(Lesenswerter) Thread im PixInsight-Forum

  • Hallo,


    diesen Thread im PI Forum halte ich für lesenswert, wenn man gerade mal nichts zu tun hat.


    Auf die Frage eines N.I.N.A Users, ob es eine Rolle spielt, ob er Bilder im Fits- oder XISF- Format zur weiteren Verarbeitung in PI aufnehmen sollte, entspann sich eine Diskussion zwischen den beiden aktivsten Usern (fredvanner und cloudbait) und dem Chefentwickler von PI (Juan Conejero).


    Ich für meinen Teil nehme im FITS Format auf, einfach deswegen, weil es schlichtweg (fast) keinen XISF Viewer gibt, mit dem ich die Bilder während einer Session mal schnell begutachten kann, ohne PI installiert zu haben.


    Have fun!



    Gruß Jürgen

    :cyclone: Deepsky:  TS-Optics Photoline 80 mm f/6 FPL53 Triplet-Apo+TS-Optics  0,8x Korrektor für TS 80 mm

    :camera: Kameras:ZWO ASI 533 MC Pro Color, ZWO ASI533MM Pro, ZWO EFW 7*36mm, ZWO Filtersatz LRGBSHO

    :telescope: Montierung:Skywatcher HEQ5 Pro Goto    :level_slider:Autoguiding:ZWO SW Astrokamera ASI120MM Mini    :fireworks: Focuser:ZWO EAF
    :desktop_computer: Teleskop-Rechner: Dell Optiplex+Win11 :control_knobs: Teleskop-Steuerung:N.I.N.A+ASCOM :sparkles:Bildbearbeitung:PixInsight, AstroPixelProcessor

  • Meine Güte, der verteidigt ja sein XISF-Format gegen fits noch aggresiver als seinerzeit gegen die Integration von GraXpert.

    Alleine das Argument "dies ist ein PixInsight-Forum..." . Man hat das Gefühl, sich hier eine Art "Apple-Universum" schaffen zu wollen.

    Ich jedenfalls nutze auch weiterhin FITS... ^^


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Au weia... die Pixinsight-Jungs entwickeln scheinbar so langsam Star-Allüren... :rolleyes:

    Die sollten sich mal auf die Fahne schreiben, dass Ihre "User" zahlende Kunden sind...


    Gruß, Jochen

  • geht ja gar nicht unbedingt um Mitbestimmung - aber


    1) der Ton macht die Musik

    2) entwickelt der liebe Juan die Software ja nicht für sich selbst - oder doch?


    Gruß, Jochen

  • Ach du meine Güte! Da stellt ein User eine völlig harmlose Frage und dann sowas!


    Welch panische Angst muss dieser Juan haben, dass man PI einmal nicht mehr liebhaben könnte? Und wie unklug ist es, gerade solche „Powerhelfer“ im PI-Forum so anzugehen (die mit ihrem freiwilligen Engagement PI unterstützen und das kostenlos…) - für nichts…


    * kopfschüttel *


    Danke Jürgen für‘s Teilen des Links!


    Gruß,

    Matthias

  • Ach du meine Güte! Da stellt ein User eine völlig harmlose Frage und dann sowas!

    Das passiert dort immer wieder mal. Man darf ja auch keine anderen Anwendungen erwähnen. Solche Posts werden dann stante pede gelöscht. Ob das XISF Format wirklich so viel besser ist als FITS, kann ich nicht beurteilen. Wenn es so ist, warum etabliert es sich dann nicht als Standard? Mir wäre schon geholfen, wenn Plejades einen XISF-Viewer als Bestandteil des PI-Pakets (oder noch besser als separates, kostenloses Tool) herausbrächte, der auf allen gängigen Plattformen läuft. Dann würde ich auch im XISF-Format aufnehmen.


    Ich kenne auch keine SW - Bibliothek, die es gestattet, die Header von XISF Dateien auszulesen oder zu manipulieren, wie man das z.B. mit FITS -Dateien in astropy machen kann.


    Gruß Jürgen

    :cyclone: Deepsky:  TS-Optics Photoline 80 mm f/6 FPL53 Triplet-Apo+TS-Optics  0,8x Korrektor für TS 80 mm

    :camera: Kameras:ZWO ASI 533 MC Pro Color, ZWO ASI533MM Pro, ZWO EFW 7*36mm, ZWO Filtersatz LRGBSHO

    :telescope: Montierung:Skywatcher HEQ5 Pro Goto    :level_slider:Autoguiding:ZWO SW Astrokamera ASI120MM Mini    :fireworks: Focuser:ZWO EAF
    :desktop_computer: Teleskop-Rechner: Dell Optiplex+Win11 :control_knobs: Teleskop-Steuerung:N.I.N.A+ASCOM :sparkles:Bildbearbeitung:PixInsight, AstroPixelProcessor

    Edited once, last by neubi ().

  • Hi,


    Die PI Leute haben ihren besten Erfolg mit der Schaffung des offenen Frameworks geleistet. Da kann dann ein Russ Croman seine Tools reinhängen.


    Und wenn ein Entwickler von PI (oder anderswo) eine miese Type ist, und der trotzdem guten Code liefert, dann nehme ich den Code halt und der Rest interessiert mich nicht. Würde man da mega pingelig sein hat man ja bald keinen Bäcker, Automechaniker oder Schuster mehr.


    Clear Skies,

    Gert

  • Interessant, dDa verrennt sich einer zum wiederholten Mal komplett, das ist doch offensichtlich. Es wird doch ganz klar, dass fits das weitverbreitete Format ist, dass außerhalb (und für mich auch innerhalb) von PI benutzt wird und werden muss. Das würde ich als charakterlichen Übereifer einschätzen, wie er bei Kreativen bishin zu Genies ja nicht selten vorkommt.


    Ich würde das aber von PI trennen, das ja wirklich gut bis genial ist. Dieses Forum würde ich aber bei so einem aggressiven Wachhund meiden, was ja kein Drama ist.

    Problematisch wäre dass aus meiner Sicht, wenn PI nicht so gut wäre.


    Danke Jürgen für die Info.


    CS Peter







    _________________________________________________________________________________________________________________

    Montierung: EQ6-R Pro in Gartensternwarte;TsOptics Photon 10'' f4 (254/1016 mm), GSO 6'' Newton (150/600 mm), RC GSO 8'' Ritchey Chretien (203/1624 mm), William Megrez Triple Apo 80/480 mm; Kameras: Zwo ASI 1600 MM Pro, Zwo ASI 533 Mc Pro, Canon 6Da, Optolong L-eXtrem 2'', 1.25'', L-enhance 2''; www.astro-besitz.de

    Edited once, last by PeterBez ().

  • Sie scheinen recht aggressiv dieses noch propietäre Format zu pushen und dem Ton nach das auch mit nahezu religiösem Eifer - kann man als Engagement oder Verbohrtheit sehen - ich meide das Forum und gut ist.

    Allerdings hat mich etwas seit dem letzten Update PI alarmiert: Seit Jahren habe ich eine (FITS) Bibliothek von Darks, Flats und BIAS aufgebaut, in den für mich passenden Temperaturbereichen und Kameramodellen. Seit dem Update werden diese FITS mit Fehlermeldungen versehen. Wenn die also soweit gehen, die FITS Formate durch die kalte Küche abzukündigen, erwäge ich ernsthaft mich auch von PI zu verabschieden. Das ist am Markt und am zahlenden Kunden vorbei agiert.

  • Hab mal auf den SIRIL-Seiten nach dem Format geschaut. Dort steht u.a.:

    We have therefore decided to enable Siril to read this type of file, but in read-only mode. Saving in XISF format is not, and will not be, implemented.


    Das ganze Statement gibts hier: https://siril.readthedocs.io/e…st/file-formats/XISF.html


    Damit steht natürlich SIRIL in direkter Konkurrenz zu PI ("kann PI-Format lesen"), zumal sich Siril ja auch in eine Richtung bewegt, die eine weitgehende Komplettbearbeitung erlaubt.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Dass eine relativ kleine Spezial-Softwareklitsche auf Gedeih und verderb ein etabliertes Format ablösen will, ist doch Quatsch.

    Fits wird von den allermeisten Programmen, Geräten und von wissenschaftlichen Anwendungen unterstützt. Punkt.


    Ich bezweifle, dass das XISF-Format z.B. von ALADIN gelesen wird. Ganz zu schwiegen von "Embedded Systems" wie Smartteleskopen oder ASIAIR.

    Schon aufgrund des Preises dürfte PI keine riesige Nutzerschaft haben. Zumindest ist es kein Produkt (wie z.B. Apple), mit dem Otto-Normalnutzer

    etwas anfangen kann.


    M.E. überschätzen die sich massiv....


    Gruß, Jochen

  • Verstehe ich alles nicht. Jedes Grafikprogramm kann mit x Bildformaten umgehen. jpg, png, tiff, bmp, gif, ..........

    Das gleiche bei Textformaten oder Videoformaten.


    Es ist nicht schlau, mit einem Programm nur auf ein Format zu setzten. Grund wäre für mich nur Lizenzgründe.

    Mich verwundert schon bei Autostackert, daß es nur mit bestimmten Videoformaten etwas anfangen kann, und ich erst die Videos mit Pipp wandeln muß.


    Klingt jetzt alles etwas nach OT aber wenn ein Programm nur auf ein / sein xisf Format setzt, macht das keinen Sinn.

    Ausser, es ist ein Konverter implementiert. Sprich fits in xisf zu wandeln.


    Gruß Play

  • Das Ding ist letztlich Kontinuität. Nutzer wie ich haben Terrabytes an Archivdaten im FITS Format. Wenn nun ein neues, leistungsfähigeres Datenformat inkl. Verarbeitungs-SW auf den Mark kommt, ok. Aber solange ich weder Konverter noch Unterstützung in den gängigen Aufnahme/Datenerhebungsprogrammen liefere, ist das einfach kurzsichtig und strategisch nicht durchdacht.

    Die Frage von Sebastian: Derzeitig scheint es noch keine negativen Auswirkungen zu haben, aber die von mir gesehenen Fehlermeldungen lassen darauf befürchten, dass das mal bald der Fall sein könnte - ohne Not: Ein Sack voll Meßwerten ist und bleibt nun mal ein Sack voller Meßwerte in 16,32, double etc. pp. Da muss ich nicht mit (fehlenden?) Metadaten rumzicken.

  • Hallo,


    Aufnahme ist bei mir auch immer 16bit fits. Von SAOimage, pyraf, Midas, astroart, ccdstack, konnte bisher jedes Programm das lesen. Wenn ich mal in PI was gedankenlos speichere ist das in diesm xisf und ich bin dann zufrieden wenn Astap oder GraXpert standalone sowas lesen können. (FYI gibt es ein Photoshop Plugin dafür??) Wenn ich mal in 20 Jahren so ein PI Projekt wieder aufmachen will werde ich schon eine PI Version finden, die dann auf einem uralt Laptop von mir das Zeug lesen kann. Zum Glück ist die PI Lizenz ja unendlich und wird dann funktionieren. Wenn PI anfängt Zeit-Lizenzen zu machen werde ich abspringen.


    Clear Skies,

    Gert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!