1st. Moon

  • Hi Kalle!


    Mehr Daten bittebittebitte ...
    Ich möchte auch solche Fotos machen können.


    Gruß und ...


    <font size=1><font color=orange>Zur Hölle mit den Wolken!</font id=orange></font id=size1>
    <font size=2><b>Rainer Nothdurft</b></font id=size2>
    <font size=1>für die deutschen ETX-Seiten</font id=size1>

  • Hallo Rainer,


    hat ein bisschen gedauert, mit der Antwort, aber trotzdem. War eigentlich ganz spannend, und daher auch nicht viel Ergebnis seitens entspr. Daten hierzu. Grund: der erste Test, zwischen Wolkenlücken und, dementsprechend wenig Zeit, um meine Vesta Pro das erste Mal auszuprobieren. Habe leider kein Laptop und mußte daher ständig rein- u. -rauseilen, um zunächst den Fokus hinzukriegen. Zur Erklärung: mein PC im Büro steht ebenerdig, und ich muß 'nur' die Tür aufzumachen um die ca. 6mtr. zum Teleskop zu springen, zwecks Fokussierung, wenn ich den Bildschirm durch die offene Tür in Augenschein hatte. Und das beim 1st-Light bei einer neuen Webcam, wo man ja drauf wartet...Wo mir schien, daß es was brauchbares war, in der Hektik, .....draufhalten. Das war halt das Ergebnis, als, quasi "Wolkenlückenspringer". War aber auch ausgewählt, unter ca. 6 Bildern als das Beste. Ist ein Einzelbild! mit -laß' mich jetzt nicht lügen- ich glaube es war 1/25 sec. Shutter-Speed. Habe die Webcam mit mittlerweile etwas 'aufgemotzt' zu 1 sec. Bel.-Zeit, mittels der Softwareänderung von Laurend Deidda aus Fankreich (ein netter Astro-Kollege, dem ich nicht mein 25 Jahre altes Franzöisch aufzwingen muß, der spricht auch leidlich Englisch).


    Ich hoffe, auch wenn die wichtigen Details mir nicht so in Erinnerung sind in der Hektik damals, Dir ein weinig ausgeholfen zu haben. War sicherlich, wie beim Angeln, auch 'Anfängerglück', obwohl ich vordem mit einer 'No-Name-Webcam' auch schon gearbeitet hatte. Ist aber kein Vergleich zur Vesta.


    Beste Grüße, Kalle.


    PS.: Die Fokussierung 'rein-raus-Springen' habe ich mittlerweile bei meinem TAL2M modifiziert durch einen Selbstbau-Motor, welcher durch meine Handsteuerbox geregelt werden kann, während ich drinnen vorm Bildschirm sitze (für Leute ohne 'Schlepptop').

  • Hallo Kalle, danke für deine Angaben. Ich glaube, ich muß mir erstmal einen neuen PC mit vernünftigen Schnittstellen kaufen. Es gibt ja praktisch keine webcams ohne USB-Anschluß mehr.


    Na ja, auf jeden Fall ...


    <font size=1><font color=orange><b>Zur Hölle mit den Wolken!</b></font id=orange></font id=size1>
    <font size=2><b>Rainer Nothdurft</b></font id=size2>
    <font size=1>für die deutschen ETX-Seiten</font id=size1>

  • Hallo Rainer,


    nicht daß Du Dir jetzt gleich ne neue Maschine zulegst. Meines Wissens gibt es auch noch gebrauchte von Logitech (ehemals Connectix). Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die hatten auch noch welche mit Parallelanschluß (oder Seriell, komme da immer durcheinander). Die gelten auch noch so als Geheimtip. Die alte Connectix soll sogar längere Belicht.-Zeiten möglich machen. Einfach mal bei E-Bay reinschauen.
    Hier noch eine interessante Seite in der Richtung:http://www.astrocam.org/english.htm.


    Gruß, Kalle.


    PS. Hoffentlich habe ich das jetzt mit dem Link hingekriegt.

  • Hallo Kalle,


    du sprichst von 1 Sek Belichtungszeit bei der Vesta, da sollten doch auch Deepskyobjekte wie helle Kugelhaufen zumindest drin sein - du musst nur genug Bilder machen, am besten ein paar hundert <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>und die dann mit Giotto per Kreuzkorrelation addieren.
    Meine Lechner belichtet übrigens auch nur 1.28 Sek pro Bild, was damit geht hast du ja schon gesehen
    Ich freu mich schon auf "Konkurrenzbilder" <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>
    Wenn du noch Fragen bezüglich der Bildverarbeitung (Filter,Kontrast etc) und Addition hast helfe ich dir gerne weiter


    Viele Grüße



    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/

  • Hallo Roland,


    hatte nach dem Ummodeln des Vesta-Teibers das erste Mal in der Belichtungszeit-Anzeige der Software auch statt max. 1/25 dann 1 sec drin. Am 1.5. habe ich meine Festplatte plattgemacht (mit Absicht), weil die enorm langsam wurde. Danach alles neu aufgespielt, eben auch den Vesta Treiber und die Teiber-Modifizierung von Laurent. Eigenartigerweise kam nun nicht mehr die 1 sec.-Anzeige. Habe ihm daraufhin gemailt und er sagte, wenn ich ihn richtig verstanden habe, daß dann trotzdem die Shutter Speed über 1/25 liegt. Er spricht leider nur leidlich Englisch so daß man manches nur erahnen kann. Habe jedoch das Gefühl, daß die Bel.-Zeit tatsächlich über 1/25 wieder ist.
    Vor dem "Plattmachen" meiner Festplatte war ein ganz deutlicher Unterschied warnehmbar. Habe das mal am Trapez ausprobiert. War aber noch nichts 'nebulöses' herausgekommen. Wobei man hier natürlich sagen muß, daß das Aufnahmefeld ja auch entspr. klein ist, bei Fokalprojektion. Experimentiere jetzt mal mit einem 50mm Foto-Objektiv. Mal sehen. Muß ja nicht gleich Nebel oder Galaxien sein. Die Idee mit den Sternhaufen ist gut.


    Gruß, Kalle.

  • Ps:
    nimm besser das Große - allein schon wegen der Öffnung, mit 50mm Brennweite hast du einen Sternhaufen wenn überhaupt warscheinlich nur als kleines Nebelfleckchen drauf.
    Auch wenn du ihn im Einzelbild nicht direkt siehst, orientiere dich an einem helleren Stern in der Nähe,und mach so viele Bilder wie möglich, M3,M13 u M92 sind momentan von der Flächenhelligkeit die besten Kugelhaufen


    Clear Skies


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/

  • Hallo Kalle
    Das Foto ist super!!!!
    Ich habe ebenfalls eine Webcam "umgebaut",sie funktioniert gut. Ich muss zum fokussieren eine Distanz von 12m überwinden.Ich habe auch ein Fokussiermotor, das Kabel ist aber leider zu kurz, um ihn vom PC aus zu steuern.
    Viele Grüsse


    Yannick
    (ein Bild folgt




    <img src="" border=0>

  • Hallo, Miteinander
    Klasse Mondfoto ,Kalle <img src=icon_smile_cool.gif border=0 align=middle>
    Frage an Kalle : Wie lang ist das Kabel deiner Webcam?
    Selbst habe eine Quick Cam VC Logitech 179 DM ( siehe Cidadao) kabellänge nur knapp 1,5 m -auch Parallelanschluß
    brauchst also kein neuen Rechner ,Rainer
    selbst hab mein Pentium 1 ( 75 Mhz -8 MB ) internet tauglich auf 72 MB aufgerüstet-Resultat Zufriedenstellend
    gruß marc


    seit 88 Hobby Astronomie
    schwerhörig
    Beruf Schreiner seit 88

  • Hallo Yannick u. Marc,


    zu Euren Fragen: also mein Kabel für die Fokussierung ist ca. 15 mtr. lang; daran ist jedoch auch eine Handsteuerbox, selbstgebaut (Dank an Armin Quante http://home.foni.net/~quante/ezb2/ezb2.htm , der das Ganze für 'non-electronic-constructors', wie mich, möglich machte), in der nunmehr a)eine Ra-Korrektur, b)eine DEC-Korrektur und c)eine Motorfokussierung (Dank an Rudi Prinz http://home.vr-web.de/rudolfprinz/), sitzt. Insofern ist es möglich, das Teleskop in allen wichtigen Sachen, vornehmlich bei Mond u. Planeten auch von fern zu steuern. Damit keine Mißverständnisse aufkommen, Ziel, bei der reichlichen Verlängerung war es, auch für 'non-schlepptopp-user' evtl. eine Basis zu schaffen.
    Zu Marc's Frage: Webcam-Kabellänge 4x mit Stecker verlängert auf insges. ca. 9,5 mtr.!!! Einige mögen sagen, "geht nicht", aber es funktioniert tatsächlich. Allerdings bei USB-Anschluß; wie das bei Parallel aussieht, weiß ich nicht. Normalerweise sagt man, die USB-Konvention läßt so eine Länge gar nicht zu, aber es funzt.
    Hoffe, ich konnte zunächst mal weiterhelfen.


    Clear Sky, Kalle.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!