Statistik
Besucher jetzt online : 211
Benutzer registriert : 22989
Gesamtanzahl Postings : 1127708
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum CCD-Fotografie
 Farbkamera für Venus

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
nancy50 Erstellt am: 23.04.2020 : 06:51:12 Uhr
hallo,

habe mir die beiden filter astronomik ir-block und filter # 47 zugelegt, da man damit gute uv- bilder der venus machen kann. beide zusammengeschraubt.(steht so im netz)
visuell sieht das bild gegen den himmel gehalten, tief blau aus, ähnlich dem ca - modul für die sonnenbeobachtung.
wollte nun damit wolkenstrrukturen der venus mit meiner asi 224 farbkamera und der asi 174 mm sw-kamera am mc machen.
die sw bilder sehen ganz gut aus, also scharf mit ganz leichten strukturen.
so, nun die farbkamera ... und logisch ein blaues bild.
ich kann zwar blau zurücknehmen aber das bild bleibt unscharf und ist nicht verwendbar.
nehme ich die filter raus, sieht das bild ganz gut aus.
was mach ich falsch ?

danke

n50

D I E    11   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
nancy50 Erstellt am: 16.05.2020 : 16:57:10 Uhr
alles ! klar, danke

n50
30sec Erstellt am: 16.05.2020 : 16:48:48 Uhr
Hallo Günter,
ja, genau so, alles richtig.
Zum Schluss das RGB auf das UV-Bild legen machen manche, weil eben im UV das Signal steckt. Einfach "drüberlegen" ist aber nicht richtig, hier wird aus dem Pseudo-Farbbild nur die Farbinformation genutzt und das UV-Bild als Luminanz. In Photoshop gibt es die Ebenenfunktionen, da musst du von "normal" auf "Farbe" gehen. In Fitswork gibt es das auch irgendwo.
Deine Farbaufnahmen bringen tatsächlich nichts, wenn es um die Farbe geht. Witzig ist aber, dass die "Farbpixel" im UV alle wieder fast gleich durchsichtig sind und du mit einer Farbcam ohne wesentliche Verluste mit UV Filter arbeiten kannst und du auch hier ein SW-Bild bekommst. Also, wenn du einen Rotfilter nutzt, dann bekommen ja nur 1/4 der Sensoren Licht ab, beim UV bekommen aber wieder alle etwas ab. Viele nutzen deshalb z.B. die 224er Farbkamera, machen damit aber ein SW-Bild im UV.
Viele Grüße,
ralf
nancy50 Erstellt am: 16.05.2020 : 15:30:29 Uhr
also, UV filter vor SW kamera = B kanal, ist klar.
Ir filter vor SW kamera = R kanal, klar.
R und B ist belegt.
G wird aus R plus B erzeugt, klar.
RGB ergibt nun ein farbiges bild. auch klar.
so macht es auch radebeul.
aber warum jetzt nochmal das RGB bild auf SW- UV bild legen ?
das ist mir neu.
und wenn ichs nun richtig verstehe bringen meine farbaufnahmen praktisch nix, oder lässt sich da doch noch was rauskitzeln. ?

n50
30sec Erstellt am: 15.05.2020 : 10:18:14 Uhr
Hallo Günter,
kann es sein, dass es da ein Verständnisproblem gibt?
Details auf Venus sieht man praktisch nur im UV. Das wäre dann ein SW-Bild. Einen UV-(pass)-Filter an einer Farbcam einzusetzen und dann den Blaukanal zu extrahieren halte ich für wenig sinnvoll. Insbesondere dann, wenn du eine brauchbare SW-Kamera hast.
Dieses SW-Bild im UV möchten viele Leute nicht einfach SW lassen. Ich färbe das Bild z.B. einfach ein. Andere belichten im IR oder Rot oder Grün und nutzen dieses Bild sozusagen als Hintergrund für das UV. Hintergrund bedeutet, das diese Bilder keinerlei Details zeigen. (ganz evtl. mal ein Hauch bei IR). Um eine ansprechende Farbigkeit zu erhalten werden nun diese Bilder ALS rot, grün oder blau betrachtet, egal, was sie in Wirklichkeit waren. Es geht hier nur um die Definition. Hier wird nun häufig ein Farbbild erstellt RGB indem man das SW-Bild im UV dem Blaukanal zuordnet. Ein Rotbild oder IR wird dem Rotkanal zugeordnet. Es geht auch ein Grünbild dem Rotkanal zuzuorden. Wir haben also nun R belegt, und Blau belegt. Das ist noch kein RGB. G fehlt noch. G wird einfach als 50/50 Mischung aus Rot und Blau gemischt. Im Ergebnis erhältst du ein farbiges Bild in FALSCHFARBEN. Diese Farben kannst du nun auf dein eigentliches SW-UV-Bild legen.
Ober ganz einfach ausgedrückt, eine Farbkamera zeigt in keinem Kanal irgendeine Differenzierung.
Vielleicht hilft die Info ja weiter,
Gruß,
ralf
Niklo Erstellt am: 15.05.2020 : 07:46:40 Uhr
Hallo Günter,
die einfachste Variante wäre mit der Farbkamera einmal mit #47 aufzunahmen und einmal ohne Filter aufzunehmen. => 2 Aufnahmen.
Das zerlegen der Aufnahmen in Fitswork ist ein Klick. Das ist also vollkommen einfach und unkompliziert und geht schneller wie mit SW Kamera für alle 3 Kanäle eine Aufnahme mit anderem Filter zu machen.

Ich würde von der blauen Aufnahme mit #47 das Bild zerlegen (1 Klick) und das Bild vom Blaukanal behalten. Dann von der Aufnahme ohne Filter den rot und Grünkanal behalten. Dann diese 3 Bilder in Fitswork kombinieren. Das ist die einfachste Möglichkeit.

Bei der Aufnahme mit SW Kamera sparst Du Dir zwar 2 Klicks (also von der Bildbearbeitung unerheblich). Dafür musst Du die Filter wechseln. Meist werden auch 2 Aufnahmen gemacht. Eine in UV und eine in IR, wobei letzere jetzt auch nur geringe Konturen zeigt. grün ist eine Kombination aus UV und IR (die Kombination muss man erstmal hinbekommen). Das sollte auch nicht schwierig sein, aber insgesamt ist das die für mich aufwendigere und kompliziertere Methode.
Mit fitswork aus den beiden Aufnahmen und dem künstlich erzeugten Grünbild dann wieder ein Farbbild zu machen ist wie im oberen Fall.

Ich würde vorschlagen, Du wählst eine der beiden Varianten und wenn Du die Bilder hast und nicht weiterkommst, dann fragst Du nochmal nach. Dann können wir Dir weiterhelfen. Es ist aber nicht schwierig. Das Schwierigste ist, dass Du die Aufnahmen machst. :)

Servus,
Roland
nancy50 Erstellt am: 14.05.2020 : 15:43:12 Uhr
muss noch mal nachfragen.
tom schreibt :
wir verwenden auch die 224er;
- mit UV Filter = blau -- den gesamten blaukanal oder erst mit fitswork in 3 sw bilder teilen und dort den blaukanal ?
- mit IR Filter = rot (nicht IR-block)----gleiche frage nur für rot ?
- Mischung aus UV und IR = grün --dazu mit fitswork die funktion ( 2 ) bilder addieren ? zu grün .(auch hier dann in 3 ws bilder wandeln ,grünkanal verwenden , oder ? )

zuletzt dann rgb aus den sw bildern.

und wenn ich die sw kamera 174 mm nehme:
r (ir ) + g (ir +uv )+ b (uv ).

na dann.

danle

n50


nancy50 Erstellt am: 23.04.2020 : 10:39:57 Uhr
ja, klingt gut.
ich fasse mal zusammen.
die umrechnerei würde ich gern vermeiden, hab ich noch nie gemacht ?
also 224 nehmen -
1. uv filter davor, beide also astronomik ir-block und filter # 47 zusammenschrauben (so machen es einige ) oder nur den ir - block und den uv filter getrennt
2. den blaukanal mit fits abtrennen - verwenden
3. einmal 224 ohne flter
4. dort rot und grün verwenden
jetzt blau - rot und grün kombinieren
mm, klingt komplifziert
oder wie tom, dann bekomme ich aber ein grünes bild oder ?, wäre die einfache variante., gefällt mir.

danke

nancy50
Niklo Erstellt am: 23.04.2020 : 10:17:59 Uhr
Hallo Günter,
ja, prinzipiell sollte Dein Vorhaben gehen. Du musst es halt vom Vergrößerungsfaktor umrechnen, wenn Du zwei verschiedene Kameras benutzt. Was theoretisch auch gehen sollte, alles mit der ASI 224 MC aufzunehmen.
Einmal eine Aufnahme mit dem Violett oder UV Filter. Dort den Blaukanal verwenden und einmal ohne Filter. Dort rot und grün verwenden. Das wird dann beim Kombinieren allerdings nur extrem zarte Strukturen zeigen, hätte aber auch seinen Reiz.
Alternativ wären die Pseudofarbbilder wie vom Tom beschrieben. Man könnte sich auch ein Bild aus UV Filter => Blaukanal, Violettfilter Grünkanal und IR Filter => Rot Kanal vorstellen.
Oder man nimmt das echte Grün mit praktisch keinen Wolkenstrukturen.
Da kann man etwas herumspielen.
Servus,
Roland
Thomas Engl Erstellt am: 23.04.2020 : 09:36:01 Uhr
Servus Günter,

wir verwenden auch die 224er;
- mit UV Filter = blau
- mit IR Filter = rot (nicht IR-block)
- Mischung aus UV und IR = grün

lg
tom
nancy50 Erstellt am: 23.04.2020 : 07:59:13 Uhr
ja mc ist das mirage 8 und die bilder der farbkamera sind bei gleicher bw, größer, da müsste ich also mit der bw runter gehen.

ein graustufenbild ist ja wohl die einzige option ?, nur weil man im netz so schöne farbbilder der venus sieht, dachte ich
das bekomm ich auch hin, so wie es aussieht geht das ja nicht.
da kann ich ja gleich das sw bild der 174 mm nehmen ?

mache heute abend mal weiter der wind soll sich ja legen.
die bilder von gestern hab ich vor ärger gelöscht.

was mir fehlt ist ein konzept also will ich, farbbilder der venus . will ich vorwiegend uv anteile wegen der wolken und ist das dann noch farbig oder eben uv betont oder wie oder was ?
oder muss ich ganz anders vorgehen, also erst ein sw bild mit der 174 mm, dann ein farbbild mit der 224 und dem uv filter und dann beide zusammenfügen mit fits.
das wollte ich eigentlicht nicht, sondern einfach mit der 224 ein farbbild aufnehmen und es irgendwie mit dem uv bild zusammenfüge, bzw. das farbbild auftrennen in rgb und dann mit dem sw bild der 174 mit filter kombinieren
danke

n50
Niklo Erstellt am: 23.04.2020 : 07:27:46 Uhr
Hallo Günter,
mit welchem Teleskop hast Du die Aufnahme gemacht? MC steht vermutlich für Maksutov? Was für einen Mak verwendest Du?
Was auffällt ist, dass die Pixelgröße der beiden Kameras unterschiedlich sind. Das heißt, dass sie vermutlich unterschiedliche Brennweiten brauchen um Venus gleich groß abzubilden.
Wenn Du ein Graustufenbild haben willst, kannst Du beim Farbbild den Blaukanal nehmen.
In Fitswork kannst Du das Farbbild in die einzelnen Farbkanäle aufteilen. Ich würde erwarten, dass da im Blaukanal auch alles so scharf ist, wie bei der SW Kamera. Könntest Du mal die Bilder zeigen?
Wie waren die Belichtungszeiten bei den beiden Kameras?
Servus,
Roland

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?