Kurzer(!) erster Bericht zum elektr. Oku von M****

  • Hallo zusammen,


    es, das Okular, ist eingetroffen.
    Das Wetter, das passende, noch nicht!
    Deshalb nur kurz:


    Die Verarbeitung sieht gut aus!
    Warum fehlt bloß (mal wieder) ein Verschlußdeckel?
    Gerade bei offenliegender Elektonik wär's doch so schön.
    Und diesmal hätte sogar einer genügt!
    Das beiliegende Videokabel ist (natürlich) mit 2m zu kurz


    Wie gesagt, mangels passenden Wetters, nur ein Test an einem etwas 2 km entfernten Baum.
    Teleskop: Meade LX-50, 8-Zoll SCT mit f=2000
    Das Oku ist nicht ganz homofokal zu den Plösslokus dieses Herstellers.
    Beim Nachfokussieren zeigt sich, daß die BW des el. Okus für f2000 mit etwa 5mm zu kurz ist. Das Bild ist nicht richtig scharf zu bekommen, 400-fach verlangt schon Superseeing.
    Das es am Seeing liegt, zeigt ein Test an Nachbars Hauswand, wesentlich näher, jetzt wird es auch scharf.


    Das Einstellrädchen für den Bildkontrast ist recht groß, aber mit Handschuhen sicher nur schwierig zu bedienen.
    Beim Rumspielen mit dem Kontrast zeigt sich - ein Fehler?


    Ich bin nicht Elektroniker genug, um das einzugrenzen, vielleicht jemand anderes?
    Bei harten schwarz/weiß-Sprüngen gerät das Fernsehbid ins Schlingern, wellenförmige Verzerrungen, manchmal ein verrauschtes Farbsignal. Liegt es am Videomonitor? oder am Kabel? Oder am Okular? Kontrastkorrektur beseitigt den Effekt jedesmal.


    Trotz der Macken(?), es macht Spaß, mal auf diese Art zu Teleskopieren. Ich glaube, das Oku ist sein Geld wert.


    Ich freue mich jedenfalls darauf, das Okular an Mond und Planeten ausprobieren zu können - in einer Nacht mit gutem Seeing.


    So long und natürlich


    <font color=black>__</font id=black><img src="http://www.animiertegif.de/Feuer/3.gif" border=0>
    <font size=1><font color=orange><b>Zur Hölle mit den Wolken!</b></font id=orange></font id=size1>
    <font size=2><b>Rainer</b></font id=size2>

  • Hallo Rainer -
    erstmal vielen Dank für Deine schnelle Berichterstattung über das elektronische Okular.
    Wie es scheint ist es nur für kürzere Teleskopbrennweiten gut zu verwenden. Außerdem muß wohl auch genug Licht vorhanden sein, oder irre ich da? Für Deep Sky ist das Ding bestimmt nicht zu gebrauchen, es sei denn mit GIOTTO Einzelbilder aufaddieren <img src=icon_smile_blackeye.gif border=0 align=middle>


    Du schreibst was von verzerrten Bildern - das könnte viele Ursachen haben. Wenn es dabei auch verrauschte Bilder gibt, sieht das nach einer schlechten Steckverbindung aus - HF-Signale sind da sehr empfindlich wegen Reflektion am Kabelende. Möglich wäre aber auch ein defektes (Kontrast-)Poti (ich weiß nicht wie das Ding konstruiert ist). Genaueres könnte ich nur sagen, wenn ich das Bild mal gesehen hab, und vor allen Dingen wie die Fehler verschwinden, wenn Du am Poti drehst.


    Ansonsten dürfte das Teil recht interessant sein. Besonders für die Video-Astronomen <img src=icon_smile_cool.gif border=0 align=middle> <img src=icon_smile_cool.gif border=0 align=middle>


    Weiterhin viel Erfolg...


    - - - -
    Ullrich
    Clear Skies opens Your mind...

  • Hi Rainer,


    deine Beschreibung des el. Okus is ja schön & gut, aber wir wollen Bilder
    sehen - Bilder !!! <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>
    Also wir sind schon ma gespannt auf Landegestelle u Fußspuren auf dem Mond,
    16-18 Jupitermonde mit Oberflächendetails und Kratern, zumindest auf den
    galileischen und als krönender Abschluss Einzelsterne und planetarische Nebel
    in Stephan's Quintett <img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>
    Na nimms nich ganz so ernst, aber ein paar Planetenphotos wären für den Anfang
    ganz nett, wenn das Wetter mal wieder mitspielt.
    Sind über das Teil tech. Daten bekannt, Auflösung, Pixelgröße, Wellenlänge bezogene Lichtempfindlichtkeit etc ?


    Gruß & klaren Himmel


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/


    <img src="http://www.bunt.com/~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>


    Edited by - Roland on 19/11/2001 20:10:40

  • hallo


    das habe ich von einer shop seite


    Lieferumfang: Die SW-CMOS-Videokamera liefert am Ausgang ein genormtes Compositsignal für Fernseher oder Videorecorder! Auflösung 320x240 Pixel, 9V-Stromversorgung, Kontrastregler, + Videokabel, + Anleitung, ohne Batterie!
    Sie benötigen für die Bilddarstellung einen Fernseher mit Video IN oder Scarteingang!


    was mich stört ist der cmos chip selbst die neuen webcams (vesta oder neuere Toucam) haben ja sogar nen ccd chip. der vorteil ist halt dass man das okular gleich am tv anstecken kann.


    bilder würden mich auch interessieren.
    thnx für den bericht.


    cu and clear sky's
    michi



    http://www.nepp.at/astromike

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!