ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Hallo,

    mit einer gewissen Faszination verfolge ich Eure Beiträge zum Seestar s 50. Tolle Fotos, Eindrücke, die man life am Teleskop nie haben würde. Und dann gibt es wieder ein befremdliches Gefühl, wenn ich dieses vollautomatisierte Gerät betrachte. Darüber habe ich mich aber schon im Nachbarforum ausgelassen , und Ihr kennt die Argumente sicherlich. Aber dennoch auch für Sterne-Interessierte eine nette Ergänzung!

    Ich liebäugele mit dem Seestar, weil meine Sterneguck-Aktivitäten mittlerweile auf ein Minimum gesunken sind. Zum Einen kann ich nachts wegen schlechter werdenden Augen nicht mehr Autofahren und so nicht raus in die dunkle "Pampa". Mein Gedächtnis schwndet auch etwas, so daß mir die Orientierung am Himmel immer schwerer fällt. Und das anfängliche Beobachten von unserem Garten aus - immer schon sehr eingeschränkt - ist noch schwieriger geworden, seit der Nachbar ein 4-stöckiges Wohnhaus mit 9 Wohnungen und Zufahrtsweg neben unseren Garten gesetzt hat. Das bedeutet weniger Himmelsausschnitte zwischen den Häusern, mehr Licht, Autos neben dem Garten. In der Folge habe ich mein Astrogeraffel auf ein MInimum reduziert: kleinere Teleskope, eine AZ manuelle Montierung, eine gebrauchte EQ 5 Montierung für das 127er Mak zum Planetenschauen.

    Nun lese ich immer wieder, daß das Seestar recht gut mit beschränkten Lichtverhältnissen umgehen kann und sich auch in beengten Verhältnissen noch gut orientieren kann. Olaf hatte mir dazu schon hilfreiche Infos gegeben. Aber ich frage hier auch nochmal:

    Läßt sich das Gerät auch in mehr zugebauten Gegenden verwenden? Bei mir habe ich nur begrenzte Ausblicke nach Osten, einen kleinen Abschnitt gen Süden und einen gen Westen. Kann sich das Seestar auch an einem 15 - 20 ° breiten Abschnitt orientieren? Und wie empfindlich reagiert es auf Straßenbeleuchtung oder nachbarliche Bewegungsmelder, wenn auch nicht in direktem Sichtfeld? Welche Erfahrungen habt Ihr da?

    Ihr seht, Fragen über Fragen. Am schönsten wäre es, wenn mir jemand mit einem solchen Gerät in der Nähe meines Wohnortes (Herbolzhein in Baden, zwischen Freiburg und Offenburg) das einmal zeigen könnte...

    Und: Kennt jemand die Firma "LilliCook" , die das Seestar für 599 € verkauft? Leicht zu verwechseln mit sehr ähnlich klingenden anderen Firmen wie "Lili Cook" oder " lillicook" oder "Lilli Cook". Ich kann keine Erfahrungsberichte mit der Firma in Google finden, habe aber den Eindruck, daß der Laden nicht so seriös ist.

    Danke fürs Lesen und CS

    LG Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Ich nutze es mitten in Hamburg und meine ersten Bildern waren trotz Lichverschmutzung z.B. durch Flutlichtstrahler und schlechter Sicht überraschend gut.

    Drum rum sollten nicht zu viele hohe Bäume, Hochhäuser, ... stehen. Sonst hat man halt ein eingeschränktes Angebot. Dann kannst Du halt nur Objekte im Norden, Westen, Süden oder Osten ins "Visier" nehmen.

    Ich denke für Dich wäre es super. Vieleicht mit einem Tablet statt Smartphone, damit Du eine angenehme große Sicht hast.


    Wenn mein Seestar etwas nicht gefunden hat, dann lag es hinter einem Haus oder Baum oder es war eine Wolke davor.


    Aber Er findet eigentlich Alles, was man auch sehen würde. Auch direkt über einem Baum oder Haus, ....

    ImSüden von mir steht z.B. ein 8 stöckiges Haus. Man sieht ja, wenn das Seestar quasi gegen den Baum oder die Wand schaut. Dann wählt man etwas Anders.

    Ich wähle das Objekt und gucke, ob es recht hoch oder passend steht. Klappt.


    Gruß Play

  • Hallo Alexander,


    ich glaube auch, dass dieses Gerät eine gute Lösung für Dich sein kann - meine "Schlechtwetter-Probleme" hat es jedenfalls gelöst. ;)

    Kann sich das Seestar auch an einem 15 - 20 ° breiten Abschnitt orientieren?

    Es gibt beim Seestar die Option, eine automatische Horizont-Kalibrierung durchzuführen. Hierbei sucht sich das Seestar vor Aufnahmebeginn Referenzpunkte links und rechts des eigentlichen Zieles - das soll das Tracking verbessern und braucht ein größeres Sichtfeld. Die Kalibrierung ist allerdings ein wie gesagt optionales Feature und ich persönlich benutze sie fast nie.

    Bei 10s Belichtungen spielt es m.E. keine Rolle, ob die eingeschaltet ist oder nicht. Bei 30s (das ist beim Seestar die maximale Belichtungszeit pro frame, habe ich noch nie benutzt) mag das anders aussehen.

    Also: ja - ohne die Horizont-Kalibrierung sind 15-20° absolut ausreichend, da findet das Seestar sein Ziel nur mit Platesolving.


    Und: Kennt jemand die Firma "LilliCook" , die das Seestar für 599 € verkauft?

    Mein Tipp: Finger weg - das dürfte ein Fakeshop sein. Die haben weder ein Impressum noch eine Adresse. Die aktuell günstigste (sichere) Variante ist die Bestellung direkt bei ZWO in China. Dort bekommst Du das Gerät für ca.480€ (=499USD). Der Versand klappt zügig und reibungslos (ich habe dort am 16.03. eins bestellt, am 22.03. war es bei mir - Laufzeit also 5WT inkl. Zollbearbeitung).

    Bei Einfuhr berechnet der Paketdienstleister noch den Einfuhrzoll von ca. 125€. Aktuell zahlst Du bei Bestellung in China also 605€.

    Bedenke allerdings, dass Du Dich dann im Garantiefall auch direkt nach China wenden musst - wenn etwas kaputt geht, zahlst Du möglicherweise schnell drauf. Schon der Privatversand nach Suzhou dürfte einiges kosten (=50€ ?) und im Reparaturfall wird das Ding eine Weile weg sein. Wer das vermeiden will, sollte lieber beim heimischen Händler bestellen.


    Gruß, Jochen

  • Hallo Alexander,


    ich fange meine Bilder bislang immer aus dem Dachfenster heraus ein. Wir haben da so einen Wartungstritt davor. Hab da eine Halterung gebaut die ich da drauf montieren kann und somit das Fenster geschlossen ist.


    Sicht Richtung Nord-Osten, geht allerdings auch teilweise bis Süden/Westen, je nach dem wie hoch das Objekt liegt.

    Licht habe ich hier leider auch recht viel durch Straßenlaternen und entfernte Beleuchtung aus einem Industriegebiet.


    Mit den Ergebnissen bin ich für meinen Teil bisher super zufrieden. Klar geht es sicherlich besser außerhalb jeglicher Lichtquellen, aber was so möglich ist mit dem Kleinen ist schon erstaunlich.


    Grüße Jens

  • Moin aus Braunschweig, ich wohne am Stadtrand in einem Reihenhaus in Bortle 5- Umgebung und das Seestar funktioniert sehr gut.

    Die Umgebung ist ähnlich wie bei dir .Aus dem 10m langen Garten kann ich nur oberhalb des Polarsternes fotografieren. Also über 50 Grad. Am Besten nur östlich wegen aufsteigenden Sternbild. Jetzt also um den großen Wagen.

    Im Herbst um Cassiopeia.

    Die anderen Himmelsrichtungen gehen wegen Bäumen und der nächsten Häuserreihe erst ab ca. 35 Grad.

    Zur Zeit um den Löwen. Im Sommer ist der Schwan fast senkrecht. Usw.

    Hier ein paar Beispiele

    Gruß Michael

  • Hallo,

    danke für die nützlichen Informationen! Wenn, würde ich das Gerät bei einem deutschen Händler bestellen. Wenn ich mein immer noch befremdliches Gefühl loswerden kann. Immer noch toll, wenn ich bei einem Seestar-Besitzer in der Nähe mal vorbeischauen könnte.

    CS Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Hallo,

    danke für die nützlichen Informationen! Wenn, würde ich das Gerät bei einem deutschen Händler bestellen. Wenn ich mein immer noch befremdliches Gefühl loswerden kann. Immer noch toll, wenn ich bei einem Seestar-Besitzer in der Nähe mal vorbeischauen könnte.

    CS Alexander


    Guten Tag Alexander,


    leider wohnen wir recht weit auseinander, von daher wird ein pers. Besuch nicht klappen. Aber vlt. können wir Dir das "befremdliche Gefühl" etwas auseinander dröseln.

    Du wirst hier im Forum die meiste Zeit auf hilfsbereite Seestar Nutzer treffen, die Dich nicht mit dem Gerät alleine lassen.


    Was die Augen angeht, dass war damals auch ein Grund das Gerät anzuschaffen. Ich habe leider eine starke Honhautverkrümmung und die Altersweitsicht wird immer ausgeprägter. Für die visuelle Beobachtung nutze ich zwar "brillenfreundliche" Okulare, aber es geht immer schlechter. Da war es ein Segen, sich Objekte nun auf einem Display od. Monitor ansehen zu können.


    Grüsse & CS


    Jojo

  • Am besten statt einem Handy ein Tablet nutzen. Dann siehst Du den Livestack und das Menü größer. Die Bedienung sollte kein Problem sein, da die Buttons auch auf dem Smartphone recht groß sind.


    Gruß Play

  • Immer noch toll, wenn ich bei einem Seestar-Besitzer in der Nähe mal vorbeischauen könnte.

    Ich werde mein Seestar beim TTS am Römerstein am Samstag Nachmittag/Abend dabei haben. Falls das nicht zu weit weg ist für Dich, könntest du es ja dort anschauen.


    CS Erik

  • Hallo Sternfreunde.


    Am 02.04,24 war das Seeing bis Mitternacht ausnahmsweise mal gut und ich habe mit dem Seestar Leo Triplett besucht. Da alle drei Galaxien nicht schön auf dem Bild Platz hatten, habe ich geteilt. Hier mal NGC 3628 und auf dem nicht zugeschnittenen Bild (man sieht aber die Bildrotation an den Rändern), ist ganz unten auch noch M66 sichtbar. Das zweite ist das autocrop Bild von PixInsight. Pixinsight hat wegen der Bildrotation einiges weggeschnitten.

    Es waren 414 Einzelbilder x 10 Sekunden.


    Hier jetzt noch M65 und M66.



    Gutes Seeing

    Gruß

    Günther

  • Seestar Nr. 4 ist in Leibzig angekommen. Warte auf die Zoll Zahlungsmail. Wenn die noch heute kommt, ist die Auslieferung Fr oder Sa. :thumbup: :OK_hand: :smiling_face_with_heart_eyes:


    Gruß Play

    Du bist echt ein völlig durchgeknallter Seestar-Nerd. :D ;) Du bekommst wahrscheinlich bald ne Urkunde von ZWO für den "Seestar-User of the World". So langsam könnten die ja auch mal über einen Rabatt nachdenken, oder? Aber ich bin ehrlich gespannt auf Deine Simultan-Sessions und die Ergebnisse daraus. :thumbup:


    LG Olaf

  • Du bist echt ein völlig durchgeknallter Seestar-Nerd. :D ;) Du bekommst wahrscheinlich bald ne Urkunde von ZWO für den "Seestar-User of the World". So langsam könnten die ja auch mal über einen Rabatt nachdenken, oder? Aber ich bin ehrlich gespannt auf Deine Simultan-Sessions und die Ergebnisse daraus. :thumbup:


    LG Olaf

    aber mit dem Array kann er den Mosaikmode Emulieren den uns Vaonis voraus hat .

  • Ein Tablet kann ich auch empfehlen , bei mir ist es ein altes iPad ohne SIM Karte , ist ja über W-Lan mit dem S50 verbunden das klappt wunderbar wesentlich besser wie mit dem Handy (iPhone) .

    Nach der Sitzung synchronisieren beide und alles ist im Netz .


    Gruß Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

  • Was die Augen angeht, dass war damals auch ein Grund das Gerät anzuschaffen. Ich habe leider eine starke Honhautverkrümmung und die Altersweitsicht wird immer ausgeprägter. Für die visuelle Beobachtung nutze ich zwar "brillenfreundliche" Okulare, aber es geht immer schlechter. Da war es ein Segen, sich Objekte nun auf einem Display od. Monitor ansehen zu können.

    Das kann ich mit meinen 67 gut nachvollziehen. Ich habe mir vor 3 Jahren ein NexStar 4SE gebraucht gekauft - da waren die Okulare nicht mehr gut genug für meine Augen - so nah konnte ich nicht 'rangehn.

    Danach kam dann das SkyMax 150 mit 2" Okularen (zum halben Preis, weil hingefallen und eine Macke am Zielfernrohrhalter: 3D-Drucker hat das dann korrigiert :-)) - das ging wesentlich besser, aber so langsam stört mich da das Gewicht vom ganzen Geraffel ;)

    LG & CS Wolfgang

  • Dr. S.J.Wainwright FRAS, bekannt für seinen Imput & Tests von AstroDMx ist nun auch ein Seestar Fan:

    https://x-bit-astro-imaging.bl…of-seestar-s50-smart.html

    Gruß,

    Peter

    Danke für den Link...


    Ich habe mir auf dessen Seite den Link zum Rosettennebel Beispiel angesehen und stelle mir die Frage wie das laut Wasserzeichen mit 10 Minuten hin kommen kann mit dem Autostacking?

    Hier waren nach einer Stunde bei wirklich guter Sicht kein solches Ergebnis zu erkennen.

    Das macht mich ehrlich gesagt ein wenig skeptisch.

  • Hallo,

    Ich sehe gerade, daß das Seestar auch in Frankreich, Colmar, zu haben ist. Bei der Firma Optique Unterlinden wird es für 690 € angeboten. Fast in meiner Nähe! Ich werde in den nächsten Tagen mal hinfahren. Das Geschäft kenne ich, ist ok, ich habe da schon öfters gekauft und war auch schon mal da.

    CS Alexander

    CS Alexander

    SW AZ 5, EQ5, SW 72-420 ED, Televue Genesis 100-500, SW Mak 127-1500, Rubinar 100-1000

  • Das beste Seeing hatte ich mal im Spätherbst in der Nebensaison auf einer dänischen Insel. Kaum belegte Häuser und daher alles dunkel.

    Da habe ich mit bloßem Auge 100x mehr gesehen als hier mit Fernglas oder kleinem Teleskop.


    Von Hamburg oder in der Nähe von Hamburg zu einem menschenleeren Ort ist der Unterschied gewaltig.


    Gruß Play

  • Willkommen im Club ab 65 .

    Da sind hier ja wohl so einige dabei :D


    Stimmt natürlich die Augen lassen nach , die Schlepperei ist auch nicht mehr das wahre da ist der kleine schon eine Offenbarung ,

    Überlege auch immer dreimal ob ich das C8 mit der Evolution Montierung rausstellen sind zwar nur drei Meter mit Stufe denn das ganze Gedöhnz anschließen

    aber was solls nur das S50 ist dann auch langweilig zum Glück steht dann noch der große Lichteimer auf einem Rollbrett bereit .

    Habe das große Glück Carport / Schuppen alles schnell erreichbar und wenn nicht anders S50 von der Terrasse ;)


    Aber wir halten zusammen und machen weiter , bis die Augen glühen 8| 8o


    Gruß Ceule

    Celestron C8 Orange

    Celestron Evolution

    Dobson 10''

    Bader Morpheus , 3 x Pentax 7-40mm

    Baader Mark IV

    Sony Alpha 6000

    ASI 462MC Color

    SeeStar

  • Danke für den Link...


    Ich habe mir auf dessen Seite den Link zum Rosettennebel Beispiel angesehen und stelle mir die Frage wie das laut Wasserzeichen mit 10 Minuten hin kommen kann mit dem Autostacking?

    Hier waren nach einer Stunde bei wirklich guter Sicht kein solches Ergebnis zu erkennen.

    Das macht mich ehrlich gesagt ein wenig skeptisch.

    Doch, das kommt schon hin, die anderen Bilder in jedem Fall. Die habe ich auch ähnlich aufgenommen mit dem Seestar. Den Rosettennebel hab ich auch angesteuert, aber weil der nun wirklich nicht ansatzweise ins Bild passt, schnell abgebrochen bzw. verworfen, daher habe ich da leider keinen Stack mehr, den ich zeigen könnte. Da die anderen Zeiten aber passen, glaube ich ihm auch den Rosettennebel.


    LG Olaf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!