Ikeya-Zhang Bilder fertig !

  • Moin Freunde,
    es hat eine Weile gedauert, aber jetzt habe ich sie fertig, die Bilder.
    Aufgenommen am 4.4.2002 mit meiner Nikon F90 und einem f2.8/135mm Objektiv und meinem 6" f5 Newton auf Kodak E200. Die Dias habe ich mit der Digitalkamera mit einer selbstgebauten Optik abfotografiert - das erspart den teueren Scanner. Lediglich am Rand sind ein paar Unschaerfen zu erkennen.

    Ikeya Zhang bei M31 - 10 Minuten belichtet. Sehr schoen zu sehen der getrennte Gasschweif und der Staubschweif. Erinnerungen an Hale-Bopp werden wach ...

    Ikeya-Zhang mit dem Newton 150mm/750mm (ein uraltes aber feines Meade Geraet !). 5 Minuten belichtet. Leider hatte ich die Schellen nicht so ganz angezogen und das Rohr hat sich waehrend der Belichtung leicht gedreht.
    Bei beiden Bildern habe ich lediglich den Gammawert noch etwas korrigiert.
    Weitere Bilder gibts auf meiner Homepage.
    Gruss Christoph
    [:P][:P]Kommentare erwuenscht ...


    Christoph Petermann
    http://www.df9cy.de

  • Moin Christoph,


    ein gut Ding braucht Weile, könnte man sagen - schöne Aufnahmen hast du da hinbekommen.
    Mir fällt auf dass die 135mm-Aufnahme etwas rotstichig ist obwohl du bei beiden den selben Film benutzt hast, woher kommt das?
    Die Idee mit dem Digicam-Scanner find ich übrigens genial, wieviel Pixel braucht man denn um einen solchen "Scan" hinzubekommen?


    Grüße


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Divers/15er.gif" border=0>

  • <font face='Arial'></font id='Arial'>Morjn Christoph,
    tolle Bilder ! auf dem unteren ist schön die grünliche koma zu sehen.
    Ist der Rotstich vielleicht beim Digital-Repro entstanden ? Manche Digicams haben totale Probleme den Weißpunkt zu definieren, wenn sie kein ausgewogen belichtetes Bild haben..
    Ansonsten erinnert der mich wirklich an Hale-Bopp, nur hatten wir bei dem etwas Pech was die Lage des Schweifes angeht - der von Ikeya-Zhang stand ja fast im 90°-Winkel zu uns!


    weiter so schöne Bilder..
    Gruß
    Reiner


    kj vom kabu

  • Moin,
    Zu dem Rotstich: Ich denke, da gibt es zwei Gruende. Zum Einen habe ich eine Halolampe mit "Warmton" zum Beleuchten dahintergestellt und zum Anderen habe ich den Gammawert "verdreht" und damit den Kontrast herausgeholt. Eigentlich ist viel blauer Himmel zu sehen. Mir ging es eher darum, den Gas schweif etwas besser sichtbar zu machen.
    Gruss Christoph


    Christoph Petermann
    http://www.df9cy.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!