amp off der ToUcam

  • wer kennt sich mit der ToUcam SC gut aus ?
    ich wrede nicht so ganz schlau aus der Anleitung von Steve Chambers zum Abschalten des amp. Zumal die ToUcam nicht expliziet beschrieben ist.
    wo lötet man den Transistor genau an ? muss man das Beinchen PIN 9 ablöten (durchtrennen) und wie steuert die software das EIN-/AUSschalten...
    Fragen über Fragen. Aber lieber einmal zuviel als einmal geschrottet...
    Dafür waren die Ergebnisse zu gut... ;-))


    Matz

  • Moin Matz,


    kriegen wir hin. Allerdings jetzt nicht so auf die Schnelle, weil ich gleich wieder weg muß. Ich melde mich noch mal dazu.


    Gruß, Kalle.

  • wäre Klasse, denn dann wären die Langzeitbelichtungen nicht sooo zerstrahlt..
    übrigens kann es sein ???
    <img src="http://greiner-petter.de/rubriken/images/IC1296.jpg" border=0>
    5 Bilder aufsummiert (ohne Darkframe, wie man sieht)
    Matz

  • Hi Matz,


    ich denke du hast ein paar Photonen von IC 1296 eingefangen, hatte mich übrigens vorigen Herbst auch dran versucht:


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Images/M57-15-V1.jpg" border=0>


    Die Helligkeitsangaben differieren allerdings etwas, der NGC gibt folgendes aus:
    Größe: 1.3'
    Helligkeit: 15.00
    Flächenhelligkeit: 15.31
    Beschreibung: eF, pS, iR, 4' np M57


    der Third Reference Cat. of Bright Galaxies (RC3:
    PGC62532 IC 1296
    Klasse: .SB.4..
    Größe: 1.1/ 0.9'
    Blau-Helligkeit: 14.80
    Farbindex:
    Flächenhelligkeit: 14.52


    und der PGC (Catalogue of Principal Galaxies) meint dieses:
    PGC0062532 IC1296
    Klasse: SBbc
    Größe: 1.0/ 0.6'
    Blau-Helligkeit: 15.48
    Flächenhelligkeit: 14.74
    Radialgeschwindigkeit: 5116


    auf meiner Aufnahme bin ich auch noch über eine Galaxie namens
    CGMW 5- 8687 gestolpert die allerdings im PGC-Katalog (über 1Mio Galaxien) nicht verzeichnet ist, mehr darüber hier: http://www.astrotreff.de/boards/topic.asp?TOPIC_ID=401



    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Divers/15er.gif" border=0>


    Bearbeitet von: Roland am: 07/06/2002 21:10:38

  • wow !!!
    nicht nur ein paar bei dir !!
    und die Sekundärhülle um m57 ist auch zu sehen! Respekt
    ist wohl ein bischen grösser als ein 6" ?!!


    Matthias

  • Moin Matz,


    hat ein bisschen gedauert, aber jetzt habe ich ein wenig Zeit. Also das PIN 9-Beinchen des CCD-Chips muß, entweder durchtrennt oder abgelötet werden. Ist bei den großen Anschlußpins auch nicht so arg schwierig, ich habe meines durchtrennt, aber Geschmackssache. Der Emitter des Transistors kommt dann an die Platine, wo der PIN 9 ursprünglich drangesessen hat. Der Kollektor dann an den verbliebenen PIN 9 am CCD-Chip. Die Basis des Transistors erklärt sich eigendlich von selber. Auf jeden Fall solltest Du die Verbindungen Kollektor u. Emitter nicht zu lang machen, auch wenn's schwerfällt, sonnst bekommst Du evtl. Interferenzen ins Bild. Das sind so Art diagonale Linien. Am besten die Transistorbeinchen direkt anlöten. Zudem noch ein Hinweis, speziell für die ToUCam, von Steve, der auch auf Ashley Roeckelein's Seite zu finden ist: <font color=yellow> "NOTE: I recently read on Steve's page about a slight alteration of this circuit for use with the ToUCamPro 740K: it might be advantageous to add a 470 Ohm resistor and 10uF capacitor across the transistor's C-E pins"</font id=yellow>. Also es sollte nicht schaden, wenn man zwischen Emitter und Kollektor noch einen 470 Ohm Widerstand und evtl. 10 uF Kondensator zwischenpackt.
    Das Ein- u. Ausschalten wird durch das Aktivieren/Deaktivieren von PIN 4 im LPT-Anschlußkabel durchgeführt. Dann sagt die Software der Cam: An oder Aus, je nachdem, ob der Wert auf 1 oder 0 gesetzt ist. Es ist jedoch softwareabhängig. Bei "Astrosnap", z.B. kann man das in "Prog" anklicken. Bei K3CCDTools bin ich da noch nicht ganz hintergestiegen. Da kann Astromike aber sicher mehr drüber sagen, ich wollte ihn in der Richtung schon immer mal fragen.
    Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.


    Beste Grüße u. viel Erfolg, Kalle.

  • Hallo


    Als erstes sei gewahrnt, du musst sehr auf die richtige Schaltung des Trans. achten, denn wenmm der falsch geschalten ist verabschiedet sich deine cam.
    Den Umbau selber hat ja Kalle schon super beschrieben.



    Nun zur Software.Ich verwende nur K3ccd Tool
    http://www.pk3.host.sk/Astro/software.htm Wenn man auf long expourse geht kommt ein kleines Fenster dort kann man dann unter anderem AMP ON oder AMP OFF einstellen. Auf meiner Homepage findest du noch eine kleine Einführung zu K3CCD Tool.


    Meiner Meinung nach sollte man aber AMP OFF nur bei Galaxien und Sternhaufen verwenden, bei farbigen Nebeln fehlen dann schon etwas die Farben auch Einzelheiten verschwinden etwas.


    Ich habe mal nen Test gemacht.
    M57 mit AMP ON
    <img src="http://www.ebeseder.at/astromike/DeepSky/m57070402III.jpg" border=0>


    M57 mit AMP OFF
    <img src="http://www.ebeseder.at/astromike/DeepSky/m57300402.jpg" border=0>


    p.s. Sorry dass ich so lange nicht's mehr gepostet habe, hatte etwas Stress.



    cu and clear sky's
    michi


    http://www.nepp.at/astromike

  • Moin Michi,


    prima, daß Du mal wieder online bist. Jetzt das, was ich immer mal fragen wollte: Du hast auf Deiner HP K3CCDTools bestens beschrieben. Bloß ich habe u.a. bei "Settings" leider eine andere Bildschirmmaske. Ich vermute, daß Deine nicht die aktuellste Version ist (ich habe Vers. 1.0.4.363). Deine hatte ich vordem auch, die ging aber bei meinem Festplattencrash flöten. Nachdem ich das Prog. dann wieder "jungfräulich" aufgespielt hatte, kam da eine neuere Version und die vorige ist wohl nicht mehr zu bekommen. Du kannst ja mal auf Peter's HP gehen und Dir die neueste Version laden (neben Deiner Jetzigen) und dann mal ausprobieren. Es sind doch einige Dinge anders.
    Bin gespannt auf Dein Statement.


    Gruß, Kalle.

  • vielen Dank für die HIlfe,
    eine Frage noch, wo ist PIN 9 (wenn man von oben auf die Platine schaut und das Micro unten ist)?
    Matthias

  • <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>Zitat:<hr height=1 noshade id=quote>
    vielen Dank für die HIlfe,
    eine Frage noch, wo ist PIN 9 (wenn man von oben auf die Platine schaut und das Micro unten ist)?
    Matthias



    <hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>


    Moin Matz,


    das sollte mit dem Datenblatt von Sony (http://www.sel.sony.com/semi/PDF/ICX098BQ.pdf) nachvollziehbar sein. Einfach runterladen.


    Gruß, Kalle.



    PS.: Hallo Michi, die Idee mit der Aktualisierung ist prima. Bin gespannt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!