Teilchen in DORIS (=DoppelRingbeSchleuniger)

  • Moin Loits <img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile.gif" border=0>


    Ich hab da mal was für die Physiker:
    In einem Speicherring am DESY mit einem Umfang von 289 m wird ein Positronen-Strahl mit 140 mA gespeichert. Nach 10 Minuten ist der Strahlstrom wegen des nur endlich guten Vakuums auf 120 mA gesunken.


    Wieviele Teilchen sind in dieser Zeit mit den Rest-Molkülen in dem Vakuum-Rohr zusammengestoßen?


    Rechnung:
    Strahlverlust :20 mA
    1 mA bedeutet 0,625*10^16 Teilchen / Sekunde
    Da die Teilchen aber in einer Sekunde rund 1,04 millionen mal an einer Stelle vorbeikommen, sind es nur 0,6*10^10 Teilchen
    20 mA sind dann:
    12*10^10 Teilchen, die in 10 Minuten mit den Restluftteilchen kollidieren.


    Stimmt das so, oder hab ich da einen Denkfehler gemacht?



    <img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_big.gif" border=0><img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_big.gif" border=0><img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_big.gif" border=0>


    - - - -
    Ullrich
    Wenn Einstein albert, krümmt sich der Raum vor Lachen


    Bearbeitet von: ullrich am: 30/05/2002 05:06:35

  • hallo,


    der strom ist als quotient aus ladung durch zeit definiert, die der ladungstransport über eine definierte strecke benötigt. wenn bei desy von einer bestimmten stromstärke die rede ist, muss diese nicht nachträglich korrigiert werden.


    aber ich vermute, dich interessiert der stromstärkeverlust. und hier benötigst du wohl nur eine extrapolation deiner dir vorliegenden werte zu rechnen, also von 1mA auf 20mA ...


    gruss,
    michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!