Statistik
Besucher jetzt online : 172
Benutzer registriert : 23123
Gesamtanzahl Postings : 1131827
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Belichtungszeitvergleich Schärfe M13 Zentrum

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
hobbyknipser Erstellt am: 13.05.2019 : 22:08:05 Uhr
Hallo, Kollegen,

da der Mond wieder da ist und Kugelsternhaufen ihm trotzen, hier mal ein Test mit M13 Zentralbereich:
ich habe mal mit dem C9.25 bei 1600 mm und der Canon gemixt am gleichen Abend 1 sec und 20 sec Belichtungen gemacht. Mein Himmel ist stark lichtverschmutzt + Mond dazu. Also gleich: der Ort, die Zeit, die Kamera, das Teleskop, das Seeing; nur die Belichtungszeit variiert.
Die Bilder wurden beide gleich behandelt: im Canon-Programm DPP4 wurden Ausschnitte gewählt und in .tif konvertiert, danach mit Fitswork, Batchbetrieb, aber manuell jedes Bild einzeln gestackt.
Die Bilder wurden beide nicht normal gestreckt, sondern nur leicht geschärft (bei stärkerem Schärfen hätte ich größere quadratische Sterne gehabt). Belichtungszeit: 48 x 1 sec und 34 x 20 sec.
Erst das 1 sec Bild, dann das 20 sec Bild.
Was ich natürlich festgestellt habe: bei 1 sec gab es große Unterschiede in den Rohbildern! Verzogene Sterne bei geringsten Nebelschleiern, bei 20 sec war schon alles homogen! Bei 1 sec musste ich schon auswählen und habe nur die guten und durchschnittlichen Rohbilder genommen, beim manuellen Stacken mit Fitswork kein Problem!





Wie man erkennt, ist der Unterschied bezüglich Schärfe, Auflösung nicht so seeehr groß. Heißt das, dass bei 1600 mm das Seeing alles dominiert und es bei mir fast egal ist, ob ich 1 sec oder 20 sec belichte?

Zum Abschluss noch ein Vergleich mit einem Bild des Kollegen GA-HAMAL, der 4000 x 0,1 sec aufgenommen hat:
http://indexhamal.pl/astrofotografia/star_open_globular_clusters/M13.htm

viele Grüße und wieder cs bei Neumond
Andreas
D I E    2   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
hobbyknipser Erstellt am: 13.05.2019 : 23:29:32 Uhr
Hallo, Heiko,

vielen Dank für Deinen Beitrag!
Es ging mir nur um die Schärfe, Auflösung. Die Gesamtbelichtungszeit war mir egal. Ich habe vor allem bei den 1 sec Aufnahmen nur mehrere Aufnahmen gemacht, weil 1) das Rauschen zurückgehen musste (ISO 3200 genommen; so noch leichtes Schärfen möglich) und 2) weil der Ausschuß durch leichte Wolkenschleier und unbekannte Vibrationen (Autos, etc.) sehr groß ist!
Die 34 x20 sec: war zwischendurch ins Haus gegangen; lief automatisch durch!

viele Grüße und cs
Andreas
Doc HighCo Erstellt am: 13.05.2019 : 23:09:30 Uhr
Hallo Andreas,

ich weiß nicht, ob der Vergleich so ganz aussagekräftig ist. Du vergleichst immerhin über 10 Minuten Gesamtbelichtung mit weniger als 1 Minute Gesamtbelichtung. Und auch mit 1 Sekunde wirst Du das Seeing nicht schlagen. Bei 1 Sekunde wird auch der Anteil des Ausleserauschens relativ groß sein. Sieht man hier vielleicht nicht, weil M13 relativ hell ist.
Der Vergleich lange Belichtungen zu kurze Belichtungen sollte mehr im Bereich 10 Minuten zu 10 Sekunden sein. Also ein Belichtungszeitraum wo man einmal Guiding braucht und das andere mal nicht, wo sich das Seeing schon über Minuten ändern kann und damit jedes Bild beeinflußt oder nicht, wo Flugzeuge und Satelliten durch einen wesentlichen Anteil der Bilder huschen oder nicht.
Ich glaube es ist das große Mißverständnis, daß man Deep-Sky-Aufnahmen bei Kurzzeitbelichtungen wie Planeten oder Mondaufnahmen behandeln kann und schärfere Aufnahmen durch Ausschalten des Seeing bekommt.

Viele Grüße

Heiko

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.29 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?