ZWO SEESTAR S50 SMART-Teleskop

  • Moin Felix!

    Dürfte ich Dich nochmals belästigen bitte..

    Selbstverständlich - jederzeit gerne! ;)

    Könnten wir das Procedere mit "Android Tablet auf Pc spiegeln" irgendwie probieren bevor ich das seestar s50 kaufe?

    Wie das geht hat Hartmut / elythomaslumber ja bereits erklärt - Du kannst es mit jedem Android-Telefon oder Tablet testen.

    ich kann die Hände nicht bewegen und nur die Pc-Maus mit den Daumen und Iris bedienen.(so bin ich schon 27 Jahre ganz erfolgreich am Pc unterwegs)

    Bedenke bitte, dass Du das Seestar auch aufstellen und vor allem leveln (= in Waage ausrichten) musst. Das musst Du immer wieder neu machen, denn das Gerät ist nicht "wetterfest", d.h. Du kannst es nicht aufgebaut draussen stehen lassen. Bekommst Du das Aufstellen und Leveln hin oder hast Du evt. jemanden, der Dir dabei hilft?


    Viele Grüße, Jochen

  • Ein schnelles "Astro-Polaroid" während der Morgenkaffee durchläuft: der M53 / NGC5024 Kugelsternhaufen im Sternbild Haar der Berenike.

    Soeben vom Himmel geholt (30.01.2024) - belichtet habe ich 152x10s = 25 Minuten.


    SEM53_30012024.jpg


    Aufnahmedaten:
    Datum: 30.01.2024

    Teleskop: ZWO Seestar S50 | Belichtung: 152x10s = 25 Minuten| gestackt mit APP, bearbeitet mit PI und PS


    CS, Jochen

  • Hallo Jochen,

    da hättest Du noch früher aufstehen sollen ;) ;) ;)

    M53 und NGC5053 nach Astrocooker und Win10 Photo, Abensberg, Niederbayern, Bortle 4, "Unknown" wegen Bildzentrierung, da ich beide drauf haben wollte.

    Gruß,

    Peter


  • Hallo Jochen, danke!


    Ich habe immer einen Assistenten an meiner Seite fürs drumherum wie Aufbau. Aber wie gesagt sonst möchte ich alles selbst erledigen/suchen/bearbeiten. Werd vorerst gerne mal mit nem Tablet versuchen ob das mit spiegeln + Mausbedienung klappt. Würde mich dann gerne wieder melden..

    LG :)

  • Die Seestar APP 1.14 ist nun auch für iOS auf iPAD und iPhone verfügbar.


    Grüße

    Hartmut

    EQ6R-PRO | OMEGON PUSH+ | SW Allview | Unistellar eQuinox | Seestar S50 |  ASKAR FMA 135

    SW 200PDS/1000 | SVBONY 503 80/560 (448) | SkyMax 102/1300 MAK | TS 61EDPH II

    ASI 120MC-S & MM-Mini | veTEC533c / 571c | N.I.N.A.

    METEORCAM (RPi4) (https://globalmeteornetwork.org/weblog/DE/index.html) DE000Q

  • Guten Abend


    Gestern habe ich den kleinen bei miserablen Bedingungen rausgestellt. Viele Frames musste ich zwar löschen, es ist aber dennoch etwas brauchbares zusammengekommen!


    IC 423 und IC 424 -> Ein Teil des aktuellen ODM


    IC423-IC424


    NGC4559, eine tolle Galaxie:


    NGC4559


    NGC4559 hat einige sehr auffällige HII Regionen. Was ich identifizieren konnte, habe ich mal eingezeichnet, allerdings keine Garantie ;)

    ICs_in_NGC4559


    Und am frühen morgen, konnte ich auch noch kurz den Mond filmen:


    astrotreff.de/gallery/index.php?image/12709/


    CS, Seraphin

  • Der Herznebel IC1805 als Mosaik.
    Leider gab es so viel Streulicht, dass die Ausbeute nicht so kontinuierlich war.
    Von 450 lights konnten dann auch nur 181 verwendet werden (Sirilscript "Eric No5")

    Vor allem die "linke Seite" hätte noch mehr Bilder vertragen können.

    Trotz Mosaik mussten die Ränder deutlich verdeckt werden.

  • Der Herznebel IC1805 als Mosaik.
    Leider gab es so viel Streulicht, dass die Ausbeute nicht so kontinuierlich war.
    Von 450 lights konnten dann auch nur 181 verwendet werden (Sirilscript "Eric No5")

    Vor allem die "linke Seite" hätte noch mehr Bilder vertragen können.

    Trotz Mosaik mussten die Ränder deutlich verdeckt werden.

    Frage: Sirilscript "Eric No5" wo findet man dies???

  • Frage: Sirilscript "Eric No5" wo findet man dies???

    Noch einmal detaillierter:

    Es ist natürlich eine Anspielung auf "Mambo No 5" (a little bit ....).

    Wie es original heißt, habe ich vergessen, da ich schlichtere Namen verwende. Ich glaube es beginnt mit osc (für one shot color) und es ist die Version 5 vom veröffentlichten Skript das Eric zur Verfügung gestellt hat (Nochmals Dank an ihn!).

    Wenn auf dem result_final.tif das Ergebnis mau ist, lohnt eine Bearbeitung nicht. Aber ich nehme es eher als Idee wo die Reise hin geht und mache das Strecken der Sterne und des Hintergrundes getrennt und manuell - bei den Sternen vor allem darauf achten, dass nicht so viel aus brennt bei den helleren Sternen. Ich entrausche auch nur den Hintergrund (starless) um Artefakte an den Sternen zu vermeiden. Hier habe ich kurz vor Fertigstellung entdeckt, dass ich mir beim Entrauschen doch massive Artfakte außerhalb der Bildmitte eingehandelt hatte und bin dann nochmals zurück und habe etwas "weniger aggressiv" entrauscht. Den Zuschnitt habe ich erst ganz zum Schluss nach dem Aufpeppen der Ebenen in Luminar Neo gemacht.

    'Astrofoto aus Norddeutschland' hat da gute Videos zu Siril veröffentlicht, die für mich hilfreich für die Bearbeitung waren.

    Mit Gruß aus Gö - Ralph

  • Hallo Didi04,


    das Script ist bei über 2000 Beiträgen schwer zu finden:



    Beste Grüße

    Erik

  • Bei fast Vollmond durfte das Seestar in zwei Nächten NGC1788, der "Fledermausnebel", einen interessanten Reflexions- und Dunkelnebel im Orion aufnehmen (1090x10s=3h).

    Bearbeitet mit dem Sirilscript Seestar 5 und der Feinschliff erfolgte mit Siril (GHS) und Affinity.



    CS Erik

  • In das Bearbeiten müsste ich mich noch einarbeiten, hab ich doch heute meinen ersten Versuch und Aufnahme mit M31 und M42 gemacht.

    Ja, die Videos von Astro Norddeutschland kenne ich, hat der Dennis doch auch zwei 1-Klick Skripte geschrieben.

    One-Klick, weil wohl sehr viele Neulinge, falls sie dann die gestackten Bilder vom Seestar noch verbessern möchte, eine genauso einfache Lösung suchen wie das Seestar bietet.

  • Danke, habs mal in SIRIL eingefügt. Momentan versuiche ich mich erstmal mit den zwei 1-Klick Skripten von Astrofotografie Norddeutschland

  • Ja heute Vormittag kam dann mein S50 mit einem Tag Verspätung unversehrt an.

    Ausgepackt, aufgestellt und erstmal in die Landschaft angeschaut.

    Akku vollgeladen und zum Sport geradelt!

    Gegen 19 Uhr zu Hause und die Aussichten Sterne zu sehen, leicht bewölkt; Tendenz abnehmend

    Seestar aufgestellt und M31 angefahren und war sehr angetan wie einfach, wie schnell dies geht und was man da zu Gesicht bekommt.


    App vom iPhone und App vom Mac arbeiten aber nicht syncron, heißt: um vom Mac das Seestar zu steuern musste ich erst die Verbindung zum iPhone kappen und das Gerät neu starten.

    Einfach KLASSE, du sitzt im warmen Stüble am 32" Bildschirm und hast ein sichtbares Bild (hochformat) von 29x37 cm und (querformat) 52x36,5cm vom dem eas du aufnimmst, kannst beim stacken zusehen wie das Bild entsteht.

    Sehr sehr komfortabel,,,,, so hatte ich mir das immer vorgestellt (ohne da 2.000€ oder mehr investieren zu müssen)

    Hier noch ein paar Eindrücke:

    M31 nach 33 Minuten org. Seestar

    M31 nach 33 Minuten R/Seestar org. L/ mit automatischer Mac Bildbearbeitung 1Klick Mitte Seestar beim stacken

    M31 dito doch mitte Siril Scripte

    M42 Hochformat am Mac 29x37 cm

    M42 Querformat am Mac 52x36,5 cm

  • Hallo Zusammen,


    gerade entsteht das Siril Script 7 (6 ist zu experimentell) und ich würde noch gerne noch einiges an schlechten Frames automatisch aussortieren. Die unrunden Sterne filtern ist einfach, aber als echtes Wolkenlückengerät würde ich gerne Bilder mit zu hellem Hintergrund, also Wolken/Nebel etc. entsorgen. Die entsprechende Filteroption lautet -filter-bkg=value/k. Je nach Wolkenlage kann man aber nicht pauschal 10% der Bilder entfernen, da das auch 90% oder 0% der Bilder betreffen könnte.

    Weiss jemand, wie der sigma Wert k als Parameter in Siril funktioniert ?


    CS Erik

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!