Die Astronomiemesse AME ist Geschichte

  • Hallo,


    Laut der Homepage der Astronomiemesse AME werden die Veranstalter dieser messe keine weitere Messe mehr durchführen.


    Zitat von der Homepage der Messe AME:


    Quote

    Wir haben nun die für uns nicht leichte Entscheidung getroffen, dass wir keine weiteren Astronomie-Messen veranstalten werden.


    Damit ist diese sehr beliebte Messe Geschichte.


    Viele Grüße
    Gerd

    Edited once, last by CorCaroli: Formatierungen wieder hergestellt. ().

  • Hallo,


    eine traurige Nachricht, die ich aus Sicht der Organisatoren aber verstehen kann. Allerdings wird es nicht das Einzige sein, dass Corona zum Opfer fällt. Da wird sich in nächster Zeit noch einiges im Veranstaltungsbereich ändern, weil manche die Einbußen nicht verkraften können.


    Gruß


    Carsten

  • Hallo an Alle


    VS ist --oder war--meine Heimat. Bin ca 30km entfernt groß geworden worden ( Zitat Hanns Dieter Hüsch)


    Erschreckend ist, die Gleichgültigkeit dieser Info.


    An den NICHT Reaktionen irgendwelcher Art.


    Bis auf wenige Ausnahmen.


    Vielleicht kommt jetzt wieder Lauphaim ins Gespräch? Erinnere mich an die wunderbaren Stunden als junger Mensch, dort.... habe jetzt noch den Geschmack der Bratwurst im Mund mit dem tollem Weckle anno ca. 1978?
    LG
    Klarinetto

  • Hallo Klarinetto,


    die nähere Umgebung von VS (Furtwangen) war auch 32 Jahre lang meine Wahlheimat, bis ich sie wegen meiner pflegebedürftig gewordenen Mutter verlassen mußte und nun als Rentner in Erftstadt (bei Köln) ansässig bin und bleiben muß.


    Auch ich trauere, nicht nur um die AME, sondern um jede Astromesse und jedes Teleskoptreffen, welches Covid und anderen Unbilden zum Opfer fiel! Ich denke, den meisten von uns geht es genau so, auch wenn sie das nicht unbedingt hier zum Ausdruck bringen.


    Grüße und Gesundheit an alle,


    Gerd

    Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
    Und errötend wich Es zurück - das Universum.


    Bresser 102/460 | Tasco 76/1200 | Tasco 60/1200 | Tasco 60/900 | Tasco 60/700 | Tasco 50/600 | Minolta Bino 10x42 | Kasai s'Gucki 2.3x40

  • Hi Klarinetto (et al),


    ich habe die AME nicht gekannt. Als ich mit Astronomie anfing, gab es nur die FAA in Laupheim und die Astronomie generell war eher "suedlastig". Erst auf einer Bochumer Herbsttagung (1987, als das auch eine VdS-Tagung war) konnte ich im Beiprogramm eine Messe erleben, und das war schon was. Okulare in Wuehlkoerben, und hier und da sogar etwas erschwingliches fuer mein damaliges Abiturientenbudget. Im Optikerladen (die Defaultadresse fuer Instrumentenbeschaffung damals) gab es so etwas nicht.


    Klar, in Zeiten vom Internet verschiebt sich alles. Optikerlaeden sind uninteressant geworden (die haben nur noch Brillen). Messen als Orte, wo man mal Geraete "in natura" sehen kann, den "Wackeltest" inklusive, sind nach wie vor wichtig - vor allem, wenn man keinen Haendler mit Ausstellungsraum in der Naehe hat. Und das ist ja wieder suedlastig (mit Ausnahme von Bresser).


    Ich denke, die Organisatoren werden andere Gruende fuer ihre Entscheidung gehabt haben. Vielleicht wird es einfach zuviel, man wird ja auch aelter. Und wie ueberall, ist es schwierig, Nachwuchs zu finden, der sich so etwas wie eine Messeorganisation antun will. Da kann man nur hoffen, dass es fuer die "Suedlaender" bald wieder Ersatz gibt.


    Die FAA in Laupheim muss genial gewesen sein. Es war zwar keine Messe von der Groesse eines ATT, aber es gab Preise fuer die besten Selbstbauteleskope zu gewinnen (William-Herschel-Preis). Die Idee fand ich gar nicht schlecht. Es ist ja immer ein Spagat zwischen reinem Messecharakter mit ihrem Kommerz und einer astronomischen Veranstaltung, beispielsweise mit Vortraegen. Die BoHeTa ist ja damals den Weg gegangen, sich auf Vortraege zu konzentrieren und den kommerziellen Teil wegzulassen. Durch den nahen ATT ist der Spagat gut gelungen.

  • Hallo,


    ich hoffe, dass zumindest das ATT überlebt und 2022 wieder stattfindet. Es wird dieses Jahr zwar digital angeboten, aber aus meiner Sicht lebt eine Messe vom Anschauen, Anfassen, miteinander Reden. Das kann digital, auch bei noch so großer Mühe, nicht eine echte Messe ersetzen.


    Gruß


    Carsten

  • Hallo,



    vielleicht sollten wir dafür alle etwas nachhelfen, in dem wir zum Beispiel außer dem Großen ATT, auch für die Kleineren die übers Jahr und im Land verteilt stattfinden, mal eine Besucherzusage dort hinsenden!


    So könnte auch z.B. das ATH Hückelhoven im Februar, das erste im Jahr der ideale Zeitpunkt sein, wo man die " Weihnachtsgeschenke " aufrüsten kann oder sich mit Infos und Material für die Frühjahrs Beobachtungen eindecken kann, wieder aufgepeppt werden.


    Das macht die Planung auch einfacher, denn wenn einen bestimmte Besucherzahl dort sicher auftaucht, sind auch wieder mehr Händler bereit dort hinzukommen!


    Auch ist der Ort ja Ideal, um Besucher aus den Benelux - Ländern zu treffen, von wo man ja mal mehr Astrogruppen, Schulsternwarten oder Stammtische, vorher dazu einladen könnte sich zu presentieren, vielleicht auch zu einem Selbstbau - Austauschtreffen als Ergänzung zu den Vorträgen aufrufen.


    Oder dort eine Tauschbörsen - Ecke speziell einrichten, wo man auch private Verkäufe Versandfrei organisieren könnte!


    Also Jeder ist angesprochen in seinem Umfeld dafür zu werben, was ja Heute leichter geht, als zu den Zeiten der FAA in Laupheim, wo es ein kleinwenig mehr um astronomische Beobachtungen aller Art ging als als Heute.
    Wo sich Immer Höher, Weiter , Größer und vor allem Teurer als allein zielführend aufdrängt!


    Vielleicht wäre eine Präsentation, was alles mit Kleinem und Mittlerem Gerät, von der Handhabung der Geräte bis zum Handfesten Beobachtungsergebnissen in Bild und Beratung geht, interessant um viele Ein und Aufsteiger anzulocken.


    Dazu könnten sich einige erfahrenen Beobachter - Besucher, dann ca. je 1 Stunde zu Fragen und Tipphinweisen in eine Liste eintragen, um sich in einer separaten Ecke dazu bereitstellen!


    Beim ATH habe ich oft unsicher wirkende Suchende angesprochen, die dann genau diese Hilfen gesucht hatten um sich für das Richtige zu entscheiden oder auch nur um zu bestätigen, was man mit dem gekauften denn alles anfangen kann!


    Jeder Anregung ist da sicher hilfreich!


    Also es liegt nicht an den Veranstaltern, sondern an Uns die Astrotreff und Messen am leben zu halten und so Interessant als möglich zu gestalten!

    Gruß Günter


    GSO 12"+ 8" Skywatcher Dobson, Celestron 8" Schmidtkamera; C8 Orange + 5,5" Comet-Catcher; MAK 100/1000 + 127/1500; ED 80 PRO,

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: G2-Astro</i>
    <br />
    So könnte auch z.B. das ATH Hückelhoven im Februar, das erste im Jahr der ideale Zeitpunkt sein, wo man die " Weihnachtsgeschenke " aufrüsten kann oder sich mit Infos und Material für die Frühjahrs Beobachtungen eindecken kann, wieder aufgepeppt werden.


    Das macht die Planung auch einfacher, denn wenn einen bestimmte Besucherzahl dort sicher auftaucht, sind auch wieder mehr Händler bereit dort hinzukommen!
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo,


    grundsätzlich gebe ich dir Recht. Kleine Messen haben es schwer. Weniger Besucher bedeuten weniger Aussteller, wodurch im nächsten Jahr noch weniger Besucher kommen... Ein kleiner Teufelskreis.


    Aber wie will man dies mit verbindlichen Zusagen machen? Viele können so weit im Vorfeld nicht sicher planen und für eine "kleine" Messe 5-6 Stunden Anreise ist auch nicht jedermanns Sache. Das ATT ist nun mal das - jetzt noch verbliebene - Schwergewicht im Sachen Astromesse in Deutschland.


    Kleinere, regionale Messen habe bestimmt ihre Berechtigung und auch ich würde mal vorbeischauen, wenn es in der Nähe wäre. Aber die wirklichen Besucherströme kann man hier leider nicht (mehr) erwarten.


    Gruß


    Carsten

  • Hallo miteinander,


    für mich waren seit meiner Infektion mit dem Astronomie-Virus die AME-Termine sozusagen Pflicht. Ich komme aus dem Süden und hatte nur ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit dorthin, und das an der schönen Donau entlang.


    Es ist sehr schade, dass die bisherigen Veranstalter nun keine weiteren Messen mehr machen werden. Man traf dort die namhaften Anbieter, vor ein paar Jahren noch mit Sonderangeboten und Schnäppchen auf "Wühltischen". Man konnte ins Gespräch kommen, oft auch mit zunächst völlig Fremden und konnte Erfahrungen austauschen. Auch zu manchem Hersteller bzw. Händler war dort der Kontakt anders als nur per Internet.


    Ich kann bei der aktuellen Lage und der unklaren Zukunftsperspektive die Entscheidung durchaus verstehen, bedauere aber sehr den Wegfall dieser Messe.


    Ich hoffe, dass im südlichen Raum künftig wieder Messen stattfinden werden, sobald größere Veranstaltungen guten Gewissens stattfinden können, und möchte mich hiermit bei den Veranstaltern der AME für die vielen schönen Momente herzlich bedanken.


    Eine Fahrt zu den Messen in Mittel- oder gar Norddeutschland ist für mich sehr zeitintensiv und das werde ich wahrscheinlich nicht hinbekommen. Hoffentlich finden sich genügend andere Interessenten, so dass diese Messen nicht auch noch wegfallen.


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Hallo Carsten,


    um 5-6 Stunden Anreise geht es hier ja auch nicht, aber 1 -2,5 Stunden sind dann schon 300Km Einzugsbereich für ne Menge Leute und machbar für einen Interessanten Tag!


    und alle die ich auf den Messen getroffen habe sagen einhellig, die Anfahrt hat sich gelohnt auch wenn nichts gekauft wurde, für Das was ich hier Alles gesehen, abgefasst, erlebt und gehört habe, hätte ich mindestens 3 Wochen in den Foren chatten müssen, mir viel weniger Erkenntnis am Ende!

    Gruß Günter


    GSO 12"+ 8" Skywatcher Dobson, Celestron 8" Schmidtkamera; C8 Orange + 5,5" Comet-Catcher; MAK 100/1000 + 127/1500; ED 80 PRO,

  • Hallo zusammen...


    Man muß sich einmal ehrlich überlegen was für ein Riesenaufwand und damit verbundene Kosten so eine Ausstellung für die Firmen ist die sich so eine Messe antun. Zwecks allgemeiner Bespaßung tun sich das wohl die wenigsten an, es muß schon etwas rausspringen dabei.


    Nur als Werbung gibts heute andere Möglichkeiten die effektiver sind.
    Für uns als Hobyisten ist es ja nur ein schönes Wochenende, für andere ein Arbeitswochenende das sehr stressig ist.


    Ich kann mich auch noch sehr gut an den Aufschrei erinnern als die Messe ausgerechnet auf ein Neumondwochenende fiel...als Veranstalter hat man es haltmit vielen Problemen zu tun.


    Auf unser Treffen kamen ja früher auch einige Aussteller, das hörte sich aber schnell auf als der Umsatz sich nicht so entwickelte wie erwartet. Niemand hat etwas zu verschenken, der vom Verkauf lebt.


    Nichts desto trotz, obwohl ich nie auf der AME war, schade das sie wegfällt.


    lg
    Winni

  • Die CEBIT gibt es auch nicht mehr ...
    So ist das nun mal mit Messen. Wenn Produkte nicht mehr "erklärungsbedürftig" sind, werden sie halt vermehrt online gekauft. Sind sie erklärungsbedürftig, lässt man sich diese im Laden erklären und kauft sie anschließend online ... Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Branchenfremd 'beschwerte' sich mal eine Ladeninhaberin (für Nicht-Kleidungstextilien), dass eine Kundin es fertig brachte sich im Laden umzusehen mit dem Handy in der Hand um online dann zu ordern, nachdem sie die Stoffe befühlt hatte und sie ne halbe Stunde nach Gott und die Welt dazu befragte.

  • Kalle,


    das kann man auch umgekehrt machen, bei A... schlau machen, und dann im Laden kaufen. Kostet oft nur geringfügig mehr, und man kann sich zumindest einbilden, es bleiben ein paar Krümel vom Kuchen bei mehr Leuten hängen.


    Ansonsten, schade um die AME.


    Gruß
    Norbert

  • ich bedaure das AME-ende sehr.
    war oft dabei.
    1 std. fahrt war für mich und meinen freund nicht sooo weit.
    sollte es irgenwann mal eine neue "süd-astro-messe" geben, unbedingt hier bekanntgeben!
    ciao,
    güntherd

  • Es gibt Überlegungen für eine Astromesse als Anhängsel der Amateurfunkmesse in Friedrichshafen. Ist alles noch sehr vage, aber wenn genügend Interesse gezeigt wird und vielleicht auch Anfragen dort, könnte es vielleicht nächstes Jahr klappen!


    Joachim Schulze

  • Hallo zusammen,


    sehr bedauerlich, wenn es wieder eine Messe weniger gibt. Das Bestaunen und Austesten der neuesten Entwicklungen ist i.d.R. nur dort möglich. Hinzu kommt das Kennenlernen, Treffen und Austauschen mit Gleichgesinnten. Hoffentlich starten die Teleskoptreffen nach Corona wieder voll durch. Durch die Krise und den Lockdown haben auch viele das Hobby für sich neu- oder wiederentdeckt. Somit ist auch ein erhöhtes Interesse anzunehmen.


    In Österreich haben wir leider gar keine Astronomie-Messen. Für die ATT-Digital habe ich mich schon angemeldet. :) Bin schon gespannt.


    Liebe Grüße,


    Christian

  • Hi Joachim,


    klingt spannend, auch für Interessenten aus der Schweiz.

    Wir könnten das Interesse an einer solchen Veranstaltung hier in einer Umfrage ermitteln.


    lg matss

  • Hallo,


    Das Interesse ist von meiner Seite vorhanden eine Messe in Süddeutschland besuchen zu können.

    Eine Messe in Friedrichshafen wäre auch für Sternfreunde aus Österreich, der Schweiz, Lichtenstein und den nahen Regionen von Frankreich interessant.

    Ich denke schon das sich eine Messe in Süddeutschland etablieren kann. Genug Zeit zum planen wäre noch, denn dieses Jahr mit der gegenwärtigen Situation wird sicher noch keine Messe mit Besuchern durchführbar sein.


    Viele Grüße

    Gerd

  • Salve nach vielen ...sehr sehr vielen Jahren melde ich mich auch mal zu Worte in einem Forum.

    Wir sind alle in meiner Familie sehr traurig über die derzeitige Situation die uns getroffen hat.

    Sei es der radikale Umbruch in unserem täglichen Umgang mit Menschen im Privaten oder auch im Hobby.

    Nicht nur Veranstaltungen sind verschwunden sondern auch liebgewonnene Menschen :disappointed_face:


    Es verändert sich leider alles im Zuge der Zeit. Aber es wird auch eine Zeit für neue Projekte und Realisationen kommen.


    An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an den Veranstalter der AME, wir haben Euch lieb ihr Beiden, und all die vielen Besucher.

    Meine Tochter ist mit der AME unter dem Ladentisch groß geworden. Damals hat Sie noch unter diesem schlafen können ...

    Nu passt Sie da nicht mehr runter :grinning_face:


    Auf dem ITV hat Sie die erstenvorsichtigen tapsigen Schritte Ihres Lebens unternommen :smiling_face_with_heart_eyes:


    Genau diese Momente und die vielen Begenungen auf der AME sollten im unseren Herzen bleiben.

    Ich würde mich freuen wenn wir alle an einem Strang ziehen und versuchen etwas neues zu bewegen.


    saluti Giovanni Donelasci

  • Hallo Gio,


    welcome back!

    Und eigentlich bist Du hier seit über 17 Jahren dabei -sogar mit nur 3-stelliger UserID (das ist mittlerweile selten) :beaming_face_with_smiling_eyes:

    Machs Dir gemütlich und liebe Gruesse


    matss

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!