Posts from Gert in thread „Das Recht an eigenen Bild - Urheberrecht bei Personen in der Aufnahme“

    Hallo Beisammen,


    Also mal rein hypothetisch gefaselt.


    Überall Cameras sind auch ein großer gesellschaftlicher 'Equalizer'. Früher war es doch so, dass nach einer Demo vor Gericht, der Polizist ausgesagt hat 'Nee, den Demonstranten haben wir nicht verdroschen, der ist gestolpert und hingefallen. Dann haben wir ihm wieder aufgeholfen.' Bei Aussage-gegen-Aussage bekommt dann der Polizist (Staat!) recht. Es gibt jetzt überall Leute mit Handys und eine Menge gerichtlich verwerteter damit entstandener Aufnahmen. Vielleicht versucht der Staat mit dem 'hilfreichen Argument' Datenschutz so ein wenig die Hoheit über das Bild/Video von der Straße zu behalten oder zurück zu gewinnen? Was wäre wenn jeder Bürger auf der Schulter / am Handgelenk eine Cam hätte und auf jedem Auto/Moped/Fahrrad/Roller eine Dashcam ist, die 24Std filmt? Ist die Wiedererlangung der Bildhoheit auf der Straße für das Volk das Gejammer der (staatlichen!! ??) Datenschutzbeauftragten wert?


    Nebenanmerkung: In jeder kleinen Stadt in Texas sind die Leute auf der Straße so freundlich zu ihren Mitmenschen, weil die wissen was der Andere unter der Jeansjacke trägt. Evtl. sind die US Gunlaws die Camlaws in DE ??


    OK, Conspiracy Theory off


    Cheers,

    Gert

    Hi,


    Ja, ist richtig. Wie nett es früher war z.B das Foto vom kleinen Mädchen, das begeistert beim Sternwartenbesuch der Schulklasse ins Teleskop schaut, dann in der Werbebroschüre des Vereins fürs nächste Jahr zu verwenden, so ist das heute ein nogo. Man müsste alle Eltern und Lehrer um Genehmigung fragen, die im Bild sind und wenn es eine einzige Gegenstimme gibt, geht's nicht weiter.


    Da runter fallen dann auch Überwachungscameras, die auch nur einen Centimeter öffentlichen Gehweg zeigen und Dashcams in Autos die dauerhaft laufen.


    In Ländern, die noch Datenschutzwüsten sind ist das anders. In USA gilt die Annahme, daß wenn Du Dein Haus verlässt und Deine Person auf der öffentlichen Straße zeigst, Du damit Dein Anspruch auf Datenschutz am Bild aufgegeben hast. Da kann ich Dich fotografieren soviel ich will.


    Natürlich halten viele solche Betrachtungen für spießig und albern.


    Clear Skies,

    Gert