Erste Übungen mit Solarfotografie (Fortsetzung)

  • Hallo miteinander,
    nachdem ich mich gestern ein wenig eingeschossen hatte, ging es heute Vormittag weiter. Da man bei der Kamera das Objektiv nicht ausbauen kann (vielleicht geht das, aber nur einmal) muß man wohl oder übel zusätzliches Glas in Form eines Okulares in des Strahlengang packen. Dabei könnte der Farbvergrößerungsfehler und die nicht sichtbare Abberation im nahen IR die Bildqualität mindern. Also habe ich heute mit Grün- Blau+Gelb,- Gelb,- Blau- und ohne Okularfilter fotografiert.
    Das Ergebnis: Grün und Blau + Gelb schlucken so viel Licht, dass ich mit der Belichtungszeit auf 1/125 heraufgehen musste. Bei jeweils 30 - 40 Aufnahmen pro Filter war keine signifikante Änderung der Bildqualität sichtbar. Vielleicht hat jemand dazu noch Ideen. Letzendlich habe ich dann eine Serie von 50 Bildern ohne Okularfilter gemacht, bei 1/500 s Belichtung. Danach hat Matthias, (der mit dem DICKMOPS) das beste Original auf seinen Bildschirm bekommen und bearbeitet. Weil er das so gut und gerne gemacht hatte, habe ich ihm gleich das beste Original von gestern hinterher geschickt. Hier die Ergebnisse:
    1. Bild von gestern nach Bearbeitung Matthias


    2. Original von heute


    3. eigene Bearbeitung von heute

    4. nach Bearbeitung von Matthias

    Gruß Kurt, der auf die Wiederkehr seines Quarzmonster- Spiegels wartet

  • Hallo Kurt


    Tolle Aufnahmen die du ablieferts,ich hatte mal die 880 + 995 von Nikon.
    Bin mir nicht mehr sicher wie das bei der 880 war,bei der 995 konnte man auch S/W Bilder machen.
    Ansonsten würde ich das Bild in RGB teilen und das schärfste aussuchen.
    Habe seit einigen tagen die D 100 von Nikon,ist schon eine Umstellung von der 995.
    Bis jetzt habe ich nur mit weniger Vergößerung Aufnahmen gemacht.Kommen aber noch,hoffe es sind in nächster Zeit noch genug Flecken da :-))
    HP:mneuerer.de
    Hier ein Bild von heute.
    Daten:Nikon D 100 / 20 mm Okular/1620 mm Brennweite,110 mm Blende,Herschelkeil,Doppelpolfilter,1/4000 sek.


    Tschüs
    <img src="http://www.mneuerer.de/Sonne%20Juli%20-%20September%202002/30.7.2002.jpg" border=0>

  • Tach Manfred,


    erstmal Glückwunsch zur neuen Kamera ... ne D100 ist natürlich schon richtig heftig. Wie macht die sich denn beim fokussieren ? Der Sucher ist ja nicht wechselbar - geht das am Refraktor ohne Verrenkungen ? ... oder reicht das Kontrollbild an der Kamerarückseite ?


    fragt sich


    --
    Matthias

  • Hallo Kurt,


    nochmals Glückwunsch zu deinen imposanten Aufnahmen, damit ist dir auf Anhieb der Hattrick gelungen. Eine Frage noch zum Abbildungsmaßstab der Bilder, sind die 600x500 Pixel Originalgröße, d.h. Ausschnitt oder hast du das größere Kamerabild kleiner gerechnet?


    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Divers/15er.gif" border=0>

  • Hallo


    Es ist schon eine umgewöhnung von der 995 auf die D 100.
    Der Monitor der 995 war eigentlich schon ganz gut zum fokussieren und beurteilen der Luftunruhe.
    Die D 100 ist wie eine "normale" Spiegelreflex,man schaut nur durch den Sucher.
    Der Monitor ist nur für die Menüeinstellungen und man kann sich das Bild danach zeigen lassen.
    Da ich bei der Sonne einen Herschelkeil verwende entfallen die verenkungen,beim Mond gehts gerade raus.
    Da ist eine Kamera mit schwenkbaren Objektiv schon von Vorteil,tja man kann wohl nicht alles haben.


    Das Bild ist von der Originalgröße 2240 x 1488 im wesentlichen kleiner gerechnet.
    Das Bild sollte 900 x 641 Pixel haben.
    Die Kamera macht max. 3008 x 2000 Pixel,die verwende ich aber meistens eigentlich nicht wenn man viele Bilder macht.
    Frist ganz schön Speicher,muß da demnächst auch mal nachlegen.
    Hoffe das Wetter taugt in den nächsten Tagen noch was,möchte die Gruppe weiter verfolgen bis sie verschwindet.



    tschüs


    manfred

  • Hallo Roland,
    die Originalgröße ist 2048x1536 Pixel von der Kamera. Davon habe ich einen Aausschnitt 755x906 an Matthias geschickt. Den hat er bearbeitet und auf 500x600 umgestellt. Dabei scheint nichts an Information verloren zu gehen. Die horizontale Ausdehnung der Fleckengruppe des ersten Bildes beträgt ca 70". Daraus kann man abschätzen, dass die feinsten erkennbaren Details kleiner sind als 1".
    Für den Anfang bin ich selber ziemlich verblüfft, weil Solarfolie und 10" Öffnung angeblich so etwas gar nicht zuläßt. Mal abwarten, wie "Quarzmonster" abbildet.
    Gruß Kurt

  • Hallo Manfred,
    ich hab mir Dein Foto nal genauer angesehen. Über mangelhaften Kontrast in der Granulation trotz wesentlich kleinere Öffnug kannst du Dich ja nicht beklagen.


    Der Fleck ganz links ist offensichtlich derselbe wie auf meinem Bild von gestern, nur um 180° verdreht. Ich werde mit meiner Ausrüstung auch mal mal mit kürzerer Brennweite fotografieren um einen ähnlichen Ausschnitt wie bei Deiner Aufnahme zu erreichen. Benutzt Du vielleicht zusätzlich ein IR- Sperrfilter<img src=icon_smile_question.gif border=0 align=middle> Hattest Du mal die Gelegenheit Herschel-Keil und Solarfolie an ein und demselben Teleskop vergleichen zu können<img src=icon_smile_question.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile_question.gif border=0 align=middle>
    Gruß Kurt




    Bearbeitet von: Kurt am: 31/07/2002 21:23:04

  • Hallo Kurt


    Einen Extra IR Filter verwende ich nicht,in den Digikams ist aber glaube ich einer eingebaut.
    Ob das bei der D 100 auch so ist kann ich nicht sagen.
    Vergleiche habe ich schon angestellt zwischen Herschelkeil,Baaderfolie und Lichtenknecker Glasfilter.
    Der Herschelkeil ist einfach besser auch wenn man sich damit Wärme in den Tubus holt.
    Für mich stellt sich die Wahl nicht mehr.
    Ein Bild von heute hab ich auch noch,wird wohl das letzte sein von der Gruppe,morgen siehts mit den Wetter wohl schlecht aus.


    tschüs


    manfred
    <img src="http://www.mneuerer.de/Sonne%20Juli%20-%20September%202002/31.7.2002.jpg" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!