Posts from engineer in thread „Das Recht an eigenen Bild - Urheberrecht bei Personen in der Aufnahme“

    Demnächst werden selbst Dashcams nicht mehr ausreichen, wenn man Bildmaterial per KI in Echtzeit manipulieren kann

    Das Problem haben die Bildverarbeitungs-Ingenieure schon auf dem Schirm :)
    Es gibt z.B. watermarking Algorithmen, mit denen man Bilder stempeln kann, ohne dass diese sichtbar sind. Bei den miesen 10Bit pro Farbe mit viel Rauschen ist das sogar sehr einfach. Einige dieser Verfahren überleben auch eine MPG-Kompression in ausreichender Qualität, sodaß man auch diese Formate stempeln kann. Den kann man aber nicht erzeugen oder fälschen und er umfasst alle Bilder. Es ist daher sehr leicht möglich, eine zertifizierte Aufzeichnungshardware zu bauen, die Videos erzeugt, die nicht gefäscht werden können, ohne dass es nachweisbar ist. Benötigt wird das z.B. bei Aufzeichnungen von Operationen, damit ein Patient den Arzt verklagen kann, wenn der was falsch macht. Wird auch nur 1 einziges Bild auf dem Video gelöscht, so ist das erkennbar.


    Bildsicherheit ist ein großes Thema in der Medizin beim Übertragen von Videos. Auch in der Militärtechnik wird das eingesetzt.


    Ich bin aber nicht informiert, inwieweit das bereits bei Dash-CAMs (bei der Polizei ?) eingesetzt wird. Ich glaube nicht.