Jupiter & Saturn durch dicken Dunst

  • Hallo Astrogemeinde,


    heut Nacht wollte ich mich eigentlich an Stephan's Quintett versuchen, musste das Vorhaben wegen Nebel aber aufschieben. Die GH betrug meist 2-3 Mag durchsetzt mit kurzen Aufklarungen bis ca 4 Mag, deshalb hatte ich noch etwas Hoffnung die Planeten einfangen zu können, visuell machten sie zeitweise eine gute Figur weil die Luft ruhig war: Saturn zeigte eine rundherum verlaufende Cassiniteilung, den Florring und Schatten auf dem Ring & Planeten, Wolkenbänder und 5 Monde - Enceladus der 6.Mond war mangels Grenzhelligkeit hingegen nicht auszumachen.
    Jupiter's gallileischen Monde waren deutlich als kleine Scheiben abgebildet, auf der Planetenscheibe konnte ich etliche strukturierte Wolkenbänder sichten, der GRF war im Gegensatz zum Vortag auf der Rückseite.
    Wirbel hab ich keine gesehen, dazu hätte ich den Skyglow oder einen leichten Graufilter probieren sollen.
    Die Äquatoriale Platform verrichtete dank meiner Modifikationen am Antrieb nun halbwegs zufriedenstellend ihren Dienst so dass ich mich an eine Aufnahme hinter der Barlow mit ca 5500mm Brennweite wagen konnte.
    Nachdem ich den Shutter der MTV 12 V1 manuell auf 1/350 Sek justierte war Saturn der schon 60° hoch stand zuerst an der Reihe, ich machte mit Giotto 211 Aufnahmen und addierte diese zu einem Gesamtbild.
    Eine halbe Stunde später lichtete ich Jupiter mit 1/1000 Sek ab, hier wurden 461 Bilder geschossen und aufaddiert, Nachbearbeitet wurden die Bilder mit Schärfe & Kontrast - hier sind die Ergebnisse:




    So toll sind sie wiederum nicht geworden, vielleicht hing es an den wechselnden Bedingungen, aber fürs erste bin ich zufrieden


    Sternenklare Nächte


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/


  • Hi,Roland
    Unter den Umständen sind die Bilder gut geworden


    Jupiter sah im 9mm Okul fast genauso aus-allerdings war der schwarze Fleck nicht sichtbar -und die feinen Bänder zwischen den Hauptbänder nur andeutungsweise<img src=icon_smile_sad.gif border=0 align=middle>
    saturn war allerdings besser und schärfer -da hatte ich aber auch besseres Seeing als beim Jupiter<img src=icon_smile_wink.gif border=0 align=middle>
    Kamen die Planeten visuell nicht doch besser zum Ausdruck ?

  • Moin Marc,


    &gt;Kamen die Planeten visuell nicht doch besser zum Ausdruck ?


    Ja, natürlich waren sie visuell besser, vor allem Saturn war kontrastreicher, die Cassini rundrum zu sehen, aber nicht so gut wie am 11/12 August dieses Jahres, dass Saturn nicht so gut geworden ist kann mehrere Ursachen haben: Bildeinstellung beim Grabben 640X480 statt 768X576 bei Jupi, "nur" 211 Bilder addiert, nicht richtig fokussiert - bei Jupiter nahm ich die Zoomfunktion der Cam zur Hilfe, nicht den optimalen Additionsmodus und Schärfefilter/Kontrastfilter bei Giotto getroffen, 3X solange Shuttereinstellung oder waren die Bedingungen bei Jupiter einfach besser - was solls, bei Gelegenheit werd ich mir mehr Mühe geben <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    sternenfreundliche Grüße


    --
    Roland
    http://www.bunt.com/~rherrman/


    <img src="http://www.bunt.com/~rherrman/Divers/15er.gif" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!