Der Spiegel wird poliert

  • Hallo,


    nachdem ich den Spiegelfeinschliff mit 1200er Carbo beendete und mir (noch) keine nennenswerten Kratzer eingefangen habe, bin ich zur Politur übergegangen. Die Pechhaut aus 25°-Pech habe ich auf das Fliesentool gegossen, da in meinem Arbeitsraum nur ca 17° herrschen ist war sie anfangs etwas bockig, nach ein paar Minuten gings dann aber besser. Mit dem gröberen Cer sind nach einer Stunde die ersten Bergkuppen abgetragen und der Spiegel glänzt über die ganze Fläche ziemlich gleichmäßig. Mit meinem Focaulttester (Ver 0.9 beta <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle> ) machte ich die ersten Prüfungen, es ergab sich schon eine ganz brauchbare Parabel deren Schnittweiten ich mittels 3-Zonenmaske einmal ermittelt habe: Zone 0 mittlerer Radius 12.5mm Messwert 0, Zone 1 mittlerer Radius 53mm Messwert 1.05mm, Zone 2 mittlerer Radius 88mm Messwert 2.3mm. Die Lichtquelle ist dabei feststehend und wird mittels 5Watt-Birne, 1mm-Blende und 10mm Okular erzeugt. Verstellt wird mit dem Bohrmaschinenschraubstock, gemessen wird mit der Schieblehre. Das Bild greife ich mit meiner Lechnerkamera ab, da damit eine bessere Beurteilung der Zonenhelligkeiten möglich ist. Inwieweit die Messungen genau sind weiss ich noch nicht, aber ich denke je öfter desto genauer wird’s. Natürlich muss der Spiegel erstmal auspoliert werden bevor ich an eine genaue Parabel denken kann, was meinen die Experten dazu, soll ich zuerst die Sphäre polieren oder kann man die Parabel beibehalten und zum Schluss noch verbessern? Ich habe einmal einige Bilder zur Dokumentation festgehalten:


    Pos Messerschneide innen


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/innen.jpg" border=0>


    Pos Messerschneide Mitte


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/mitte.jpg" border=0>


    Pos Messerschneide aussen


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/aussen.jpg" border=0>


    Maske Mitte


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/Maskemi.jpg" border=0>


    Focaulttester


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/Focaulttester.jpg" border=0>


    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.bunt.com./~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>


    Bearbeitet von: Roland am: 13/04/2002 19:45:03

  • Tach Roland,


    bis der Spiegel durchpoliert ist, wird sich seine Form weiter ändern. Du solltest, um eine möglichst glatte zonenfreie Fläche zu erreichen, eine exakte Sphäre anstreben - und erst zum Schluss parabolisieren, denke ich.


    meint


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!