Antriebstraining

  • Hallo allerseits!


    Kann mir jemand sagen ob es normal ist, daß die horizontale bzw. vertikale Verstellung beim Training immer gleich sind?


    Habe heute dreimal trainiert, und jedesmal verstellte das Teleskop sich gleich stark.


    Ausserdem habe ich bemerkt, daß, wenn ich z.B. das Objekt nach rechts rausfahren lasse, sich der Motor erst später bewegt, als das Geraeusch losgeht.


    Stimmt da irgendwas nicht?


    Habe uebrigens das Meade ETX 70 AT.


    Liebe Grüße und CS


    Silke :)

  • Hi Silke,


    ich besitze so ein Gerät nicht, zum ersten Punkt kann ich Dir nichts beisteuern. Das zweite liegt jedoch an dem Getriebe, das ist Spiel. wenn der Motor andersherum laufen muss, so dauert es eine kurze Zeit bis die Schnecke wieder fässt. Es gibt Teleskopsteuerungen die das eleminieren in dem die Geschwindigkeit kurz erhöht wir. Meistens haben solche ausgereiften Steuerungen auch noch das sogenannte PEC (Periodic Error Control) damit wird die Nachführgenauigkeit erhöht. Das PEC gleicht den wiederkehrenden Schneckenfehler aus.


    Hoffe ich konnte Dir helfen,
    Gruß Deepsky

  • Hallo und herzlich willkommen Silke :)


    Am besten Du erklärst das mit der Verstellung mal einem 'Nicht-ETXler' -darunter kann ich mir nämlich nicht so viel vorstellen.


    Zu dem zweiten Punkt:
    Das ist - wie deepsky schon richtig bemerkt hat - das Getriebespiel und völlig normal, andernfalls würde das Getriebe klemmen und wäre im Nu verschlissen. Auch eine Steuerung mit sogenanntem elektronischen Getriebespielausgleich ändert daran nichts - nur, daß der Leerlauf schneller überbrückt wird. Der Motor läuft in jedem Falle sofort los, nur das Teleskop bewegt sich erst etwas verzögert.


    Gruß und Clear Skies -


    - - - -
    Ullrich
    Wenn Einstein albert, krümmt sich der Raum vor Lachen

  • Hallo Ullrich!


    ich werde mein bestes geben, es Dir zu erklären <img src=icon_smile.gif border=0 align=middle>


    Also, in der Betriebsanleitung heisst es, man soll ein terrestrisches Objekt genau zentrieren, und mit Enter bestaetigen. Dann faehrt das Teleskop z.B. nach recht und wieder nach links zurück. Anschliessend ist das Objekt nach rechts verschoben, und man soll die "Rechts"-Taste druecken, bis das Objekt wieder zentriert ist. Das ganze habe ich vertikal und horizonzal dreimal gemacht, ohne jedoch eine Verbesserung zu beobachten. IMHO muesste doch eine Verbesserung zu sehen sein, aber jedesmal faehrt es wieder gleich extrem aus dem Bild raus.


    Nun alle Klarheiten beseitigt?


    Liebe Grüße


    Silke

  • Das macht die Sache erheblich klarer: diese Vorgehensweise soll dazu dienen, das Getriebespiel zu messen und herauszurechnen. Offenbar funktioniert das aber nicht richtig. Oder eine erforderliche Voreinstellung ist nicht gemacht worden. Da kann ich Dir leider im Moment nicht weiter helfen, aber vielleicht kannst Du nach dem nächsten Stammtisch (am 20.7.) nach Reinsehlen kommen, wenn der Himmel klar ist. Dann könnten wir uns der Sache mal annehmen und schauen was da falsch ist.
    Alternativ müßte ich sehen, ob ich mir das bei Dir mal anschauen kann.


    Gruß -


    - - - -
    Ullrich
    Wenn Einstein albert, krümmt sich der Raum vor Lachen

  • Hallo Ullrich!


    Ich bin auf jeden Fall in Reinsehlen, wohne ja fast um die Ecke (Winsen/Luhe). Waere klasse, wenn wir uns das mal zusammen angucken koennen (jetzt hoffe ich nur noch auf den Himmel).


    Liebe Grüße


    Silke


    PS: Ich melde mich vorher nochmal, damit wir uns dann in der tiefsten Heide auch wiederfinden <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>

  • Hey Ullrich, ich nochmal!


    Hab da eben was voellig verwechselt, dachte Du redest vom IHT.
    Das mit dem 20. sollte aber auch kein Problem sein. Wann soll denn das ganze anfangen? Kann man sich da vielleicht irgendwo treffen (AB-Abfahrt oder so)? Weiß naemlich nicht so genau, wie ich da hinkomme.


    Liebe Grüße
    Silke

  • Tach Silke,


    alle Infos zum nächsten Treffen am 20. findest Du hier.


    Bei gutem Wetter fahren wir nach etwas Astroplausch und gemeinsamen Essen gegen 20 - 21:00 in die finsteren Ebenen von Reinsehlen ...


    Sternfreundliche Gruesse


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

  • Hallo Silke !!


    das mit dem Training ist völlig normal !
    Dieses Training ist " nur " um dem Autostar eine Berechnung zugeben
    über die Abweichung beim Anfahren der Objekte. Hatte am Anfang das
    selbe Problem mit dem LX 90. Er hatte auch immer diese Abweichung.
    und beim Anfahren der Objekte hatte ich dann die Objekte genau in der Mitte. Danach habe ich mir die Amerikanische Bedienungsanleitung einmal durchgelesen, und siehe da dort steht es auch so drin.


    Gruß
    gerhard


    Gerhard

  • Hallo Matthias!


    Hmm, in Deinem Link steht ja wunderbar beschrieben, wie ich Euch im Schweinske finde, aber kein Wort von Reinsehlen.
    Vorher noch nach Hamburg schaff ich leider nicht, muesste also direkt zum Spechtelplatz kommen.
    Gibts da ne Wegbeschreibung?


    Liebe Grüße


    Silke

  • Moin Silke ...


    ... also in Reinsehlen findest Du uns genau hier:
    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/reinsehlen01.jpg" border=0>


    Eine gute Anfahrtskarte gibts auf Helge Schlinzigs Homepage =&gt; HIER


    Da unsere Ankunft wetterabhängig ist, wäre es gut, kurz vorher per Handy/ SMS Kontakt aufzunehmen - die Nummern sollten dann aber besser per Mail ausgetauscht werden <img src="http://www.astrotreff.de/images/icon_Smile_big.gif" border=0>


    Sternfreundlichst


    --
    Matthias, Besitzer von DICKMOPS


    <img src="http://www.sternkieker.de/rkn/images/CassLogo01.jpg" border=0>

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!