ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Meine Aufnahme stammt vom 07.06.2023, damals hatte die Nova rund 11mag, heute nur noch 17mag! Das ist natürlich schon extrem.

    Die Supernova ist immer noch auf meinem neuesten Foto sichtbar, sie ist nur weiter zur Seite verschoben, als auf Ihrem Foto gezeigt.



  • Guten Morgen

    Die Supernova ist immer noch auf meinem neuesten Foto sichtbar, sie ist nur weiter zur Seite verschoben, als auf Ihrem Foto gezeigt.

    Klar ist die noch sichtbar, nur viel dunkler. In deinem Bild ist die Nova gut aufgelöst, im gegensatz zu den anderen Beiden.


    CS, Seraphin

  • Ich wollte nur sagen, dass die Kennzeichnung der Supernova leicht verschoben ist, Gelb ist richtig.

    Schon klar 😉 ich habe das nur schnell schnell gemacht, zudem hatte ich gerade kein Zugang zu meinen Photoshop und in Gimp konnte ich die Markierung dann nicht mehr umherschieben.. Furchtbar wenn man mal eine andere Softwafe nutz..

  • Hallo Jojo und Play,

    danke, das RAW Problem ist gelöst. Nicht gelöst ist die Frage, wo die Einzelbilder sind. Ich hatte das in den Einstellungen eingestellt, ein Foto wurde auch so erstellt (mit einer "Stapelanzeige"), aber die Einzelaufnahmen (fits) habe ich nicht gefunden; es wurde immer nur das Gesamtbild angezeigt, auch beim draufklicken.

    Daß das Seestar vieles nicht gefunden hat, kann durchaus an der immer wieder durchziehenden Schleierbewölkung gelegen haben und an der Nähe zum nachbarlichen Haus.

    Und noch eine Frage: ich muß zum Verbinden immer (mit Code) das WLAN des Seestar finden und aktivieren - soweit so gut und ohne Internet. Aber mitunter heißt es, das Seestar müsse mit dem Internet verbunden sein, um z.B. Empfehlungen des Tages oder Updates herunterladen zu können. Wie löst man das?

    Allen eine gute Zeit!

    Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Die Einzelbilder sind nur auf dem Seestar selbst. Man muß das Seestar per USB an den PC anschließen und dann anschalten.

    Dann verbindet sich das Seestar mit dem PC und man hat Zugriff auf dessen Speicher.


    Gruß Play

  • ..Nicht gelöst ist die Frage, wo die Einzelbilder sind..

    Grüss' Dich Alexander,


    die einzelnen Lights befinden sich auf dem Speicher des Seestars. Wenn Du den Seestar im angeschalteten Zustand per USB mit Deinem Rechner verbindest solltest Du im Datei Explorer (Windows) ein Verzeichnis "My Works" angezeigt bekommen. Darin sind die Lights enthalten und nach Objekt sortiert. Die Lights befinden sich jeweils in den SUB Verzeichnissen. Falls Du einen Mac nutzt sieht es vermutlich anders aus. Aber auch hier sollte das ähnlich funktionieren . Du könntest Deinen Rechner auch auch per WLAN mit dem Seestar verbinden, aber diese Verbindung ist sehr langsam für die Dateiübertragung.


    CS Jojo

  • Hallo,

    danke Play, Thomas und Jojo! Jetzt sieht die Sache klarer aus. Ich warte auf die nächste klare Nacht. Bei meinen eingeschränkten Sichtverhältnissen hoffe ich, daß Seestar die gewünschten Objakte auch findet. Gibt es Schwierigkeiten im Zenit?

    Ein schönes klares Wochenende!

    Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Mit dem Seestar geht es nur bis zu 80 oder 85° Höhe. Und je höher, desto schneller schlägt die Bildfelddrehung zu.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Habe einen zweiten Seestar gekauft und der Kleine macht Probleme. Dazu mache ich aber einen eigenen Thread auf, damit es hier nicht überhandnimmt.


    Der erste Seestar hängte sich gestern Nacht auf. Nach einem Kaltstart (man muss dafür ziemlich lange auf den Ein-/Auschalter drücken) lief er aber wieder prima.


    CS Jojo

  • Am besten sind Objekte in Ost und Westrichtung, 10sek Einzelbelichtung und relativ niedrig stehend aus Sicht der Gesamtbelichtungszeit, bevor die Bildfeldrotation und verzogene Sterne zuschlagen (bei Alt-Azi-Montierungen).

    Allerdings ist der optische lange Weg durch die Erdatmosphäre bei niedrig stehenden Objekten auch wieder ein Gegenargument. Da sind Objekte möglichst hochstehend besser.

    Ist als ein Kompromiß, den man da eingehen muß.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Hallo,

    die Funktionsweise des Seestar habe ich mit Eurer Hilfe jetzt halbwegs verstanden. Trotzdem gibt es Einiges, wozu ich gerne Eure Meinung wissen würde.

    Gestern hatte ich endlich mal einen klaren Sternenhimmel. Ich habe das Seestar aufgestellt, nivelliert, den Kompaß eingestellt und automatisch fokussiert. Dann habe ich in der Liste mehrere Messier Objekte ausgesucht (M13, M3, M53) und wollte sie anfahren. Das hat in keinem Fall geklappt. Das Seestar hat gesucht und gesucht, immer wieder versucht zu identifizieren und mich nach einer Weile immer aufgefordert, von vorne auf die Suche zu gehen. Wenn ich dann allerdings auf "stargazing" umgeschaltet habe, konnte ich die Objekte etwas vom Zentrum entfernt sehen. Ins Zentrum holen und dann fotografieren, das hat funktioniert.

    Aber ist das immer so? Warum findet Seestar die Objekte von der Liste nicht? Auch Arktur und Mizar (named stars) hat es nicht gefunden, obwohl sie am Himmel klar zu sehen waren. Zweimal hat das Seestar abgeschaltet und die Verbindung unterbrochen, keine Ahnung warum.

    Heute habe ich es mit der Sonne versucht, und tatsächlich hat Seestar die Sonne gefunden. Ich habe ein paar Filme gemacht (wie lange? 1 Minute? RAW) und alles schien gut zu laufen. Ich hatte die Sonne gut zentriert voll im Bild. Verwirrt hat es mich dann, daß bei Betrachtung der Filme nur der mittlere Teil der Sonne abgebildet war. Rechts und links war sie abgeschnitten. Warum ist das so? Was habe ich falsch gemacht? Bei Euch habe ich die Fotois doch mit einer vollen Sonne gesehen. Kann ich die Filma auch auf dem Seestar stacken?

    Es wäre schön, wenn Ihr mir Hinweise geben könntet, was ich nicht richtig mache oder ob das Gerät vielleicht einen Defekt hat?

    CS Alexander

  • ..

    Heute habe ich es mit der Sonne versucht, und tatsächlich hat Seestar die Sonne gefunden. Ich habe ein paar Filme gemacht (wie lange? 1 Minute? RAW) und alles schien gut zu laufen. Ich hatte die Sonne gut zentriert voll im Bild. Verwirrt hat es mich dann, daß bei Betrachtung der Filme nur der mittlere Teil der Sonne abgebildet war. Rechts und links war sie abgeschnitten. Warum ist das so? Was habe ich falsch gemacht? Bei Euch habe ich die Fotois doch mit einer vollen Sonne gesehen. Kann ich die Filma auch auf dem Seestar stacken?

    Es wäre schön, wenn Ihr mir Hinweise geben könntet, was ich nicht richtig mache oder ob das Gerät vielleicht einen Defekt hat?

    CS Alexander

    Hallo Alexander,


    das sieht so aus, also ob Du die Sonne im Vergrösserungsmodus aufgenommen hast. Du kannst 2 und 4 Fach vergrössern.


    CS Jojo

  • Hallo Gemeinde,


    Endlich konnte ich gestern wieder etwas raus.

    Hab dann mal 29min NGC 6888 aufnehmen können.


    Aber interessanter war, T Coronae Borealis.

    Der soll ja eventuell bald hell aufleuchten.

    Darum fahre ich den immer an wenn es geht.


    Nun eine Frage an euch. Das erste Bild ist vom 08.03.2024, dass 2te von gestern.

    Hab ich einen Fehler gemacht oder ist der Stern etwas größer geworden?


    Wenn ich die Bilder deckungsgleich lege ist der Stern von gestern grösser als der vom 08.03!


  • Jojo,

    richtig abgeschaltet. Ich mußte den ganzen "connect" Vorgang wiederholen.

    Richtig, es war wohl im Vergrößerungsmodus auf 2x.

    CS Alexander

    Play,

    denkst Du wirklich, es könnte ein Defekt sein? Dann müßte ich nochmal nach Colmar zur Reparatur/Umtausch.

    CS Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Hallo liebe Seestar-Gemeinde,


    ich habe seit ein paar Tagen auch so ein kleines Gerät. Hatte lange hier schon mitgelesen und hin und her überlegt, ob ich mir so ein Teil anschaffe.

    Letzlich habe ich mich doch dafür entschieden.

    Man kann das Seestar überall mit hinnehmen (vor allem im Urlaub), dann noch ein Fernglas dazu und schon steht der entspannten Beobachtung nichts mehr im Wege.

    Nebenher läuft das S50 und dokumentiert.


    Gestern Abend habe ich es erstmals auf Balkonien aufgestellt und meine ersten DS-Gehversuche damit gemacht. Es hat auf Anhieb alles geklappt.

    Manchmal zogen Wolken durch, die Bilder wurden dann einfach automatisch ausgelassen.

    Die Ergebnisse sind z.T. schon beeindruckend für eine solch kleine Optik.

    Ich bin ganz angetan, auch wenn ich eigentlich der Beobachter am Teleskop bin.


    Bilder demnächst auf meiner Website.


    VG

    Frank

    VG Frank

    _____________________________________________________________________________

    Ein Blick in die Tiefen des Weltalls, ist immer ein Blick in die Vergangenheit.

    meine Website

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!