Statistik
Besucher jetzt online : 176
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079599
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 NGC 2841 aus Bremen

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
roszl Erstellt am: 04.03.2019 : 12:27:51 Uhr
Hallo,

um unter Stadtbedingungen halbwegs tiefe Aufnahmen zu erreichen muss Belichtungszeit her, insgesamt sind ca. 12 Std. zusammengekommen. So habe ich in der letzten Schönwetterphase in der ersten Nachthälfte die massenreiche Galaxie NGC 2841 im großen Wagen auf Korn gemommen.
Zwar zog immer wieder mal leichte Hochbewölkung durch, dafür war aber das Seeing einigermaßen erträglich.
So hatte ich gehofft mit der neuen Kamera die flockige Stuktur der Galaxie abbilden zu können (es wäre wohl auch mit der alten Artemis 4021 gegangen...). Die Galaxie ist größer als unsere, ca. 50 Mio. Lj. entfernt, beherbergt einen aktiven Kern, daher ist sie eine Seyfert-Galaxie und wurde 1788 von Wilhelm Herschel entdeckt.
Die Farbbearbeitung bereitete mir erst Probleme, nach mehreren Anläufen klappte es dann doch noch:
ASI 1600 mmc pro, L: 57 x 400, RG: 18 x 400, B: 17 x 400 Sec.
10" Newton f/5,2 CI 700 SW Mod.

In der Gesamtansicht musste ich das Bild etwas beschneiden, da mir in einer Serie der Paracorr wohl etwas verkippt war



Hier noch etwas näher die Galaxie



Kritik ist natürlich gerne willkommen!

Viele Grüße
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
roszl Erstellt am: 25.03.2019 : 21:26:42 Uhr
Hallo Harald,

Danke! Diese Kamera ist im Umgang und auch im Ergebnis schon etwas ganz Anderes als die Artemis.
Letztlich hat dann die einfache Streckung und die Verstärkung der Farben aus den kalibrierten Daten das beste Ergebnis gebracht, so soll es sein!
Eine zeitlang hatte ich mit einer geliehenen Meade DSI pro III, die den gleiche Chip wie die Atik 16 HR hatte, Aufnahmen gemacht. Eine sehr empfindliche Kamera mit der ich auch gerne gearbeitet habe!

Viele Grüße
Philaster Erstellt am: 21.03.2019 : 22:56:23 Uhr
Hallo Roland,

dass Du der Artemis untreu geworden bist, scheint sich ausgezahlt zu haben: hervorragende, tiefe Aufnahme ! Zentralbereich als auch die feinen Wolkenbänder der Spirale super aufgelöst ! Vor 5 Jahren hatte ich diese Gx mit meiner Atik 16-HR auch mal abgelichtet und hatte Schwierigkeiten mit einer warmen rötlichen Farbgebung im Zentrum,welche Dir aber mit der ASI 1600 sehr gut gelungen ist.

Viele Grüße,

Harald
roszl Erstellt am: 21.03.2019 : 17:59:44 Uhr
Hallo Peter,

freut mich, dass dir das Bild auch gefällt!
Die Stadtbedingungen scheinen dir ja auch einigermaßen zu schaffen zu machen, man muss eben das Beste daraus machen!

Viele Grüße
Starlightfriend Erstellt am: 17.03.2019 : 16:05:43 Uhr
Hallo Roland,

als leid geplagter Stadt-Beobachter hast Du eine schönes Ergebnis erzielt, angenehm bearbeitet hinsichtlich Schärfe mit moderaten Farben, dass ergibt einen tollen Gesamteindruck.

CS
Peter

www.pixlimit.com
roszl Erstellt am: 16.03.2019 : 10:46:03 Uhr
Hallo Simon,

vielen Dank!
Letztlich war die Farbbearbeitung doch durch die konsequente Streckung der in den Rohdaten vorliegenden Signale der beste Weg. Möglicherweise ist durch die Hochbewölkung und Lichtverschmutzung die Sache für mich etwas schwieriger geworden, andererseits habe ich die Kamera auch erst seit Ende letzten Jahres...

Viele Grüße und CS
Xsplendor Erstellt am: 08.03.2019 : 12:18:57 Uhr
Hi Roland auch von meiner seite aus herzliche glückwünsche zu diesem tollen bild. Mir gefällt ebenfall wie du die farben trotz anfänlichen problemen umgesetzt hast.
pescadorTT Erstellt am: 07.03.2019 : 14:54:21 Uhr
Zitat:
Witzig, ich sehe sie immer von oben, im Vordergrund den undeutlichen, scheinbar von Staubwolken verdeckten Teil und im Hintergrund den strukturierten Teil.


Lustigerweise sehe ich sie jetzt auch von oben
Der Kopf macht was er will....

Besten Gruß,
Sven
roszl Erstellt am: 07.03.2019 : 14:46:08 Uhr
Hallo Burkhard, hallo Sven,

da ich nicht der Pixelrechner bin habe ich meine Eindrücke mal so geteilt, aber es freut mich, wenn es euch weiterhilft!
Viel hängt natürlich bei diesem Vergleich von der jeweiligen Himmelsqualität ab!

(==>)Sven: Vielen Dank auch für deine Einschätzung!
Zitat:
Ich schaue übrigens auch von unten auf die Galaxie, da der kontrastreichere und schärfere Teil hinten liegt. Subjektive Wahrnehmung
Witzig, ich sehe sie immer von oben, im Vordergrund den undeutlichen, scheinbar von Staubwolken verdeckten Teil und im Hintergrund den strukturierten Teil.

Beste Grüße
pescadorTT Erstellt am: 06.03.2019 : 09:37:20 Uhr
Hallo Roland,

schöner Vergleich beider Kamerasysteme - interessiert mich auch. Nun aber zum Objekt Deiner Wahl: da kann ich mich ganz klar in die Riege meiner Vorredner einreihen. Wunderbare Galaxie mit schönen Farben und tollem Kontrast. Ich schaue übrigens auch von unten auf die Galaxie, da der kontrastreichere und schärfere Teil hinten liegt. Subjektive Wahrnehmung

Beste Grüße,
Sven
Burkhard Erstellt am: 06.03.2019 : 05:00:18 Uhr
Hallo Roland,
sehr interessant. Vielen Dank für die Rückmeldung zum Kameravergleich!

Beste Grüße,
Burkhard
roszl Erstellt am: 05.03.2019 : 20:30:43 Uhr
Hallo,

vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen! Da freue ich mich sehr drüber!
(==>)ralf: das ist wirklich die Frage: sehen wir die Galaxie nun von "oben" oder von "unten"? Ich bin jetzt ganz verwirrt Ich habe sie bisher immer von oben gesehen...
(==>) nugget:
Zitat:
Gefällt mir sehr sehr gut, genau so würde ich mir meine Aufnahme wünschen, wenn ich es denn irgendwann mal hinbekäme.

Danke! Mit ausreichender Belichtungszeit wird die Bearbeitung auch wesentlich einfacher! Ich scheue nur die Datenflut, die Ralf oft bewältigt: 30 Sec. Subframes wären dann immerhin 1464 statt 110 Bilder bei 300 Sec. Integrationszeit...

(==>)Peter: Danke ja, auf die Details kam es mir draufan!

(==>) Burkhard: Ich "arbeite" gern mit der Kamera:
  • Treiber (ASCOM) funktioniert problemlos
  • USB-Hub funktioniert ebenfalls super, ich habe das Filterrad und den Guider darüber laufen
  • Die Kühlung ist besser
  • etwas höhere Empfindlichkeit, vor allem Im H-alpha Bereich!
  • bisher noch keine Probleme mit ausgebrannten Sternen
  • Möglichkeit von Mond und Planetenaufnahmen (ROI)
  • Sensortiefe lässt sich bis auf 6,5 mm reduzieren
  • alle wichtigen Einstellung werden ebenfalls im Fitsheader gespeichert

Natürlich gibt es auch Nachteile:
  • Binning bringt kein Empfindlichkeitsgewinn, daher ist die Objektsuche manchmal nur anhand der Sterne (Plate Solving) möglich oder man erhöht die Belichtungszeit
  • Genau auf die jeweiligen Gaineinstellung abgestimmte Darks und Flats sind unbedingt notwendig
  • Höhere Empfindlichkeit gegen Störlichter in der Umgebung

Ich füge mal ein paar Bilder an, von denen ich hoffe, dass sie unter Berücksichtigung der Konfiguration vergleichbar sein könnten und du dir einen Eindruck verschaffen kannst. Wenn du weitere Fragen nur zu!

Artemis 4021, 600 Sec Belichtungszeit bei f/3,6!


ASI 1600mmc pro 300 Sec bei f/5,2, Uniti Gain (empfohlen)


Artemis 4021 Ha 900 Sec. f/3,6


ASI 1600 mmc pro Ha 600 Sec f/3,6, Null Gain


NGC 2841 habe ich mit Gain 75 und Offset 15 aufgenommen. So kann man auch herumprobieren und von Fall zu Fall die Einstellung anpassen. Der Unterschied von den 16 Bit der CCD zu den 12 Bit der CMOS-Kamera hat mir bisher keinerlei Probleme gemacht.
Beim Strecken der Summenbilder bekomme ich mit denen von der Artemis schneller einen unruhigen Hintergrund und bei einer Brennweite von 860 mm (f/3,6) ist man an die Grenze zum Undersampling. Das waren meine Gründe diese Kamera zu kaufen.

Viele Grüße
Burkhard Erstellt am: 04.03.2019 : 18:36:36 Uhr
Hallo Roland,
sehr schöne Aufnahme und eine gelungene Bildbearbeitung! Schöne Details und die Farben nicht zu knallig. Das gefällt mir.
Du schreibst, dass du früher mit der Artemis 4021 gearbeitet hast und jetzt mit der ASI1600 Mono unterwegs bist. Ich arbeite immer noch mit der Artemis und habe mich schon des Öfteren gefragt, ob sich zwischen ihr und der ASI ein großes Plus ergeben würde. Mal abgesehen von der Pixelgröße, wie würdest du den Unterschied zwischen den beiden Kameras sehen? Liegen da Welten dazwischen oder ist der Unterschied im Endergebnis nur dezent? Vor allem in Sachen Quanteneffizienz liegen sie ja dicht beieinander. Das Ausleserauschen ist natürlich grundverschieden (habe bei meiner 8e RMS gemessen), fällt aber bei längerer Einzelbelichtung nicht so sehr ins Gewicht. Hast Du Vergleichsaufnahmen mit ähnlichen Belichtungszeiten? Würde mich freuen, wenn Du meine Neugierde etwas stillen könntest .
Vielen Dank dafür!

Beste Grüße,
Burkhard
pete_xl Erstellt am: 04.03.2019 : 13:16:06 Uhr
Hi Roland, mir gefällt deine Bearbeitung mit den dezenten Farben und schönen Details sehr gut!

Viele Grüße
Peter
30sec Erstellt am: 04.03.2019 : 13:13:23 Uhr
witzig: ich musste doch herausfinden, warum ich das Bild gedreht hatte. Ich (und vllt. nur ich) schaue gerne oder automatisch von OBEN auf eine GX-Scheibe. das hatte Irritationen hervorgerufen, denn die deutlicheren Strukturen sollten ja vorne sein und die undeutlicheren Wolken hinten. Nach dem Drehen war das auch so und es wirkte echter.
Jetzt kriege ich das auch ungedreht hin. Ist ein bisschen wie bei den Mondkratern, die plötzlich keine Löcher mehr sind, sondern Beulen.
Viele Grüße,
ralf
nugget Erstellt am: 04.03.2019 : 12:54:09 Uhr
Ich kann 30sec nur zustimmen. Gefällt mir sehr sehr gut, genau so würde ich mir meine Aufnahme wünschen, wenn ich es denn irgendwann mal hinbekäme.

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.22 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?