Erste Aufnahmen mit Wintv USB

  • Tach zusammen,


    bei recht brauchbaren Bedingungen (FST um 5mag) musste gestern Abend mein neues Equipment (Vixen GP, PIII-1100Mhz-Laptop+ Haupauge USB Framegrabber) in Verbindung mit dem 8er SC und der Lechner MTV12V1-EX Videocam einen ersten ernsthaften Test über sich ergehen lassen. Ich befand mich bei Stefan (im Board Übsie) im Nachbarort Weilerbach. Nachdem ich zahlreiche Attacken von blutgieren Mokitos überlebt, und die Instrumente samt Zubehör aufgebaut und eingerichtet hatte machte ich jeweils eine 10-minütige Aufnahme von den "Standardobjekten" M13 u M27, die Montierung war dabei nur mit Polsucher in etwa eingenordet, jedoch nicht eingescheinert.
    M57 hatte ich auch drin, aber keine Belichtung gemacht. Der Weg zum finalen Bild gestaltete sich etwas hürdenhaft: da die Haupauge nur 352x288er Auflösung zulässt wurden die Avi-extrahierten Einzelbilder zunächst per Stapelverarbeitung auf 704x576 bikubisch hochgerechnet. Erst danach machte Giotto beim Addieren keine Schwierigkeiten. Das passende Darkframe wurde natürlich auch entsprechend skaliert, zum Schluss kam das hinten raus:


    M27, stand allerdings zum Zeitpunkt der Aufnahme (0Uhr)noch etwas in der Suppe


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Img2002/M27.jpg" border=0>


    M13


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Img2002/M13Wintv.jpg" border=0>


    die Aufnahmebrennweite war übrigens ca 980mm hinter Reducer, Nachbearbeitung nur Kontrast u Tonwertkorrektur ohne Schärfefilter


    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Divers/15er.gif" border=0>



    Bearbeitet von: Roland am: 16/06/2002 00:52:38

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!