ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Heiliger Bimbam, das kann der Tot des Seestars sein habe ich gelesen...

    Die Taukappe resp Gegenlichtblende ist vom Gedanken her recht einleuchtend und dennoch kann die Geschichte auch nach hinten los gehen.

    Nicht nur wegen dem Verklemmen beim shut down, sie macht in Abhängigkeit der Oberfläche(Filament) Moiré bei seitlichem Lichteinfall 8| zumindest bei meiner.

    Ob das Vlies oder Mattlack behebt kann ich noch nicht sagen, aber bei alten Quecksilberdampf- Straßenlaternen war dies ganz deutlich zu sehen.

    Wie gesagt, mir ging auch ganz schön der Puls hoch als der Wecker ging. Während meiner Lehre sagte mir mein Ausbilder immer, "lieber Dennis, denk daran,nach fest kommt ab". Naja, zumindest war ich topfit nach dem Adrenalinstoß. Ich hoffe dann mal dass nichts Schlimmes passiert ist so wie Hartmut schildert. Genau testen kann ich heute Abend erst wieder. Das manuelle hoch/runter fahren per App ging ganz normal, smooth wie immer halt. Toi toi toi.

  • Moin Zusammen!


    Gestern Nacht (13./14.05.2024) habe ich mit dem Seestar auf dem NGC6914 Reflexionsnebel im Schwan belichtet.

    Herausgekommen sind 1365x10s = 3,79 Stunden Gesamt-Integrationszeit.


    SENGC6914_14052024.jpg


    SENGC6914np.png


    Aufnahmedaten:

    Datum: 13./14.05.2024

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 1365x10s = 3,79 Stunden | gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS


    CS, Jochen

  • Wow, einfach nur stark. :thumbup:

  • Hallo Jochen,


    Belichtungszeit ist eben alles. Super Ergebnis.


    Ich habe letzte Nacht 35min auf M27 gehalten und dann die Sub-Frames mit APP gestackt. Finale Bearbeitung in PS.


    VG

    Frank

    VG Frank

    _____________________________________________________________________________

    Ein Blick in die Tiefen des Weltalls, ist immer ein Blick in die Vergangenheit.

    meine Website

  • Konnte es in der Galerie nachlesen Danke...

    Gestern Nacht (13./14.05.2024) habe ich mit dem Seestar auf dem NGC6914 Reflexionsnebel im Schwan belichtet.

    Herausgekommen sind 1365x10s = 3,79 Stunden Gesamt-Integrationszeit.

    und das ging sich mit der Sensorfläche inkl Crop aus? Das Ist ja phantastisch was da als Ergebnis herausgekommen ist.

  • Ich habe die M51 in den Rahmen gesetzt.Der Bildaufbau war zu sehen. Nachdem die 10 Sek. Aufnahmen addiert wurden bin ich ins Bett

    Kann es sein, dass M51 zu nahe am Zenit stand.

    Ich wollte ihn die Tage auch ablichten. Erhielt dann eine Meldung, dass er höher als 85° über dem Horizont steht, und nicht angefahren werden kann.

    Evtl. hast Du den Seestar gestartet, bevor M51 diese Höhe erreicht hat, und kam dann in Probleme, als er so hoch hätte gehen müssen. Mir fiel die extreme Bildfeldrotation auf, als das S50 sich dann auf M51 oder M101 fahren ließ.

  • und das ging sich mit der Sensorfläche inkl Crop aus? Das Ist ja phantastisch was da als Ergebnis herausgekommen ist.

    Dankeschön! Ja, passte perfekt. Ich drehe aber fast immer das Bild und poste einen Nordpfeil dazu - das Hochformat mag ich nicht so.

    Den Objektframe habe ich im Seestar-Skyatlas ein klein wenig verschoben.


    Hier der Stack wie er aus APP herauskommt:


    NGC6914stack.jpg


    Gruß, Jochen

  • wollte mir M16 für ne Stunde antun..

    Huch, es wird Sommer - der ist nach Mitternacht ja tatsächlich schon wieder da! ^^

    M16 ist ein sehr dankbares Objekt, da wirst Du in einer Stunde schon relativ viel erreichen.


    Hier mein Versuch mit dem Seestar aus dem Oktober letzten Jahres, das waren nur 50 Minuten...


    11357-m16-adlernebel-mit-dem-seestar-s50


    Aufnahmedaten:

    Datum: 12.10.2023

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 300x10s = 50 Minuten | bearbeitet mit PI und PS


    Viel Erfolg & Gruß,


    Jochen

  • Kann es sein, dass M51 zu nahe am Zenit stand.

    Ich wollte ihn die Tage auch ablichten. Erhielt dann eine Meldung, dass er höher als 85° über dem Horizont steht, und nicht angefahren werden kann.

    Evtl. hast Du den Seestar gestartet, bevor M51 diese Höhe erreicht hat, und kam dann in Probleme, als er so hoch hätte gehen müssen. Mir fiel die extreme Bildfeldrotation auf, als das S50 sich dann auf M51 oder M101 fahren ließ.

    Danke, dass du mir antwortest !


    Ich hatte einfach zu schnell aufgebaut. Die elekt. Wasserwaage habe ich beim ersten Aufbau nicht beachtet.

    Ob das Handy die richtigen Koordinaten hatte, habe ich nicht überprüft, bin wieder im Süden.



    Die M51 stand nicht zu hoch, 47°


    Ich bin gegen 12:00 ins Bett, um 2:00 und um 4:00 nochmal kontrolliert, da glaubte ich schon länger belichtet zu haben.

    Zwischendurch hatte der seestar keine Erfassung, ich muss wohl auch zu oft gestackt haben.


    Eigenschaft Fits:

    Stacked_84_M 51_10.0s_LP_20240512-233055.fit

    11,8 MB (12.451.840 Bytes)

    Sonntag, ‎12. ‎Mai ‎2024, ‏‎23:30:55

    ------------------------

    bedeutet stacked 84 ? Aufnahmen ?

    mit Gimp habe ich versucht etws darauf zu sehen, aber alles schwarz.


    Eigenschaft jpg:


    Stacked_5_M 51_10.0s_IRCUT_20240512-224100

    611 KB (626.176 Bytes)

    ‎Sonntag, ‎12. ‎Mai ‎2024, ‏‎22:41:01

    ---------------------------------------------------------------------------


    Letzte Nacht 3:00 Uhr neuer Versuch mit mehr Erfahrung mit der M101: der Rahmen war richtig, die Aufnahne lief vielleicht 60 Min. , um 4:oo Uhr sah ich schon Wolken aufkommen.


    Ich glaube, ich beende den Vorgang einfach zu schnell ohne auf Deep Skystack abzuspeichern.

    Wie gehe ich vor, wenn ich den Seestar und das Handy abschalte ?

    hier die M51


    Was bedeutet, 04:39 min M101

    37 min ???


    Es sind nur wenige kB Dateien , ich habe einige Hundert Aufnahmen erwartet, gerne eine größere Auflösung in fits, was mache ich falsch ?

    Mit den fits wollte ich mich erst garnicht weiter beschäftigen.


    Für ein paar Tips wäre ich dankbar!


    CS

    Rudi

  • M51 war auch bei mir zu hoch über 85°

    lief auch bei mir über zwei Stunden durch ohne aufzunehmen.


    Der Stack liegt auf dem Seestar und kann bspw. mittels USB3 KAbel auf den Rechner geholt werden.

    Auf deinem Smartphone liegt nur ein jpeg des Summenstack


    Wo bist du daheim?

  • Hier mein Versuch mit dem Seestar aus dem Oktober letzten Jahres, das waren nur 50 Minuten...

    Pfui na das ist mal ne Aufgabe für mich... da wird das Bett und die Gemahlin einsam bleiben heute Nacht wenn das Wetter mitspielt...

    Wir haben Südost Wind und es bläst den Dreck von Wien Richtung Nordwest sofern er nach dem Sonnenuntergang wieder dreht was zu erwarten wäre.



    das ist der M17 Stack mit 180 Frames

  • Pfui na das ist mal ne Aufgabe für mich...

    WIe gesagt - M16 ist eigentlich sehr "dankbar" - da wirst Du nach kurzer Zeit ein schönes Ergebnis bekommen.

    Nur die Uhrzeit ist evt. nicht so dankbar. ;)

    Ich lasse meine Geräte i.d. Regel für die Aufnahme alleine und leg' mich wieder pennen. Meine NGC6914-Aufnahme habe ich gestern um 22:44Uhr angeschmissen

    und habe den Zwerg heute Morgen ausgeschlafen und weit nach Sonnenaufgang wieder eingesammelt. Mit Powerbank hält der locker durch.

    Den letzten verwertbaren Frame hat das Seestar um 04:29 Uhr aufgenommen. Danach lautete die Fehlermeldung im Display "Image is overexposed and discarded" oder so ähnlich.^^

    CS, Jochen

  • das ist der M17 Stack mit 180 Frames

    Sehr schön! Da fällt mir spontan auf, dass der mir in meiner Seestar-Sammlung noch fehlt... 8)


  • Mit dem USB Kabel hatte ich es bei der M51 gemacht, die Dateien hatte auf dem Laptop abelegt. von 19 kb bis 665 kb und die fits Dateien.


    Der Summenstack auf dem Seestar, ist ja nicht schlecht, aber ich suche die vielen 10 Sek. Fotos aus denen man mehr machen kann, dann lerne ich auch die Programme.

    Ich bin am Ende West Europas zu Hause und bin froh über jede Hilfe.


    (Die Objektentwicklung auf dem kleinen Iphone werde ich ersetzen durch ein S6 Galaxy Tab, das ist es mir das "spielzeug " wert)


    CS

    Rudi

  • aber ich suche die vielen 10 Sek. Fotos aus denen man mehr machen kann, dann lerne ich auch die Programme.

    Moin Rudi,


    Du musst unter "Advanced Features" die Option "Save each frame in enhancing" einschalten, dann wird ein Ordner erstellt, der "DeinObjekt-sub" heisst.

    In diesem Ordner sind Thumbnails als jpg (die nimmst Du NIVHT) und die fits-Dateien für die Weiterbearbeitung.


    Gruß, Jochen

  • Moin Rudi, man kommt recht schnell rein in die Thematik. Hier wird dir immer gut geholfen, ausserdem findest du bei Youtube hilfreiche Videos über die Bearbeitung deiner Seestar Daten mit dem Programm deiner Wahl. Ich habe mich für den Anfang für Siril entschieden.

  • Servus in die Runde,


    hier als S50-Newbie meine allererste Aufnahme:

    M57 (aus meiner Sicht nicht mehr als ein "Hüftschuss").


    27 Lights:




    Unmittelbar mutiger geworden: M51


    270 Lights:



    Beide Aufnahmen bislang ausschließlich mit IrfanView optimiert; muss mir all die feine Astro-SW noch anschaffen).


    Dennoch beachtlich, was dieses kleine Instrument ermöglicht.


    Bin zur Zeit noch an der südspanischen Küste unterwegs; Lichtverhältnisse schwer zu klassifizieren.


    Alle Einzelbilder als FITS vorhanden; für M51 mittlerweile 700 Stück.


    Mehr Bilder ab kommendem WE von zuhause.


    Derweil viele Grüße


    Volker

    Seestar S50, 500 mm Newton (Selbstbau), 300 mm Astrograph (Selbstbau), 110 mm Schiefspiegler (Kutter)

  • Die sehen schon richtig gut aus!


    Lade Dir mal GraXpert runter: https://www.graxpert.com/


    Das sollte zwar auf das lineare ungestreckte Bild angewendet werden, aber ein Versuch mit Deinem jpg-Bild zeigt schon, dass der starke Gradient (Farbverlauf im Hintergrund) sehr gut geebnet werden kann.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!