Das Ende der Leiter...

  • Hallo zusammen [:)]


    Im Laufe eines Hobbyastronomenlebens kommen ja ein Haufen Gerätschaften zusammen.
    Selten jedoch kann man in einem und demselben Bild das erste Teleskop seines Lebens und das letzte zugleich zeigen.
    Aber ich denke das wars für mich...
    [;)]


    lg
    Winni

  • Ja der Winni,


    schönes Stativ übrigens auf Bild 1 [:o)]


    Glückwunsch zur neuen Maschine! Schaut stark aus. Der Pöbel will jedoch einen gebührenden First Light Bericht hören...das wäre das Mindeste, gut durchdachtes First Light Objekt inklusive. Da gab es in der Vergangenheit wegen liederlicher Auswahl schon massiv Ärger. Ich bin gespannt drauf und wünsche euch viel Spaß mit dem Gerät.


    Viele Grüße, uwe

  • Servus Uwe [:D]


    Vielen Dank für deine Glückwünsche![:D]
    Einen richtigen firstlight Bericht kann ich dir leider noch nicht geben,
    denn das "Arbeits-firstlight" zählt nicht... [8D]
    Allerdings sind wir hier auch nicht so harte Photonejäger wie unser gemeinsamer Freund das ist - da werd ich vermutlich nicht mithalten können.[:D]


    Heute nachmittag bin ich noch damit beschäftigt die Stangen zu kürzen, denn in einem Anflug von Feigheit hatten wir die etwas länger gelassen als wir sollten und es gab Fokusprobleme.


    Aber ich biete noch ein Foto der "Hochzeit" an, die Vermählung zwischen Spiegel und Dobson:
    [8D][:D]


    lg
    Winni

  • Hallo Winni


    Schönes Teil habt Ihr da! Respekt!
    Wie gross ist den das Teil und wie sind die Eckdaten?


    Auf das Ihr bald First-light feiern könnt.


    Grüsse und CS
    Thomas

  • Hallo Winni,


    auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung. Das Teil sieht wirklich fein aus.
    Duplizität der Ereignisse: genau am Tag deines Postings hatte ich 1st Light auf freiem Feld mit meinem Projekt, bin nun auch endlich fertig.


    Was Uwe gar nicht gern lesen wird: mein 1st Light hat sich auf die Photonenschleundern wie M51, Leo-Triplett, M101 und ähnliche Kaliber beschränkt, hat aber trotzdem Spass gemacht.


    Viel Spaß und Erfolg mit Eurem Riesen.


    Viele Grüße


    Achim

  • Hallo Winni,


    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünsche euch viele schöne Beobachtungen mit. dem neuen Teleskop!
    Für so ein Teil ist eure quasi stationäre Aufstellung in der Schiebehütte genau das Richtige.


    Endlich hat die Scherbe die Chance, Sternenlicht einzufangen! Ich glaube, sie war schon auspoliert, als ich vor 12 Jahren angefangen habe. Das Ding lag also länger rum als der 5m-Spiegel auf dem Mount Palomar vor dem Einbau.


    Vielleicht ergibt sich ja trotz der beträchtlichen Entfernung mal die Gelegenheit, bei euch mitzubeobachten. Zum Almberg wollt Ihr das Trum wohl nicht mitbringen, zumal Wolf-Peter sein Teleskop ja meistens mit dabei hat?


    Nachtrag: Dass es das letzte Teleskop für dich sein wird, bezweifle ich[:D].



    (==>)AchimS:


    Du warst eines meiner Vorbilder in meiner Teleskopselbstbau-Anfangszeit! Schade, dass Du in den letzten Jahren wenig Zeit für dein Hobby hattest! Zum DSM wäre ich auch endlich gern mal gekommen, aber das lag heuer leider unsinnigerweise am Astronomietag, da hatte ich Dienst in unserer Sternwarte. <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">genau am Tag deines Postings hatte ich 1st Light auf freiem Feld mit meinem Projekt, bin nun auch endlich fertig<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Da machst Du uns aber mächtig neugierig! Ich hoffe, Du findest Zeit, dein Projekt auch mal hier vorzustellen!
    Meine nächsten Spiegel werden auch ganz sicher mit interferometrischer Kontrolle entstehen. Wir haben mittlerweile einen Messaufbau an der VSW München, da muss ich nicht mal selbst basteln.



    Gruß,
    Martin

  • Hallo zusammen...


    Achim, freut mich das du es trotz deiner Fangspiegelproblematik geschafft hast zu guter letzt Photonen einzufangen - du weißt aber das ich nun Bilder von dir dazu erwarte! [;)]


    Außerdem trau ich es mir fast gar nicht zu sagen, aber diesselben Lichtteilchen dergleiche Objekte hatten hier auch aufgeschlagen an demselben ersten Abend - schon der Hammer.[:I]


    Ja, Martin - das glückliche Ende einer sehr langen Geschichte, 2001 gestartet, darüber hatten wir auch gründlich philosophiert. Aber am Ende hat alles gepaßt wie ein Puzzle.[:D]


    Ich muß dich leider enttäuschen, Tschuri wird selbstverständlich mit kommen mit uns zum Almberg, d.h. wenns wettertechnisch klappt hoffen wir dann heuer gemeinsam mit Wolf-Peter zwei große Augen ins Universum zu haben![:p]


    Die Entscheidung für die Hütte war tatsächlich das Optimum für uns, ursprünglich war da etwas ganz anderes geplant, die letzten Tage haben das bewiesen: raus in den Garten, Türen auf, Hütte weggeschoben und los gings.


    Was mich auch noch zu der Lüge des schlechten Wetters bei einem neuen Teleskop bringt: Das stimmt definitiv nicht - vier Nächte in Folge haben das bewiesen!


    ...das Thema des letzten Teleskopes wurde vor kurzem heftigst mit meiner Gattin hier diskutiert - lass sie dein statement bloß nicht lesen...[8)]


    lg
    Winni[:)]

  • Hallo Winni,
    sehr schön, ich freue mich, dass es wieder ein Großteleskop mehr gibt.
    Jedes Zoll Öffnung bringt mehr Licht, so dass man auch was sehen kann und nicht erahnen muss.[:)]
    Ich wünsche viel Spaß damit und viele schöne Beobachtungen.
    So wie es aussieht, bewahrheitet sich das Sprichwort: Es ist Platz in der kleinsten Hütte. Viel Luft scheint nicht um das Teleskop herum zu sein, wenn die Hütte drüber geschoben ist.[8D]
    Viele Grüße
    Jörg

  • Servus Jörg [:)]


    Danke dir für die guten Wünsche.
    Du warst ja eines unserer großen Vorbilder was Öffnung anging!


    In der Tat, wenn Tschuris Box zugeschoben ist, kann ich noch schön rechts an ihm vorbeigehen und drinnen was werkeln - links paßt nur eine Hand rein.


    Die Größe war auch ein Tribut die Sache möglichst günstig zu machen und da ja alle Materialien mit möglichst wenig Verschnitt zu verarbeiten, d.h. bei Metall alles was aus 6m Stangen rausgeht.


    Außerdem wäre es größer geworden, hätte ich nimmer in meiner Garage werkeln können, siehe unser hp...[:D]


    lg
    Winni

  • Hallo Winni,


    Wegen meiner Vermutung, dass das nicht dein letztes Teleskop sein wird, braucht deine Frau aber keine Panik zu bekommen, im Gegensatz zu meiner, denn ich hab noch kein Instrument dieses Kalibers[:D]. Ich glaube auch nicht, dass Du dir noch mal so ein großes Teleskop zulegen wirst. Aber es besteht die Möglichkeit, dass auch Du mal den Wunsch nach einem leichten "Immer dabei" Reisedobson verspürst. Meinen superleichten 7-Zöller kennst Du ja, der soll demnächst einen etwas größeren Nachfolger bekommen. Leider nicht bis zum nächsten Almberg-Treffen, auf das ich mich jetzt umso mehr freue.


    Du brauchst ja diesmal kein Zelt, nur eine Plane für dein großes Teleskop. Hättste mal gleich einen Volltubus genommen wie John Dobson, wär nicht mal die Plane nötig[;)].
    Jetzt wird aber auf dem Almberg langsam der Platz knapp. Vielleicht muss ich meine Jungs doch noch mal mitbringen zum Bäume fällen fürs Lagerfeuer?


    Gruß,
    Martin

  • Meinen herzlichsten Glückwunsch zur Fertigstellung des Riesenauges und Hochachtung vor Eurer Ausdauer bei diesem Projekt! Viel Freude beim Beobachten (werdet Ihr haben) und viel wichtiger Clear Skies!


    Viele Grüße
    Bernd


    PS: Bei mir dauert es leider noch ein Weilchen...

  • Hallo Winnie,


    dann reihe ich mich auch mal in die Gratulanten ein! Tolles Guckding habt ihr da und auf die Kombi 32" UND fester Standort mit Hütte kann wirklich neidisch sein.
    Wünsche euch viele, tolle Nächte mit dem Ding und ich will wie Uwe hier nix von NGCXy und Messier0815 lesen. Kleinste Fussel, für die man eigentlich mehr Öffnung braucht will ich lesen ;)


    Gruß Dirk

  • Servus Dirk,


    ja, das hör ich allenthalben - alle wollen Fitzel-ICS Berichte lesen...[;)]
    Zugegeben hab ich schon einen geguckt, nicht weit von M51 - den aber auch nur weil es da einen anderen Vorreiter gab.[:o)]


    Leider muß man aber zugeben, man fängt ganz von Vorne an - jedes Objekt wurde noch nie so gesehen und ich gebs zu: ICH SCHÄME MICH NICHT ALLE Ms WIEDER EINZUSTELLEN! [:I]


    Gestern wurde sogar trotz extrem Mond etwas geguckt, aber ist halt ernüchternd.
    Jedoch kommt ja der nächste Neumond mit Sicherheit...[8D]


    lg
    Winni,
    der inzwischen die Alustangen mit Carbonfolie bezogen hat...

  • Hallo Winni,


    herzlichen Glückwunsch zum Firstlight![:)]


    Einen Dobson in dieser Größe inklusive Hütte in so kurzer Zeit fertigzustellen ist eine ganz starke Leistung!
    So wie es in den Lichtverschmutzungskarten aussieht, könnte das eines der meistgenutzten großen Dobsons werden.
    Gerade weil er in "Pantoffelreichweite" immer bereitsteht.
    Wünsche dazu überdurchschnittlich viel klaren Himmel in nächster Zeit [:)]
    Nur so kann man den jetzt anstehenden Messier-Marathon in unter zwei Jahren durchbekommen[;)]


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">....der inzwischen die Alustangen mit Carbonfolie bezogen hat...<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Nein, ich fall' vom Glauben ab!
    V2A Blech mit mehrlagiger Schweißnaht und Wurzellage hätte ich Dir dagegen sofort abgenommen[:D]


    Viele Grüße
    Kai

  • Hallo zusammen,


    natürlich spricht Winni da nur für sich, wenn er vom letzten Teleskop spricht ;)
    Aber ich denke, das reicht erstmal an Öffnung.


    Herzlichen Dank an Alle für die vielen Glückwünsche. Wir hoffen, uns am Almberg dafür revanchieren zu können.
    (==&gt;) Uwe: Einen Beobachtungsbericht werden wir natürlich noch liefern. Ob er deinen Erwartungen entspricht, wird sich zeigen :)


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo zusammen...


    zwei Jahre?
    Das schaffen wir niemals, Kai![:D]


    Was die Alustangen betrifft, so geb ich zu war ein Anflug von Leichtbauwahnsinn die Mutter des Gedanken: Sei aber versichert das wird nie wieder vorkommen - außerdem war da wieder einmal Andreas schuld, weil der unbedingt so einen Riesenklotz von oaz verbaut haben wollte![:o)]

    Ach ja, wenn ich das so richtig interpretiere, dann plant Kollege Aha ja schon in der Größenklasse 40"+ weiter!


    Aber der ist ja noch jung...[;)]


    lg
    Winni [:)]

  • Hallo zusammen...


    Es gibt ja nicht nur ein Ende der Leiter bezüglich der Fernrohrgröße, sondern auch in Sachen Okulare...das sollten nun die "Lebensokulare" sein.[:D]

    Ein kleines Löchlein hätte ich ja noch für ein Okular zur Verfügung, dann wäre aber Schluß.[;)]
    Außer es kämen endlich die langersehnten 180Grad GF Televue![:o)]
    Die Okularbox wird oben auf die Leiter aufgeschraubt, das wechseln derselben also ist sehr einfach - da muß ich noch ein Bild nachreichen.


    lg
    Winni

  • Hmm, 3,7mm Brennweite bei 32" f/4,5.... 985x Vergrößerung[:0]!
    Die Austrittspupille ist aber mit 0,8mm gerade noch im grünen Bereich [:D].


    Gruß,
    Martin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!