Statistik
Besucher jetzt online : 208
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085327
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Sonnenfinsternisse
 SOFI - Allgemein
 Wetter in Shanghai und Wuhan
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2009 :  17:41:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Hier mal Wetterguru Jay Andersons Meinung zum Wetter.

Hartwig
----------



July 20 evening update

Satellite animation tonight shows a band of cloud south of Beijing
extending along an east-west axis from South Korea to Qingdao on the
coast and inland to north of Xian. After 0630 UTC, a cluster of
thundershowers developed south of the cloud band and these storms are
now bringing rain to areas north of Shanghai. They will likely
dissipate overnight, leaving a legacy of high level cloudiness to
spread toward Shanghai by morning.

The cloud band and its activity have been captured by the computer
models, both the GFS from the US and the Hong Kong Observatory model.
The forecasts are not kind to Shanghai. The GFS forecast for 00Z
(Z=UTC) on eclipse day show that the cloud band will lie pretty much
directly across Shanghai and north of Wuhan by first contact. Rain is
forecast by both models, though the time of day will make
thunderstorms unlikely. The only silver lining (?) is that the
heaviest rain will remain north of Shanghai until the eclipse is over.
Cloud cover will be very nearly at its thickest at eclipse time.

Wuhan looks as if it will fare much better, especially if eclipse expeditions can make their way southwestward from the city to find the best skies. It’s not a guarantee, but certainly better than the models are offering for Shanghai.

The best strategy in the Shanghai area is to go southward, away
from the cloud band. Hangzhou or even Ningbo should be a little
better, though they are still well enmeshed in the cloud band
according to the models. The Hong Kong model moves the cloud slightly
more slowly than the GFS model, though it still shows cloud in the
Ningbo-Hangzhou area. It might be relatively thin in spots.

A sign that the models are right will come tomorrow evening, when the first precipitation is forecast to reach Shanghai. It will likely come as afternoon and evening thundershowers. I’ll try to update tomorrow night, but by then the trends should be obvious in the satellite images.

Jay A

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  09:34:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Ich guck mir gerade das 0Z GFS an.

Shanghai liegt leider direkt auf der Front zum Zeitpunkt X: 99% Bew, Regen (nachlassend), 25 Grad, Alle Wolkenschichten. Will man beweglich sein und nicht auf ein Wolkenloch hoffen, macht ein Trip Richtung Süden Sinn, aber viel Hoffnung kann man nicht machen.

Wuhan: 93% Bew, 31 Grad, trocken, hauptsächlich hohe Wolken. Das gestern gemeldete Aufklarungsgebiet westlich von Wuhan ist immer noch da, sieht sogar besser aus als gestern, aber ist jetzt deutlich weiter weg von Wuhan als in den gestrigen Modellen - ca. 500km.

Für beide Städte würde ich Ausflüge nach Norden unterlassen, weil einen das in die Nähe der Front mit ihren beiden Wolkenbändern bringt - und im Falle Shanghai raus aus dem Streifen. Ehzer nach Süden fahren.

Man muss aber auch mal die Modelle relativieren. Für 2:00 UT sagt das Modell für Wuhan 100% Bew. voraus, aber es sieht das Satellitenbild auf Fred Bruinjes Seite ziemlich gut aus! Man kriegt eben schnell 100% Bewölkung zusammen, wenn es Cirren sind, ohne dass einem das gleich die Beobachtung komplett killt. Darauf muss man in Wuhan und Umgebung hoffen.


Mein Tip ist es daher, die Sat-Bilder in der Nacht zu verfolgen. Sehr gut hierzu ist diese Seite
http://eclipsewx.com/

Sie zeigt in extremer Auflösung eine Animation der erreichbaren Umgebung der relevanten Orte, ab 12:30 UT auch in stündlichem Abstand.

Für die größere Übersicht gibt es eine Wetteranimation hier:
http://www.hko.gov.hk/wxinfo/intersat/satpic_s.shtml

Ich denke, man sollte versuchen, zu vermeiden, in den dicken Wolkenbändern zu stehen (indem man in der Gegend Wuhan nicht zu weit nach Norden fährt), und wird dann wahrscheinlich Cirrusbewölkung in Kauf nehmen müssen. Da aber die innere Korona heller ist als der Vollmond, killt einem das allenfalls die Fotos, und nicht den visuellen Genuss.

Viel Glück allerseits

Hartwig


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sandro
Altmeister im Astrotreff

Netherlands
1060 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  10:13:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sandro's Homepage
Hallo Hartwig

Zuerst mal VIELEN Dank für Deine Bemühungen!

Wir (2 Kollegen und ich) sind in Wuhan stationiert und können Deine Analysen nur bestätigen!
Für heute Morgen wurde z.B. über 80% Bewölkung gerechnet und dabei war es eigentlich sehr schön. Es war lediglich nicht ein tief blauer Himmel sondern "leicht" milchig..... Ich denke aber dass es in Wuhan auch sehr selten stahlblauen Himmel gibt!

Daher bin ich also ziemlich zuversichtlich für morgen

Momentan (16:15 Ortszeit) sind die Schleierwolken etwas dichter und vereinzelte Quellwolken sind sichtbar.... dies ist typisch für den Nachmittag.


Viele Grüsse nach Deutschland,
Sandro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Copernicus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6504 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  10:13:27 Uhr  Profil anzeigen
Hi Hartwig#65292;vielen Dank fuer Deine Infos !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  13:19:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Danke für den Bericht ueber die Wuhan-Sichtverrhaeltnisse. Das hilft. Ich denke, in Wuhan sieht es zwar schlecht aus, aber immer noch erheblich besser aus als in Shanghai. Bin gerade eben dabei, mir ueber das 6UT GFS einen Kopf zu machen. Es gibt aber wenig belastbare Wetterdaten über die Wolkenschichtung, und darauf wird es ankommen.

Die Quellwolken sind oft nicht so sehr das Problem, weil sie die Tendenz haben, sich wegen der Abkuehlung aufzuloesen. Die Cirren gehen auf die Sicht der auesseren Korona, und zwar vor allem, was das Fotografieren anbelangt. Einheitlicher Milchschleim ist dabei nicht so schlimm, aber strukturierte Cirren schon eher. So Scherze wie Radial Gradient Compositing kann man knicken, wenn die lokalen Transparenzunterschiede im Bildfeld der Kamera so extrem werden, dass sie stärker sind als die blassen Koronastrukturen. Aber in so einem Fall macht Ihr eben ein paar Dokumentarfotos, und geniesst es visuell.

Ich wuensch Euch allen, wo auch immer Ihr seid, ganz viel Erfolg


Hartwig


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Copernicus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6504 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  14:10:15 Uhr  Profil anzeigen
Hi Hartwig,

hier in Shanghai hat es soeben das erste Mal seit meinem Aufenthalt geregnet. Grundsaetzlich kann die Gegend hier Wasser von oben gebrauchen - aber verdammt nochmal warum nicht am Donnerstag ?? Der Himmel ist komplett bewoelkt - die Sicht aus meinem Zimmer im 19. Stockwerk schlecht. Ich ahne nichts gutes fuer Morgen. Die ganzen letzten Tage waeren optimaler gewesen: das ist echt doof. Na ja - werde ggf. Morgen Bericht erstatten.

Gruss

Copernicus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  15:28:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Sooo, hier jetzt meine Meinung, bevor Ihr Euch alle ausschlafen müsst. Man kann jetzt schon einiges von dem Wetter auf dem Satellitenbild sehen, und das 6 Uhr GFS habe ich auch auf dem Schirm. Dieses sagt voraus:

Shanghai: 25 Grad, Bewoelkung 99,8% in allen Schichten Regen, 6 Knoten Wind

Wuhan: 34 Grad, 90% Bewölkung, hauptsächlich hohe Wolken, seit neuestem auch ein paar mittelhohe Wolken dabei, trocken, 10 Knoten Wind.

Zur Lage: Von Nordenosten zieht eine Front herein, die Ost-West orientiert ist und sich nach Südwesten bewegt. Sie ist mit riesigen Donnerköpfen versehen, die sich gerade aufpoppen und im Satellitenbild bereits unverkennbar sichtbar sind. Ich denke, man sollte alles tun, nicht da reinzugeraten. Sie kommt zur Zeit schnell voran. bleibt dann aber laut Modell +- auf einer Linie Shanghai Stadtmitte --- nördlich von Wuhan hängen. Schön wäre, wenn sie vorher liegen bleibt, ausgesprochen schlimm wäre es, wenn sie noch weiter nach Süden vorankommt. Gehen wir aber im Folgenden davon aus, dass sie sich so benimmt, wie laut GFS prognostiziert.

SHANGHAI: Die Front soll nach GFS Modell in der kritischen Phase direkt über Shanghai liegen, was leider Mist ist. Daher gibt es da Regen und Wolken in allen Stockwerken der Lufthülle .

Von Shanghai würde ich raten, deutlich nach SW zu fahren, wenn das denn überhaupt möglich ist. Man sollte auch hier versuchen, südlich der Front zu sein und das cirrige, aber in den niedrigen Höhen wolkenärmere Wetter zu erreichen.


WUHAN: Im Raum Wuhan soll sie etwas nördlich der Stadt zum Liegen kommen. Die Modelle geben immer noch 90% Bewölkung an, aber es dürften hauptsächlich hohe Wolken (Schleim, Cirren) sein. Von Wuhan aus sollte man lieber nicht weit nach Norden fahren. Will man was gewinnen, gibt es 3 Möglichkeiten: A) 40 km nach Süden, dann hat man eine etwas kürzere Totatlitaet, aber jeder Kilometer weg von der Front hilft im Zweifel, es dürfte da weniger niedrige Wolken geben und auch nach einigen Durchläufen etwas weniger Cirren. B) 250km westlich; (sich bildendes Aufklarungsgebiet) oder 100-200km östlich (halbwegs nach Shanghai, auch da sind weniger Wolken vorhergesagt).

Tut mir Leid, dass meine Meinung nicht positiver ist. Ich wünsche Euch, falls Ihr im Raum Shanghai unterwegs seid, ein passendes Wolkenloch, und im Raum Wuhan, dass die Cirren nicht zu dick werden und in den unteren Stockwerken wenig Wolken unterwegs sind. CS kann man ja angesichts der Lage kaum wünschen.

Möchte noch mal auf die im vorigen Posting genannten URLS verweisen, vor allem auf

Hartwig


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HendrikAT
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  15:46:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ja, kann ich auch aus Jinshan (42km südlich von Shanghai) bestätigen. Gutes Wetter am Tage, vor dem Sonnenuntergang zogen die dicken Wolken auf und seit 19:30 regnet es leicht, aktuell richtig "cat & dogs" incl. Blitz & Donner. Unser Astro- und Wetterexperte für die Gruppe empfiehlt den Bauch eines Budda zu streicheln. Wir trinken jetzt noch ein paar Bier und stechen tapfer eine "Lochmaske" für morgen.

Hartwig, danke für die Wetterupdates!

Grüße, Hendrik

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astromichel65
Anbieter

Deutschland
142 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  17:35:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche astromichel65's Homepage
Hi,
jetzt, hiesige Zeit 23h31/17h31 update aus Jinshan. Regen hat nachgelassen, dampfig, Wolken.
Die Skyline der Chemieanlagen ist -hm- beeindruckend..?
Weckruf ist für 5h15 bestellt, und dann geht es entweder in den Minibus und irgendwohin oder wir haben hier gutes Wetter oder.... nee, kein oder..

Hartwig, stay tuned...


sternfreundliche Grüsse
Michael
www.mushardt.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanK
Meister im Astrotreff

Deutschland
371 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  19:00:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StefanK's Homepage
Hallo zusammen,

wir haben hier gerade über eine Stunde über aktuellen Satellitenbildern gebrütet. Die Gewitterfront ist schneller nach Süden gezogen, als es die Modelle vorhergesagt haben. Dahinter ist ein Aufklarungsgebiet und noch weiter nördlich tiefe und mittlere Wolken, die sehr langsam nach Süden vorankommen. Wir (Andreas Walker und ich) sind aktuell wieder deutlich optimistischer. Ich hatte heute nachmittag Kontakt mit Markus Burch in Jinshan. Wir haben beide beschlossen, mit unseren Gruppen an den jeweiligen Standorten zu bleiben ... wir werden sehen, ob das richtig war.

Gute Nacht aus Wuzhen!

Stefan

Astronomie auf Twitter: http://www.twitter.com/astronomie

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  20:14:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Bin nicht so sicher, dass die eigentliche Front gerade viel schneller vorankommt. Gucke gerade eine sehr gute Abnimation vom Air Force Weather. Danach sieht es mir so aus, als ob die Wolken VOR der Front sich einfach schneller ausbreiten als vorhergesagt. Die Donnerköpfe expandieren und verpuffen dann am weiter südlich liegenden Hochdruckwetter auf Höhe von Wuhan. An der eigentlichen Front bildet sich aber gerade eine Serie neuer Donnerköpfe , die das gleiche Spiel in den kommenden Stunden versuchen werden. Dass die Wolkenfelder weiter nach Süden vorankommen, muss auch keine so gute Nachricht sein. Dass man so auf die Rückseite der Front gelangen koennte, scheint mir derzeit nicht so wahrscheinlich. Eher dass die Front genau über dem Streifen liegenbleibt.

Das aktuelle GFS ist im Detail tatsächlich anders als die vorherigen, aber es liegen auch einfach mehr Wolken entlang des Streifens herum. Für die prognostizierten Wolkenprozente, Temperaturen und Niederschläge ergibt sich keine entscheidende Änderung gegenüber dem Vormodell:

Shanghai
0 Uhr UT 100% Bew, Regen
3 Uhr UT 97.5% Bew, Regen


Wuhan:
0 Uhr UT 97.5% Bew., troken
3 Uhr UT 87% Bew, trocken


Außer dass es für Wuhan NACH der Finsternis etwas besseres Wetter gibt als in den Vorgängermodellen. Vielleicht ist DER Trend ja etwas schneller und heftiger - wolln wir es mal hoffen.


Ich denke aber, die Sache ist SEHR instabil, und es könnte bei der Annäherung der Wolkentürme durchaus in der fraglichen Zeit zu sehr schnell wechselndem Wetter kommen. Das sollte für den einen oder anderen Chancen bringen. Ist alles so ein wenig ein Super 1999, bloß wärmer.

Ich verfolg es aber weiter und gebe meine Meinung noch einmal vorher zum Besten. Obwohl es wegen der Kuerze der Zeit und der an sich nicht großen Mobilität in China wahrscheinlich nicht mehr hilft. In jedem Fall hoffe ich, dass für jeden ein passendes Wolkenloch dabei ist!


Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sandro
Altmeister im Astrotreff

Netherlands
1060 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  20:42:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sandro's Homepage
Hallo Hartwig

Ich glaube ich spreche für alle wenn ich sage, dass uns Deine Einschätzungen sehr viel bedeuten!

Wir sehen das übrigens genau gleich wie Du. Jetzt ist es hier 2:40 Uhr und wir sitzen immer noch vor den Sat Bildern....

Unser Fahrer wird uns um 6:00 abholen und dann geht es los. Ursprünglich war eine Fahrt in den Norden (auf die Zentrallinie) geplant, wegen dem aktuellen Wetter werden wir aber eher nach W bis SW ausweichen.

Wir werden das kurz vor der Abfahrt def. entscheiden.

So, jetzt melde ich mich auch mal ab....


Viele Grüsse,
Sandro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lilongwe
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1621 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  22:10:02 Uhr  Profil anzeigen
Dann wünsche ich euch mal allen Viel Glück und Freude beim beobachten!
Ich kann ja mal versuchen, da oben Bescheid zu sagen, dass jemand eure Wolken bei mir abladen kann, hier ist noch mehr als genug Platz am Himmel frei.
Und: Fotos nicht vergessen, gibt dieses mal keine Fernsehübertragung wie 2006. (Oder wenn doch dann zu einer KO-Zeit, zu der ich tief und fest schlafen werde.)

Bis Dann,

Michael

Skywatcher 150/750mm auf H-EQ5
Canon EOS 450D mit Canon 10-18, Tamron 17-50 und 70-300

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  22:16:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Und noch mal Jay Anderson, gerade auf SEML. Sehr ähnliche Einschätzung (damals in Novosibirsk war der Typ extrem pessimistisch).

clipse weather report – Tuesday evening

Computer forecasts from the past three days are now (alas) coming
true in the Shanghai area after an extensive line of thundershowers
developed at about 4 pm. Satellite imagery shows that the line extends
well to the west and is still very active at 9 pm tonight.

Assuming the storms follow the pattern of the past several nights,
they will burble away for a few more hours and then begin to gradually
dissipate as the morning approaches. Some will linger past sunrise.
The storms appear to be confined mostly to the land, and do not appear
to be moving out over the South China Sea at this point. This has
important implications, as the blow-off high and mid cloud from these
storms heads mostly to the south (as can be seen in the satellite
animations) and if there are no storms out to sea, the coastal regions
south of the city may be spared the deepest cloud at eclipse time.
This is a slender possibility, but the combination of dissipating
storms and a favourable trajectory for the blow-off may bring some
good luck to areas south of Shanghai.

Detailed computer forecasts, such as those from meteoblue, show
pretty much this trend for Shanghai, with high cloud disappearing at
eclipse time, but low and mid cloud remaining. The latest GFS model
output (the one used by meteoblue) is the most pessimistic yet, with a
large area of 90% relative humidity over Shanghai and southward. Lower
amounts of moisture are forecast to the southwest and west, and even
to the south, and so the best solution seems to be to leave Shanghai
and go elsewhere. There should be some thin spots and holes somewhere
in the area and some lucky chasers will find them.

Over at Wuhan, cloud cover is forecast to be much thinner and at
high levels, as the city is located at the western end of the line of
thunderstorms. It may be a fuzzy eclipse, but if the prediction is
correct, it will be successful. For the most discriminating, drier air
can be found west and southwest of the city.

Good luck.


Jay A


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7548 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2009 :  22:24:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Habe noch mal die GvA-Seite upgedatet, aber nix, was hier nicht auch schon zu lesen stand.

Viel Glück
Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?