Statistik
Besucher jetzt online : 122
Benutzer registriert : 21784
Gesamtanzahl Postings : 1073680
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Basteleien

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Christophel Erstellt am: 17.09.2016 : 19:07:31 Uhr
High,
da ich hier im Forum neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen:
Ich bin gelernter Schreinermeister, und meine Frau und ich bewirtschaften im Haupterwerb einen ganz kleinen Bauernhof mit Milchkühen, Milchschafen und eigener Käserei. Aufgewachsen mit den Mondflügen habe ich mich immer mal mehr, mal weniger mit Astronomie befasst.
Da ich mittlerweile schon viele Anregungen aus dem Zwischennetz gewonnen habe möchte ich mich ein wenig revachieren.
Vor einiger Zeit hatte ich mal ein 70mm Obektiv bei Astromedia gekauft um mir ein Suchfehrnrohr zu bauen. Seit kurzem ist das wieder zu bekommen: http://astromedia.eu/Material-fuer-Selbermacher/OPTI-Media-Glaslinsen/Achromat-2-Linser-f%3D280-1mm::295.html
Für ein Sucherfehrnrohr ist der Aufwand, den ich betrieben hab sicherlich etwas übertrieben, aber ich wollte halt mal ein wenig ausprobieren.
Crayford-Auszug: Die Welle ist in S-schwarz gelagert. Die 4 Befestigungsschrauben(2 tätens genausogut)sollen gleichzeitig für den Anpressdruck und Bremse sorgen, was zu meiner Zufriedenheit funktioniert:


Die 4 Kugellager sind über Exenterschrauben justierbar:


Der Tubus ist ein Brocken Alurohr mit Muffe vom Schrott. Da ist vorne das Objektiv in einer justierbaren Fassun angeschraubt


Der Sucher im Rohbau:


und fertig:
http://up.picr.de/25878460vz.jpg

Um den Sucher auch separat zu benutzen zu können wird er auf einer Schwalbenschwanz Klemmung montiert:




Und so siehts montiert aus:


Als seperates Fehrnrohr macht sich natürlich schnell der Farbfehler bemerkbar. Trotzdem macht es Spaß mal eben zu kucken ob der Saturn noch seine Ringe hat.
Christoph
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Christophel Erstellt am: 26.02.2019 : 19:15:33 Uhr
High,
ist ja bald Karneval ...
Maskenhalter fürn Schiefspiegler:

Der Halter selbst ist ne Laubsägearbeit, positioniert durch Formschluss, und gehalten durch einen Magnet. Die Bahtinovmaske ist aus dünnem Karton geschnitten, mit Spraylack lakiert und mit Kreppband angeklebt, so kann man leicht andere Maskentypen aus Lust am experimentieren anbringen.







und schon etwas (viel) älter- meine Transport und Aufbewahrungskiste:







Die Kiste hat 2 luftbereifte Räder, so dass ich sie, wenn ich sternekucken gehe die 500m hinter mir herziehen kann. Dann ist mir auch schon mal warm ;-). Zu hause steht sie aufrecht, nimmt nicht viel Platz weg und ist dann wie ein Schrank zu öffnen.
Christoph
silver Erstellt am: 15.12.2018 : 09:56:13 Uhr
Ja, find ich auch.
Hallo :)
die Fotos und Bildunterschriften sind wie ne Foto-Lovestory. Weil Du die Fotos auch so toll aufnimmst, mit Love ein Stilleben herstellst, gut ausleuchtest, knipst und dann hier postest. Ne echt ästhetische Freude, den ganzen Thread durchzugehen. Als Du die Montierung anfingst, hab ich wegen der Hahnenfigur im Foto ewig gebraucht um zu kapieren, dass Du gar keine Kirchturmuhr bastelst. :D

Möge die Freude mit Dir sein. - V - (<--- live long and prosper)
Gruss Silver
Gerhard_S Erstellt am: 14.12.2018 : 15:31:29 Uhr
Hallo Christoph,

klasse Arbeit was Du hier zeigts. Hut ab.

Viele Grüße
Gerhard
Christophel Erstellt am: 14.12.2018 : 13:15:01 Uhr
High,
und fertig:


Spiegelhalter:


mit Spiegel


eingebaut


Komplett einsatzbereit ohne Okulare





Da Alu auf Alu ja gerne zum fressen neigt habe ich ein wenig mit der Schmierung experimentiert Silikonfett wars nicht, Wachs schon besser am besten scheint molykotehaltiges Fett zu funktionieren.

Okularrevolver scheinen ja etwas aus der Mode geraten zu sein (Ende der 70er hatte Kosmos für den 110er Kutter als Zubehör empfohlen) Selbst gebaut findet man im Zwischennetz fast nichts ( ich habe einen zum ausdrucken gefunden)

Christoph

Guntram Erstellt am: 09.12.2018 : 12:36:50 Uhr
Hallo Christoph.

Dann gibt es die 125er also doch in freier Wildbahn!
Ich hätte noch ein, zwei Fragen dazu, und würde mich freuen, wenn du mich per email kontaktieren würdest: guntram.largefile(klammer-affe)gmx.at

Viele Grüße,

Guntram
Christophel Erstellt am: 09.12.2018 : 11:58:44 Uhr
High Guntram,
ja es ist ein 125; f/28 Spiegel Set. Das hatte ich mir Mitte der 90er von Lichtenknecker gekauft und mir daraus das Fehrnrohr gebaut. Wenn man immer mal so schaut, scheinen gerade die 125er eher selten zu sein. Wesentlich häufiger stolpert man über 110er oder die 150er dann mit Keillinse.
Christoph
Guntram Erstellt am: 08.12.2018 : 23:32:06 Uhr
Hallo Christoph.

Die Belüftung für den Hauptspiegeltubus und die Hauptspiegelfassung ist eine gute Idee. Man glaubt gar nicht, wie viel Tubusseeing sich auch in einem kurzen Tubus und mit einem relativ kleinen Spiegel bilden kann.

Du schreibst von 3,5m Brennweite. Das klingt nach einem 125mm f/28 Set von Lichtenknecker. Ist es tatsächlich ein 125er?


Viele Grüße, und Glückwunsch zu deinem schönen Instrument!

Guntram
Christophel Erstellt am: 08.12.2018 : 22:53:38 Uhr
High,
bischen weiter:

der Spiegel ist justierbar, der Abschlussdeckel gesteckt


ist nicht gerade ein Leichtbau, aber ich denke mal durchaus im üblichen Rahmen
Okularklemmung über Federring aus Alu
die 4 Positinen werden mit einer federnden Kugel und Bohrungen im Okularhalter gehalten

Christoph

Dirky Erstellt am: 01.12.2018 : 13:17:44 Uhr
Klasse...bin staunender Zuschauer und bewundere solch feine Metallarbeiten!
Christophel Erstellt am: 01.12.2018 : 08:59:28 Uhr
High,
was mir immer noch fehlt, ist ein Zenitspiegel. 2" sollte er können, da bei 3,5m Brennweite der Mond schon nicht mehr in 1 1/4" reinpasst. Deshalb hatte ich mir schon mal vor einiger Zeit einen Fangspiegel für nen Newton gekauft.



Und dann hab ich mir gedacht: Wenn schon selber basteln ...


Da muss noch ein bischen was weg, so ists noch zu schwer ;-)




so in etwa könnts werden:




Und soweit bin ich schon mal:


Christoph
fraxinus Erstellt am: 07.11.2018 : 10:19:33 Uhr
Hallo Christoph,

ganz großes Kino
Nahezu unglaublich, was Du aus den alten Maschinen heraus holst.
Danke für's zeigen!

Viele Grüße
Kai
Christophel Erstellt am: 07.11.2018 : 09:04:04 Uhr
High,
das kommt drauf an, wo man den Startpunkt legen möchte.
Der Wunsch nach einer Montierung mit Nachführung ist schon viiiele Jahre alt...
Mehr intressehalber, also ohne konkreten Plan habe ich mir vor 2 Jahren mal ein Schneckenrad gemacht und dann irgendwann den passenden Antriebssatz gekauft...
Als wir beim Auto unserer Tochter die Kolbenringe wechseln mussten hatte ich sie gebeten mir bei der Gelegenheit die Radlager mitzubestellen...
Konkret angefangen habe ich dann Anfang des Jahres.

Dem Schiefspiegler musste ich auch dringend mal die Spiegel "putzen".
Bei der Gelegenheit habe ich dann noch das vordere Fangspiegelrohr, den Hauptspiegeltubus und den Okularauszug mit Velur ausgekleidet, dem Hauptspiegeltubus am Boden mit einer Lüftungsöffnung versehen, und die Siegelfasseng ebenfalls belüfted- kann ja nicht schaden.
Dann noch schnell eine Justierhilfe in Art eines Concenters gebastelt:

Der ist so lang, dass er sich im vorderen Ende des Okularauszugs in einer dort angebrachten Blende zentriert.
Christoph


Lilienstein Erstellt am: 07.11.2018 : 08:37:06 Uhr
Hallo Christoph,

gefällt mir sehr gut, was Du da gezaubert hast, auch die Verbindung von Klassik mit moderner Technik. Wenn dann das Gegengewicht noch die grüne Farbe erhält, ist es perfekt ;-) Immer klaren Himmel zum Beobachten und genießen!

Viele Grüße
Bernd
Marc Erstellt am: 06.11.2018 : 23:04:57 Uhr
Hi,
Beeindruckend an dir ist ein teleskoperbauer verloren gegangen
dieses komplizierte, aber auch durchdachte Design ist im Endergebnis perfekt
Gefällt mir in der Sache-man lernt nie aus

wie lange hats gedauert von der Idee bis zur Endausführung?
Gruss Marc und viel CS
Birki Erstellt am: 06.11.2018 : 10:02:14 Uhr
hi!
sehr schick - die drechselfräse ist beeindruckend :D

lg
wolfi

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?