Erfahrungen mit einem 150/1200 Meade LX55

  • Hi (==>)ALL,
    es sieht wohl so aus, als gäbe es das Teleskop noch nicht auf dem deutschen Markt. Doch für einen Preis von 2195 Euro scheint der Refraktor sehr günstig. Gibt es irgendwo ein Erfahrungsbericht, insbesondere über die Monti? Das der 150er bläut wie Sau, ist mir ja klar, aber wie sind seine weiteren Eigenschaften?
    Es würde mich freuen wenn sich hier ein Sternenfreund melden würde, der sich schon mal ein Bild machen konnte.


    Beste Grüße
    Deepsky

  • Tach Deepsky,


    ich kenn bisher nur den 150/1200 von Celestron, der sieht dem LX55 aber verdammt ähnlich ...


    Mit dem Gerät habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht ... eine Zusammenfassung meiner Eindrücke findest Du hier.


    Ich denke, von der opt. Leistung her sollten die Geräte nahezu identisch sein, die Mechanik und Verarbeitungsqualität des Meade würde mich auch interessieren ...


    ... meint


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Hallo Matthias,
    bin auch der Auffassung das sich die Optiken ähneln, was Verarbeitung und Abbildungsleistug betrifft. Eines habe ich dem Astrodealer aus der Nase gezogen :( es gibt keine Möglichkeit der Justage, das Objektiv sitzt fest drin.


    Nun ja, ich denke mal das ich mir das Gerät zulegen werde, ist ja alles drin, Deepsky mache ich ja nicht mehr :-(. Hatte vor ein paar Jahren die Nase voll vom schleppen, C11 / Atlux.


    THX für die schnelle Antwort
    Bernd


    PS: Wenn ich den Refraktor mein eigen nenne, dann werde ich einen sehr ausführlichen Testbericht auf http://www.deepsky.de veröffentlichen. Wäre aber schön wenn sich noch andere User hier melden würden.

  • Hi,


    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote>es gibt keine Möglichkeit der Justage, das Objektiv sitzt fest drin. <hr height=1 noshade id=quote></font id=quote></BLOCKQUOTE id=quote>


    das solltest Du nicht überbewerten ... mein nicht justierbares Celestron-Objektiv liess sich auch zerlegen und optimieren.


    Übrigens - geniale Webseite, die Du dir da gebaut hast - gefällt mir gut <img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_cool.gif" border=0>


    meint


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Holla, endlich mal ein Board was perfekt funzt!! (Schnelle Antworten)
    das ist schon klar, die Linsen bekommt man raus, müssen dann aber sehr passend eingestzt werden.
    Die Monti, gerade eine Antwort von einem Astrodealer bekommen, liegt wohl in der GP Gewichtsklasse, na ja, ich ärgere mich die Atlux weg gegeben zu haben!!

    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote>Übrigens - geniale Webseite, die Du dir da gebaut hast - gefällt mir gut <hr height=1 noshade id=quote></font id=quote></BLOCKQUOTE id=quote>


    Hat mir auch mächtig Nerven gekostet... aber nu ist sie fertig.
    Diese Website ist jedenfalls auch aller erste Sahne... macht weiter so!!


    THX Bernd

  • Hallo,
    in nächster Zeit kann ich mit dem 150/1200er FH eines Freundes ausgiebiger Beobachten als bisher. Dies, weil er sich mittelfristig ein anderes Gerät zulegen will. Das, was ich am Himmel meist ohne allzu langes Suchen finde, hat mir bisher gut gefallen im grossen FH. Besonders die helleren Deepsky-Objekte bei niedrigen bis mittleren Vergrösserungen und mit geeigneten Filtern. Anzumerken ist nur, dass dieses Gerät auf einer Montierung sitzt, die zwischen GP-DX und EQ-6 anzusiedeln ist und darunter ein Losmandy Metallstativ steht. Auf einer unterdimensionierten Montierung und erbärmlichen Alubeinchen kann das kaum grossen Spass machen.
    Tschüss
    Heinz

  • Hallo,
    das stativ, ich gebe Dir da Recht, wandert eh gleich in den Müll, will es auch aus der Bestellung nehmen.
    Ich besitze noch ein massive Stahlsäule, immer besser.
    Aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich einen 127er auf einer DX hatte, war mächtig wackelig.. mal sehen.


    ZHX für Deine Antwort
    Deepsky

  • hi deepsky


    kurz: warum meade für 2195 euro mit einer sicher eher "schlanken" montierung? dann doch besser skywatcher auf eq6, da zahlste ungefähr dasselbe,<img src=icon_smile.gif border=0 align=middle> hast aber ein gerät, welches schon einen gewissen (meist ja sehr positiven!) bekanntheitsgrad hat und zudem noch recht stabil montiert ist.<img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>
    ich habe mal durh einen 102er f/9 meade refraktor geschaut und der war so bunt (lysergsäurediäthylamid???) ...<img src=icon_smile_angry.gif border=0 align=middle> nebenan stand dann ein (ja theoretisch viel "ungünstigerer") 120er f/8 Chinamann und der war um welten farbbefreiter<img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle> und lieferte ein richtiges gei*** bild (io-durchgang vor jupi)
    es kann gut sein, dass sich dies bei den 150ern ähnlich verhält. ich würde der kombi eq6/150er skywaatcher (o.Ä.) den vorzug geben.




    gruss hannes & his bollermanowitsch


    http://www.unitedweb.de/apo
    <img src="http://www.unitedweb.de/apo/lzos150/pics/lzos150kl.jpg" border=0>

  • Hallo Hannes,
    wollte ich auch ursprünglich, aber als ich die Preise für die Antriebsmotoren erfahren habe... nee, sorry!
    Ich denke mal, für den Preis geht das IO, da ist alles dabei und lüppt. Sowie ich das dem Dealer aus der Nase ziehen konnte, besitzt die Montierung von Meade Kugellager, ein Schwachpunkt ist der Polblock, hier werde ich sowieso etwas machen, wird komplett neu gefräst (stabil x 4). Das gleiche hatte ich bei meiner DX auch schon gemacht, war sehr steif und massig der Block, aber die Schleiflager waren dann am Ende. (127mm/1180mm und 80mm/900mm)


    Vielen Dank für Deine Antwort,
    Gruß Bernd

  • Nachtrag


    Kurze Beschreibung zum Lieferumfang:
    Bezeichnung: LXD 55 GOTO - Refraktor 6"
    Beschreibung: Wie wir die Optik schon von Celestron und Sky Watcher kennen: der Meade Refraktor 6"" f=1216mm ist jedoch nicht "Made in Taiwan", sondern "Made in USA".
    Dementsprechend sorgt er auch für viel Beobachtungsspaß zusammen mit seiner GOTO-Montierung, welche jedoch an Ihre Leistungsgrenze mit diesem großen Refraktor geht.
    Es ist aber schon ein imposanter Anblick, wenn sich das Teleskop mit einer Geschwindigkeit von 4,5°/sek. auf die Suche nach einem der 30000 gespeicherten Objekte macht.
    <img src="http://www.astrooptik-meier.de/art_img/LXD556R.jpg" border=0>


    Wenn ich den Skywatcher mit EQ-6 und dann noch eine vergleichbare Steuerung bestelle kostet der Spaß 4090 Euro. Da spare ich dann lieber mal etwas länger und lege mir wieder eine Atlux zu, da weiß ich ganz genau was ich habe.
    Das mit der Meade Monti nur visuelles beobachten drin ist, versteht sich ja von selbst, bin mal gespannt. Sollte der Refraktor jedoch farblich voll daneben liegen gebe ich den Mist sofort zurück.


    Beste Grüße
    Deepsky



    Bearbeitet von: Deepsky am: 26/06/2002 13:49:03

  • Hi Alls,


    habe heute eine Antwort bezüglich der Montierung bekommen. Die Monti ist vergleichbar mit der GP, ein 150er auf einer GP ist wahrlich nicht der Hammer. Da mag schon ein "laues Lüftchen" zum wackeln animieren.
    Denke mal das ich mir die EQ- 6 anschaue, ich hoffe das ich, in Reinsehlen, dazu Gelegenheit habe.
    Gruß
    Deepsky

  • hi tiefer himmel<img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    sieht ja dann doch nach dem 6 Zöller auf der eq6 aus. denke mal, ist auch die bessere lösung. da musste vielleicht doch einige euronen mehr hinlegen (mit motoren) aber dann haste wenigstens etwas stabiles.


    was kostet denn der meade-tubus allein?


    gruss hannes & his bollermanowitsch


    http://www.unitedweb.de
    <img src="http://www.unitedweb.de/apo/lzos150/pics/lzos150kl.jpg" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!