grüße Robert
Xsplendor Erstellt am: 23.09.2019 : 01:34:45 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: 30sec

Hallo A-Team,
es gibt Neues zu vermelden:

https://www.astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/astrofoto-der-woche/

hier nochmal:



… und hier gibt es das (vorläufige) Bild in seiner ganzen (vorläufigen) Pracht. Aber eigentlich sind wir ja sogar schon weiter...

www.ralf-kreuels.de/M64_Zwischenergebnis.jpg
(Piotr, vielleicht kannst du das Bild auch noch von unserer Seite verlinken, ist dann zwar doppelt, aber gehört ja da hin.)

Ich freue mich auf jeden Fall und finde es super, wie wir zusammen gearbeitet haben und dass das überhaupt geklappt hat und weiter klappen wird. Von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an alle die mitgemacht haben und mit deren Material ich "herumspielen" durfte.
Viele Grüße,
ralf









Gratulation euch allen ein fantastisches Ergebnis
markusbruhn Erstellt am: 15.09.2019 : 22:00:41 Uhr
Hallo zusammen ,

ich bin gespannt was Ralf uns da nach den 200 Stunden zusammenbastelt . Die Bilder vom Wettbewerb sind schon Hammer , aber ich denke auch da geht was Leute . Bislang war der Umgang mit 16" und ASI18MM für mich ein völlig neuer Einstieg - immerhin liege ich da bei ca. 4 Meter Brennweite. In den letzten Wochen konnte ich auch an M57, M27 und M13 fleißig üben und freue mich sehr über unseren Endspurt. Noch mal alles rein !
Schöne Grüße und cs
Markus
suntilliana Erstellt am: 14.09.2019 : 11:00:14 Uhr
Hallo Ralf,

das hört sich richtig gut an!

LG
Mario
30sec Erstellt am: 14.09.2019 : 10:53:32 Uhr
Hallo Mario,
wir sind auch jetzt schon bei knapp 200 Std. und das neue Material ist z.T. sehr gut. Die 2. Nachhälfte im Februar erlaubt es 5 bis 6 Std. am Stück zu belichten, das sollte reichen, denke ich. Bearbeitungstechnisch habe ich das wichtigste hinter mir, da sehe ich keine Probleme, weil ich jetzt weiß wie es geht.
Viele Grüße,
ralf
suntilliana Erstellt am: 14.09.2019 : 10:01:22 Uhr
Hallo Ralf,

vielen Dank für diesen interessanten Link. Da sind wirklich tolle Bilder dabei.
Schade, dass man nicht gleich einen Link zur Großversion hat.

Bezüglich des weiteren Sammelns von Beleichtungszeit für M64:
Ich bin etwas skeptisch, ob wir bis Ende Februar? noch sagen wir mal 100h zusätzlich sammeln werden.
Ich hoffe ich irre mich.
Will damit sagen: wir könnten auch noch ein weiteres Jahr mit dem Einsenden zu weiteren Wettbewerben warten.
Zumal wird es für Ralf wohlmöglich bearbeitungstechnich zeitlich ein Ritt auf der Rasierklinge, wenn er es schon im März? einreichen möchte.

Nur so ein Gedanke...

LG
Mario
30sec Erstellt am: 13.09.2019 : 23:18:04 Uhr
Hallo zusammen,
hinter diesem "Monsterlink" findet ihr die Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs.

https://www.rmg.co.uk/whats-on/astronomy-photographer-year/galleries/2019/overall-winners?utm_source=RMG+Master+Database&utm_campaign=231ed1e425-IIAPY_19_winner_announcement_email&utm_medium=email&utm_term=0_3f7e141574-231ed1e425-40533597&mc_cid=231ed1e425&mc_eid=5e937c8252

Mit etwas Glück sind wir nächstes Jahr auch dabei. Wenn ich mich recht erinnere gab es 6400 Einsendungen. Unter "Galaxien" wurden 11 Bilder ausgewählt. Das machen wir doch locker, oder ;-)

Sind aber wirklich schöne und gute Bilder dabei, das muss man ganz neidlos anerkennen und es macht Spaß da durch zu surfen...
Gruß,
ralf
hobbyknipser Erstellt am: 15.08.2019 : 20:37:48 Uhr
Hallo, Kollegen,

wäre dieses Objekt ein geeignetes Herbstobjekt?...
ist immerhin 9' groß, ganz neu entdeckt! und nach einiger Zeit hätten wir sicher eine ausreichende Tiefe...mit Schmalbandfiltern und im Weißlicht aufnehmen...?

https://forum.astronomie.de/threads/neu-entdeckter-pn-in-cassiopeia-dr27.277388/

klare Nächte
Andreas


hobbyknipser Erstellt am: 11.08.2019 : 19:13:54 Uhr
Hallo, Kollegen,

diese Gemeinschaftsprojekte kommen wohl langsam in Mode...
habe bei CN jetzt für M31 Nachfrage nach Rohdaten gefunden, um ein qualitativ besseres Ergebnis zu erreichen...

https://www.cloudynights.com/topic/672149-team-effort-on-m31-anyoneanyone/#entry9564392

viele Grüße und cs
Andreas

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?