Statistik
Besucher jetzt online : 97
Benutzer registriert : 21298
Gesamtanzahl Postings : 1049565
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Was habe ich beobachtet?
 Glühende Lichtquelle
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

luisleh
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt am: 01.11.2018 :  20:20:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen!
Ich bin heute (1.11.2018) spazieren gegangen, da der Nachthimmel ja mal wieder super war. Um ca. 18:51Uhr habe ich gerade am Handy ein nächstes Lied angemacht. Als ich wieder zum Himmel hochsah, war dort eine extrem helle Lichtquelle zusehen. Ich weiß nicht, ob diese aufgeglüht ist, oder ob sie schlagartig zu sehen war, da ich ja auf mein Handy geguckt habe. Wie auch immer. Nach ca. 3-6s glühte das Licht ab und es war komplett verschwunden. Das Licht war, um es grob einzuordnen: Lichtstärke: heller als der Vollmond. Lichtfarbe: Klares Weiß ohne jegliche erkennbare Struktur. Größe der Lichtquelle: etwa 3-4mal größer als der Jupiter. Natürlich war es auch rund. Zur Position: Etwa 20-30 Grad östlich des Polarsterns. Die Höhe war dabei auch etwa so hoch wie der Polarstern. Des Weiteren hat sie sich nicht bewegt, auch war kein Schweif oder ähnliches zu erkennen. Einfach nur ein heller Punkt. Allerdings mit Abstand das hellste was ich, bis auf dem Mond, im Nachthimmel je gesehen habe.
Ich habe sehr lange darüber nachgedacht was das war, aber mir ist bisher nichts plausibles eingefallen. Ich habe so etwas noch nie gesehen.
Bin gespannt, was ihr dazu sagt!
Liebe Grüße!

Bearbeitet von: am:

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14492 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2018 :  20:35:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Luis(?),

wo genau hast du gestanden?
Könnte es der Landescheinwerfer eines Flugzeugs gewesen sein? Höhe Polaris scheint mir dafür aber etwas zuviel zu sein.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: mintaka am: 01.11.2018 20:41:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

luisleh
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2018 :  21:13:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: mintaka

Hallo Luis(?),

wo genau hast du gestanden?
Könnte es der Landescheinwerfer eines Flugzeugs gewesen sein? Höhe Polaris scheint mir dafür aber etwas zuviel zu sein.

Gruss Heinz



Ich stand auf einen Feld südlich von Rosenheim (Bayern).
Nein, das kann kein Flugzeug gewesen sein. Viel zu hell und zu groß. Unbewegt und ein langsames "abglimmen" kann ich mir bei einen Landelicht nicht vorstellen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

diva
Meister im Astrotreff

Deutschland
366 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2018 :  07:16:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schon mal ein Iridiumflare gesehen? Könnte einer von der besonders hellen Sorte gewesen sein. Auf Grund fehlender Bezugspunkte im Gesichtsfeld kann trotz Bewegung des Objektes eine unbewegte Position wahrgenommen werden.

Um zukünftig schon vorab über solche Ereignisse informiert zu werden, empfehle ich dir eine entsprechende Vorehersageapp auf dein Handy zu laden. Im Nachhinein mit einem nicht näher spezifizierten Standort, Uhrzeit und Objektposition zu spekulieren ist nicht sinnvoll.

Noch viel Erfolg beim weiteren Entdecken von Himmelsereignissen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
952 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2018 :  18:08:29 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Die Iridiumflares wird es 2019 nicht mehr geben, da die Betreiberfirma zu Zeit neue Satelliten in den Orbit bringt und alte Satelliten nach und nach entsorgt. Deswegen sind die Vorhersagen solcher Flares unzuverlässig.

Wegen dem Licht: Wenn man die Höhe mal außer acht lässt passt ein Flugzeug mit eingeschaltetem Landescheinwerfer gut zur Sichtung. Vor einigen Monaten habe ich eine ähnliche Erscheinung beobachtet, die relativ hoch am Himmel stand (ca. 45°). Diese entpuppte sich als Hubschrauber mit Scheinwerfer. Erstaunlicherweise war vom typischen Geräusch eines Hubschraubers her nix zu hören.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

luisleh
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2018 :  23:56:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Klingt interessant. Diese Iridiumflares halte ich für eine sinnvolle und passende Erklärung! Vielen Dank schon mal!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14492 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2018 :  02:09:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Iriduimflares gibt es kaum noch, für den betreffenden Zeitpunkt war keiner südlich von Rosenheim bei heavens-above angesagt. Ausserdem bewegen sich Iridiumsatelliten immer.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xale
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  01:37:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mir ging es vor einigen Wochen genau gleich. Habe auch ein recht helles Objekt am Himmel entdeckt und beobachtet. Zunächst schien es sich nicht zu bewegen. Bis ich nach einiger Zeit merkte, dass es tatsächlich ein Flugzeug mit Landelichter war. Bei der ersten Sichtung des Objekts hätte ich nie gedacht, dass es ein Flugzeug sein kann.

Grüße

Steffen

Celestron AVX EdgeHD 800 SCT

Skywatcher Newton 5" BD NEQ-3 Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
9833 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  09:10:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Landelichter zu sehen ist oft gleichbedeutend, dass der Flieger gerade auf einem zufliegt. Das erklärt die scheinbar ortsfeste Position. Wenn er dann z.B. abdreht geht das Licht nicht schlagartig aus, sondern man gelangt als Beobachter langsam aus den Lichtkegel.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?