Welches Programm zur Wetter- / Bewölkungsvorhersag

  • Hallo alle zusammen,


    mich würde mal interessieren mit welchem Programm / Seite ihr das Astrowetter am besten im Blick habt. Ich selbst nutze eigentlich die iOS App von Regenradar. Aber mit der Zuverlässigkeit bin ich da jetzt nicht ganz so zufrieden. Hat mir vielleicht der ein oder andere eine Alternative?


    Grüße


    Steffen

  • Hallo Steffen,


    meteoblue (astronomical Seeing) hat mich das letzte Jahr öfters ziemlich enttäuscht.
    Clear Outside (android) war da deutlich zuverlässiger.
    Das kann aber von Ort zu Ort ev. ganz anders ausschauen. Meine Erfahrungen gelten für das östliche Niederbayern.


    Servus, Stephan

  • Hi,


    ich nutze die Wetteranimation (Bewölkung) der ZAMG und Meteoblue. ZAMG lieferte immer sehr genaue Vorhersagen, auf die ich mich verlassen konnte, aber irgendwie wurden die Vorhersagen in letzter Zeit etwas unzuverlässiger. Man sollte aber ohnehin mindestens zwei Quellen nutzen, um eine Tendez ableiten zu können.


    Viele Grüße


    Dominik

  • Hi Steffen,
    ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Vorhersage alleine zu unzuverlässig ist. Daher nutze ich verschiedene Webseiten und Quellen um meinen Astroabend zu planen. Das wichtigste ist meiner Ansicht nach jedoch der gesunde Menschenverstand und ein wenig Gespür fürs Wettergeschehen (wenn zwei oder mehr Quellen die gleiche Tendenz anzeigen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit für das entsprechende Wetter).


    So, nun aber meine Quellen:
    - Meteoblue (wurde bereits erwähnt, Zuverlässigkeit na ja ...)
    - Skippysky (http://www.skippysky.com.au/Europe , recht zuverlässig)
    - sat24.com (https://de.sat24.com/de , Wolkenvorhersage/-tendenz)
    - Kachelmannwetter (und hier die verschiedenen Wolkenfilme, ebenso wie die Angabe zum Taupunkt, recht zuverlässig)
    - Wetterapp des Deutschen Wetterdienstes (kostenpflichtige Version)
    - ZAMG (war früher für die AT-Alpenregion sehr zuverlässig, heute kann ich dazu keine Stellung mehr nehmen)
    - der eigene Blick nach draußen (Feuchtigkeit der Luft, Seeing, hohe Bewölkung, ... das bereits erwähnte Gespür)


    Wovon ich gar nichts (mehr) halte, sind die vielen werbeüberfrachtete und auf kindlichem Niveau gehaltenen Seiten wie wetter.de oder wetter.com. Da steht nicht das Wettergeschehen im Vordergrund, sondern die Werbung (und die "4-Wochen-Vorhersage" :-))).


    100%-ige Sicherheit geben dir jedoch keine der genannten Quellen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass selbst wenn alle Vorhersagen bestes Astrowetter melden, es passieren kann, dass plötzlich gegen 2 Uhr Wolkenfelder quasi aus dem Nichts auftauchen und dir deine Fotoserie "zerhauen". Dann kannst du die Nacht einfach nur abhaken.


    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.


    Viele Grüße
    Hannes


    Edit: Fehlerhaften Link korrigiert

  • Hey ihr,


    vielen Dank für die ganzen Antworten und sorry das ich mich erst jetzt melde, aber zeitlich ist gerade der Wurm drin.


    Ich glaube hier werde ich mich mal mit den ganzen von euch genannten Quellen auseinander setze und schau was für mich am Besten ist.


    Ihr konntet mir auf jeden Fall weiter helfen :) und jetzt hoffe ich endlich mal wieder auf wolkenfreies Wetter und auf einen rasch abnehmenden Mond ;) Sind ziemlich viele Seiten bzw. Apps dabei an die ich im Leben nie gedacht hätte.


    Viele Grüße


    Steffen

  • Moin,


    ist ja alles gut und schön - und ich nutze einige Dienste auch, gerne die Satellitenbilder usw. der Warnwetter-App des Deutschen Wetterdienstes und auch die App "Clear Outside", aber so ganz kann man sich nicht darauf verlassen. Manches Mal war es zugezogen, obwohl klarer Himmel vorhergesagt war und so manche Wolkenlücke hätte ich verpasst, wenn ich nicht ab und zu mal auf meine eigene Einschätzung vertraut hätte (der "eigene Riecher", der sich mit der Zeit herausbildet, sollte nicht unterschätzt werden). Von den Regenschauern, die mich bei Radtouren durchweicht haben, wenn Sonnenschein vorhergesagt war, mal ganz abgesehen. So richtig toll klappen die Vorhersagen immer noch nicht, auch wenn die bunten Seiten und festen Zahlenwerte einem das vorgaukeln wollen. Ich vermisse bei allen (!) Wettervorhersagen eigentlich immer eine Angabe, für wie sicher sie denn von den Erstellern gehalten wird. Das dürfte keine Konstante sein, sondern stark von der Wetterlage abhängen. 100 % dürften es wohl kaum jemals sein - und es wäre keine Schande, diese Einschätzung anzugeben, im Gegenteil.


    Viele Grüße
    Karl

  • Hallo zusammen,


    bei mir sind es hauptsächlich kachelmannwetter.de (Satelitten/IR/ Nebel), wetter.com (ja werbeüberfrachtet, aber für meine Orte in der 3 Tage relativ zuverlässig) und unseren lokalen Facebook-Wetterfrosch. Ganz wichitg sind für mich aber auch die Abfragen diverser Webcams rund um meine Beobachtungsorte.


    Viele Grüße


    Stefan

  • Hallo,


    ich habe mal auf ein paar der erwähnten Wetterseiten geschaut, wie die Vorhersage bei mir (in Oberhessen) im Moment ist. Es steht momentan ca. 4:2, daß es eine Wolkenlücke zw. ca. 19:00 und 23:00 Uhr gibt. Wenn es aber nur über dem Nebel klar ist, nützt mir das dann aber auch nichts.
    Das ist das Problem am Wetter in der Mitte Deutschlands. Wenn die Wolkenfronten nur ein paar Kilometer weiter nördlich oder südlich laufen als vohergesagt, kann die Situation komplett anders aussehen. Bei wechselhaften Wetterlagen wie im Moment, muß man da wohl auch in Zukunft mit Überraschungen rechnen. Da hilft nur sich täglich (oder sogar stündlich) zu informieren und auch ab und zu aus dem Fenster zu schauen.


    Gruß


    Heiko


    PS: https://www.maschinenring.de/wetter# wurde noch nicht erwähnt. Das passt auch oft ganz gut bei mir.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: pescadorTT</i>
    Und ansonsten ist wetteronline auch ganz gut....
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Sind das die, die ihre Radardaten fälschen und den Deutschen Wetterdienst gerichtlich gezwungen haben, ihre Wetterapp nicht mehr kostenfrei, da bereits steuerfinanziert, anzubieten? [:(]

    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Doc HighCo</i>
    Hallo,


    ich habe mal auf ein paar der erwähnten Wetterseiten geschaut, wie die Vorhersage bei mir (in Oberhessen) im Moment ist. Es steht momentan ca. 4:2, daß es eine Wolkenlücke zw. ca. 19:00 und 23:00 Uhr gibt ...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Tja, zu früh gefreut. Es war den ganzen Tag neblig und bedeckt und fast alle Vorhersagen drehen jetzt auf wolkig für die ganze Nacht. Viele Vorhersagen haben anscheinend Nebel und Hochnebel nicht als Bedeckung auf dem Schirm. Mangels Gebirge kann ich leider nicht über den Nebel gelangen.


    Heiko

  • Kleine Ergänzung zu meinem obigen Post ...


    Vorgestern: Ich will eine Widefield-Session auf den Kometen Wirtanen durchführen, Wetter hier in Ostwürttemberg den ganzen Tag wolkenlos, auch am Abend beste Bedingungen - meteoblue, kachelmann, sat24.de, skippysky sagten einwandfreie Bedingungen voraus. Auch der "eigene Riecher" prophezeite ein gutes Wetterfenster für die WF-Session.
    Also: Aufgebaut, Kamera eingerichtet, fokussiert, Komet zentriert, Guiding mit PHD eingerichtet - fertig. Guiding lief an, das erste Kometen-Foto wurde belichtet ... und PHD meldete plötzlich "Guiding-Stern verloren".
    Hä, wie kann denn das sein? Ich schau nach oben und mich trifft der Schlag - es zog tatsächlich zu, Hochnebel. Schnell im Internet geschaut, die meldeten weiterhin perkektes Astro-Wetter. So ein Sch... und noch mehr Kraftausdrücke, die mir da durch den Kopf gingen. Was tun?
    Ich hab eine halbe Stunde abgewartet, aber es zog immer mehr zu. Ich konnte nur mehr kapitulieren.
    Und so hab ich dann eben wieder abgebaut und den Abend unter "Widefield-Session-Aufbau-Training" verbucht.


    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Auch wenn alles perfekt scheint, jede verfügbare Quelle bester Bedingungen vorhersagt - es kommt manchmal anders als man denkt. Viele Grüße von "Murphy".


    Und viele Grüße von
    Hannes

  • Ich nutze am liebsten den Norwegischen Wetterbericht, den ich mal auf einer Norwegenreise kennengelernt habe.
    Funktioniert in ganz Europa, ist übersichtlich und ohne Werbung (also so ganz genau weiß ich das nicht, weil ich einen Blocker benutze) und
    ich finde ihn immer noch am zuverläßlichsten.
    yr.no


    Gruß
    Udo

  • Hallo zusammen,
    ich nutze noch zu den schon genannten auch die APP Astro Panel.
    Gruß
    Andreas

    12" LX200, 10" LX200 ACF

    TS SD ED APO 6" f/8, 3,5" f/10 Acuter ED

    10" f/5 Carbon-Newton, 6" f/5 Newton

    NEQ6, NEQ3

    QHYCCD 8L, QHYCCD 5L-II

    EOS 500DA, Meade DSI

  • Interessant wäre ja, auf welchen Daten/Modellen die verschieden Apps/Webseiten basieren. Es nützt ja wenig, wenn zwei Quellen die identischen Quellen haben und man am Ende denkt: Wenn die beiden das vorhersagen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit dass es stimmt.


    Ich persönlich gehe eher den umgekehrten Weg: Wenn verschiedene Anbieter sich widersprechen, dann scheint die Datenlage schwierig und man glaubt besser keinem. Oder anders gesagt: Man lässt es einfach drauf ankommen.


    Ich persönlich interessiere mich für die Wetteraussichten nur anlassbezogen bezüglich bestimmter Teleskoptreffen. Von Stadtmitte Hannover macht Deep-Sky eh wenig Spaß. Und für die Treffen interessiert mich nur, ob dauerhaft Regen/Wolkenverhangen oder doch nicht ganz. Jede Form von "Unsicherheit" sehe ich im Sinne "Das Glas ist halbvoll", sprich, stundenweise gibt es auch mal keine Wolken.

  • 7timer, aber Verbindung ist nicht immer sicher:


    Han


    http://7timer.info/index.php?p…it=metric&tzshift=0&site=




    7Timer! is a series of web-based meteorological forecast products, mainly derived from the NOAA/NCEP-based numeric weather model, the Global Forecast System (GFS). 7Timer! was firstly established in July 2005 as an exploration product under supported of the National Astronomical Observatories of China and had been largely renovated in 2008 and 2011. Currently it is supported by the Shanghai Astronomical Observatory of Chinese Academy of Sciences. It was firstly designed as a weather forecast tool for astronomical purpose, as the author himself is a long-term star gazer and was always annoyed by fluky weather conditions.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!