Frage: Hauptspiegel, ungewöhnlich

  • Moin Freunde,


    ich habe da schon seit einiger Zeit einen, wohl komischen, Gedanken. Wenn man von vorne in den Tubus eines Newton hineinschaut, sieht man ja im Hauptspiegel sein vergrößertes Spiegelbild. Wenn man in einen sog. "Rasierspiegel" reinschaut, ist es ähnlich. Das sind diese runden Dinger, welche ja sowohl für uns Kerls zum Rasieren, als auch für unsere besseren Hälften zum Schminken angedacht sind (ich hoffe, die Kolleginnen finden das nicht uncharmant). Jetzt eigendlich meine Frage: die Dinger sind zwar nicht sonderlich groß, aber könnte man die nicht evtl. als Hauptspiegel verwenden für 'nen kleinen Newton?
    Vielleicht 'ne blöde Idee, aber ein Versuch....? Kurt und Wolfgang wissen da sicher mehr.



    Gruß, Kalle.

  • Hallo Kalle,


    äh,wie soll ich es dir schonend beibringen<img src=icon_smile_shy.gif border=0 align=middle>?Die optische Qualität des Rasierspiegels ist so schlecht,das man sich schon beim rasieren schneidet<img src=icon_smile_angry.gif border=0 align=middle>!
    Mal im Ernst,wenn du dich vor so einem Spiegel mal etwas zur Seite und zurück bewegst kannst du sehen,wie sich dein Gesicht deutlich verzerrt,ich fürchte selbst als Sucher wäre so ein Teilkaum ausreichend.Aber man kann es ja mal ausprobieren.


    Wenn es so klar bleibt geh ich gleich beobachten<img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    CS,Karsten

  • Doch ! Probier das mal !
    Wir haben auch n paar hier rumfliegen , und ich gleube als suicher kann man sie immernochverwenden ! (Bei den meisten ist man verzerrt , aber ich hab auch nen richtig guten gefunden !


    --==(Euer Krucky)==--

  • Hi Kalle,
    den Spiegel kanst Du Deiner Frau ruhig lassen!
    1. Die Qualität ist schlecht
    2. Der Spiegel ist einfaches Glas das "Heiß" geformt wurde
    3. Der Spiegel ist von "Hinten" verspiegelt
    4. Die Brennweite ist ca. 5cm! (versuche mal einen Newton daraus zu bauen)


    Beste Grüße
    Bernd


    PS: Krucky Du hast ja einiges "Rumfliegen", sogar einen suicher!!

  • Moin, moin,


    ich sagte ja: war 'ne verrückte Idee. Ich habe so ein Teil nicht, daher kam mir der Gedanke. War wohl völlig daneben. Sorry. Aber welche Blüten treibt dieses Mistwetter... Peinlich.



    Gruß, Kalle.









    Bearbeitet von: Kalle am: 06/08/2002 23:43:48

  • Hallo Alle,


    Ich bin Annet und seit kurtzem Zeit Mitglied euer Forum.
    Weil ich besser Deutsch lese wie schreiben kann, lese ich ab und zu stil mit.
    Nach meine meinung ein nettes Forum, sehr hilfreich und mit Humor.


    Und Kalle,


    Ich finde deine bemerkung sehr charmant.
    Wenn diese Astrofrau eine Make-up Spiegel hatte, halb so gut wie den Spiegel meiner Teleskoop..........
    <img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_shock.gif" border=0> Ai.........was man dann seht.......
    Habe auch mahl vorne in den Tubus meiner Newton hingeschaut. War kein gute idee.


    So früh im Morgen bin ich fröh mit meine Make-up Spiegel und Nachts mit meine Newton..........Möchte es nicht gerne umtauschen.<img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile.gif" border=0>


    Grüss und Klare Nächte!
    Annet





    Annet

  • Hallo Kalle,
    <BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>Zitat:<hr height=1 noshade id=quote>Mal im Ernst,wenn du dich vor so einem Spiegel mal etwas zur Seite und zurück bewegst kannst du sehen,wie sich dein Gesicht deutlich verzerrt, <hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>
    Dieses Argument von Karsten hat mich auf die Idee gebracht, mit so etwas eine adaptive Optik zu machen.<img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>
    Ernsthaft, die Idee mit dem Rasierspiegel hatte ich auch mal vor ca 50 Jahren. danach folgte mein allererster Versuch mit einem 6 zöller aus 8 mm dickem Glas. Das ging völlig daneben. Je nach Größe und Aufwand für die Lagerung sind Dicken von 15% des Spiegeldurchmessers bis herab zu 8% üblich.
    Gruß Kurt

  • Hallo,


    wenn das Ergebnis nicht so katastrophal ausfallen würde, könnte
    man ja auch mal einen Rasierspiegel vermessen, mach ich vielleicht,
    damit klar ist, wie wenig der taugt. Im übrigen dürfte das ein
    Kugelspiegel sein, und keine Parabel. In Weiterung könnte man
    dann auch den Scheinwerferspiegel eines Autos nehmen und hätte
    dann so etwas ähnliches wie ein Röntgen-Telesop, das noch ganz
    andere Parabel-Formen hat. Übrigens wäre der Rasierspiegel auf
    der falschen Seite verspiegelt, also könnte man von einem
    Mangin-Spiegel reden . . .


    Kurts Idee von der aktiven Optik wäre was für Feinmechaniker,
    nur in dem Genauigkeits-Bereich würde Glas wahrscheinlich brechen.


    Herzliche Grüße


    Wolfgang Rohr






    <img src="http://home.t-online.de/home/wolfgang.rohr/farb-ig2.JPG" border=0>
    http://rohr.aiax.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!