Schweif ja, Ikeya nein

  • Heute zog ich aus, um Ikeya-Z. optisch zu erlegen. Als Beobachtungsplatz waehlte ich das Ufer des Ijsselmeeres, so dass ich einen freien Blick auf den Horizont von West bis Nord hatte.
    Aufzufinden gedachte ich den Komet mit meinem 15x50 Canon und zur Detailuntersuchung hatte ich meinen ICS 10“ Dobson „am Mann“. Da ich zeitig ankam, hatte der ICS Gelegenheit auzukuehlen, so dass ich in der Fruehdaemmerung Jupiter & Saturn beobachete.
    Obwohl dies nicht (Haupt-)Grund der Exkursion war, waren beide Planetenbeobachtungen ergibig und zeigten viele Details.
    Haette ich je die Neigung, meine Fernrohre zu taufen, kaeme fuer den ICS wohl nur der Name Giotto in Betracht ...


    Also, dass es nix mit dem Kometen wird, wurde klar als Mars nach und nach in was-auch-immer-fuer-Schichten eintauchte und derart an Helligkeit einbuesste, dass er nur schwerlich ohne Fernglas auszumachen war. Auch zeigte der Bursche im Teleskope derart viele Farben, dass ich einen Augenblick an Matthias’ 150/750 denken musste. (Ich moechte mich fuer diese gehaessige und auch unakzeptable Bemerkung in aller Form entschuldigen.)
    Also mit Ikeya war nix.


    Aber dann.


    Eine orange-rot-gelbe (oder genuegt orange?) Erscheinung, bzw. diffuser Bereich fiel mir zunaechst mit nacktem Auge auf und konnte dann im stabilisiertem 15x50 verfolgt werden.


    Dieses was-auch-immer schien sich an konstanter Stelle zu halten, flakerte aber stark und war auch sehr hell.


    Nach ca. 2 Minuten „drehte“ die Erscheinung und ich hielt wirklich inne. Es war ein nicht kleines Verkehrsflugzeug mit einem kapitalem Triebwerksbrand. Zunaechst bewegte sich der Vogel von mir weg, so dass ich nicht erkannte, was diese Erscheinung nun war. Erst das Drehen/Einschwenken offenbahrte, was an lag.


    Ich konnte nun den Anflug der immer noch brennenden Maschine ueber die Amsterdame Vororte auf Schiphol verfolgen und war wirklich geschockt, da ich erwarteten musste, dass die Maschine jeden Moment „abschmiert“. Zum Glueck geschah dies nicht und der Anflug verlief – zumindest soweit ich dies beobachten/beurteilen konnte – „normal".
    Nachdem die Maschine mit dem Horizont „verschmolzen war“, rief ich daheim an, um Einschalten des TVs einzufordern. Da in der naechsten Stunde keine Hiobs-Nachricht kam, geh ich davon aus das die Maschine es zum Flugplatz schaffte und dort entsprechend empfangen wurde.


    Triebwerkbraende sind wohl nicht ganz ungewoehnlich aber die Ausmasse des Feuerschweifs erinnerten wirklich an die Concorde.


    Was einem alles beim Beobachten passieren kann.


    Viele Gruesse von Guido, der Dienstag nach USA fliegt (schluck).

  • Das mit dem Flieger ist ja hammerhart. Hab bis jetzt in diversen News-Portalen aber nix dazu finden können.


    Den guten Ikeya-Zhang habe ich heute ausgelassen, letzte Nacht war's ja eigentlich schon zu hell. Naja, die nächsten Tage wirds wieder besser ...


    ... meint


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Hi Guido,


    der Vorfall erinnert mich als ich bei meiner ersten Exkursion in der <a href="http://www.videoastronomie.de/2526.htm">Walachei</a> ein ähnliches Phänomen beobachtete: Ich befand mich auf einem Berg und sah tief im Norden einen gelbroten Punkt, im 10x50 Feldstecher sah es aus wie Feuer. Erst im 8er SC mit 50X sah ich dass es am Boden ca 40 km entfernt brannte, aufgrund des horizontnahen Seeings war aber nichts deutlich zu erkennen und 50X schon zuviel. Ich hielt schon nach Blaulichtern der Feuerwehr Ausschau, aber nix tat sich, dann bewegte sich das Feuer langsam aufwärts und wurde immer schwächer. Als es aus war sah ich die Lampen eines Militärjets blinken, ich hatte also dessen Nachbrenner beim Start beobachtet, in dieser Richtung u Entfernung war auch der Fliegerhorst Pferdsfeld bei Sobernheim. Einen Triebwerksbrand kriegt man allerdings nicht alle Tage life zu sehen, eher schon einen Jet vor der Sonnenscheibe, und immer dann wenn man keine Kamera greifen kann.


    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.bunt.com./~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!