Posts from Photonenjunkie in thread „Einmal Palma und zurück“

    Hallo und vielen lieben Dank für die Rückmeldungen!


    Sirius82 Athos lag nur unweit von unserer Finca entfernt. Und erhoffe mir auch noch eine lange Zeit die Erinnerungen zu erhalten. Als Unterstützung habe ich zum Glück die Zeichnungen :)


    PeterSurma sicher doch, zum Glück gibt es hier auch super Gegenden. Die Eifel ist mir da auch recht nah. Und schön zu hören, dass die Sculptor auch hier geht. Zur ganzen Nachbearbeitung bin ich noch nicht gekommen.


    TGM ich bin auch seit Anbeginn visuell unterwegs und finde die Fotos von den Kollegen schön, jedoch eine Zeichnung bevorzuge ich am Ende mehr. Die Objekte aufzusuchen und dann nach und nach diese zu entdecken, dass treibt mich an. Daher zeichne ich auch gerne mit Abstand das gleiche Objekt nochmal. So habe ich nun auch einen schönen Vergleich mit dem 8 Zoll zu den ausgeliehen 12 Zoll. Wobei meine Okulare besser gewesen wären. Da war ich für La Palma etwas schlecht vorbereitet gewesen.


    Clear Sky

    Markus

    Hallo liebe Sternfreunde,


    es war 2019 als ich das erste Mal die Insel bereisen durfte, und mit meinem kleinen 8 Zoll Reisedobson meine erste Objekte unter einem wirklich Top Himmel beobachten konnte. Für gewöhnlich habe ich als Kind aus NRW aus der Region Düsseldorf, Mönchengladbach, Duisburg und Co. recht hart Bedingungen. In Sonsbeck, meinem immer noch aktuellen Beobachtungsstandort, habe ich in richtig guten Nächten mal die 6.0m angekratzt. In aller Regel eher so 5.5 bis 5.8. Im SQML etwa in Zahlen 20.60 bis besagte 21.00. Auf La Palma werde ich im Vergleich erschlagen von Sternen und einer Milchstraße wie eine "Wolke". Dazu hatte ich in meiner Woche sage und schreibe 5 ! Nächte zum beobachten. Diese Konstanz an guten Bedingungen, davon träume ich hier.


    Neben einer ganzen Liste voll mit den bekannten Standartkerzen aus dem Hause Messier, habe ich auch Messiers beobachten können, welche in Deutschland nicht so hoch am Firmament zu sehen sind. Vor allem der Schütze. Und da ich 2019 schon meine Freude an der Lagune, Omeganebel und Trifid hatte, dachte ich mir nun mit 12 Zoll doch nochmal einen schönen Vergleich zu ziehen. Nur die Lagune, dazu fiel mir leider noch die Zeit. Und die 4 Zoll mehr hatten es in sich. Dazu gab es auch noch eine besonders schöne Galaxie zu sehen, die wohl in unseren Breiten nicht möglich ist, NGC 253. Gerne dazu aber auch gegenteilige Berichte. Da ich bei dieser zweiten Reise auch einen Freund mit dabei hatte, der mit Astro an sich nichts zu tun hat, habe ich ihm auch einige Wunder unseres Universum zeigen können. Er war auf jeden Fall sichtlich überrascht.


    Leider ist so eine Woche viel zu schnell wieder herum und die Verlängerung des Sommers beendet. Anbei möchte ich noch meine Zeichnungen teilen. Meine Astrofreunde, aus der Astrofotografie, fanden einen ganz witzigen Begriff dafür - "Krickel Krackel" :D Ich erfreue weiterhin an den größtenteils farblosen "Bildern" die mein Auge erleben darf. Hoffentlich war es nicht meine letzte Reise zur Insel,


    einmal hin und wieder zurück.


    Clear Sky

    Markus