Posts from engineer in thread „Die Sichtbarkeit von Sternen am Nachthimmel nimmt schneller ab, als bislang angenommen“

    "Nachts die Straßenbeleuchtung abschalten"

    Bei uns hier am Ort ist jetzt anscheinend regelmäßig ab 2.00 Schicht im Schacht. Ich nehme aber nicht an, daß das wegen der Tierwelt oder gar der Astrofreunde geschehen ist, sondern weil die Gemeinde sparen muss. Leider wird das in der Straße durch sehr viele automatische Haustürlampen kompensiert, die nicht nur auf vorbeilaufende Menschen reagieren, da zu weit eingestellt, sondern auch noch die Igel und Katzen ins rechte Licht setzen.


    Auch der Einsatz simpler Blenden zur Steuerung des Lichtkegels scheint jenseits der Vorstellungskraft unserer Verwaltung.

    Selber anbringen darf man die leider nicht. Ich kenne einen Fall, da fühlte sich jemand (nicht wegen Astronomie, einfach so) von den hellen Laternen vor seinen Haus gestört und hat sie teilweise abgeklebt. Gab Ordnungstrafe und Kosten für das Entkleben durch eine Fachfirma, die das Klebeband fachmännisch zu horrenden Kosten weggemacht hat. Dann gab es einen Gerichtsprozess - Kläger hat wohl verloren und ist weggezogen. Der neue Hausbesitzer kannte das Problem und hat es unterlassen, sich mit der Gemeinde anzulegen. Es ging nur aus unerfindlichen Gründen immer mal wieder die Strassenlaterne kaputt. Nach einer Weile haben die die wohl versetzt. Daraufhin hat der nächste Nachbar, der nun betroffen war geklagt - und gewonnen! Die Laterne musste abgeklebt werden - weil es eine unzumutbare Verschlechterung seiner Lebenssituation darstellte. Der erste konnte das nicht in Anpruch nehmen, weil er erst einzog, als die Laterne schon da war. Ich kenne den Fall leider nur aus dem Kopf und konnte dazu nichts recherchieren. Die Urteile gehen da aber sehr weit auseinander, was ich so sehe.

    Es bleibt also nur, auf die Kosten zu verweisen und zudem Lampen vorzuschlagen, die einen Reflektor haben, der längs des Gehwegs und schräg auf die Strasse zeigt und dazu alles Licht nach oben auch wieder nach unten bringt, sodass die Gärten wenig betroffen sind und man mit wenig Beleuchtungsstärke auskommt.