Statistik
Besucher jetzt online : 355
Benutzer registriert : 22852
Gesamtanzahl Postings : 1121662
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Die Nacht der Nächte, schon wieder

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Henning81 Erstellt am: 29.08.2017 : 12:33:58 Uhr
Vorm Schlafengehen gabs einen Mondspaziergang, und etwas Saturn, zusammen mit meiner Tochter und ihrem Teleskop. Einem 60/700 Refraktor, den ich mit mehr Glück als Sachverstand aus einem feinen Japanobjektiv, einem Zenithspiegel, Restholz, PVC-Rohr und Moosgummi zusammengeschoben und geschraubt habe. Es ist montiert auf einem Tisch-/Schneidersitzstativ, alles simpelst gehalten, ich muss aber sagen, dass mir die Innenschwärzung ganz gut gelungen ist. Immerhin, Mond und Saturn zeigen sich fein und scharf bei 28x und 70x. Dies war der Auftakt.

Draussen auf der Wiese.

Da hockt er wieder, der Nachtschwärmer.

So etwas mögen sich meine Schafe gedacht haben, gedankenverloren um mich herumgrasend.

Das SQM zeigt mir mitternachts um 21,59mag an, bei um die 15°C. Eine einzige Windböe bemerke ich und erhoffe mir, dass sie den Tau wegbläst.
Der ist heute nur auf den Sternkarten zu bemerken, während alle Glasoberflächen blitzeblank bleiben. Vielleicht haben sie noch Restwärme von meiner verzweifelten Rumwischerei in der Nacht davor.

Nur schnell doch nochmal Messier 30 versuchen, irgendwann muss es doch klappen. Den finde ich dann auch. Trotzdem ein 8er Kantholz, der Pfosten der Streulichtplane, hochkant vor meiner 8"-Öffnung steht und meine Aufsuchsterne teilweise noch hinter den Blättern einer Birke verborgen liegen.
Streulicht oder Abstriche in der Auflösung, man kann nicht alles haben.

Überhaupt zeigt es sich, dass das gestrige Üben in der Dunstsuppe doch etwas gebracht hat. Ich finde mich einfacher zurecht, weiss, wo ich suchen muss.
Dies auch gerade später, höher Richtung Zenith, wo ich immer schnell die Orientierung im Sternengewirr einbüße.

Vor dem Schwenk zum zweiten geplanten Messierobjekt des Abends geht es nocheinmal zurück zu den gestrigen beiden, Messier 72 und 73. Dort findet sich auch schnell der Saturnnebel, ein Planetary, NGC 7009. Der OIII Filter verstärkt ein wenig, jedoch lassen sich abseits der kompakten Form keine Details erkennen.

Generell ergibt sich der Eindruck, dass neben den besseren Bedingungen heute vor allem der Einsatz der Barlow eine Menge bringt. Teilweise gehe ich bis 300x, meist bewegt sich die Vergrößerung zwischen 100x und 200x.

Zeit wirds, Richtung Großer Wagen zu schieben. M 106 lässt Deepspacefeeling wach werden und erinnert an eine ausgesprochene Galaxiennacht früher im Jahr, vielleicht die beste Rundtour bisher.
Details sind nicht drin, zu tief steht die ausgiebig betrachtete Galaxie gegen 00:30 Uhr bereits im Neustrelitzer Lichtglöckchen. In meinen Notizen steht als beste Zeit 22:30 Uhr. Kurze Probe an M 101 -Nichts zu sehen. Nichts.

NGC 6543, da fällt es mir auf, das ist ja rückwärts 3456 und damit leicht zu merken, ist der Katzenaugennebel. Heute finde ich auch ihn, verliere ihn, finde ihn dann wieder. OIII bringt etwas, wobei auch der nur als Fleck erscheint, der sich aber schön hoch vergrößern lässt.

NGC 6826, das ging nicht ohne nachzuschauen, ist der Blinking Planetary. Ging ebenfalls im OIII, bei der hohen Vergrößerung zeigt er sich aber nicht mehr blinkend und der Zentralstern ist voll überstrahlt vom Nebel. Ich spare mir das Umschrauben und so bleibt es diesmal bei diesem Eindruck.

Zum Abschluss fiel mir Messier 71 ein, dem noch eine gebührende Betrachtung gewidmet wurde. Sauber erkennbar, ein gleichschenkliges Dreieck mit leicht nach aussen gewölbten Seiten als samtiges Zentrum. Der Vergleich mit den Kommunikatorabzeichen der Enterprisecrew fällt mir ein, man verzeihe mir den kleinen Nerd-Rückfall.

Ein kleines Zwischenresumee bezüglich der Tuningmaßnahmen: Beobachter- und/oder Tubusseeing ist im Prinzip fast ein Fremdwort dank Veloursauskleidung, Moos(tz)-Gummi aussen und Streulichtröhre vorne.
Feintuning mit Gewichtsmagneten und verbesserter Lagerung sind ein Traum beim Nachführen.
Eine Veloursblende erlaubt mir beidäugig offenes Beobachten bei vielen helleren Objekten.

CS,

Henning
D I E    7   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
rules40 Erstellt am: 22.09.2017 : 19:21:13 Uhr
Hallo Henning
Lach. Gruss an die Tochter.
Gruss und k.H., Alexander ;o)
Henning81 Erstellt am: 17.09.2017 : 08:37:44 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: rules40

Hallo Henning
Könntest du ein Foto deines Selbstbau Tochter Teleskops hochladen. Würd mich echt freuen.
Gruss und k.H., Alexander ;o)



Hallo Alexander,

Da hat meine Tochter das Copyright. (Übersetzt: Nö, denn das würde in eine Selbstbaudoku ausarten wegen nicht verschweigbarer Details und Bemaßung.)
Also:
PVC-Rohr grau, vorne Linse, hinten Zenitspiegel.
Selbstbautischstativ aus Holz, Rohrklemme für Alt.-, zwei Multiplexscheiben für Az.-Verstellung.
Die Detailteufelchen kannst Du Dir selber (aus-)denken.

Schönen Gruß,

Henning
rules40 Erstellt am: 17.09.2017 : 04:03:46 Uhr
Hallo Henning
Könntest du ein Foto deines Selbstbau Tochter Teleskops hochladen. Würd mich echt freuen.
Gruss und k.H., Alexander ;o)
Henning81 Erstellt am: 29.08.2017 : 18:05:40 Uhr
Hallo nochmal,

Lothar, keine Bange, ich habe mir auf Calsky eine Karte für 3122 ausgedruckt.
Der zieht ja genau zwischen M30 und dem Saturnnebel durch, hätte ich das gewusst gestern.
Danke Dir für die Inspiration.

Bernhard, Dir auch danke, die beiden Objekte sind auf meiner Liste für heute Abend. M 101 ist eigentlich kein Problem für mich. Keine Ahnung, was da schief lief.

Damit sinds dann sechse, zusammen mit C/2017 O1 ASASSN. Winnie, wenn Du mitliest, auch Dir herzlichen Dank für Deinen unermüdlichen Dienst beim Bereitstellen der Kometenkarten.

Und keines ein Messierobjekt.
Das muss dann auch mal reichen, schliesslich habe ich gestern glorreich die Hälfte der Liste abgehakt, plus eins.

Also dann, fertig machen für heut Abend.

Gruss,

Henning
jochB Erstellt am: 29.08.2017 : 17:35:39 Uhr
Hallo Henning,

ist ja richtig dunkel bei dir !

M101 ist eigentlich nicht so schwer zu finden. Sie bildet mit eta und delta UMa ein Dreieck. Zusätzlich hat man eine Sternenkette (81, 83, 84, 86 UMa freisichtig) die dir den Weg zeigt. Zugegebenermaßen ist sie aufgrund der Größe lichtschwach. Hat man sie aber, vor allem bei deinen Bedingungen, zeigt sie auch schön ihre Spiralarme!

Weil wir bei Leckerbissen sind, einer meiner liebsten Sternhaufen ist NGC 457! Und schau dir den Helixnebel (NGC 7293) an. Habe ihn das letzte Mal zum erste Mal gesehen. Ist einfach nur gigantisch groß das Ding!

Beidäugig offenes Beobachten bringt sicher auch viel. Ich habe vor mir eine Augenklappe zuzulegen. Habe nur noch nicht wirklich was gefunden.

schöne Grüße,
Bernhard
Henning81 Erstellt am: 29.08.2017 : 13:58:30 Uhr
Lothar!

Du kommst wie gerufen.
Wo finde ich 3122?
Und wie erkenne ich ihn, wie schnell bewegt er sich und in welche Richtung?

Heute solls ja noch besser werden, bzw. sollte es gestern ja überhaupt nicht gut sein laut der Vorhersage. Und dann sowas.

Deine NGC Objekte nehme ich mir auch vor, solche Anregungen sind immer echte Leckerbissen für mich.

Ich würde mich riesig freuen, wenn Du mir darüber Auskunft geben kannst.

Danke,

Henning
lots Erstellt am: 29.08.2017 : 13:00:16 Uhr
Hallo Henning,

wau du hast ja einen guten Himmel. Ich war gestner wegen 3122 Florence auch draußen.
Deep Sky mäßig habe ich mir M13, M15, M2, N7331 und N7789

Danke für den Bericht
CS
Lothar

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.25 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?