Abschied vom Planetarium Münster

  • Hallo zusammen,


    die Münsteraner nehmen heute Abschied von ihrem Planetarium- zu sehen im Livestream auf Youtube- JETZT:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    cs


    Michael

  • Danke für den Hinweis. Planetarien sind für mich schon immer ein besonderer Ort gewesen, als Jugendlicher vor vielen Jahren und auch heute noch als alter Sack. Als ehemaliger Ruhrgebietler kenne ich die Planetarien in Bochum und Münster etwas besser, deswegen finde es toll, dass hier weiter investiert wird. In Erinnerung ist mir übrigens die Werbung von Zeiss für ihre Projektoren in den alten SuW Ausgaben, das fällt mir gerade spontan ein. Die Projektoren haben/hatten etwas Geheinmisvolles finde ich, wie ein Rieseninsekt.

  • Hallo,


    zum Glück ist es ja kein trauriges Ereignis. Es wird viel umgebaut, alles auf den neuesten Stand gebracht und nächstes Jahr soll es wieder weitergehen.


    Gruß


    Carsten

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Planetarien sind für mich schon immer ein besonderer Ort gewesen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Planetarien sind für die meisten Städter
    die einzige Möglichkeit, einen Himmel zu sehen
    dank Lichtverschmutzung und künftig StarLink.

  • Ich hatte bei der Ueberschrift erstmal einen Schreck bekommen. Als Rheinenser ist mir diese Institution natuerlich ein Begriff, und um 1982 herum war es meine erste Erfahrung mit einem kuenstlichen Sternenhimmel. Damals war das alles gerade neu, und jetzt die Schliessung? Da war es wohltuend, weiterzulesen und von der temporaeren Natur der Schliessung zu erfahren. Ich hoffe, alles wird plangemaess laufen. Wird der Zeiss-Cosmorama danach wieder installiert? In meinen Augen der beste Projektor, wobei ich aber auch mal eine Show mit dem digitalen System sah, die nicht weit von der Qualitaet des optomechanischen Systems entfernt war, aber natuerlich die Vorzuege des digitalen Systems bot.

  • Hallo Jürgen,


    der Projektor, der jetzt ersetzt wird, ist ein Zeiss Universarium VIII, der 1998 das erste Gerät aus den frühen 80ern ablöste. Der Universarium VIII hatte in den vergangenen Jahren immer mehr Aussetzer und die Reparaturen wurden immer kostspieliger. Obendrein erwies es sich als zunehmend schwierig, Ersatzteile zu bekommen. Der digitale Sternenhimmel der Fulldome-Projektoren kommt meiner Meinung nach allerdings nicht an die Darstellung des Projektors (der VIIIer hat Lichtleiter/fasern) heran. Es wird einen neuen "richtigen" Projektor geben... (ist in dem Video zu sehen).


    Viele Grüße auf die Insel
    Michael

  • Hi nochmal,


    der erste Projektor war ein Zeiss Modell V, noch mit den klassischen Hanteln (Foto bei den Sternfreunden im Blog). Das Gerät ist im Foyer ausgestellt.


    &gt;&gt; Als Rheinenser
    Astro-AG Waldhügel?


    cs
    Michael

  • Hi Michael,


    ja, ich habe ueber die Jahre beide Projektoren erlebt - das Modell V aus der Anfangszeit, und das Cosmorama. Und ein optomechanischer Projektor macht immer noch die punktfoermigsten Sterne, obwohl der bisherige digitale Projektor auch sehr gut ist, wovon ich mich das letzte Mal am 28. Juli 2014 ueberzeugen durfte (am Abend des gleichen Tages gab es dieses beruehmte Unwetter, deshalb weiss ich das Datum noch).


    Und ich war Mitglied der Astro-AG Waldhuegel, wo wir von 1988 bis 2000 auf einem gepachteten Acker neun Saeulen aufgebaut hatten. Das ist schon lange Geschichte.


    Uebrigens arbeite ich mittlerweile als Ehrenamtlicher im Wynyard Planetarium hier in Nordostengland. Allerdings bei Weitem nicht mit Muenster zu vergleichen. Wir haben eine 7m-Kuppel mit einer digitalen Projektion, und hoffentlich bald einen renovierten Spitz A5 als optomechansischen Projektor fuer die Sterne. Alles mit Mini-Budget und nicht so professionell wie in Muenster, aber mit viel Liebe und Handarbeit gemacht.


    http://www.wynyard-planetarium.net/index.html

  • Hallo an die Sternfreunde und das Planetarium in Münster,


    das Abschiedsvideo ist eine tolle Sache, ich habe den Einblick in die Planungen sehr genossen. Natürlich werde ich mir auch das Vorankommen des Umbaus ansehen. Solche Projekte laufen ja meistens nicht ganz so bzgl. Termine und Kosten wie gelant, aber ich drücke die Daumen und bleibe optimistisch. Das Planetarium Münster ist ja als Kunststätte nicht ganz so groß wie die Elphi in Hamburg und Euer Flughafen ist ja schon längst in Betrieb, ein zweites BER wird es also auch nicht geben.


    Es ist schon erstaunlich, wie sich die Planetariumstechnik und Raumgestaltung in den letzten 44 Jahren geändert hat. Meinen ersten Sondervortrag hielt ich 1977 im Planetarium Hamburg. Es folgten viele in Berlin und je einer Nürnberg, Recklinghausen und Glücksburg. Früher konnte ich das Planetariumsgerät in Hamburg noch selbst nebenher bedienen, heute wäre ich aufgeschmissen und benötigte einen Operator.


    Die kleine Bühne und die leicht ansteigende Sitze gefallen mir sehr. Drehbare und neigbare Sitze sind Luxus, den man gut gebrauchen kann.


    Alles Gute, viel Erfolg.

  • Hallo Michael,
    danke für den tollen Link,da kann man nur hoffen das es irgendwann mit Corona und dessen Auflagen vorbei ist!
    Gerne komme ich dann auch vorbei....
    CS
    K.Heinz


    Anbei: Im Video fragst Du was denn sonst gemacht werden könnte,
    was hälst Du den von einer Kunstausstellung in den Räumlichkeiten?
    Ich hätte da vielleicht was zu Zeigen.....schau hier:


    https://www.astronomie.de/astronomie-kunst/


    https://forum.astronomie.de/th…obby-auf-leinwand.289345/


    https://forum.astronomie.de/th…-foto-zum-oelbild.289844/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!