Bildaddition

  • Hallo zusammen,


    für alle die es interessiert habe ich <a href="http://www.videoastronomie.de/Addemo.htm">hier</a> mal demonstriert wie sich Bildaddition auf das Ergebnis auswirkt, Kommentare dazu sind wie immer erwünscht [:)]


    viele Grüße


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/



    Edited by - Roland on 21/03/2002 13:13:34

  • Hi Roland,


    interessante Information. Ich hatte ja mal gefragt, ob Du bei den Deep-Sky Objekten life etwas auf dem Monitor sehen kannst. Wenn ich das richtig verstehe, würde es dann so aussehen, wie das Einzelbild? Ich kenn' die Lechner ja auch nur vom Hörensagen.
    Hab' mir übrigens zusätzlich eine ToU Cam ergattert. Das nächste Projekt ist dann wieder ein Longtime-Umbau, aber diesmal mit Kühlung. Ich mach mir damit aber keinen Stress und geh' das gemächlich an. Die Vesta habe ich ja schon für Langzeit.
    An Matthias: Ihr habt ja einen Riesen-Dusel gehabt in Reinsehlen. Ich war hier auch in stiller Erwartung; hab auch noch das Scope draussengehabt und "Wolkenlückenspringen" geübt. Hätte daher nix drauf verwettet, daß es da so offen war. Glückwunsch.


    Beste Grüße, Kalle.

  • <font face='Arial'></font id='Arial'>Hi,
    ich habe jetzt mal mit giotto die ersten test´s mit bildaddition gemacht, leider ohne scope, bietet sich ja bei uns schon seit tagen nicht mal die geringste wolkenlücke an und ich hab den komet noch nicht einmal gesehen. <img src=icon_smile_sad.gif border=0 align=middle>
    Also mit meiner Logi Quickcam kann ich max 1/5 sek. belichten, so hab ich probeläufe mit 320x240 (mehr geht bei usb sowieso nicht am stück rüber) gemacht, also die cam rauscht schon verhältnismäßig wenig, aber 128 bilder á 1/5 sieht das schon sehr glatt und sauber aus, bei 1024 bildern sieht man selbst kleine "lichtdetails" sehr gut ohne farbrauschen! Also ich hoffe noch mal einen test an M42 machen zu können, das wird wohl der einzige nebel sein, den ich mit meiner momentanen ausstattung hinkriege, oder ? <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle> (13/900 f6,9)
    Roland
    du kannst mir da bestimmt weiterhelfen, bevor ich mir umsonst hoffnungen mache! <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    grüßle


    kj vom kabu

  • Hi,Roland
    also ,das das Einzelbild so auf dem Monitor erscheint-trotz Dunkelrausch-hat mich schon ein wenig schockiert- das man das noch durch Addition x256
    wieder so verbessern kann -erstaunlich-gilt das nur für Deep Sky ?-die Qualität des Einzelbildes
    man müßte so einer Prozedur mal beiwohnen-man ist ja so ahnungslos<img src=icon_smile_shy.gif border=0 align=middle>

  • Hallo,


    Kalle:


    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> interessante Information. Ich hatte ja mal gefragt, ob Du bei den Deep-Sky Objekten life etwas auf dem Monitor sehen kannst. Wenn ich das richtig verstehe, würde es dann so aussehen, wie das Einzelbild?<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>


    Jep, so in etwa, Fitswork kontrastiert das Einzelbild allerdings vor der Addition sehr stark, das echte Livebild ist nicht ganz so verrauscht.


    kj:


    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote>du kannst mir da bestimmt weiterhelfen, bevor ich mir umsonst hoffnungen mache! <hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>


    mit deinem Equipment kannst du dir durchaus Hoffnungen machen M42 und die hellsten Kugelhaufen zu erwischen, von M13 hatte ich sogar mit der alten Lechner ohne Integration (Belichtung jeweils 20ms pro Einzelbild) etwas drauf, allerdings sehr schwach und nur durch Addition tausender Bilder. Da deine Cam aber 200ms belichtet, müsstest du mit ca 100-500 Bildern hinkommen. Als Faustformel gilt: 10 addierte Bilder ergeben ca 1.25 Mag mehr Grenzgröße,50 ca 2.13 Mag, 100 ca 2.5 Mag, 500 ca 3.39 Mag, u 1000 ca 3.77 Mag mehr gegenüber dem Einzelbild, wenn du also nach 0.2 Sek von dem Objekt schon leicht etwas erkennen kannst, hast du nach spätestens ein paar hundert Bildern das Teil deutlich aufgelöst.
    Ich habe auch schon Objekte sichtbar gemacht wo im Einzelbild fast nichts zu sehen war, siehe meinen <a href="http://www.sternkieker.de/boards/topic.asp?TOPIC_ID=546">M97</a>
    Am Anfang würde ich mich an kleineren Objekten mit hoher Flächenhelligkeit versuchen, M42 ist zwar ein ausgedehntes Objekt (ca 1°) aber mit einem sehr hellen Kernbereich, wenn du mit Fitswork addierst siehst du ihn regelrecht wachsen. Auch offene Sternhaufen sind ein dankbares Objekt, zwar nicht so schön wie Kugelhaufen, aber man kann die erreichte Grenzgröße sehr gut anhand einer Sternkarte feststellen.


    Marc


    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote> also ,das das Einzelbild so auf dem Monitor erscheint-trotz Dunkelrausch-hat mich schon ein wenig schockiert- das man das noch durch Addition x256
    wieder so verbessern kann -erstaunlich-gilt das nur für Deep Sky ?-die Qualität des Einzelbildes
    man müßte so einer Prozedur mal beiwohnen-man ist ja so ahnungslos<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>


    wie gesagt kontrastiert Fitswork das Einzelbild sehr stark, ich poste mal ein originales Einzelbild wie es Giotto abspeichert, das Darkframe und den Abzug desselbigen:


    Rohbild


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/Roh.jpg" border=0>


    Darkframe


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/Dark.jpg" border=0>


    Abzug des Darkframes


    <img src="http://www.videoastronomie.de/Work/Roh-Dark.jpg" border=0>


    Die Bildserie gehe ich natürlich noch einmal durch und lösche die verwackelten, Bilder mit Satelliten, Flugzeugen und durchziehenden Wolken manuell, erst danach wird der Rest addiert. Bei Deepsky siehst du den Effekt ja, bei Planeten kommt es drauf an nur die wirklich guten zu addieren, deshalb die Sortierfunktion in Giotto



    viele Grüße


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.bunt.com./~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>


    Edited by - Roland on 21/03/2002 23:40:51

  • <font face='Arial'></font id='Arial'>Verflixt, vorhin sah´s mal kurz so aus als würdem die wolken aufreißen, aber nur für 2 minuten..<img src=icon_smile_sad.gif border=0 align=middle>
    Roland
    thanx, das macht mir mut!
    also ich hatte es mal versucht bei m42, aber nur mit einem einzelbild und sogar da konnte man das trapez sauber und den hellen kernbereich angedeutet sehen. es hatte allerdings die gleichen wellenlinien wie Dein beispiel - das wäre mit der addition von ca. 400 frames fast komplett verschwunden, ich hab es mal unter ähnlichen bedingungen pausprobiert und dann ist es mit giotto sehr sauber - allerdings wird das schwierigste wohl die nachführung ohne motor..<img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>


    grüße & gute n8


    kj vom kabu

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!