Verschiedene HR Planetary Okulare?

  • PS: die Bezeichnung "TMB BURGESS" iritiert mich bei der Sache am meisten.

  • Hallo Rico,


    Burgess war der erste Anbieter der sogenannten Planetary-Okulare (http://www.burgessoptical.com/EPs/Planetary.html).
    Ich hatte als einer der ersten in Deutschland so ein 5 mm 60° und das Teil war grottig, mein bisher enttäuschenstes Okular.
    Später habe ich es mal mit einem 5 mm 58° aus deinem zweiten Link verglichen, welches aber zu dem Zeitpunkt als Skywatcher Planetary bezeichnet wurde und das Okular war dem Original Burgess deutlich überlegen.
    Die von TS als HR Planetary angebotenen Okulare habe ich noch nicht ausprobiert.


    Die Bezeichnungen bei den Okularen scheinen wild durcheinander zu gehen. Es gibt aber offensichtlich zwei etwas unterschiedliche Gehäuseformen mit unterschiedlicher Gesichtesfeldangabe. Ob die Optik ebenfalls unterschiedlich ist, weiss ich nicht. Evtl. war mein erstes 5 mm nur ein übler Ausrutscher.


    Vernmtl. hilft dir das nicht viel weiter, aber ich habe nun mal die geschilderten Erfahrungen so gemacht.


    Gruss Heinz


    NACHTRAG: Bei TS ist auf einem Foto sogar noch mindestens eine dritte Gehäusevariante zu sehen, mit zwei Gummiringen und geschwärzter Steckhülse. Da soll noch einer durchblicken [B)].

  • Vielen Dank schonmal, Hein und Robert! :)


    (==>)Robert
    Meinst du baugleich mit den TS? Soweit ich weiß gibt es von Skywatcher keine Planetarys, 0der doch?!


    cs rico

  • okay, danke!


    Ich hole mir jetzt aber wohl doch das von Vegaoptics. Auf der Seite hab ich nämlich noch günstige Goldkanten gefunden, von welchen ich mir auch noch welche anschaffen wollte. Danke für den link.


    cs Rico

  • Hi Rico,


    nicht nur auf den kleinen Preisunterschied gucken- bei den Goldkanten sind größere Qualitätsschwankungen bekannt im Vergleich zu den Blaukanten.


    Und unabhängig vom Thema Okular- von dem Laden mit den "Weltbestpreisen" würde ich die Finger lassen- da sind schon zu viele Ungereimtheiten in den Foren besprochen worden. [B)]


    Gruß
    Stefan

  • Ich hatte vor meiner ersten Betellung noch nichts über angedeuteten Shop gelesen, und dort sehr günstig einen 102mm Mak, sowie später unter Anderem ein Justierokular für den Dobson bestellt.
    Zwar kenne ich mittlerweile die Geschichte(n) über den Shop, aber ich selbst kann nur positives berichten. Und schliesslich ist er wie jeder ans Fernabsatzgesetz gebunden, sprich wenn etwas nicht stimmt, zurückschicken.
    Alles was ich von Astroversand habe ist soweit top. Der Mak hat selbst bei höchsten Vergrößerung kein merkliches Spiegelshifting...

  • Hallo,


    ich habe mein 8" Dobson (mit Pyrex) auch von da. Ich habe gleich noch ein 32mm SWA und ein 9mm Planetary mitgekauft und habe das ganze für 330€ bekommen. Für das Geld hätten die anderen Shops nicht mal das Teleskop ohne Zubehör rausgerückt. Und mir ist bis heute nichts negatives aufgefallen. Auch ein Cheshire hab ich von dort - ebenfalls alles einwandfrei.
    Allerdings wechselt in dem Shop das Angebot häufig, daher vermute ich, das die Angebote irgendwelche Restposten sind. Aber es wird garantiert, dass alles originalverpackte Neuware ist und keine B-Ware.
    Daher sehe ich keinen Grund, dort nicht zu kaufen.


    Gruß


    Enduro

  • Bei mir fingen die Probleme mit dem Versender nach einer Reklamation an. Und was dann folgte war abenteuerlich.
    Gruß, Ralf

  • Hi Enduro, <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Aber es wird garantiert, dass alles originalverpackte Neuware ist und keine B-Ware.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">DAnn frage ich mich, woher der Laden die Teile von Skywatchter bezieht- er wird nicht als SW Händler geführt und die offiziellen Händler beliefern ihn nicht- wurde mir jedenfalls von einem der gelisteten Händler so bestätigt.


    Grübelnd
    Stefan

  • Hi,


    das ist mir neu. Jedenfalls war dieser Händler mal der Importeur von Skywatcher. Ich könnte mir vorstellen, dass die Produkte, die er anbietet, noch Restbestände sind, d.h. er wird vielleicht gar nicht mehr beliefert. Dafür spricht auch, dass einige Prokukte, die er in der Vergangenheit verkauft hat, jetzt nicht mehr angeboten werden.


    Gruß


    Enduro

  • Hallo Rico,


    ich hatte beide Bautypen, allerdings in unterschiedlichen Brennweiten. Das TS Planetary mit 2.5mm und die Skywatcher mit 58°-Angabe in 4 und 3.2mm. Ich habe mal reingeschaut und festgestellt, dass die Okulare mechanisch und offensichtlich auch optisch baugleich sind. Alle Okulare haben eine Grundkonstruktion mit etwa 15mm Brennweite jeweils die gleiche feldblende. Außerdemgibt es jeweils ein Barlowelement entsprechend der angegebenen Brennweite des Okulares. Was die optische Qualität betrifft, so machten alle drei Okulare den gleichguten Eindruck.


    Sternklare Grüße
    Alko

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!