Posts by castro.pic

    Hi,


    ich habe bei meinem Astro PC die Nutzungszeit entsprechen eingestellt, glaube von 18:00 bis 6:00.

    Hatte in den letzten 8 Jahren nie einen unbeabsichtigte reboot. Vorher bei Win7 habe ich in der tat per batch den Update Dienst gestoppt.

    Unter Win10 hatte ich damit nie Probleme, auch das mit der Update Pause funktioniert einwandfrei. Die nutze ich regelmäßig bei meinen Laptops wenn ich unterwegs bin.

    Habe privat allerdings auch Win10 Professional und nicht die Home Version, eventuell verhält sich die anders.

    Auch bei uns in der Firma haben wir z.B. Update Gruppen eingerichtet. Um PC zu unterschiedlichen Zeiträumen mit Updates zu versorgen.

    Klappt auch problemlos, aber auch da nutzen wir kein Home Version sondern Win10 Enterprise.


    Grüße

    Carsten

    Hallo,

    das Projekt hatte ich schon im Oktober angefangen, aber es fehlte noch einiges an Blz.
    In den 3 tollen Nächte letzte Woche konnte ich da ordentlich nachholen.
    Vdb 15 und Vdb 14 ist ein schönes Reflexionsnebelpaar im Sternbild Giraffe (Camelopardalis).
    Neben den Reflexionsnebel tummeln sich noch Emissionsnebel sowie einige Dunkelwolken auf dem Bild.





    33 x 180s red
    35 x 180s green
    31 x 180s blue
    192 x 180s Luminanz
    254 x 180 H-Alpha
    total 27 hours

    Equipment:
    Takahashi Epsilon 130D dual rig
    QHY268m (IMX571)
    QHYCFW3M-SR
    TS2600MP (Touptek/RisingCam IMX571)
    ZWO EFW
    Astronomik Filter
    Sywatcher EQ8

    Grüße
    Carsten

    Hallo,


    das Thema ist auch gute Idee.

    Meine Pläne für 2024 schauen bis jetzt so aus.

    Im März für 4 Wochen Norwegen Polarlicht und Landschaft Fotografie.

    Nachdem meine French-Alp Tour 2023 sehr erfolgreich war, möchte ich das 2024 jeweils an Neumond sobald die Pässe offen sind, wiederholen.

    Die französieren Kollegen die ich dort kennengelernt haben machen das wohl jeden Monat von Mai bis September.

    Spezielle Objekte dafür habe ich jetzt nicht, werde einfach meine Liste abarbeiteten.


    Grüße

    Carsten

    Hallo,


    ich führe zwar kein Fotografie bzw. Beobachtungs Logbuch, habe aber mal meine Highlights von 2023 zusammengestellt.

    Ein paar kleine Ereignisse fehlen, aber die waren auch nicht erwähnenswert.

    Auch war ich dieses Jahr wieder viel für meine Landschaftsfotografie unterwegs, Irland, Norwegen, Spanien, Frankreich, Schwarzwald, Sächsische Schweiz und noch so einiges mehr ;)

    Trotzdem habe ich dazwischen noch etwas Zeit für die Astrofotografie gefunden. Absolutes Highlight dabei waren eineinhalb Wochen Astrocamp in den französischen Alpen.



    Grüße

    Carsten

    Hallo,

    zum Jahresabschluss zeige ich das letzte Bild welches, bei meiner Sommer Tour, in den französischen Alpen entstanden ist.
    So im nachhinein bin mit der Ausbeute die in den 10 Tagen entstanden doch sehr zufrieden.
    Der Emissionsnebel Sh2-134 liegt im Sternbild Cepheus.
    Links liegt Sh2-135 und rechts die Dunkelnebel LDN 1164, LDN1165 und LDN 1160.

    Unten ist als kleines Schmankerln auch noch NGC7261 zu sehen.
    Eigentlich wollte ich noch etwas mehr Luminanz für die Dunkelnebel sammeln, das hat allerdings nicht mehr geklappt.





    Equipment:

    Epsilon 130D dual rig

    QHY268m + CFW3M

    TS2600MP (Touptek IMX571) + ZWO EFW

    Astronomik DeepSky RGB

    Astronomik MaxFR

    Pegasus NYX-101


    August 2023

    Location: french alps


    Grüße

    Carsten

    Hallo zusammen,


    vielen Dank freut mich immer wenn es euch gefällt. War bei dem etwas unsicher.

    wie von Dir gewohnt: wow

    ich versuche zumindest immer halbwegs ordentlich was abzuliefern. Irgendwie ist es aber immer wieder spannend was am ende rauskommt ;)


    ein tolles Feld, ein wunderbares Bild! Kein Grund enttäuscht zu sein

    danke Peter. Freut mich total :)


    großartiges Bild, beeindruckend

    vielen dank Matthias




    Grüße

    Carsten

    Hallo,

    und noch ein Objekt aufgenommen bei meiner Tour in die französischen Alpen.
    Der Emissionsnebel Sh2-115 befindet sich neben Deneb im Sternbild Schwan. Innerhalb des Nebels liegt der planetarische Nebel Abell 71.
    Die Bearbeitungen fand ich schwieriger als ich es erwartet hatte.
    Als ich mir meine erste Version angeschaut hatte und die Aufnahmedaten dazu gesehen habe, war mit das Ergebnis deutlich zu dünn.
    Also alles nochmal neu gestreckt, bearbeitet und das Ergebnis mit anderen Bildern verglichen.
    Irgendwie fehlte bei mir immer noch eine ganze Ecke, obwohl ich doch deutlich mehr Belichtungszeit habe.
    Also nochmal nachgestreckt und hoch die Regler Dabei ist zwar einiges an Rauschen ins Bild gekommen, somit musste ich stärker entrauschen als ich es normalerweise brauche.
    So passt das Ergebnis meiner Meinung nach schon besser, bin aber immer noch etwas enttäuscht vom Ergebnis, wenn ich mir die investierte Belichtungszeit ansehe. Deshalb frage ich mich, was nicht optimal gelaufen ist.
    Soweit ich das noch in Erinnerung hatte, waren die Bedingungen zwar nicht perfekt, aber auch nicht so schlecht.
    Eventuell wären längere Einzelbelichtungen besser gewesen. Andererseits heißt es ja immer, die aktuellen Sensoren brauchen das nicht.
    Frage mich trotzdem, ob 300s Bilder bei OIII mehr gebracht hätten.





    207x180s h-alpha
    369x180s OIII
    163x180s SII
    34x180s red
    44x180s green
    43x180s blue
    total: 43 hour

    Equipment:
    Epsilon 130D dual rig
    QHY268m + CFW3M
    TS2600MP (Touptek IMX571) + ZWO EFW
    Astronomik DeepSky RGB
    Astronomik MaxFR
    Pegasus NYX-101

    August 2023
    Location: french alps

    Grüße
    Carsten

    Hallo,

    habe hier noch ein Objekt welches ich bei meiner Alpen Tour im August aufgenommen habe.
    War eigentlich nur ein Lückenfüller, da am Anfang der Session im Zenit bewölkt war und ich somit mein eigentliches Objekt nicht ablichten konnte.
    Deshalb habe ich mir was einfaches gesucht und von M8 hat mir auch noch eine gute Aufnahme gefehlt.
    Die Daten sind in der kurzen Zeit auch echt gut geworden, nun M8 ist ja auch recht hell
    Hier jetzt mal die LRGB Version. Habe zwar auch noch Schmalband, da muss ich aber erstmal schauen was ich draus mache.








    8x180s red
    14x180s green
    10x180s blue
    33x180s Luminanz

    total 3,25 hour


    Equipment: Epsilon 130D dual rig
    QHY268m
    Touptek IMX571
    Astronomik DeepSky RGB
    Pegasus NYX-101

    August 2023
    Location: french alps


    Grüße
    Carsten

    Hallo Peter,


    also die Nacht muss ich mir nicht um die Ohren schlagen,

    Der Alarm weckt mich halt wenn PHD den Leitstern verliert, dann kann ich ja schaun was los ist.

    Wie man ein Dach automatisch öffnet und schließt ist mir klar, allerdings habe ich nur eine kleine Schiebehütte.

    Da müssten die Türen automatisch aufgehen, dann die komplette Hütter verschoben werden und zu das ganze zurück.

    Ist nicht so einfach wie ein Schiebe Dach und mir auch nicht wirklich wichtig.

    Mir würde ein Alarm, wie auch immer reichen ohne das ich einen Laptop mit der RDP Session nebenherlaufen lassen müsste.


    Grüße

    Carsten

    Hallo,


    grundsätzlich finde eich die Idee einfach den Guider zu benutzen sehr gut, das mache ich in einfacher Form schon sehr lange so.

    Habe dazu in PHD einfach einen Alarm, bei Stern Verlust, hinterlegt.

    Da ich meine Hütte manuell schließen muss, da ich nicht wüste wie ich die automatisieren könnte reicht mir das aktuell.

    Allerdings muss ich dazu einen PC mittaufen lassen, damit ich das auch mitbekomme.

    Da hätte ich schon gerne eine bessere Lösung, für den Alarm. Kann man dazu das Tool eventuell verwenden?


    Frage die sich mir stellt, wenn man das komplett automatisiert, was passiert wenn du nur eine vorbeiziehende Wolke hast.

    Denn dann wird so wie ich das verstehe, aktuell abgebrochen und geparkt sowie die Hütte geschlossen und der Rest der Nacht ist eventuell verloren.

    Ich checke beim Alarm erst die AllSky Cam dann das Satellitenbild und entscheide danach ob ich abbreche.

    Somit wäre doch erst eine Benachrichtigung, wie auch immer die geschieht, nicht schlecht oder?

    Wenn dann in einer gewiesen Zeit nicht darauf reagiert wurde kommt halt der Abbruch.


    Grüße

    Carsten

    Hallo Matthias.


    auf deren Youtube channel gibt da ein paar neuere Videos dazu.

    PixInsight
    PixInsight is an advanced image processing software platform designed specifically for astrophotography and other technical imaging fields. PixInsight is a…
    www.youtube.com

    Hab da die PixInsight Workflows — Narrowband 1 - 4 durch.

    Gibt aber noch zwei weitere, muss ich auch mal bei Gelegenheit anschauen.


    Gruß

    Carsten

    Hallo,

    habe hier eine neu bearbeitete Aufnahme von M17, welchen ich schon 2019 aufgenommen hatte.
    Der Omeganebel ist ein Emissionsnebel im Sternbilds Schütze.
    War damals gar nicht so einfach auf die Belichtungszeit zu kommen, da ich von meinem Standort keine optimale Sicht auf des Objekt habe.
    Somit musste ich damals 6 Nächte für die 12 Std investiert.
    Diesmal habe ich drei Versionen am Start.
    Das erste ist meine finale Bearbeitung, sozusagen das pretty Picture.
    Das zweite ist das reine RGB und das dritte ist ein SHO welches ich streng nach der Anleitung von den Pixinsight Leuten erstellt habe.






    total exposure time: 12,5 hours

    15x180s red
    18x180s green
    15x180s blue
    120x180s h-alpha
    40x180s OIII
    43x180s SII

    Equipment:
    10" /f4 TS ONTC Newton
    ASI1600mmc v2
    Astrodon LRGB Filter
    Astronomik HSO
    Skywatcher EQ8

    Gruß
    Carsten

    Hallo,

    alte Daten aus dem Sommer 2018 neu aufgemischt.
    Irgendwie hatte ich damals aus den Daten damals kein zufriedenstellendes Ergebnis zusammenbekommen, deshalb habe ich es bis jetzt nie fertig bearbeitet.
    Jetzt bin ich es aber nochmal mit den aktuellen Tools und meinem verbesserten Workflow angegangen.
    Denke jetzt kann man es vorzeigen, auch wenn mehr Belichtungszeit dem Bild noch stehen würde.
    Aufgenommen mit dem 10" f4 ONTC Newton und der ASI 1600mm cool mit Astrodon Filter, getragen von einer Losmandy G11.



    Grüße

    Carsten

    Hallo,

    die Gegend um Srdr schaut schon interessant aus, hatte ich vor Jahren schon mal, mit dem 10" Newton, versucht einzufangen.
    Ist mir damals aber nicht so toll gelungen. Deswegen ein erneuter Versuch.
    Mit dem Bildausschnitt hätte ich noch etwas nach links oben gehen können. Das ist mir allerdings erst bei der Bearbeitung aufgefallen.
    Die Daten habe ich an drei unterschiedlichen Standorten gewonnen.
    Gestartet in den französischen Alpen, auf dem Heimweg im Schwarzwald noch etwas nachgelegt.
    Bei der ersten Bearbeitung zuhause habe ich dann gemerkt das irgendwie OIII fehlt, also da noch mal ein paar Stunden mit beiden Teleskopen nachgelegt.
    Das ganze ist ein Narrowband RGB mix.
    Neben vielen Dunkelnebeln und IC1318, ist auch der Sternhaufen NGC 6910 zu sehen.






    61 x 180s H-alpha
    146 x 180s OIII
    96 x 180s SII
    26 x 180s red
    31 x 180s green
    28 x 180s blue

    total 19,4 hour

    Equipment:
    Epsilon 130D dual rig
    QHY268m + CFW3M
    TS2600MP (Touptek IMX571) + ZWO EFW
    Astronomik DeepSky RGB
    Astronomik MaxFR
    Pegasus NYX-101

    Location: french alps, black forest, homelocation near aschaffenburg

    Grüße
    Carsten

    Hallo Peter,


    wie gewohnt ein tolles Ergebnis.

    Mosaic sind irgendwie immer ein graus.

    Dauert zu lange man bekommt nicht genug Blz zusammen und dann bleiben auch die Bedingungen zwischen den einzelnen Panels nicht gleich.

    Habe Anfang des Jahres ein 4 er Mosaik angefangen, nicht mal im Ansatz fertig geworden obwohl ich schon über 40 Std. investiert habe.


    Rechts von der Bildmitte hast du ein interessantes Objekt drauf.

    Ist das ein kleiner PN?


    Grüße

    Carsten

    Hallo,

    ich musste die Bearbeitung nochmal anpassen, hat mir nicht mehr gefallen
    Ich hatte es mit dem GHS etwas übertrieben.
    Bin jetzt wieder auf meinen alten Workflow zurückgegangen um das Luminanz zu strecken und habe GHS nur noch für den letzten feinschliff genommen.
    Somit weniger Halos um die Sterne und ich finde das ganze Bild schaut so doch natürlicher aus.


    Gruß

    Carsten

    Hallo,

    hier noch ein weiteres Bild welches ich, bei meiner Tour in die französischen Alpen, aufgenommen habe.
    Ich denke der deutlich bessere Himmel im Gegensatz meiner Home Location, hat da einiges gebracht.
    Jedenfalls ist bei den Aufnahme alles super gelaufen. Die Pegasus NYX-101 hat einen sehr guten Job gemacht und die Bedingungen waren auch echt gut.
    Leider habe ich Probleme mit Halos um die hellen Sterne, was ich etwas kaschieren musste.

    Sh2-126



    Luminanz: 151x180s
    h-alpha: 88x180s
    red: 34x180s
    green: 33x180s
    blue: 35x180s

    total: 17 hours

    Equipment:
    Epsilon 130D dual rig
    QHY268m + CFW3M
    TS2600MP (Touptek IMX571) + ZWO EFW
    Astronomik DeepSky RGB

    Astronomik Luminanz L-2

    Astronomik Ha MaxFR
    Pegasus NYX-101

    Grüße
    Carsten