Statistik
Besucher jetzt online : 182
Benutzer registriert : 21961
Gesamtanzahl Postings : 1082090
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum CCD-Fotografie
 Gibt es baugleiche Kameras wie ZWO ASi 120MC?

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
marsface47 Erstellt am: 21.07.2019 : 11:08:29 Uhr
Moin Moin!
Für Mond- und Planetenfotos oder -Videos bin ich auf der Suche nach einer guten und ausreichenden Kamera; die ZWO ASi120 wurde mir schon mehrfach empfohlen.
Auf der Suche habe ich zufällig in der Bietebucht eine vermutlich baugleiche entdeckt, die als wesentliches Merkmal den gleichen CMOS-Chip wie die ASI hat (AR0130CS):

https://www.ebay.de/itm/Teleskop-CCD-elektronische-Okular-Kamera-%C3%84quatorial-ST4-das-Planeten-Stern/401582441593

Klingt nach einem "China-Imitat", oder kommt wie so viele Astronomie-Teile aus derselben Fabrik, tragen aber mal (preistreibende) Markennamen und manchmal nicht. Sie kostet auch nur 40% der ASi. Kennt jemand dieses Exemplar und hat Erfahrungen aus der Praxis?
VG & CS
Peter
D I E    11   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
AstroCarsten Erstellt am: 13.08.2019 : 14:33:12 Uhr
Hallo Peter,

das "Problem" deiner Anfrage ist, dass der Preisunterschied zwar 60%, als Betrag aber nur knapp 100 Euro beträgt. Da ist die Frage, ob man billig kauft und ggf. Probleme in Kauf nimmt oder lieber das Original anschafft, nicht so einfach.

Ich persönlich habe festgestellt, dass das Motto "Wer billig kauft, kauft zweimal", leider allzu oft zutrifft. Allerdings kann man im schlimmsten Fall 100 Euro Lehrgeld meistens noch verschmerzen.

Von daher keine leichte Entscheidung. Ich persönlich würde in diesem Fall das Original kaufen, aber das ist meine eigene Meinung.

Viel Erfolg und berichte mal, was es geworden ist.

Gruß

Carsten
Doc HighCo Erstellt am: 12.08.2019 : 12:51:19 Uhr
Hallo,

ich kann mir die Probleme gut vorstellen, da ich auch noch eine alte ASI120MC habe. Die ist an neuerer Hardware, wie oben beschrieben, launisch. Wenn die 1:1 kopiert wurde,dann muß man damit bei den billigen Klonen leben, denn bei dem Preis wird wohl kaum in Treiberaktualisierungen investiert. Bei manchen funktioniert es dann halt, bei anderen nicht. Das ist das Risiko welches man eingeht, wenn man billig kauft. Um 80.- Euro zu sparen, muß man dann vielleicht viele Stunden in Fehlersuche und Kabeltausch investieren.

Gruß

Heiko
juergen_d Erstellt am: 12.08.2019 : 09:56:31 Uhr
Hallo Peter
Wir reden hier über die von ASI nicht mehr gelieferten Modelle ASI120MC und MM(mini). Die aktuell gelieferten Modelle betrifft das meiner Information nach nicht. Je nach benutztem Treiber (native oder ASCOM), Kabellänge, HUB, USB2 oder 3, PC-Ausführung (i5 oder Z8350), Betriebssystem (Windows oder Linux), Software, treten manchmal unterschiedliche Probleme auf.
-fehlende Aufnahmen
-versetzte Bildanfänge sowohl horizontal als auch vertikal
-Auslesen nicht aktueller Informationen
D.h. die Kamera funktioniert, aber nicht sehr stabil unter allen Bedingungen.

Einzelne Softwarehersteller wie z.B. Sharpcap haben das für Ihre Software zum laufen gebracht.
Andere Softwarehersteller haben sich nicht mit jedem Kameramodell intensivst beschäftigt. Auch aus dem Hintergrund, wenn Hersteller sagt er pflegt die Treiber und Firmware-Updates für diese älteren Modelle nicht mehr.
Was Ich auch verstehe, wenn es Nachbauten gerade dieser Modelle am Markt gibt.

Gruss Jürgen

marsface47 Erstellt am: 12.08.2019 : 08:39:53 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: juergen_d

Hallo Heiko
Der "Clone" ist so gut nachgebaut, daß er die gleichen USB Probleme hat wie das Original.
Eigene Erfahrung.
Gruss Jürgen



Hallo Jürgen,
wie äußern sich diese Probleme? Ich habe so viele Empfehlungen für die ASi 120 gehört, aber noch keine Berichte über USB-Macken.
VG
Peter
juergen_d Erstellt am: 11.08.2019 : 15:58:44 Uhr
Hallo Heiko
Der "Clone" ist so gut nachgebaut, daß er die gleichen USB Probleme hat wie das Original.
Eigene Erfahrung.
Gruss Jürgen
Nikguy Erstellt am: 11.08.2019 : 09:50:19 Uhr
Ich finde die Alternative auch sehr interessant, da der "Clone" offenbar einen deutlich BESSEREN USB-Anschluss hat, als die ZWO ASI (Mini-USB).
McShorle Erstellt am: 22.07.2019 : 23:18:24 Uhr
Hallo Peter!

Das sieht wie eine Qiman T7 aus, also ein Klon von der ASI.
Ich habe so eine in Verwendung und bin zufrieden damit. In Verwendung sind die ASI Treiber, die waren da dabei. Die Kamera wird ohne Probleme von SharpCap erkannt. Ich nehme sie derzeit nur zum Guiding her, da funktioniert sie super mit PHD2.
Planeten habe ich noch keine gemacht, werde es demnächst aber mal angehen, dann kann ich dazu auch noch was sagen.

Gruß aus Tirol
Georg
marsface47 Erstellt am: 21.07.2019 : 17:34:17 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: arminius

Hallo Peter,
die Asi 120mc hat CMOS Chip, in der Anzeige steht CCD.

Gruß,
Armin



Die Chinesen wissen manchmal nicht, was nach 2 x Benutzen des Übersetzungscomputers (Chinesich - Englisch - Deutsch) am Ende rauskommt. Ich suchte vor ein paar Wochen einen seriellen USB-Adapter, da gab es einen, bei dem in der Bietebucht in der Beschreibung wortwörtlich "Serienmörder" stand.

Unten bei den technischen Details wird ausdrücklich der AR0CS130 CMOS-Chip erwähnt.

Gruß
Peter
Doc HighCo Erstellt am: 21.07.2019 : 14:41:11 Uhr
Hallo,

wenn das tatsächlich ein ASI120-kompatibler Klon wäre, dann wäre das schon ein Superangebot mit dem Zubehör. Aber selbst wenn die Kamera den gleich Chip hätte, dann gibt es noch andere Dinge zu berücksichtigen, die eine Kamera gut oder schlecht machen, z.B. Qualität der Verarbeitung, Stabilität der Treiber etc. Bei schlechten Sensoren dritter Wahl (z.B. viele Fehlpixel), Wackelkontakten oder brüchigen Kabeln kommt auch keine Freude auf. Irgendwo muß der niedrige Preis ja herkommen. Wenn ein Angebot sich zu gut anhört, um wahr zu sein, dann ist es das meistens auch.
Aber wem die 70.- Euro nicht weh tun, kann das Risiko ja mal eingehen und darüber berichten.

Gruß

Heiko
arminius Erstellt am: 21.07.2019 : 12:14:08 Uhr
Hallo Peter,
die Asi 120mc hat CMOS Chip, in der Anzeige steht CCD.

Gruß,
Armin
stefan-h Erstellt am: 21.07.2019 : 12:06:17 Uhr
Hi Peter,

wenn du in Shanghai am Science and Technology Museum zur Station der Metro Line 2 gehst, findest du dort einen großen Fakemarkt. Und da findest du diverse Kopien von Markensachen aller Art und teilweise werden Kopien kopiert.

Manche Kopien sind qualitativ gut, andere taugen wenig, vom Aussehen findest du kaum Unterschiede.

Zu der Kamera- nur weil der gleiche Chip verbaut ist auf baugleich zu tippen, ist fragwürtig. Möglicherweise steckt ein kopierter Chip drin (ja, das gibt es in China auch) und in wie weit die Elektronik was taugt oder die mitgelieferte SW und die nötige Treiber- völlig offen.

gruß stefan

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?