Statistik
Besucher jetzt online : 246
Benutzer registriert : 22032
Gesamtanzahl Postings : 1085987
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2019 im C8

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 22.01.2019 : 14:43:30 Uhr
Hallo Beobachter,

Jupiter steht noch sehr ungünstig in der Morgendämmerung. Trotzdem habe ich mit dem Beobachten begonnen. Es ist noch nicht sehr viel zu erkennen. Die Bedingungen sind besonders wegen des tiefen Standes sehr wechselhaft. Deshalb sehen meine ersten Bilder unterschiedlich aus.

Farblich ist die Aufnahme vom 19. Januar 06:46 UT am besten und zeigt Jupiter vergleichbar mit den letzten Beobachtungen des Vorjahres. Die Aufnahme vom 21. Januar ist farblich schlecht, Details sind allerdings am besten zu erkennen.

Nun eine erste kurze Zusammenfassung: Das NEB ist aktiv und dunkler gefärbt. Vom NEB ziehen zu den Äquatorzonen hin weitreichende Girlanden. Die Äquatorzonen sind immer noch gelblich gefärbt. Das SEB ist blass, der GRF ist intensiv rötlich gefärbt. Das Oval BA kann bei diesen Auflösungen noch nicht erkannt werden. Südlich des SEB schließ sich eine breite weißliche Zone an.

Und die ersten Bilder:

2019-01-19 06:46

2019-01-19 06:38

2019-01-21 06:00

Weitere Details in meiner Homepage.
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 03.10.2019 : 11:31:14 Uhr
Hallo,

Jupiter wird immer ungünstiger. Vom 28. September ist das RGB nicht sehr gut, deshalb hier nur der Blau-Kanal zur Bestimmung der Position des GRF, er befindet sich nun auf 320° Länge.

Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 19.09.2019 : 15:04:37 Uhr
Hallo,

am 17. September beobachtete ich Jupiter, obwohl die Bedingungen (Seeing, Luftunruhe) nicht geeignet waren. Aber ich wollte den neu erworbenen Omegron Premium Skylum Filter testen. Leider hatte ich am 10. September das Aufnahmeformat falsch eingestellt und erhielt keine Farbbilder. Auf dem Monitor war Jupiter aber gut zu sehen. Nun habe ich es unter schlechten Bedingungen wiederholt. Der Filter scheint in der Dämmerung gut zu sein. Das bearbeitete Summenbild hatte ohne Weißabgleich sofort die richtigen Farben, sonst haben sie einen Grünstich.

Auf dem Bild sind keine Einzelheiten zu erkennen, doch sind die Bänder und die Äquartorzone farblich gut zu erkennen.


Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 15.09.2019 : 19:08:12 Uhr
Hallo,

am 10. Septeber ist mir eine IR-Aufnahme mit dem Oval BA gelungen, die ich hier zeige:



Das Oval BA befindet sich zur Zeit auf Länge 162° im System II, im Bild etwas rechts vom Zentralmeridian.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 09.09.2019 : 13:05:06 Uhr
Hallo,
als Kamera verwende ich die ASI 290mc. Ich mache mehrere Aufnahmen, von denen suche ich die Beste aus. Je nach Einstellungen und Seeing unterscheiden sich kurz hintereinander aufgenommene Bilder. Für das Summenbild verwende ich von ca. 4000 Bildern oft nur 30 bis 40 % und schärfe mit Fitswork.
janhenrikbauer Erstellt am: 08.09.2019 : 19:24:23 Uhr
hallo karl-heinz. ich habe auch ein c8, ärgere mich aber schon länger über die ergebnisse damit. was für eine planetenkamera hast du benutzt? vermutlich mono? jeden farbkanal einzeln?
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 01.09.2019 : 11:24:47 Uhr
Hi,

vielleicht ist dies meine letzte Beobachtung in dieser Beobachtungsperiode. Obwohl der GRF noch sehr am Rand lag, habe ich seine Position mit 318° gemessen.

Hier ein IR- und RGB-Bild vom 27.08.2019:


Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 07.08.2019 : 19:29:16 Uhr
Hallo Jupiterbeobachter,

es wird immer schwieriger, gute Sichtbedingungen zu erreichen. Meine letzten Beobachtungen waren am 24. und 26. Juli, hauptsächlich zur Bestimmung der Position von GRF und Oval BA.

Hier ein RGB-Bild vom 24. Juli und ein IR-Bild vom 26.Juli:



Auf dem RGB-Bild ist der GRF zu sehen (Position 315.5° im System II) und das Oval BA "versteckt" sich im IR-Bild unten rechts (Position 181°), also schwierig zu erkennen.

Ausführlicher in meiner Homepage.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 30.07.2019 : 21:38:40 Uhr
Hallo,


vom 16.07.2019 zeige ich ein IR-RGB-Bild, das Seeing war nicht besonders gut:



Bemerkenswert sind die Strukturen am NEB, besonders dunkle Flecke und die Fahne zum Äquator hin. Das SEB ist schwach, eine schmale dunkle Linie ist sichtbar.

Weiter südlich endet eine schmale helle Linie und geht in das Oval BA (wenig Kontrast) über. Oval BA befindet sich auf Länge 186° und Breite -34°.

In meiner Homepage sind weitere Angaben sowie ein IR- und ein RGB-Bild.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 09.07.2019 : 20:33:22 Uhr
Hi,

von meiner bisher letzten Beobachtung vom 30.06.2019 ist das IR-Bild besonders interessant. Beim Vergleich mit dem IR-Bild vom 23.06.2019 sind die Veränderungen am NEB gut sichtbar. Leider verschlechterte sich die Sicht, so dass ich keine weiteren Bilder auswerten konnte. Beim RGB-Bild war der Rot- und Blaukanal schon nicht mehr sehr gut, deshalb hier ein G-RGB.

Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 08.07.2019 : 17:31:21 Uhr
Hallo,

am 23. Juni habe ich wieder Jupiter mit dem GRF beobachtet. Ich zeige hier ein RGB-Bild von 21:16 UT und ein IR-Bild von 21:24 UT. Auf beiden sind die gleichen Strukturen zu erkennen, natürlich unterschiedlich deutlich. Auf ein IR-RGB-Bild verzichte ich, weil dadurch die Farben nicht natürlich wiedergegeben werden.

Was ist auf Jupiter zu sehen? Unmittelbar rechts oberhalb vom GRF befindet sich ein dunkler Fleck.
Die Strukturen im und am NEB lassen sich im RGB- und IR-Bild wiederfinden.
Beidseitig polwärts sind Streifen und Flecke wahrnehmbar.

Mit WinJUPOS gemessen: Der GRF befindet sich im System 2 auf folgender Länge: 312.7° (RGB) bzw. 310.8° (IR). Die Differenz entsteht sicherlich durch eine unterschiedliche Wahrnehmung des Randes vom GRF. So sind auch die Werte für die Größe unsicher und etwas verschieden: 14800 km x 11600 km (RGB) bzw. 16000 km x 11500 km (IR).



Weitere Bilder und Daten in meiner Homepage.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 28.06.2019 : 14:25:13 Uhr
Hallo,

endlich ist es mit am 17. Juni gelungen, Oval BA nach längerer Zeit wieder abzubilden. Es befindet sich links vom unteren weißen Band und ist leicht gelblich gefärbt. Mit WinJupos habe ich folgendes gemessen:

Oval BA befindet sich auf -33° Breite und im System II auf 200.5° (R-RGB) und 201.5° (IR) Länge. Dieses langlebige Objekt hat eine Größe von 6600 km x 5000 km (geschätzter Meßfehler: +- 500 km).

Nach meinen Messungen seit 2012 hatte ich Oval BA auf einer Länge von 240° erwartet
(Jupiter - Auswertung von Beobachtungen:https://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/jupiter/grf_oval_ba_180712.pdf).
Oval BA hat sich demnach in den letzten Monaten im System II schneller bewegt.


Was ist sonst auf Jupiter auffällig? Wenig südlich vom Oval BA befindet sich ein helles Spot und auf dieser Breite weitere kleinere Spots. Die Äquatorzone zeigt sich gelblich, am Äquator ist eine dünne helle Linie zu erkennen. Das NEB zeigt viele Strukturen und blaue Fahnen in Richtung Äquator. In beiden Polregionen sind schwache Strukturen zu erkennen.


Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 13.06.2019 : 21:08:57 Uhr
Hi,
Io und Ganymed haben sich am 5. Juni gleichzeitig vor Jupiter gezeigt. Ich zeige hier zwei Aufnahmen, auf dem IR-Bild sind die Monde gut zu erkennen:

Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 03.06.2019 : 22:04:40 Uhr
Hi,

vom 01.06. kann ich Jupiter mit GRF zeigen:






Vom aktiven NEB sind die bläulichen Fahnen im Äquatorbereich deutlich zu erkennen.<br>
Der GRF zeigt ungewöhnliche Strukturen. Undeutungsweise ist auch der kleinere Wirbel im Inneren sichtbar. Nach den GRF ist das SEB kaum noch sichtbar und zeigt ein breites weißes Band.

Weitere Bilder und Details sind in meiner Homepage.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 03.06.2019 : 18:20:09 Uhr
Hi,

vom 18. Mai kann ich neue Bilder zeigen:





Es gibt Veränderungen beim GRF, auffälliger hier beim RGB-Bild. Der rötliche Bereich erscheint kleiner, oben rechts davon befindet sich ein grauer Bereich. Das IR-Bild zeigt dies nicht deutlich. Dort erscheint der GRF 18.200 km x 12.000 km groß, im RGB-Bild ist der rote Bereich mit 15.500 km x 9.000 km kleiner. Das Messen war allerdings schwierig und nicht sehr genau. Der GRF befindet sich im System auf ca. 310° Länge.

Das NEB ist dunkler und breiter als das SEB und zeigt ansatzweise bläuliche Fahnen zum Äquator hin.
Karl-Heinz Buecke Erstellt am: 26.04.2019 : 16:27:41 Uhr
Hallo Andreas,
danke für deine Antwort. Langsam wird es besser. Nur habe ich erst wieder in der zweiten Maihälfte Zeit zum Beobachten. Opposition ist dann am 10. Juni.

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.26 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?