Statistik
Besucher jetzt online : 197
Benutzer registriert : 20358
Gesamtanzahl Postings : 1004134
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Impact Flash auf Jupiter!

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Astrohardy Erstellt am: 27.05.2017 : 17:51:05 Uhr
Moin

Es gab gestern Abend gegen 21:25 MESZ einen IMPACT FLASH auf Jupiter.
Leider noch in der hellen Dämmerung von Deutschland aus.

Hartwig

Hier der O-Ton aus der ALPO-Jupiterliste

Dears, I'm glad to inform you that a French observer from Corsica, Sauveur Pedranghelu, has detected a impact flash live on Jupiter, in the North polar area of Jupiter. http://www.astrosurf.com/delcroix/images/j2017-05-26-color_flash_spedranghelu.png This flash seems shorter than the others (~0.5s vs 1-2s), but with 2 brightness peaks. Please check your videos around that time (Jupiter was well placed for European and Asian observers), and let us know if you recover it on your original videos! Despite no previous similar flashes left a detectable trace afterwards, please watch for a possible trace left after the impact which should be dark in visible wavelengths, and bright in methane. Good luck!
-- Marc
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
TomR Erstellt am: 15.06.2017 : 22:39:51 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: ryo2a

Ich löschte, und ich glaube, ich kann so viel die Akten sind schwer und es schreibt über, gut scheint es mir, dass ich zu überprüfen, schnell Visual, aber ich studiere nicht die Datei bereit.

j'ai effacé et je pense pas pouvoir récupérer tellement les fichier sont lourd et cela réécrit par dessus, bon il me semble que j'ai verifier vite fais de visu mais je n'est pas étudier le fichier de prês.

1 ; 2017/06/04 20:56,797167 UT; 2017/06/04 20:57,797333 UT; 2017/06/04 20:57,297250 UT; 60.0100 s; 73.000 fr/s; Jup_225717.avi; detect v2.0.5(Jun.30,2016) (Firecapture 2.5beta)

Durée évènement 0,500083

Si vous gardez verifier


Wenn Sie immer



viel Erfolg bei der Wiederherstellung Deiner Aufnahme, Sauveur. Auch meine externe Festplatte beginnt gerade, etwas zu schwächeln...
Die Detect Software von Marc ist schon eine große Hilfe bei der Durchforstung vieler Jupiteraufnahmen. Wenn der Himmel dunkel ist, funktioniert die Sache meiner Einschätzung nach auch gut, lediglich in der frühen Dämmerung oder am Taghimmel gibt es Probleme mit unscharfen Auswertebildern oder abgeschnittenen Kanten.
ryo2a Erstellt am: 13.06.2017 : 09:22:04 Uhr
Ich löschte, und ich glaube, ich kann so viel die Akten sind schwer und es schreibt über, gut scheint es mir, dass ich zu überprüfen, schnell Visual, aber ich studiere nicht die Datei bereit.

j'ai effacé et je pense pas pouvoir récupérer tellement les fichier sont lourd et cela réécrit par dessus, bon il me semble que j'ai verifier vite fais de visu mais je n'est pas étudier le fichier de prês.

1 ; 2017/06/04 20:56,797167 UT; 2017/06/04 20:57,797333 UT; 2017/06/04 20:57,297250 UT; 60.0100 s; 73.000 fr/s; Jup_225717.avi; detect v2.0.5(Jun.30,2016) (Firecapture 2.5beta)

Durée évènement 0,500083

Si vous gardez verifier


Wenn Sie immer
TomR Erstellt am: 11.06.2017 : 09:28:11 Uhr
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass dass die Fehlfunktion der detect software nicht direkt mit dem avi-videoformat zusammenhängt, sondern mit der Bayer-Matrix meiner Farbkamera. Bei Farbkameras sollte man für ZWO Kameras die option -bayer GR in detect_batch.bat eintragen, dann funktioniert zumindest die Erstellung der dtc_max.jpg-Bilder, abgesehen von gelegentlich abgeschnittenen Kanten. Die Log-Datei zeigt jedoch weiterhin 0 impact flash Kandidaten an.



Mit dieser Einstellung werde ich die Sache jetzt mal aus das ganze Archiv loslassen.
TomR Erstellt am: 09.06.2017 : 21:04:07 Uhr
Hi Sauveur,
thanks a lot for your hint. After avi-conversion of my .ser-file the analyse picture looks a lot better now although somewhat truncated at one side of the image.

My logfile, however, still insists on 0 impact candidates. Therefore a visual inspection of the analyse images seems to be advisable.

Hopefully Marc will document and fix the ser-bug soon, because converting Terabytes of raw data to avi would take quite some time.

Regards
Thomas
ryo2a Erstellt am: 09.06.2017 : 17:21:17 Uhr
Hi Thomas,
For my Ser file there was no detection apparently the software A may be a bug with the file ser.
By cons once converted to AVI that gives that



Marc Delcroix software

[url = "http://www.astrosurf.com/planetessaf/doc/project_detect.shtml"] http://www.astrosurf.com/planetessaf/doc/project_detect.shtml [/url]
TomR Erstellt am: 09.06.2017 : 09:07:05 Uhr
Hier ist das Analyseergebnis der impact detection software für mein Video mit dem Flash. Es wurde kein Flashsignal gefunden:

DeTeCt; jovian impact detection software
PLEASE SEND THIS FILE to Marc Delcroix - delcroix.marc(==>)free.fr - for work on impact frequency (participants will be named if work is published) - NO DETECTION MATTERS!
Rating; Start; End; Mid; Duration (s); fps (fr/s); File; DeTeCt version and comment
0 ; 2017/05/26 19:24,612917 UT; 2017/05/26 19:24,979617 UT; 2017/05/26 19:24,796266 UT; 22.0020 s; 30.000 fr/s; C:\Users\Thomas\Pictures\astro\impact\DeTeCt_v2.0.5\check\Jup_161_192436.ser; detect v2.0.5(Jun.30,2016) (Firecapture 2.4)

Das zugehörige Analysebild:


Wenn ich jedoch die Differenzbilder der einzelnen Frames zum normalisierten Summenbild bilde, dann zeigt sich ein klares Signal.



Es ist mir unklar, weshalb die Software den Flash in meinem Video nicht entdeckt. Bei den vorherigen Flashs scheint die Sache ja funktioniert zu haben. Möglicherweise schlummert also noch so manche Überraschung in den Jupiterarchiven.
TomR Erstellt am: 05.06.2017 : 10:45:29 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Marc Delcroix

Hallo Thomas,

Danke sehr für die komplette Erklärung! Persönlich finde ich es einfacher, direkt auf Jupiter (oder eine Mond) zu fokussieren.
Eine letzte Frage : wie hast du der Flash gesehen: live während die Anmeldung, am Computer Bild-Schirm, oder während Behandlung, oder weil ich die Warnung gegeben habe, und du versuchte für die Impakt in deine Filmen ?




Hallo Marc,

live habe ich den Flash nicht gesehen, sondern erst am nächsten Tag, nachdem ich den Hinweis von Hartwig hier auf astrotreff.de gelesen habe, der sich ja seinerseits auf Dich bezieht. Dann bin ich zum Teleskop raus gegangen, habe mir die externe Festplatte mit den Aufnahmen rein ins Büro geholt und mir die .ser-Dateien zu dem angegebenen Zeitpunkt mit dem Ser-Player angeschaut. Der Flash war dann auch visuell ohne weitere Hilfsmittel in dem Video zu sehen, worauf ich mich entschloss, das Video gleich auf wetransfer hochzuladen und verfügbar zu machen.

Nachträglich habe ich dann noch das Video von Deiner Impact detection Software 2.0.5 analysieren lassen, dabei wurde der Einschlag jedoch nicht gefunden. Kannst Du das nachvollziehen oder habe ich da einen Fehler bei der Bedienung des Programms gemacht?

Grüße
Thomas
Marc Delcroix Erstellt am: 05.06.2017 : 09:43:20 Uhr
Hallo Thomas,

Danke sehr für die komplette Erklärung! Persönlich finde ich es einfacher, direkt auf Jupiter (oder eine Mond) zu fokussieren.
Eine letzte Frage : wie hast du der Flash gesehen: live während die Anmeldung, am Computer Bild-Schirm, oder während Behandlung, oder weil ich die Warnung gegeben habe, und du versuchte für die Impakt in deine Filmen ?
TomR Erstellt am: 05.06.2017 : 08:37:58 Uhr
Hallo Marc,

danke sehr. Schade, dass Michel den Flash verpasst hat.

Wie ich sehe, geht ihr bei der Untersuchung des Flashs sehr gründlich vor. Zu meiner Konfiguration: Als Teleskop verwende ich das Celestron CPC 800 (Standardversion ohne Komakorrektor) in azimutaler Aufstellung. Zur Brennweitenverlängerung verwende ich die Baader Hyperion Barlow bei etwa f/21. Meine Kamera ist die ASI 120mc-s (die USB3 Version) ohne zusätzliche Filter und ohne ADC. Fokussiert wird mit einem motorisierten JMI Crayford Okularauszug mit Computersteuerung (Smartfocus). Das Teleskop befindet sich auf meiner Terrasse zuhause, die Steuerung erfolgt über einen Windows 10 Mini-PC (ohne Monitor), der neben dem Teleskop steht und per Wlan mit meinem Heim-Netzwerk und darüber auch mit dem Internet verbunden ist. Per „Uhrzeit automatisch festlegen“ wird die Systemzeit synchronisiert, aber ich bin mir nicht sicher, wie genau das ist.
An jenem Abend bin ich von meinem normalen Vorgehen bei der Jupiterbeobachtung abgewichen. Normalerweise beginne ich frühestens 1 Stunde nach Sonnenuntergang, überprüfe die Kollimation und fokussiere an einem hellen Stern. Am 26.5. wollte ich jedoch überprüfen, wie sich das Seeing im Verlauf das Abends entwickelt und habe daher viel früher als sonst, nämlich etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang, am Taghimmel mit der Beobachtung begonnen ohne die Kollimation zu prüfen und ohne am Stern zu fokussieren. Das Fokussieren erfolgte am Planeten selber. Wegen des großen Temperaturgefälles musste ich dabei 5 – 10 mal nachfokussieren, so dass ich mir nicht sicher bin, ob ich den Fokus zum Zeitpunkt des Flashs exakt getroffen oder sogar während der Aufnahme leicht nachfokussiert habe.
Das ist alles, was mir im Moment dazu einfällt. Falls Du sonst noch Fragen dazu hast, beantworte ich sie gerne.

Grüße
Thomas
Marc Delcroix Erstellt am: 04.06.2017 : 11:41:01 Uhr
Auch Thomas, wir werden über die 2016 und 2017 Impakten ein Professionell Artikel schreiben. Wir brauchen ein bißchen mehr Information, was war deine Konfiguration ? Ein 203mm Schmidt-Cassegrain mit ASI120MC, aber hast du ein Filter, ein barlow, ein ADC, .... auch genützt und welche Model ?

Danke für die Information,
Marc Delcroix Erstellt am: 04.06.2017 : 11:38:05 Uhr
Hallo Thomas,

Nette youtube Filmen!

Über den Magazin, ein Editor aus "Abenteuer Astronomie" wollte unsere Bild nützen, und könnte ein Kopie dieses Magazin mir senden. Ich wollte nur auch du ein Kopie haben, und dieses mit dir direkt sprechen.

Ich kenne auch Michel Jacquesson sehr gut, er sendet mir direkt alle seine Bilden (ich bin Direktor von Französische Astronomie Gesellschaft Planeten Sektion) und natürlich, wie du, ich frage ob er Filmen über das Impakt hat, als er vor und nach den Impakt Bilden hat. Aber es tut ihm leid, er hat es verpaßt ...
TomR Erstellt am: 02.06.2017 : 09:19:42 Uhr
Hallo Sauveur, Hallo Marc,
auf der japanischen ALPO-Seite (http://alpo-j.asahikawa-med.ac.jp/kk17/j170526z.htm) habe ich gesehen, dass ein weiterer franzöischer Amateurastronom am 26.5. bereits kurz vor dem Zeitpunkt des Impacts mit seinen Jupiteraufnahmen angefangen hat: Michel Jacquesson. Habt Ihr ihn schon mal darauf angesprochen, dass er seine Aufnahmen in Bezug auf den Impact überprüft?
Gruß
Thomas
TomR Erstellt am: 02.06.2017 : 00:00:04 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: ryo2a

Zitat:
Original erstellt von: TomR

Hallo Marc,
nun ja, dank online Übersetzungshilfe kriege ich schon einige Brocken französisch hin. Wenn es dann allerdings in der Übersetzung etwas holprig klingt, bin ich mir nicht so sicher, ob ich da nicht aus Versehen eine Unverschämtheit raushaue. Von daher ist es wohl besser, wenn ich künftig wieder auf deutsch schreibe und das Übersetzungsrisiko dem Leser überlasse.
Mit der Veröffentlichung des Bildes bin ich einverstanden und ich habe Dir ja auch bereits versichert, dass Du das Bild gerne teilen kannst. Also, wo ist das Problem?
Mich persönlich interessiert an dem Ereignis eigentlich mehr der zeitliche Ablauf als die genaue Lokalisation auf der Jupiteroberfläche. Dies lässt sich besser als Video darstellen und daher habe ich gerade einen youtube-Kanal erstellt, auf den ich ein paar Videos von dem Flash hochlade:

https://www.youtube.com/channel/UCRDFH3vybfauTP7R65Azd-Q

Gruß
Thomas


Tres belle Realisation Thomas



Danke Sauveur - merci beaucoup
Beste Grüße
Thomas
ryo2a Erstellt am: 01.06.2017 : 17:37:40 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: TomR

Hallo Marc,
nun ja, dank online Übersetzungshilfe kriege ich schon einige Brocken französisch hin. Wenn es dann allerdings in der Übersetzung etwas holprig klingt, bin ich mir nicht so sicher, ob ich da nicht aus Versehen eine Unverschämtheit raushaue. Von daher ist es wohl besser, wenn ich künftig wieder auf deutsch schreibe und das Übersetzungsrisiko dem Leser überlasse.
Mit der Veröffentlichung des Bildes bin ich einverstanden und ich habe Dir ja auch bereits versichert, dass Du das Bild gerne teilen kannst. Also, wo ist das Problem?
Mich persönlich interessiert an dem Ereignis eigentlich mehr der zeitliche Ablauf als die genaue Lokalisation auf der Jupiteroberfläche. Dies lässt sich besser als Video darstellen und daher habe ich gerade einen youtube-Kanal erstellt, auf den ich ein paar Videos von dem Flash hochlade:

https://www.youtube.com/channel/UCRDFH3vybfauTP7R65Azd-Q

Gruß
Thomas


Tres belle Realisation Thomas
TomR Erstellt am: 01.06.2017 : 15:44:29 Uhr
Hallo Marc,
nun ja, dank online Übersetzungshilfe kriege ich schon einige Brocken französisch hin. Wenn es dann allerdings in der Übersetzung etwas holprig klingt, bin ich mir nicht so sicher, ob ich da nicht aus Versehen eine Unverschämtheit raushaue. Von daher ist es wohl besser, wenn ich künftig wieder auf deutsch schreibe und das Übersetzungsrisiko dem Leser überlasse.
Mit der Veröffentlichung des Bildes bin ich einverstanden und ich habe Dir ja auch bereits versichert, dass Du das Bild gerne teilen kannst. Also, wo ist das Problem?
Mich persönlich interessiert an dem Ereignis eigentlich mehr der zeitliche Ablauf als die genaue Lokalisation auf der Jupiteroberfläche. Dies lässt sich besser als Video darstellen und daher habe ich gerade einen youtube-Kanal erstellt, auf den ich ein paar Videos von dem Flash hochlade:

https://www.youtube.com/channel/UCRDFH3vybfauTP7R65Azd-Q

Gruß
Thomas

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.95 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?