Fertige EQ-Plattform !

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Leute,


    nachdem in mehreren Threads die Fragen nach Bildern meiner EQ-Plattform aufgetaucht sind, hatte ich heute einmal die Zeit diese zu machen.


    <u>Übersichtsbild:</u>


    Die Steuerbox hat einen Ein/Aus- Schalter und einen 500 Ohm Poti zur Geschwindigkeitsregulierung. Die Rockerbox setze ich ohne den unteren Drehteller auf die Plattform und befestige sie mit der gleichen M10 Schraube die ich auch bei der Rockerbox verwende.



    <u>Südlager</u>


    Das Südlager aus Aluminium hat mit ein Freund gefertigt, man kann es aber genauso gut aus Holz herstellen.



    <u>Antriebseinheit</u>


    Motor RB 35 von Conrad, den Akku habe ich von einem alten Akkuschrauber. Wie man sieht funktioniert der Antrieb über eine Zahnstange. Mit den Schrauben links und rechts kann man die Plattform in die Waage bringen, beim Südlager ist auch noch eine Dritte Schraube.



    <u>Gekoppelt</u>
    [?]


    Schneckenuntersetzung und gekoppelter Antrieb.



    <u>Entkoppelt</u>


    Hier ist der Antrieb entkoppelt, jetzt kann man die Plattform ganz leicht zurückschwenken. Mein 12" Dobson wiegt inkl. der Rockerbox ca. 30 kg, selbst mit 50 kg kann man die Plattform leicht zurückschwenken. Zum entkoppeln schiebt man einfach die Welle mit den beiden Zahnrädern nach oben. Nicht sichtbar ist hier das untere Lager der Welle.



    Zur Nachführungsgenauigkeit der Plattform kann ich folgendes sagen:
    Ich habe damit Aufnahmen mit der Webcam bei einer effektiven Brennweite von knapp 8 Metern problemlos nachgeführt. Ich glaube das man damit auch fast die doppelte Brennweite nachführen kann, wobei dann Jupiter und Saturn schon fast nicht mehr auf den Bildschirm passen. Bei so einer großen Brennweite ist aber das finden des Objektes mit der Webcam wesentlich schwieriger als das Nachführen.


    Fragen, Kommentare und Meinungen sind gerne erwünscht.


    Gruß
    Christof

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: cgurdan</i>
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo,


    meinen Respekt: Das hast Du toll gemacht!
    Ist handwerklich schön gelöst.
    Insbesondere die rotring-Dose gefällt mir.[:D]


    Viele Grüße
    Thomas

  • hi,


    sehr schön - zeugt echt von handwerklichem (+ elektrotechnischem) können + geschick!
    wie lange kannst du denn damit nachführen, bis die zahnräder an der Plattform "durchgelaufen" sind?


    fg
    -hannes

  • Hallo Hannes,


    mit der Plattform kann ich ca.55 Minuten nachführen, erst dann muß ich zurückschwenken und natürlich das Objekt wieder einstellen


    Gruß
    Christof

  • Hi "Profi-Bastler-Christof",


    wirklich super gelöst und vor allem mit welch einfachen Mitteln Du diese klasse Ergebnisse erreicht hast. Nochmals Danke für die Bilder der Plattform.
    Jetzt noch ganz was anderes welche Web-Cam mit welcher Auflösung nimmst Du eigentlich?


    im Augenblick sonnige Grüße (hoffe das hält die Nacht durch!?)


    Angel

  • Hallo Christof,


    sehr beeindruckendes Bauwerk! Technisch raffiniert gemacht finde ich.
    Was ist mit den Zähnen die da fehlen auf der rechten Seite?

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Was ist mit den Zähnen die da fehlen auf der rechten Seite?
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Das dürfte die "automatische" mechanische Endabschaltung sein, damitnichts beschädigt wird. :-)

  • Hallo Leute,


    freut mich das euch meine Plattform gefällt.


    (==&gt;)Angel,
    Philips ToUCam Pro, Auflösung 640 x 480 Pixel.


    (==&gt;)Joker600,
    wie "gunnar" schon geschrieben hat habe ich da die Zähne entfernt, damit das Zahnrad ab da leer durchläuft und nichts beschädigt werden kann.


    Gruß
    Christof

  • Hi Christof,


    als auch Plattformbauer Glückwunsch zum Erfolg.
    Insbesondere die schöne Farbe gefällt, meine hat auch so ein hübsches blau ;-)


    Hast Dich also dann doch entschlossen, nachdem die Zweifel zur Ausrichtung beseitigt waren (ich erinnere mich da noch an ein paar Fragen diesbezüglich von Dir ;-) )
    Ist doch gar nicht schwer und dann kann man prima nachführen wie Du ja beschreibst.


    Wie gesagt, Glückwunsch zum erfolgreichen Projektabschluss.


    Grüße


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Hast Dich also dann doch entschlossen, nachdem die Zweifel zur Ausrichtung beseitigt waren.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Zweifel hatte ich auch damals nie, ich war schon fest entschlossen mir eine EQ-Plattform zu bauen, mich Interessierte nur wie man die Plattform ausrichtet.
    Machst Du mit Deiner Plattform auch Bilder, kannst Du mal einige Ergebnisse posten ?


    Gruß
    Christof

  • Hallo Christof,


    ja, ich habe bisher einmal mit einer Digicam (nicht Spiegelreflex) probiert etwas einzufangen.
    Das Ergebnis ist zwar nicht ein Profibild aber immerhin für mal eben aufgestellt...[8)]


    schaust Du hier:


    http://www.astrotreff.de/topic…CHIVE=true&TOPIC_ID=28778


    Wie gesagt, die Plattform war nur mäßig ausgerichtet und mir fehlt noch die Übung. Wenn man genauer ausrichtet und ggf. noch die Nachführung mit Leitrohr prüft....


    Ich werde wenn´s wieder wärmer ist weiter experimentieren, bei diesen Temperaturen machen die Akkus von der Cam zu schnell schlapp...[xx(]


    Planeten mittels Video habe ich auch versucht. Das im Blick behalten ist mittels Plattform natürlich ein Genuss will sagen jetzt kein Problem mehr. Ergebnisse gibt´s hier aber keine, weil ich noch nicht den Abbildungsmasstab richtig hinbekomme. Meine Planeten sind noch zu klein [:(] aber auch hier versuche ich weiteres (Webcam habe ich nicht, zunächst versuche ich mit dem vorhandenen Material klarzukommen).
    Jedenfalls kann man jetzt bequem die Planeten beobachten und filmen. Minutenlanges Einstellen der Cam ist jetzt kein Problem mehr, weil der Planet eben nicht mehr aus dem Bildfeld flitzt[:D].



    Grüße


    Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!