Umfrage - wie habt Ihr hierhergefunden?

  • Hallo zusammen


    Ich bin seit 4 Wochen hier im Astrotreff. Vor etwa 2 Jahren habe ich begonnen, mich verstärkt mit Astrofotografie zu beschäftigen.

    Auf der Suche nach Antworten zu vielen Themen bin ich im Internet immer wieder auf das Forum gestossen und habe mich nun entschlossen, hier reinzuschauen.

    Ich glaube die Lernkurve hat erst begonnen :)


    Peter

  • Ich bin Mitglied im Astroverein Rostock und wohne in Waren, etwas weit weg und habe durch ein Mitglied den Hinweis auf Astrotreff bekommen.

    Bin Rentner und möchte mir einen Wunsch erfüllen, den ich schon so lange habe, endlich mit einem Teleskop zu den Sternen und Planeten zu schauen.

    Habe die letzten Jahre durch Krankheiten innerhalb der Familie große Sorgen gehabt, stehe also ganz am Anfang

    Habe mir vor einiger Zeit ein Teleskop gekauft

    Teleskop: APM APO Super ED 123-740

    Montierung: AZ. EQ5GT

    Würde mich freuen, wenn mir Jemand helfen könnte, das Teleskop in Betrieb zu nehmen.

    Horst

  • Zuerst einmal herzlich willkommen,

    da kannst du ( wir du`zen uns hier! ) mal im Forum - Technik Linsenteleskope (Refraktoren) nachsehen oder einfach deine Frage dorthin schreiben. Antwort garantiert... ;)

    Gruß Roland

    Das Höchste, wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen; und wenn ihn das Urphänomen in Erstaunen setzt, so sei er zufrieden;

    Johann Wolfgang von Goethe

  • Moin Horst,


    willkommen hier :beaming_face_with_smiling_eyes:


    Es kann auch hilfreich sein, mal in unserer Benutzerkarte etwas herumzuzoomen, es gibt noch einige Astrotreffler mehr in Deiner Nähe ...

    https://www.astrotreff.de/usermap/


    beste Gruesse von hinter den Bergen


    matss

  • Hallo

    Bin seit einigen Wochen hier und hab schon gute und hilfreiche Infos erfahren. Angefangen mit Fernglas 10x50 von NIKON. Mittlerweile ein Linsenteleskop 90/900 mit Exos-1 und seit einigen Tagen hat mir mein Stiefvater sein älteres Spiegelteleskop 76/700 geschenkt. Das wird zum Dobson umgebaut und etwas aufgehübscht als ( vorerstes) Zweitgerät.

    Auf die Seite bin ich über Sucherei in Google und Tip von einem Mitmusiker in meinem Verein der das auch macht "Himmelgugge".

    Gruss aus der Pfalz. Hab die Lichtverschmutzungswerte erfahren: Bortle 4. Freier nicht überdachter Balkon Richtung Südwest (120grad Rundblick und zum Polarstern ausrichtbar. :)

  • Hallo zusammen!

    Ich bin Wiedereinsteiger, der im Südwesten Sardiniens kurz vor der Küste mitten auf dem Land seine neue Heimat gefunden hat.


    In meiner Jugend habe ich, so möglich (und es war viel möglich!), jede klare Nacht hinter dem Okular verbracht. Ein 7x50 Fernglas und ein 60/700 - Kaufhausrefraktor waren meine Welt. Mit der Zeit kamen dann ein C 8 auf Super Polaris (ohne Nachführung!), ein 100/500 sowie ein 80/400 Achromat und ein 20x80 Astroglas hinzu. Das alles war nun lange Jahrzehnte eingemottet, da ich meinen Fokus auf Familie und Beruf und anderes Zeug legte, was die Astronomie verdrängte.


    Nun sind wir seit 2 Jahren hier angekommen und endlich ist es mir wieder möglich, einen klaren Sternhimmel zu erleben: Der ist hier häufig einfach nur berauschend und ich genieße es schon länger, einfach nur hochzuschauen und zu staunen, was hier so alles zu sehen ist. Und so überkam es mich eines Tages, mich wieder mit meinen eingemotteten Schätzen zu befassen und sie "wiederzubeleben".


    Bisher war ich reiner "Gugger" - und bin es eigentlich immer noch. Mich fasziniert(e) der Anblick von allem, was sich so im Okular auftut. Schwerpunktmäßig jedoch Deep Sky. Nun aber möchte sich anscheinend die Fotografie hinzugesellen. Eine digitale Spiegelreflexkamera (Pentax K 70) hat bereits zu mir gefunden, ein cooler Satz Objektive ebenfalls (drei Zooms: 10 - 20 mm, 28 - 135 mm und 50 - 300 mm). Von meiner alten Ricoh KR 10 habe ich noch den Anschluss ans C 8 (leider nie genutzt ...), aber der passt geschickterweise für die Pentax auch!


    Wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, entsteht hier eine kleine Privatsternwarte mit "Ferien-Funktion", d. h. hier kann dann gebucht werden - und (natürlich!) noch weiteren Geräten, die ich gerade dabei bin mir anzuschaffen (z. B. großer Dobson, Montierung mit Nachführung für C 8 oder auch ein größerer Spiegel, Okulare, ...)


    Auf den Astrotreff bin ich zufällig über einen Link auf irgendeiner Seite gestoßen (weiss leider nicht mehr welche ...) und habe mich schon häufig hier vertieft. Sehr spannend, sehr inspirierend, gefällt mir sehr gut!


    So, nun freue ich mich auf ein angeregtes Miteinander und sende viele Grüße in diese bunte Runde, Gerd

  • Ciao Gerd!


    Herzlich willkommen im Astrotreff!


    Ich beneide Dich ein wenig, dass Du im schönen Sardinien Dein neues Zuhause gefunden hast.

    Nach dem, was Du beschreibst, muss der Sternenhimmel dort wirklich ein spektakulär sein!


    Viel Spass hier im Forum!


    lg matss

  • Ja, das ist er absolut!


    Wo ich in Deutschland (zuletzt für sehr viele Jahre Bad Waldsee, Kreis Ravensburg) oft nur noch platt war, wie wenig nur noch zu sehen ist im Vergleich zu früher, bin ich hier erstaunt, wie viel doch noch zu sehen ist, wenn einfach die Bedingungen stimmen.


    Auch wenn ich das aktive Beobachten auf "Standby" gesetzt hatte, blieb mir eines erhalten: Der nahezu obligatorische Blick nach oben, wenn ich nach draussen kam. Und der war in Deutschland leider oft ziemlich enttäuschend. Und hier ist er ziemlich oft beglückend ...

  • Der nahezu obligatorische Blick nach oben, wenn ich nach draussen kam. Und der war in Deutschland leider oft ziemlich enttäuschend. Und hier ist er ziemlich oft beglückend ...

    In Göttingen ist der Himmel auch sehr mässig, aber wenige km weiter schaltet die Nachbargemeinde ab 23:30h alle Strassenlampen ab. Dadurch gibt es hier gute Beobachtungsmöglichkeiten. Auch in meiner Heimat in Ostholstein gibt es schöne Ecken die noch sehr angenehm dunkel sind. Und auf Dienstreisen kann ich mir auch gelegentlich dunkle Übernachtungsmöglichkeiten aussuchen. Immerhin.... ;)

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe durch Dr. google hierhin gefunden, weil ich mir ein Teleskop zulegen wollte und null Ahnung habe. Immer wenn ich eins interessant fand und den Typ in google mit dem Zusatz "Erfahrungen" eingab, stieß ich immer auf den Astrotreff. Die vielen Diskussionen über die verschiedenen Typen haben mich dazu gebracht klein anzufangen und erst mal zu schauen ob ich auch am Ball bleibe.


    Ich warte jetzt auf mein Teleskop, dass ich auch erst zu Weihnachten nutzen darf und hoffe das es am "Heiligen Abend" für uns alle Sternenklar ist ;) :)


    Viele Grüße


    Patricia

  • Hallo miteinander :waving_hand:


    Gefunden durch DuckDuckGo, nachdem letztes Jahr ein runder Geburtstag

    mir den Einstieg mit einer Ausrüstung ermöglicht hat, habe ich nun nach

    (offensichtlich zuviel) nur lesen, beschlossen mich letztendlich anzumelden.

  • Nabend zusammen 🙂


    Hab das forum bei google auf der suche nach "astronomie forum" gefunden und mich nach ein paar tagen einlesen gerade angemeldet. es wird langsam zeit für mein erstes teleskop.

    Mit anderen worten: bin absoluter noob und ausser Fragen stellen und staunen, könnt ihr von mir nichts erwarten 😂 es ist wirklich eine völlig fremde welt mit fremder sprache hier.🤔 Spannend ✌🏻

  • Bin immer wieder bei Suchen draufgestossen (worden?).


    In meiner Jugend hatte ich mit einem kleinen Refraktor angefangen zu beobachten und zu fotografieren, dann auf einen 4,5“ Newton upgergradet, an Jugend Forscht 82 teilgenommen, in der Zeit meinen Traum vom Celestron C8 und der Nikon F3 wahrgemacht, um dann aus der Pfalz Richtung Stuttgart zu ziehen, und die Astronomie ruhen zu lassen.


    Inzwischen habe ich einen Wieder Einstieg mit einem Seestar S50 gestartet ….

    Und träume davon, auch dem C8 wieder etwas abzuverlangen ;)

  • Mit Beginn meines Unruhestandes finde ich nun wieder zum Jugendhobby Astronomie zurück. Auf den Astrotreff bin ich über Google gestossen, bei der Suche nach Teleskoptreffen.

    Sternengrüße aus Hildesheim - Thomas

  • Hallo Forum. Ich bin seit dem letzten Sommer ernsthaft bei diesem schönen Hobby gelandet und bin natürlich immer noch ein Anfänger. Ich habe mich hier bisher noch nicht vorgestellt weil ich der Meinung bin, daß ich erst mal genug damit zu tun habe, mit dieser "Datensindflut" die einen als Einsteiger in die Astronomie, insbesonder Astrofotografie, erschlägt, klar zu kommen. Deshalb bin ich zwar schon eine Weile hier, halte aber meine Klappe und lese, lerne und schaue YouTube Videos und versuche erst einmal mit meinen vielen Fragen alleine klar zu kommen und sie mir selbst zu beantworten ;)

    Ich glaube so lernt man am schnellsten aber natürlich macht man auch viel falsch. Ein Fehler war zum Beispiel die Investition in ein Satz Celestron LUMINOS Objektive denn inzwischen bin ich mir sicher, das die Astrofotografie das ist, was ich möchte.

    Zu mir als Person. Ich bin 60, Gas-Wasserinstallateur und wohne im äußersten Südwesten, im Dreiländereck D/F/CH. Ursprünglich stamme ich aus Magdeburg, wohne jetzt aber im Elsass in einem kleinen Dorf mit einer ganz akzeptabel geringen Lichtverschmutzung.

    Ach ja, durch Google bin ich auf dieses Forum gestoßen. Das ist mein erster Beitrag hier in diesem Forum aber definitiv nicht der letzte.

  • Hallo, liebe Foristen!


    Ich bin Pharmazeutin, 31, mit Interesse an Astrophysik - eigentlich an allen Naturwissenschaften - seit ich denken kann.

    Mein letztes Forum: umwelt-wissenschaft.de, aus https://www.urknall-weltall-leben.de ausgegliedert, ist seit ca. 2024 nicht mehr zugänglich.

    Ich googelte und fand drei Foren, bei denen ich mich registrierte... der Rest ist "offen".


    Ich schau und schaute in den letzten Jahren deutsche und englische Videos von Veritasium, Sabine Hossenfelder, Urknall, Weltall und das Leben oder PBS Space Time, ich lese nature.com, science.com, space.com aber auch spektrum sowie populärwissenschaftliche (bis physikalische peer-viewed papers) - oder Bücher von Physikern.


    Ich habe relativ viel Zeit.

    Danke

    Physikalische Grüße ;) Mondlicht 2


    wunderschöne Mondfotogeschichte von https://rohnfelder.de/serie-bildgeschichte-19/#1III3248-2

    1III3248-2-1.jpg

  • Hallo ...,

    Ich bin neu hier im Astrotreff und durch einen Tipp in einen Erklärvideo in Youtube auf euch aufmerksam geworden.

    Schon seit der ersten Mondlandung hat mich das Thema Weltall interessiert , ist aber mangels Möglichkeiten und Zeit immer nur am Rand meiner Aktivitäten gewesen.

    Zur Coronazeit war der Himmel so schön sauber, dass ich wieder mit der Fotografie angefangen habe. Diesmal aber digital. Mit einer kleinen Nachführung und viel Geduld gabe ich schon tolle Fotos entsprechend meiner Ausrüstung machen können.

    Viele Grüße

    Micha

  • Ich hatte hier im Thread schon mal geantwortet, aber ich finde, es lohnt sich, nochmal hervorzuheben, wie freundlich und geduldig die erfahrenen User hier im Forum bei der Beantwortung von Fragen sind. Auch wenn sich Anfängerfragen wieder und wieder wiederholen oder sehr ähneln bzw. wenn es um Basics geht, die die meisten hier längst hinter sich gelassen haben, nehmen sich viele hier viel Zeit, um verständlich und ausführlich zu antworten.
    Ich halte das nicht für selbstverständlich, wollte das gerne nochmals hervorheben und mich dafür auch bedanken.

    Teleskope & Ferngläser: Skywatcher Heritage 100/400; Acuter Maksy 60/750; Nikon Action Ex 8x40; OmegonPro 2x54

    Okulare: Svbony Goldline 6mm 66° FoV; Baader Hyperion 13mm 68° FoV; Baader Hyperion 24mm 68° FoV; Omegon Super Plössl Zoom Okular
    (Montierung: Skywatcher AZ-Gti; Kamera: ZWO Asi120MC)


    Beobachtung visuell, v.a. im Urlaub wegen schlechter Bedingungen zu Hause (Großstadt; verbauter Balkon; kein Auto).

    Deshalb kleines Setup, das sich leicht auch per Bus/Bahn/Flugzeug transportieren lässt.


  • Ich hatte hier im Thread schon mal geantwortet, aber ich finde, es lohnt sich, nochmal hervorzuheben, wie freundlich und geduldig die erfahrenen User hier im Forum bei der Beantwortung von Fragen sind. Auch wenn sich Anfängerfragen wieder und wieder wiederholen oder sehr ähneln bzw. wenn es um Basics geht, die die meisten hier längst hinter sich gelassen haben, nehmen sich viele hier viel Zeit, um verständlich und ausführlich zu antworten.
    Ich halte das nicht für selbstverständlich, wollte das gerne nochmals hervorheben und mich dafür auch bedanken.

    Als ebenfalls Neuling hier, möchte da noch hinzufügen das es gar nicht so einfach ist (zumindest bei mir)

    den richtigen Thread zum eigenen Problem/Interesse zu finden, um evtl. etwas mal auf die schnelle

    nachzulesen oder eben keine neue/alte Frage zu stellen. Bisher verbringe ich im Moment die meiste

    Zeit mit suchen :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!