Bilder mit 320/4 Fernglasobjektiv

  • Hai zusammen,


    eigentlich wollte ich mit dem neuen 135/1.8 Porst-Objektiv ein paar Probeaufnahmen
    machen, aber wegen fehlender Hardware (Teil is noch nich angekommen) hab ich meinen
    Frostschutzdosenrefrakor reanimiert [:)]
    Das Teil ist eigentlich als Supersucher auf meinem 8" SC montiert, allerdings meistens
    nur das Gehäuse mit Zenitprisma, das Objektiv (320/4) tut hauptsächlich seinen Dienst im
    lichtstarken 11X80 Feldstecher. Das Objektiv ist alllerdings in einer Minute umgebaut.
    Da mir der nette Günter Lechner diese Woche einen IR-Sperrfilter für die EX-Cam günstig
    (für Umme [:D]) überlassen hat, hab ich mich heut abend an verschiedenen Objekten versucht:
    M42 (Orionnebel),H&Chi Persei( NGC869&884), M37 im Fuhrmann, und M35 in den Zwillingen.
    Der Bildausschnitt misst ca 69X52 Bogenminuten, die Aufnahmedauer pro Bild betrug 20-30
    min mit Giotto inkl Darkframe, geschärft u Kontrast.
    Die Bedingungen waren brauchbar, später mit leicht störendem Halbmond, leider ist das
    Objektiv dermaßen fotografisch schlecht korrigiert dass der IR-Filter nicht alles ausbügeln
    konnte.
    Lange Rede kurzer Sinn hier is das was ihr sehen wollt, die Bilder [:D]


    H&Chi Persei, NGC 869+884



    M42+43, Orionnebel



    M37 im Fuhrmann



    M35+NGC2158 in den Zwillingen




    Klaren Himmel


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/



    Edited by - Roland on 08/12/2001 22:25:55

  • Moin Roland,


    tja, Öffnung und Brennweite des 320mm f/4 sind ideal für die ausgewählten Objekte.


    Mit dem Korrekturproblem hast Du aber recht - die Sterne wirken irgendwie aufgeblasen. Es hilft nix, Du wirst Deine Teleobjektiv-Kollektion weiter ausbauen müssen <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle> - die Korrektur der Abbildungsfehler ist beim Achromaten f/4 leider nicht für fotografische Zwecke gerechnet.


    Allerdings wäre ich schon froh, hier solche Aufnahmen machen zu können.


    Weiterhin viel Erfolg wünscht


    Matthias ....


    ... der für sein neuestes Teleobjektiv (Nikkor ED 300 f/2,8) DRINGEND eine transportable parallaktische Montierung sucht !!!



    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Hi Roland !!


    schließe mich Matthias an, sind doch eigentlich gut gelungene Aufnahmen. Habe mir diese Woche eine neue Astrokamera (gebraucht)zugelegt, die alte hat es irgendwie zerupft. Ebenfalls noch ein 9mm
    Plössl Okular zum fokusieren der Pictor.
    Es ist einfach zum Mäuse melken heute sieht es Wettermäßig gut aus
    und ich kann heute nicht, den mein Kumpel macht heute seinen Jungesellenabschied und wenn ich da nachhause komme würde ich so und so alles doppelt sehen. <img src=icon_smile_approve.gif border=0 align=middle>


    Gruß


    Gerhard

  • Hallo zusammen,


    > Es hilft nix, Du wirst Deine Teleobjektiv-Kollektion weiter ausbauen müssen
    Tja, habich - das Porst 135/1.8 is heut mit der Post gekommen, ein wahnsinns Teil bald dicker wie lang und satte 75mm Öffnung <img src=icon_smile_shock.gif border=0 align=middle>
    Auch ein japanisches 55/1.4 sollte auf dem Weg sein, mal sehen was das hermacht.
    Ein 300/2.8 steht natürlich auch auf der Wunschliste, aber die Teile sind nicht gerade billich zu kriegen. Hab mir ausserdem noch einen 1.25" Astronomik UHC-Filter bei Wolfi bestellt (der hatte grad ziemlich alles um 10% reduziert), damit sollten auch die großen Gasnebel wie California, Cirrus und Barnhard's Loop und etliche andere erreichbar sein
    Mal sehen wie's mit dem Wetter heut Nacht wird, vielleicht gibst ja noch ein First Light mit dem Porst - also "stay tuned" <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>


    Clear Skies


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/


    <img src="http://www.bunt.com/~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>


    Edited by - Roland on 08/12/2001 22:40:48

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!