Statistik
Besucher jetzt online : 244
Benutzer registriert : 22113
Gesamtanzahl Postings : 1090570
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astro-Markt
 Diskussionen zum Marktgeschehen
 Hochwertige Refraktoren von Agema Optics
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 9

donadani
Meister im Astrotreff


711 Beiträge

Erstellt  am: 10.08.2019 :  14:08:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
(==>)Christian - doch für mich schon! :) ...aber den Rest lese ich natürlich auch noch ;)

(==>)Wolfgang - die Überschrift lautet übrigens nicht: "Ausprobiert: Mega Optics SD 130" - sondern: "ausprobiert: agema optics sd 130" - aber das nur auf dem Titelblatt. Der eigentliche Artikel lautet: "Agema Optics SD 130 - Apochromatischer Refraktor mit 5Zoll".

Bearbeitet von: donadani am: 10.08.2019 14:12:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

Schlesien1911
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
39 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  00:41:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was hier einige auf meinen Beitrag geantwortet, dazu haben muss ich sagen, dass ich grundsätzlich eure Meinung und Ansichten teile. Ein Test bringt dokumentierbare Ergebnisse in Form von Bildern, Grafiken, Kurven etc. hervor, die etwas über ein Produkt, Gerät usw. messbare Größen liefern, mit denen man es bspw. mit einem Wettbewerbsprodukt sofort oder zu gegebener Zeit vergleichen kann.
Und das ist hier nicht geschehen. Punkt! Egal ob qualitativ oder quantitativ.

Habe mal nach dem Hersteller Amega Optics Inc. USA mal "gegoogelt". Ich finde im WWW nichts, außer irgendwelche Firmen, die Waffenzubehör im Portfolio haben. Vielleicht kann ja mal jemand hier den Link zum Hersteller posten, so wie man es von AP, CFF, TAK, TEC usw. kennt.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3507 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  04:47:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin, nicht Amega sondern Agema...guggst du

https://www.agemaoptics.com/

Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Schlesien1911
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
39 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  11:29:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Danke Armin, das hilft weiter!

Gruß

Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gerd-2
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1056 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  15:29:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

Zitat:
Ein Test bringt dokumentierbare Ergebnisse in Form von Bildern, Grafiken, Kurven etc. hervor, die etwas über ein Produkt, Gerät usw. messbare Größen liefern, mit denen man es bspw. mit einem Wettbewerbsprodukt sofort oder zu gegebener Zeit vergleichen kann.
Und das ist hier nicht geschehen. Punkt! Egal ob qualitativ oder quantitativ.



nöö die Art und Weise wie man ein Testergebnis präsentiert entscheidet nicht darüber ob es ein Test ist oder nicht.
Es ist zwar immer ganz nett wenn man das Testergebnis mit ein paar bunten Bildchen garniert und gegebenenfalls auch weiter aufbereitet in dem man diverse Grafiken und Kurven erstellt aber das ist dennoch nicht das Entscheidende.
Das Entscheidende ist das Testergebnis selbst und das kann man selbstverständlich auch in Textform präsentieren.
So wie es in dieser Zeitschrift geschehen war und wie es auch bei vielen Testberichten hier im Forum der Fall ist.

Und selbstverständlich kann man auch ein in Textform präsentiertes Testergebnis mit einem
Wettbewerbsprodukt sofort oder zu gegebener Zeit vergleichen.
Das beginnt bei dem hier diskutierten Test des AGEMA mit der Beschreibung der allgemeinen Fertigungsqualität, den Aussagen zu der Qualität der Vergütung, zu den Eigenschaften des OAZ, oder zb. der Aussage das die Abstandsplättchen verdeckt sind und und und.
Dann gibt es noch einen Test mit Laser vorn durchs Objektiv der auch mit Bild belegt ist.

Weiter zum praktischen Einsatz wo allgemeine seheindrücke von M3, 13 und M57 beschrieben werden.
Anschließend der Sterntest an Vega. Wie schon gesagt kann man mit der nötigen Erfahrung mittels Sterntest sehr genau sagen wie gut die Optik ist.
Darum stellt die Beschreibung des Sterntests für den mit diesem Test erfahrenen Sternenfreund eine wichtigste Aussage zur Qualität der Optik in diesem Test dar.
Auch wenn für den Unerfahrenen eine schlichte Strehlangabe sicherlich besser wäre.
Aber für den Unerfahrenen kann der Erfahrene ja den Sterntest interpretieren.

Und selbstverständlich lässt sich das alles auch mit einem
Wettbewerbsprodukt sofort oder zu gegebener Zeit vergleichen.

Grüße Gerd

Bearbeitet von: Gerd-2 am: 12.08.2019 15:38:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Christian_P
Altmeister im Astrotreff


1388 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  18:06:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: donadani

(==>)Christian - doch für mich schon! :) ...aber den Rest lese ich natürlich auch noch ;)
Hallo, OK, die paar Euro fallen bei den 7000+ Euro des Agema 130 nicht wirklich ins Gewicht. Von daher war mein Argument sicherlich etwas schief.

Fragt sich nur wie viel % der Sternfeunde so heiß auf einen 7000+ Euro APO sind. Wiedermal ein Beispiel für die Klientel, der sich die Zeitschrift Astronomie das Magazin widmet. Wie viele Leute haben denn sehnsüchtig auf den Test gewartet, damit sie sich nun endlich einen 7k Euro Refraktor kaufen können, falls der Testbericht ihnen schmeckt...

Für jedermann (für viele) erschwingliches zu testen fände ich besser. Gibt ja nun genug Teleskope wo das ginge.

Sorry für OT.



Gruß
Chris

überzeugter Newton-Fan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


711 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2019 :  19:55:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
(==>)Christian >> schön wenn ich einen Platz in Deinem Weltbild habe... In der Zeitschrift ist übrigens auch ein interessanter Umbaubericht eines 130er Vixen R130S in ein Abflussrohr - es wird also nicht nur "mein" Klientel bedient...

(==>)Tassilo >> hat sich Agema eigentlich mal geäußert wann der 120er in Deutschland verfügbar ist?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Omegon_Tassilo
Senior im Astrotreff

Deutschland
127 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2019 :  09:14:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Omegon_Tassilo's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:

(==>)Tassilo >> hat sich Agema eigentlich mal geäußert wann der 120er in Deutschland verfügbar ist?



An Verfügbarkeiten glaube ich erst, wenn das Gerät getestet im Lager liegt. Alles andere ist Kaffeesatzleserei - die Neueinführung einer Produktreihe funktioniert nie nach Plan. Wenn die da sind, sag ich Bescheid.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gerd-2
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1056 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2019 :  15:36:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

das Heft hat übrigens rund 100 Seiten zu diversen Themen der Astronomie.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=241308

Falls Jemand an den 5 Seiten zum Agema kein Interesse haben sollte weil der ihm zu teuer ist bleiben ihm immer noch 95 Seiten zu anderen Themen die ihn interessieren könnten.

Komisch warum muss ich gerade an die Fabel vom Fuchs und den Trauben denken?

Ich werde mir übrigens auch kein Teleskop in dieser Preisklasse kaufen.
Finde den Test zum Agema aber trotzdem hoch interessant und freue mich das es solche Teleskope gibt.

Grüße Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5377 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2019 :  16:34:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich sehe es ähnlich wie der Gerd. Ich bin momentan nicht am Kauf eines Teleskops interessiert, finde aber den Testbericht sehr interessant. Weiters freut mich, dass die Agema Optiken jetzt tatsächlich zu kaufen sind und es tatsächlich gute Optiken sind.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2019 :  08:10:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich finde es furchtbar, wie hier teilweise ohne Maß und Ziel herumkritisiert wird.

Zitat:
Original erstellt von: Christian_P

Ja, und für den einen Artikeln lohnt sich der Kauf ganz bestimmt nicht...



Da setzt sich ein Team hin und schreibt 100 Seiten über ein Nischenthema, vollgestopft mit Infografiken, Zeichnungen, Bildern, Tabellen und informativen Texten, bringt dieses Magazin in den Druck und dann für 9,80€ in den Handel - und darf sich dann am Ende anhören, dass sich der Kauf ohnehin nicht lohnen würde. Ich finde das frech, unangebracht und der Arbeit des Teams unwürdig.

Zitat:
Original erstellt von: Christian_P

Fragt sich nur wie viel % der Sternfeunde so heiß auf einen 7000+ Euro APO sind. Wiedermal ein Beispiel für die Klientel, der sich die Zeitschrift Astronomie das Magazin widmet. Wie viele Leute haben denn sehnsüchtig auf den Test gewartet, damit sie sich nun endlich einen 7k Euro Refraktor kaufen können, falls der Testbericht ihnen schmeckt...


Dann testet die AUTO-BILD in Zukunft nur noch Renault Twingos, weil sich den ja fast jeder leisten kann. Der Prozentsatz der Leute, die sich den neuen Lamborghini leisten können, ist eh viel zu niedrig und daher für den Leser uninteressant - hauptsache immer den kleinsten gemeinsamen Nenner finden, sonst könnte ja jemand benachteiligt werden. ^^

Vielleicht interessiert man sich aber auch einfach für die Geräte und die technischen Entwicklungen oder freut sich sogar darüber, dass sich jemand die Mühe macht, ein Nischenmagazin auf die Beine zu stellen. Klingt verrückt, ich weiß ...

Viele Grüße
Dominik


Takahashi FC-76DS, Taurus T350
Vixen Porta II

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Omegon_Tassilo
Senior im Astrotreff

Deutschland
127 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2019 :  10:45:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Omegon_Tassilo's Homepage  Antwort mit Zitat
Off-Topic:
in der gleichen Ausgabe gibt es zum Beispiel auch einen Bericht "Newton-Tuning mit dem Abflussrohr", es kann also keiner behaupten es würde nur für Leute mit großem Geldbeutel geschrieben....


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


711 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2019 :  19:19:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tassilo - im Bericht der astronomie sieht man auf einem Bild den OAZ mit einer kleinen lila Schraube links unten - ist das die Bremse für den OAZ? - hab ich so noch nie gesehen...


Bearbeitet von: donadani am: 14.08.2019 19:48:44 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 9 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?