• Hallo, ich würde gerne bald draußen im Grünen die Milchstraße beobachten. Jedoch fliegen die Mücken besonders nachts im Grünen jede Sekunde an deine Hand, Gesicht, ... Als ich letzten Monat den Vollmond fotografieren wollte, musste ich abbrechen, da alle 5 Sekunden mich eine gestochen hatte. Gibt es dafür vielleicht Tipps, um trotzdem die Milchstraße zu sehen und zu fotografieren, oder kann man das nur im Winter machen? Danke

  • Servus LM,


    ich sprühe mich dann mit "Antibrumm" ein (wirkt besser aus Autan, finde ich). Und ich habe viele Mücken hier (Moore rundherum und Seen). Zum Glück fliegen nachts die Bremsen nicht mehr. Die nerven viel mehr.


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

    Edited once, last by Lucifugus: Tippfehler ().

  • Hallo Luce,


    ich habe gute Erfahrungen mit dem guten alten Autan gemacht. AntiBrumm wirkt aber auch gut. Auf jeden Fall ein chemisches Repellant. Die ganzen Biomittel wirken meiner Erfahrung wenig bis gar nicht.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Antibrumm Forte und die Nacht ist dein Freund!


    Dazu geschlossene Kleidung, auch Kopf und Nacken, Halbfingerhandschuhe, eventuell Mückenschleier.


    Auf der Antibrumm Seite stehen noch folgende Tips:


    Vorher Duschen, aber keine Duftseife und kein süssen Parfüm. Schweiss und süssliche Gerüche ziehen die Mücken an.


    CO2 aus der Atemluft zieht ebenfalls Mücken an, leichter Luftzug ist daher vorteilhaft.


    Räucherstäbchen mit Citronella (aber auch Zimt, Nelken, Minze) mögen die Viecher auch nicht so


    CS Konrad

    CS Konrad

    Edited once, last by fastride ().

  • Hallo LM,


    schau mal beim Outdoor-Klamottenhändler Deiner Wahl nach Antimückenkleidung. Ich habe in Australien richtig gute Erfahrungen mit permethringetränkten Hemden, Hose und Moskito-Hutnetz gemacht. Ist jedenfalls besser, als sich irgendwas auf die Haut zu sprühen. (Wenn Autan und Co., dann sowieso nur auf die Kleidung.) Die Permethrintränkung soll 30 Wäschen überstehen, ist also ziemlich dauerhaft.


    CS, Jörg

  • Hauptsache es ist DEET drin, wirkt auch gegen Zecken und kann auch auf Kleidung, Schuhe.


    Den palmari Magic Mix hatte ich in den Amazonas benutzt, wenn es ohne Nervengift sein soll. Mit den Zutaten wird es hier aber schwierig ;)


    Magic mix


    Gruß,

    Martin

  • Hallo zusammen.


    Antibrumm ist auch mein Mittel der Wahl, aber wenn man noch geduscht ist, dann hat man noch weniger Probleme mit den Mücken.


    Martin: In Brasilien nutze ich Antibrumm auch. Meiner Erfahrung nach hilft es viel besser als Autan. Ich hatte auch schon mal was biologisch wunderheilsames mit im Amazonas. Da habe ich dann aber die Erfahrung gemacht (wohl Jahreszeit bedingt), dass es nur tagsüber Mücken gab und nachts gar keine. Und 1 cm große Zecken. Und kein DEET mit...


    VG, Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!