• Mal ehrlich: wer hat mit einem ETX den GRF auf Jupiter eindeutig beobachtet? ich versuche es seit Monaten, bei unterschiedlichem Seeing, aber bisher ohne (sicheren) Erfolg! Wer kann es besser?
    Gruß an alle (noch verbliebenen) Forumsteilnehmer!
    W.

  • Hi,


    bin zwar kein ETX-User, aber die Sichtung des GRF ist aufgrund des schwachen Kontrastes mit vielen Geraeten ein Problem.


    Richtig gut hab ich ihn beispielsweise in Ullrichs Dobs gesehen ... sogar Details innerhalb des GRF waren andeutungsweise wahrnehmbar.


    Ich denke, es werden sich noch mehr Beobachter zu Wort melden - mich wuerde auch interessieren, ab welcher Geraeteklasse sichere Sichtungen moeglich sind.



    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Hallo Wolfgang,
    zunächst, das Teil ist tückisch. Es gilt sich schlau zu machen, ob der GRF uns überhaupt zugewandt ist. Ich nutze dafür folgenden Link:


    http://www.calsky.com/cs.cgi/P…obs=591555000282&noheader


    (Dies sei nur der Vollständigkeit halber angemerkt. Ich gehe davon aus, dass Dir dies bekannt ist.)


    Unsereins kann den GRF gut im 4“ Refraktor, C8 und 10“ Dobson auszumachen. Wie Matthias schon schrieb, scheint es eher eine Frage des Kontrastes als der Auflösung.


    Bei meinem 5“ NexStar (das sollte doch Anreiz genug für euch sein) gelang mir dies auch, allerdings nie so eindeutig (eindeutig zumindest die den GRF umgebende Bucht im SEB). Hier meine ich das entweder Übung oder der schon gewohnte Anblick in größeren Optiken helfen.


    Alles Gute,
    Guido



    XXX

  • Danke für die Tips!
    heute habe ich erstmals den GRF gesehen; allerdings vor allem indirekt anhand der Einbuchtung des südlichen Wolkenbandes: von "rot" keine Spur!
    brauche vielleicht doch ein Instrument mit größerer Öffnung...
    Gruß!
    W.

  • Hi;Wolfgang
    Du brauchst einfach nur besseres Seeing(ich weiß ,einfacher gesagt als getan) ,festen Beobachtungsstandort( sehr wichtig!<img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>-Garten ect. Kontrast entscheidend-nehme an ,du hast den ETX 5Zoll f15-trotzdem zu viel obstruktion-kontrastmindernd
    Ein guter 8 zoll Newton f 8 ( Lomo, kleiner fangspiegel unter 20% Obtruktion), Refraktor 6 Zoll f12 beides Marke Eigenbau! -kostet die Optik ~ 1000 Eur
    in der stadt noch sinnvoll ,größer Intrumente lohnen aufgrund der Finanzen m.E. nur auf dem Lande

  • Hallo Wolfgang,


    ein ETX hab ich zwar nicht anzubieten aber mit meinem C8 hab ich ihn schon locker gesehen und gestern Abend mit dem 15" F/5 Dob bei mittlerem Seeing auch mit etwas Struktur drin.
    Dann habe ich mit versch Interferenz-Farbfiltern (RGB-Filtersatz II von Gerd Neumann) getestet ob noch was "drin" ist, am besten gefiel mir da der Rotfilter der noch ein paar Details und Wirbel mehr zeigte.
    Auch mit dem Baader Skyglow war es etwas besser als ohne.


    Gruß


    --
    Roland
    http://www.videoastronomie.de/


    <img src="http://www.bunt.com./~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>

  • Jaja..


    Der große rote Fleck war mit meinem alten ETX 125 unmöglich zu beobachten, mitm neuen LX 90 8" gehts schon besser... aber hab noch kein gutes Seeing erwischt... obwohl ich so einen speziellen rot-blau Filter besitze, welcher rote und Blaue Farben markant gegenüber den anderen hervorhebt..


    so long


    Greets
    FOX.

  • Hallo Fox,
    hab Nachsicht mit uns unterprivilegierten ETX-lern....wir sind doch nur neidisch auf dein LX 90! Mancher hat sich vermutlich schon aus der 5-Zöller-Klasse verabschiedet, oder er hat das ( wie ich) in absehbarer Zeit vor.
    Berichte doch mehr von deinen Beobachtungen! wie ist das mit Planeten, Nebeln etc., wieviel mehr kann man von dem 8-Zöller erwarten? Ich bin gespannt auf weitere Details!
    Gruß!
    W.

  • jaja dort steht ein ausführlicher erster Bericht. ;)

    Möchte meinen 8" er nicht mehr missen.... ab 8" ist echt ein Wendepunkt....habs zwar schon öfter gelesen bzw. gehört aber kanns jetzt aus Erfahrung bestätigen.


    unter 8" tut sich bei mir nichts mehr..


    Greets from Austria<img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>


    Greets
    FOX.

  • Hallo,
    ich habe erst seit kurzem ein ETX90 und den GRF noch nicht
    gesehen. Eine Frage im zusammenhang mit Jupiter habe ich dennoch:


    Ich sehe 2 Bänder in grau, den Jupiter in hell. Gelesen habe ich,
    dass man einen Farbfilter für den Jupiter benötigt, um besserern Kontrast bzw. mehr Zeichnung zu erkennen. Macht das überhaupt einen
    Sinn, wenn ich Jupiter nur als hell/dunkel- Erscheinung im
    Teleskop warnehme?


    Schöne Grüße
    Ritsch

  • Hallo Ritsch,


    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>Zitat:<hr height=1 noshade id=quote> Gelesen habe ich, dass man einen Farbfilter für den Jupiter benötigt, um besserern Kontrast bzw. mehr Zeichnung zu erkennen. Macht das überhaupt einen Sinn, wenn ich Jupiter nur als hell/dunkel- Erscheinung im Teleskop warnehme? <hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>


    Ja, und zwar aus mindestens 2 Gründen:


    <ol type=1><li>Unter optimalen Bedingungen zeigt das ETX 90 mehr als nur 2 Wolkenstreifen - Farbfilter können dann durchaus hilfreich sein.</li><li>Die Filter sind standardisiert und lassen sich natürlich auch mal später an einem anderen (größeren ?) Teleskop verwenden ... </li></ol id=1>


    meint


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!